Fragen zur IL-62 der Interflug !

Diskutiere Fragen zur IL-62 der Interflug ! im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Hallo liebe Kollegen ! Ich richte heute mal ein paar Fragen in die allgemeine Runde, wobei mir natürlich als "General-Beantworter" dieser Fragen...
akatombo

akatombo

Fluglehrer
Dabei seit
22.03.2010
Beiträge
223
Zustimmungen
136
Ort
Bergfelde
Hallo liebe Kollegen !

Ich richte heute mal ein paar Fragen in die allgemeine Runde, wobei mir natürlich als "General-Beantworter" dieser Fragen der ungekrönte - oder wohl doch schon gekrönte - König dieses Forums (ohne Euch Andere in irgendeiner Weise abwerten zu wollen) vorschwebt : Meister Flugi !

Es geht um die IL-62 im Allgemeinen und Besonderen ! Gerade wieder einmal habe ich alle Folgen der - damals in unserer verblichenen DDR hochbeliebten - TV-Serie "Treffpunkt Flughafen" inhaliert und an der dort agierenden IL-62 regelrecht Feuer gefangen :rolleyes1:

Meister Flugi hat zwar hier modellbaumäßig bereits derart grandios vorgelegt, so daß ein erneuter Bau eines anderen Normal-Sterblichen bereits an Blasphemie grenzen würde - trotzdem möchte ich ihn angehen, den Bau der IL-62 von Zvevda. Wer Meister Flugi´s Meisterwerk noch nicht kennt, der möge hier einmal nachschauen : Ilyushin IL-62M, Zvezda 1:144 von Bernhard Pethe

Morgen oder Übermorgen wird nun der Bausatz nebst Ätzteilen, Klebemasken und Interflug-Decals bei mir eintreffen und da ich diese Woche dienstfrei habe, soll der Bau denn auch gleich beginnen. Wie aber ein Jeder von Euch weiß : Kein Baubeginn ohne vorherige gründliche Recherche ! Und obwohl ich damals - zu DDR-Zeiten - mit der IL-62M mal nach Japan geflogen bin, kann ich mich an gewisse Einzelheiten nicht mehr erinnern.

Mein Fragenkatalog beginnt daher zunächst mit einer Aufzählung :

Farbschema der IL-62 der Interflug : Rumpfoberseite Weiß / Rumpfunterseite Grau / Höhenleitwerk Grau / Tragflächenober - und unterseite Grau / Tragflächenvorderkanten + Höhenleitwerksvorderkanten Aluminium / Triebwerkseinlaß + Triebwerksauslaß Aluminium / Flächenspitzen jeweils Rot

Soweit richtig ?

Jetzt die Fragen :

1.) Welches Grau nehme ich da am Besten ? Farbnummer / Hersteller ?
2.) Welche Farbe hatte die Nabe an den Verdichterschaufeln der Triebwerke ?
3.) Welche Farbe hatten die Triebwerke im Innenbereich - damit meine ich den sichtbaren Bereich bis zur Position
der Verdichterschaufeln ?
4.) Welche Farbe hatten die Fahrwerksschächte (Bug- Haupt- und Stützräder) ?
5.) Welche Farbe hatten die Fahrwerksbeine ?
6.) Welche Farbe hatten die Naben der Räder ?

Ich hoffe jetzt, mit der Vielzahl der gestellten Fragen nicht zu unverschämt geworden zu sein . . .

Gleichwohl würde ich mich über die Beantwortung Derselben in Gänze natürlich sehr freuen und verbleibe mit bestem Dank im Voraus sowie ebensolchen Grüßen,

Andreas alias akatombo :hello:
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
21.649
Zustimmungen
34.683
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Hallo Andreas,
und, der Bausatz schon da?

Ich glaube, ich kann Dir nicht wirklich helfen. Ein anderer will es womöglich auch nicht.
Ich habe mir damals nicht aufgeschrieben, welche Farben ich benutzt habe, zumal die meisten Farben alle gemischt und Testlackierungen gemacht wurden. Ich weiß aber, das ich viele Stunden im www Vorbildrecherche gemacht habe und den Dingen recht nahe gekommen bin. Der Erfolg mit diesem Modell gibt mir Recht.

Von daher steht jedem dieser Weg offen und jeder kann seine Il-62 bauen, wir er das möchte.
Die Flugzeuge und deren Details sind nicht alle gleich und jeder sieht Farben anders.
Von daher mein hier irgendwo gemachten Statement, Farben sind nur Schall und Rauch. Dazu stehe ich nach wie vor. Natürlich gibt es diejenigen, die versuchen eine „Wissenschaft“ aus der Farbgebung eines Modells zu machen, und dann doch nicht den richtigen Farbton treffen.

Aber, deine Bauanleitung gibt schon einiges an Farbangaben her. Da kann man sich gut orientieren, auch wenn es russische Maschinen sind. Dann der Decalbogen, da steht auch was zu den Farben drin. Also alles sehr esy und man muß nicht gleich immer die großen Helfer zitieren.

Hier gibt es übrigens ein Baubericht, wo aber Angaben zu Farben bewußt dünn gesät sind.

Wenn ich die Zeit habe, könnte ich nachträglich noch einmal mit einer HUMBROL Farbkarte an meinem Modell herum rennen.
Trotzdem, bau das Modell, es geht gut zusammen und macht echt Spaß.

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
akatombo

akatombo

Fluglehrer
Dabei seit
22.03.2010
Beiträge
223
Zustimmungen
136
Ort
Bergfelde
Hallo Flugi !

Das ist nett, daß Du mir antwortest - danke !
Deinen Super-Baubericht habe ich eben durchgesehen : Respekt, Respekt, Respekt ! Besser kann man diese Maschine nicht bauen !

Bezüglich Farbangaben : Ich habe verstanden - und werde selbst mein Glück versuchen !

Selbst damals im rollenden Interflug-Betrieb war das Grau der einen Maschine nicht kongruent dem Grau der anderen Maschine - das habe ich noch in deutlicher Erinnerung, weil ich damals relativ viel geflogen bin. Auch gab es mächtig verschmutzte und abgewetterte Maschinen, die neben blitzblank polierten anderen Maschinen standen. Es gibt ja beim fliegenden - wie auch beim rollenden - Gerät immer gleich mehrere Farb-Aggregat-Zustände : Auslieferungszustand ; Erhaltungszustand ; Nutzungsgrad ; jeweilige Umweltbedingungen etc.

Werde übermorgen mal zu "Lady Agnes" nach Stölln fahren und fotografieren. Hatte mich heute per Mail dort erkundigt, ob die Maschine dort immer wieder in Originalfarbtönen aufgefrischt wurde oder nicht. Eine nette Dame bestätigte mir dann schriftlich die Originalität. Da aber Frauen generell ALLES zuzutrauen ist, werde ich mich also selbst davon überzeugen, ob oder ob nicht. Auf alle Fälle kann ich wohl sicher noch ein paar Details fotografisch erhaschen, die mir beim Bau dann sicherlich helfen werden.

Übrigens : Nein, der Bausatz kam heute noch nicht, er wird dann wohl morgen kommen. Allerdings trudelten die BOA-Decals bereits heute ein . . .

Nun denn, nochmals herzlichen Dank für Deine Einlassung - und mit der Farbtabelle mußt Du nicht um Dein Modell herumrennen, ich könnte es nicht verantworten, wenn meinetwegen dabei noch etwas am Modell kaputt geht . . .

Was ich zum Schluß dann aber trotzdem noch sagen möchte : Die Einbindung Deiner Modelle in die - ebenfalls grandiosen - Dioramen, gepaart mit Deiner - regelrecht künstlerisch-dramaturgisch gesteuerten - Fotografierkunst macht so richtig Appetit auf´s Bauen und ist ein trefflicher Motivator, wenn man mal keine Lust hat !

In diesem Sinne : "Weiter so auf dem bewährten Kurs des VIII. Parteitags !" :thumbsup:

Herzlich und mit besten Grüßen, Andreas
 
akatombo

akatombo

Fluglehrer
Dabei seit
22.03.2010
Beiträge
223
Zustimmungen
136
Ort
Bergfelde
Hallo Flugi !

Ich bin´s nochmal :hello:

Der Bausatz kam heute wieder nicht :evil: = Это саботаж !

Somit bleibt mir dann notgedrungen noch Zeit für die Recherche. Und da bin ich auf eine Sache gestoßen, die mich nachdenklich macht ! Es geht um die Farbe im sichtbaren Triebwerks-Innenbereich (bis zu den Verdichterschaufeln). Du hast selbigen Raum mit Weiß gestaltet, jedoch habe ich soben auf einer Seite mit Interflug-Postkarten jenes Foto entdeckt, welches ganz klar metallfarbene Innenseiten aufweist :
http://www.if-interflug.de/Deutsch/Flotte/PK/il62_0703.jpg
Wat nu ? - würde der Berliner sagen . . .

Farbmäßig werde ich mich dann für die IL-62 auf der Humbrol-Enamel-Schiene bewegen wollen, die Acryl-Farben sind mir dafür nun doch zu unberechenbar - oder sagen wir mal lieber "zu speziell", um jetzt die Acryl-Community hier im Forum nicht gegen mich aufzubringen.

Würdest Du mir beipflichten, dem reinen Humbrol-Weiß ein paar Tropfen Creme-Farbe (Humbrol 103) hinzuzufügen ? Denn so ein ganz extrem gleißendes Weiß war´s ja wohl nicht, was die Interflug benutzt hat, oder ?
Auch deucht es mich in der Erinnerung, daß insgesamt der Glanzgrad der Interflug-Lackierungen eher bei "Seidenmatt" denn bei "Glänzend" lag. Siehst Du das auch so ?

Das wäre es erst einmal wieder für heute, werde gleich noch einmal die Frage nach wirklich guten und empfehlenswerten Decal-Behandlungsmitteln stellen - in der Rubrik "Tips & Tricks". Meine noch Vorrätigen sind "Asbach uralt" - und ich möchte dann zum Schluß keine chemische Katastrophe mit den Decals erleben . . .

Noch ein schönen Tag in die Runde sowie herzliche Grüße von Andreas
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
21.649
Zustimmungen
34.683
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Hallo Flugi !
... Du hast selbigen Raum mit Weiß gestaltet, jedoch habe ich soben auf einer Seite mit Interflug-Postkarten jenes Foto entdeckt, welches ganz klar metallfarbene Innenseiten aufweist :
http://www.if-interflug.de/Deutsch/Flotte/PK/il62_0703.jpg
Wat nu ? - würde der Berliner sagen . . .
Ja, das glaube ich Dir gerne. Ich habe damit kein Problem. Mach es bitte so. Es gab die Einläufe auch in Weiß. Es sollte farblich aber schon ein Unterschied zwischen Innen und dem verchromten Stirnring geben.
Genau so wirst Du auch grüne, graue und beige farbige Radfelgen finden.
Für die weiße Oberseite habe ich reines Weiß von Revell genommen. Selbstverständlich Seidenmatt.
 
akatombo

akatombo

Fluglehrer
Dabei seit
22.03.2010
Beiträge
223
Zustimmungen
136
Ort
Bergfelde
Alles klar, lieber Flugi ! Danke !

Es gilt also auch hier, es gab nichts, was es nicht gab - bei unseren damaligen Freunden . . .

Herzliche Grüße, Andreas

PS : Du hast natürlich Recht, denn bei einer Filmsequenz aus "Treffpunkt Flughafen", wo Günther Schubert (in seiner Rolle als Bordingenieur) die Abdeckungen für die Triebwerkseinlasse befestigt, sieht man die Farbe Grau - als Triebwerks-Innenfarbe !
 
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
2.895
Zustimmungen
1.180
Ort
Bayern Nähe ETSI
hier ging wohl was schief..
mein Text soll zu den TW Einlässen was sagen

ich lehn mich mal aus´m Fenster, aus der Erinnerung gesagt .......silbergrau passt besser, Farbe dort ? warum ?
Radfelgen hatten das übliche SU-Grün
FW-Schächte haben mich als Triebwerker nicht interessiert.

Und noch was: IF Maschinen glänzten nicht, das gab die sch...... Farbe gar nicht her, nur die L-410, die hatte wirklichen Glanzlack

PS irgendwo hier hab ich mal Bilder der Leipziger IL-62 gepostet, vieleicht sieht man da was
 
akatombo

akatombo

Fluglehrer
Dabei seit
22.03.2010
Beiträge
223
Zustimmungen
136
Ort
Bergfelde
Hab´ herzlichen Dank, atlantic !

In der Tat stellt sich die Frage, warum Triebwerkseinlässe innen lackiert sein sollten. Aber : Damals im Sozialismus gab es viele Dinge, die man heutzutage als für unmöglich erachten würde - die es aber trotzdem gab :wink2:

Wichtig ist Dein Hinweis auf die (eher) nicht glänzende Aussen-Farbe, weswegen ich wohl ein Seidenmatt anstreben werde.

Also nochmals herzlichen Dank für die Einlassung sowie beste Wünsche für ein schönes WE !

Gruß, Andreas alias akatombo
 
reaperone

reaperone

Testpilot
Dabei seit
11.04.2008
Beiträge
512
Zustimmungen
848
Ort
Halle
Hallo Andreas,

ich grätsche hier mal dazwischen, weil mich das Thema auch sehr interessiert. In meinem Fundus habe ich zwei IL-62 M Bausätze. Den hochgelobten von Zwezda und einen von ICM, praktischerweise mit Interflug Decals.

ICM gibt folgende Farben von Model Master an, leider sind die ja nicht mehr so einfach zu bekommen:

zu 1. Das Grau ist Russian Fulcrum Gray, Nr. 2133. Das habe ich zufällig. Es ist sehr hell und nicht so blaugrau wie das, was Flugi benuzt hat.
zu 2. Die Nabe an den Verdichterschaufeln wird mit Radome Tan, Nr.1709 angegeben
zu 3. Steel, Nr. 1780
zu 4., 5. und 6. jeweils nochmal Russian Fulcrum Gray

Es gibt ja viel Bildmaterial und ich finde, es ist so, wie Flugi es im Post #2 geschrieben hat. Jede Maschine sieht anders aus. Mach es doch so,wie es dir gefällt.

Gibt es hier einen Baubericht ??

Viel Spaß und Grüße von Klaus
 
akatombo

akatombo

Fluglehrer
Dabei seit
22.03.2010
Beiträge
223
Zustimmungen
136
Ort
Bergfelde
Hallo Klaus !

Danke für Deine Einlassung - habe sie erst eben entdeckt . . .

Gute Tips für die Farben - danke ! Ich wollte ja usprünglich schon längst mit dem Bau begonnen haben, jedoch ließ mich der "Modellbauhändler meines Vertrauens" im Stich und der Bausatz wollte und wollte nicht bei mir eintreffen. Da habe ich also etwas Anderes anfangen müssen und bin nun erst einmal mit dem Bau eines T-54 von Miniart über die Maßen beschäftigt - auch weil Miniart hier eine Teilevielfalt offeriert, die ihresgleichen sucht.

Ergo wird die Il-62 noch warten müssen . . .

Nochmals herzlichen Dank für die Mühe Deiner Einlassung und noch einen schönen Restsonntag !

Gruß, Andreas
 
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
2.895
Zustimmungen
1.180
Ort
Bayern Nähe ETSI
Und jungs dran denken,:07: wenn eine Il-62 am Boden stand, dann war das Heck-Stützrad zu 99% komplett ausgefahren.

Die war nähmlich nur mit vollen Tanks nicht mehr Hecklastig.
 
akatombo

akatombo

Fluglehrer
Dabei seit
22.03.2010
Beiträge
223
Zustimmungen
136
Ort
Bergfelde
Hallo Günter !

Sehr schön gebaut, Deine Il-62 ! Respekt !

Da kann man mal wieder sehen : Es war eben doch nicht alles schlecht, in unserer verblichenen DDR !

Auch auf die Gefahr hin, daß mich jetzt Einige in der Luft zerreissen wollen : Angesichts des Irrsinnes - der in diesem Deutschland unserer Tage herrscht - wünsche ich mir in so mancher Stunde jenes, nun ferne Land zurück, in dem ich aufgewachsen bin, in dem ich eine behütete Kindheit und Jugend hatte, in der ich eine gute Bildung genoß, meine erste Liebe entdeckte und in der ich nicht von Kriminalität aller Arten bedroht war. Gewiß, die Welt war klein, man hat viel Lebenszeit in "Sozialistischen Wartekollektiven" (Schlangen) verbringen müssen, wartete auf ein neues Auto oft über 10 Jahre und modellbaumäßig gab es nicht viel. Trotzdem hat man sich damals über das Wenige gefreut und hat es wertgeschätzt.

Heute kann man in alle Welt reisen - obwohl man das eigentlich ja nicht mehr braucht, da ja alle Welt mittlerweile bei uns ist - man bekommt ein neues Auto sofort (wenn man die Kohle hat) und im Supermarkt sind Warteschlangen nahezu unbekannt. Man hat die Qual der Wahl unter Tausenden von Bausätzen und bei nicht Wenigen unter uns stapeln sich die Kits bis unter die Decke, wo sich vor 30 Jahren noch drei "KP"- und zwei "Plasticart"- Modelle einsam und verlassen fühlen mußten.

Aber hat uns dieser mörderische Überfluß glücklicher gemacht ? Ist mit dem Massen-Konsum nicht jenes zarte und doch so mächtige Pflänzchen des "Sich-über-Kleinigkeiten-Freuen-Könnens" der damaligen Zeit verdorrt ? Und wo sind sie hin, die zwischenmenschlichen Beziehungen von damals, die intensiven Freundschaften, die Hilfsbereitschaft untereinander ?

Ich sehe an dem tollen Projekt hier im FF - nämlich dem Bau ganz alter Kits, den Kits unserer Kinder- und Jugendtage - ganz klar Eines :

Wir Älteren (aus der DDR) haben das Gefühl von damals, das Gefühl der unbändigen Freude, mit größter Mühe ein Modell ergattert und es mit ganzer Inbrunst und unter Aufbietung all´ unserer handwerklichen Fähigkeiten und dem Nichtvorhandensein von adäquatem Werkzeug (und vor allem Farben) gebaut zu haben, anscheinend noch nicht vergessen - es schlummert als stille Sehnsucht noch in uns. Und das ist ein gutes und ein edles Gefühl, sage ich Euch !

Denn es bedeutet immer noch Bescheidenheit und Ehrfurcht vor kleinen Dingen, inmitten eines ringsum tosenden Ozeans der Maßlosigkeit und der unersättlichen Gier nach mehr. Es bedeutet Zurücknahme der eigenen Ansprüche, wo doch die Ansprüche stets zu steigen haben, denn so will es dieses System, da es ja vorgibt, ohne ständiges "Wachstum", ohne ständig steigenden Konsum nicht existieren zu können.

Bevor ich jetzt aber vollends in´s Philosophische abdrifte - was gar nicht mein Fach ist - möchte ich lieber schließen und wünsche allen Kollegen hier im FF ein schönes Wochenende mit dem (zumindest für mich) schönsten Hobby der Welt !

Herzlich, Andreas alias akatombo
 
Günter1u

Günter1u

Space Cadet
Dabei seit
26.06.2005
Beiträge
1.158
Zustimmungen
1.746
Ort
Berlin - H'S'hausen
Hallo Andreas,
ich freue mich, dass Dir das Modell gefällt
So steht sie in Stölln :

Dieses Bild wurde von TripAdvisor zur Verfügung gestellt.

... und das schönste Hobby der Welt haben wir eh :applause1::smile1:
 
akatombo

akatombo

Fluglehrer
Dabei seit
22.03.2010
Beiträge
223
Zustimmungen
136
Ort
Bergfelde
Ja, ich erinnere mich - war ja vor ein paar Wochen in Stölln !

Nochmals Respekt, toll gebaut - und vor allem als Ausstellungsstück ideal geeignet, denn das (DDR)-Modell steht in einer DDR-Maschine !

"Weiter so auf dem bewährten Kurs des VIII. Parteitags !" :thumbsup:

. . . und herzliche Grüße von Andreas
 
MiGhty29

MiGhty29

Space Cadet
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
1.566
Zustimmungen
1.438
Ort
Berlin F`hain
Glückwunsch zum :TOP:Modell Günter!
Danke für Deinen "Gefühlsausbruch" Andreas...
Du sprichst mir aber sowas von aus der Seele!

Gruss Uwe
 
akatombo

akatombo

Fluglehrer
Dabei seit
22.03.2010
Beiträge
223
Zustimmungen
136
Ort
Bergfelde
Danke, Uwe !

Ja, um 1 Uhr des Nachts werde ich immer sehr emotional und auch sehr nachdenklich :wink2:

Gruß, Andreas
 
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
3.830
Zustimmungen
9.982
Ort
weit weit weg ;D
Ich liebe die IL-62 auch und es kratzt mich immernoch unheimlich, dass ich die bisher nie ordentlich hab ablichten können. Dieses Flugzeug hat annodazumal (lange noch vor der F-14) meine Begeisterung zur Luftfahrt geweckt. Heute muss man nach Russland oder Nordkorea, um mal noch eine in der Luft erleben zu können. Was eine Schande.

Nur ..... die gute alte Zeit hat mit der DDR herzlich wenig zu tun. Wenn man so einige alte Granden reden und jammern hört, waren auch im Westen die Zeiten früher "bescheidener, sicherer, netter, einfacher" und weiß der Geier was net noch alles. Dreht die Welt durch? Eindeutig JA! Das wär sie aber auch mit der DDR. Ich war zu Zeiten der Wende sowas um die 9-10 Jahre alt und was ich als Stöpsel schon an sozialistischem Trara und der einen oder anderen Repressalie erleben durfte, reicht für ein ganzes Leben. Ich wünsch mir die DDR oder auch nur ein ansatzweise so gelagertes System keinesfalls zurück. Da lob ich mir die heutigen Zeiten aber um Lääääääängen mehr. Das, was aus mir geworden ist und das was ich hab erleben dürfen, wäre mir in der DDR niemals so gegönnt worden. Der Herr bewahre uns nur davor, dass jemals solche Zustände wiederkehren. Aber das ist kein Politikforum und das hat nix mit der IL-62 zu tun, deshalb halt ich die Klappe. Heute darf jeder seine eigene Sicht auf die Dinge haben und die sogar noch öffentlich Kund tun, auch wenn es andere nervt. Und das ist auch gut so. Möchte wissen, was den Leuten passiert wäre, wenn sie wegen was auch immer den Honecker oder Mielke so öffentlich zerupft hätten wie es der Merkel heute ergeht. :rolleyes1:

Lang lebe noch der kleine verbliebene Rest an IL-62. Hoffentlich kommt irgendwann mal eine zu Besuch?! Man soll die Hoffnung nie aufgeben.
 
Thema:

Fragen zur IL-62 der Interflug !

Fragen zur IL-62 der Interflug ! - Ähnliche Themen

  • Fragen zur Verspannung bei 1/32er WK I - Modellen !

    Fragen zur Verspannung bei 1/32er WK I - Modellen !: Hallo werte Kollegenschar ! Auf "Modellboard" hatte ich auch schon angefragt und dort von Jemandem den Tip bekommen, auch hier meine Fragen zu...
  • Fragen zur A-10

    Fragen zur A-10: Hallo zusammen, ich möchte die A-10A, 81-0992, 81st FS bauen. Zeitraum 2001-2002. Ich habe dazu momentan 2 Fragen. Frage 1 ist eigentlich eine...
  • Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes

    Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes: Hallo zusammen, ich hätte da mal einige Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes, welches ja unter anderem in der F-104 eingebaut war, da ich...
  • Bilder der Zeitschrift LIFE in Bezug zur Schweizer Armee - Fragen und Antworten

    Bilder der Zeitschrift LIFE in Bezug zur Schweizer Armee - Fragen und Antworten: Seit ein paar Tagen ist ja das LIVE-Archiv online einsehbar (zumindest Teile davon). Durch den guten Namen des Magazins hatten die Fotografen auch...
  • Fragen zur Hornet (im Wesentlichen den B und D Versionen) der US Navy

    Fragen zur Hornet (im Wesentlichen den B und D Versionen) der US Navy: Hallo, ich beschäftige mich derzeit ein bisschen mit der Hornet im Dienste der US Navy. Dabei sind ein paar Fragen aufgetaucht, die mich brennend...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    il-62 engines

    ,

    Farbgebung IL 62 Interflug

    ,

    interflug Farben

    Oben