Gunze Grundierung und Airbush / Mr. Base White Verarbeitung

Diskutiere Gunze Grundierung und Airbush / Mr. Base White Verarbeitung im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo, ich wollte ein Flugzeug mit Mr.Base White grundieren. Habe zuerst mit Mr.Thinner (Isopropylalkohol) verdünnt und es dann pur probiert...

DerHorst

Sportflieger
Dabei seit
16.04.2007
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
Dachau
Hallo,
ich wollte ein Flugzeug mit Mr.Base White grundieren. Habe zuerst mit Mr.Thinner (Isopropylalkohol) verdünnt und es dann pur probiert. Immer das gleiche Ergebnis: Durch das sprühen mit der AIrbrush zieht die Farbe Fäden (wie Spinnenfäden) und die Airbrush verklebt. (Evolution 0,2 DÜse).
Wie verarbeitet ihr Mr.Base WHite, Mr.Surfacer, etc. bzw. mit was und in welchen Verhältnis verdünnt ihr?
 
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.971
Zustimmungen
650
Ort
Köln
Welchen Verdünne rvon Gunze haste denn genommen? Wenn du schreibst es sei Iso, dann schätze ich mal, dass du den Mr. Aqueous Thinner genommen hast. Oder hast du den Mr. Color Thinner genommen (blaue Flasche)?
 
Viking

Viking

Astronaut
Dabei seit
21.04.2001
Beiträge
3.344
Zustimmungen
1.202
Ort
Im Norden
Du brauchst Mr. Color Thinner, nicht Mr. Hobby Color Thinner. Letzterer ist für die wasserbasierenden Farben gedacht (mit der H Nummer im Farbcode).

So schaut z.B. die 110 ml Flasche aus.

Und so die Flasche für die Acrylfarben, welchen du wohl benutzt hast.
 

DerHorst

Sportflieger
Dabei seit
16.04.2007
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Ort
Dachau
Shame on me!

Oh ja, jetzt verstehe ich...
WIßt ihr zufällig, ob das dasselbe ist wie Terpentinersatz, das nehme ich immer für die Humborl, etc. Farben.
Welches Verhältnis ca. verdünnt ihr?
AUf alle Fälle schon ma vielen Dank für die schnellen Antworten!!!!!:?! :?!
 
Ptjtz

Ptjtz

Testpilot
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
783
Zustimmungen
367
Ort
Bützow / MV
Mr. Color Thinner hat nichts mit Terpentin zu tun.
Es riecht eher nach "Universalverdünnung" , greift aber im Gegensatz zu dieser Polystirol nicht an.
Du kannst aber z.B. Universalverdünner nehmen um Mr. Colors Reste aus der Airbrush zu entfernen.
 
muharrem

muharrem

Berufspilot
Dabei seit
24.03.2008
Beiträge
56
Zustimmungen
1
Ort
b-W-Lörrach
Ich habe ein ähnliches problem . wenn ich mit revell klarlack lackieren möchte kommen bei mir aus der spritzpistole dünne fädchen raus und diese fädchen hengen dann am modell fest was ziemlich:mad: ist .Könnte mir vielleicht jemand einen tipp geben um das zuverhindern. das wäre ziemlich nett.:)

Muharrem
 
Alex_G.

Alex_G.

Flieger-Ass
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
449
Zustimmungen
48
Ort
Hamburg
Ich habe ein ähnliches problem . wenn ich mit revell klarlack lackieren möchte kommen bei mir aus der spritzpistole dünne fädchen raus und diese fädchen hengen dann am modell fest was ziemlich:mad: ist .Könnte mir vielleicht jemand einen tipp geben um das zuverhindern. das wäre ziemlich nett.:)

Muharrem
Ich kann dir den besten Tipp geben: schmeiß den Revell-Klarlack weg
 
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.971
Zustimmungen
650
Ort
Köln
wegschmeißen muss man nicht immer direkt alles. Es reicht durchaus, wenn die ihn etwas anders verdünnst, sprich etwas mehr Verdünner hinzugibst, mit dem Druck der Airbrush runtergehst und etwas näher ans Modell gehst.
 
Alex_G.

Alex_G.

Flieger-Ass
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
449
Zustimmungen
48
Ort
Hamburg
Das Verdünnen ist nicht das Problem, die Verarbeirung auch nicht. Revell-Klarlack vergilbt nach 5 Jahren, habe ich bis vor Kurzem selber nicht geglaubt bzw. ignoriert, bis ich es in krasser Form an älteren Modellen von mir entdeckt habe
 

Hans Trauner

Space Cadet
Dabei seit
25.12.2001
Beiträge
1.926
Zustimmungen
370
Ort
Nuernberg
Ich hab auch vergilbte Modelle und welche bei denen der Klarlack nach Jahren noch gerissen ist. War Humbrol und Testors Klarlack. Die aktuellen Lacke sollten dies aber nicht mehr tun. Wer da eine höhere Sicherheit haben will, sollte auf Acryl umstellen.

H
 
Wolfgang Henrich

Wolfgang Henrich

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2002
Beiträge
1.971
Zustimmungen
650
Ort
Köln
ICh habe hier Modelle, die sind 10 Jahre und älter.....mit Revell Klarlack lackiert......da vergilbt nix......so unterschiedlich sind eben die Erfahrungen.
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.401
Zustimmungen
5.416
Ort
Private Idaho
Also...ich kann Probleme mit Revell-Klarlacken nicht bestätigen. Ich benutze diesen seit mehr als 15 Jahren, und auch die damals damit lackierten Modelle sind in keiner Weise vergilbt.

Die erwähnten Fäden ("Spinnenweben") können mal vorkommen, in dem Falle hilft das weitere Verdünnen und gut ist.

Ich halte Revell-Klarlacke für astrein :D :TOP:
 
muharrem

muharrem

Berufspilot
Dabei seit
24.03.2008
Beiträge
56
Zustimmungen
1
Ort
b-W-Lörrach
Danke für eure tipps ich habe es jetzt ausprobiert und es funkzuniert wirklich.
Nochmal danke an alle .:rolleyes:

mfg.Muharrem
 

Hawkeye 91

Berufspilot
Dabei seit
03.01.2008
Beiträge
74
Zustimmungen
0
Ort
Kassel
Um mich mal anzuschließen hier meine Frage:
Wenn ich Acrylfarben mit Klebeband maskieren will reißt die Farbe darunter immer ab, welcher Klarlack und welches Abdeckband nimmt man am besten das dass nicht mehr passiert.
Wenn die Frage zu lästig ist bitte bescheid sagen, aber es wär echt nett wenn ihr mir weiterhelfen könntet :red:
 
Ptjtz

Ptjtz

Testpilot
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
783
Zustimmungen
367
Ort
Bützow / MV
@ Hawkeye: ich nehm immer "Tamiya Tape" davon wurde ich noch nie enttäuscht - zusätzlich kann man das Tape bevor es auf das Modell geklebt wird 2 bis 3 mal auf die Arbeitsplatte kleben dann läßt die Klebkraft etwas nach.

Nur nebenbei: Immer dafür sorgen das die zu lakierende Oberfläche richtig fettfrei ist. Sonst haftet die Farbe nicht so gut .
 

Hawkeye 91

Berufspilot
Dabei seit
03.01.2008
Beiträge
74
Zustimmungen
0
Ort
Kassel
Danke Pjitz,
reicht eine Alkoholreinigung ? -> so hab ichs gemacht mit Isopropanol...
 
Ptjtz

Ptjtz

Testpilot
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
783
Zustimmungen
367
Ort
Bützow / MV
Reinigung mit verschiedenen Mitteln möglich:

Manche Bastler waschen schon den ganzen Bausatz bevor es überhaupt los geht z. B. mit etwas Waschpulver in Wasser geben dabei sollen Trennmittelreste von der Plaste entfernt werden.

Das größere Problem ist bei den meisten Baukästen das Fett welches während des Bauens aufs Modell kommt (sei es Nivea Creme an den Fingern oder Pizza nebenbei gegessen oder was weiß ich).
Deshalb kann es eine gute Idee sein das zum Lackieren vorbereitete Modell auch mit Waschpulver zu waschen und hinterher gut abspülen. Man kann auch Isopropanol nehmen oder die Plastikoberfläche mit Terpentin oder Feuerzeugbenzin abreiben.

Was man im Endeffekt macht muß man ausprobieren.
 

pilotf4f

Guest
Um mich mal anzuschließen hier meine Frage:
Wenn ich Acrylfarben mit Klebeband maskieren will reißt die Farbe darunter immer ab, welcher Klarlack und welches Abdeckband nimmt man am besten das dass nicht mehr passiert.
Wenn die Frage zu lästig ist bitte bescheid sagen, aber es wär echt nett wenn ihr mir weiterhelfen könntet :red:

Gegenfrage: Gibt es lästige Fragen?
Glaub ich nicht. Hier gibt es genügend Leute, die Dir sicher gern behilflich sind.
 
Thema:

Gunze Grundierung und Airbush / Mr. Base White Verarbeitung

Gunze Grundierung und Airbush / Mr. Base White Verarbeitung - Ähnliche Themen

  • Gunze Mr. Aqueous Hobby Color

    Gunze Mr. Aqueous Hobby Color: Ich habe vor einigen Tagen eine recht großflächige Unterseite mit H1 (glänzend Weiß) lackiert - Untergrund angeschliffener Alclad White Primer...
  • Frage zu Gunze Hobby Color

    Frage zu Gunze Hobby Color: Warum gibt es in dieser Reihe nur Farblos Glänzend und Farblos Matt ? Aber nicht Farblos Seidenmatt ?
  • Wo kauft ihr eure Gunze-Farben?

    Wo kauft ihr eure Gunze-Farben?: Hallo Modellbaufreunde, wo kauft ihr eigentlich eure Gunze Sangjo Aqueos Farben? Eines würde mich noch Interessieren. Wie bringt ihr eure...
  • Flugbetrieb in Gunzenhausen EDMH

    Flugbetrieb in Gunzenhausen EDMH: Hallo, nachdem ich kein Thema gefunden habe, mach ich eben eins auf... :) Anflug auf die zwo vier in EDMH
  • ??? Gunze Metallic Farben ???

    ??? Gunze Metallic Farben ???: Hallo, Ich habe mir das Metallic Sortiment von Gunze zugelegt. Ich habe aber gehört das diese Farben nicht Griffest sein sollen. Muß eine...
  • Ähnliche Themen

    • Gunze Mr. Aqueous Hobby Color

      Gunze Mr. Aqueous Hobby Color: Ich habe vor einigen Tagen eine recht großflächige Unterseite mit H1 (glänzend Weiß) lackiert - Untergrund angeschliffener Alclad White Primer...
    • Frage zu Gunze Hobby Color

      Frage zu Gunze Hobby Color: Warum gibt es in dieser Reihe nur Farblos Glänzend und Farblos Matt ? Aber nicht Farblos Seidenmatt ?
    • Wo kauft ihr eure Gunze-Farben?

      Wo kauft ihr eure Gunze-Farben?: Hallo Modellbaufreunde, wo kauft ihr eigentlich eure Gunze Sangjo Aqueos Farben? Eines würde mich noch Interessieren. Wie bringt ihr eure...
    • Flugbetrieb in Gunzenhausen EDMH

      Flugbetrieb in Gunzenhausen EDMH: Hallo, nachdem ich kein Thema gefunden habe, mach ich eben eins auf... :) Anflug auf die zwo vier in EDMH
    • ??? Gunze Metallic Farben ???

      ??? Gunze Metallic Farben ???: Hallo, Ich habe mir das Metallic Sortiment von Gunze zugelegt. Ich habe aber gehört das diese Farben nicht Griffest sein sollen. Muß eine...

    Sucheingaben

    thinner gunze h farben

    ,

    mr surfacer verdünnen

    ,

    gunze farben verdünnen

    ,
    mr base white 1000
    , gunze farben airbrush, gunze surfacer erfahrug, gunze mr base white erfahrung, mr hobby klarlack verdünnen, gunze grundierung, gunze acryl grundierung, mr primer grundierung verdünnen, gunze farbrn verdünnen, mr. base primer, mr. hobby primer surfacer 1000 Verarbeitung , mr color surfacer säuberung airbrush
    Oben