Jemen-Konflikt

Diskutiere Jemen-Konflikt im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; http://www.tagesschau.de/ausland/usdrohnenjemen100.html ... Die USA haben im Jemen erstmals seit Jahren wieder Predator-Drohnen im Kampf gegen...
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.916
Zustimmungen
5.647
Ort
Potsdam
http://www.tagesschau.de/ausland/usdrohnenjemen100.html
...
Die USA haben im Jemen erstmals seit Jahren wieder Predator-Drohnen im Kampf gegen Al-Kaida-Terroristen eingesetzt. Das meldet die "Washington Post". Allerdings hätten die Flugkörper bisher noch keine Raketen abgefeuert. Der Grund: Es gab noch keine klaren Ziele.
...
Nach Angaben der Washington Post baut die US-Seite ihre geheimdienstliche Präsenz im Jemen deutlich aus. Zusätzliche Teams des US-Geheimdienstes CIA sind inzwischen im Jemen angekommen genauso wie bis zu 100 Ausbilder für Spezial-Einsätze. Außerdem hat Washington modernste Überwachungs- und Abhör-Systeme auf den Weg gebracht.
...
 
#
Schau mal hier: Jemen-Konflikt. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Hönter

Hönter

Flieger-Ass
Dabei seit
30.04.2005
Beiträge
380
Zustimmungen
318
Ort
An einem schönen Ort
Die Lage im Jemen bewegt sich in Richtung Bürgerkrieg. Nun scheint die Regierung Saleh auch die jemenitische Luftwaffe gegen ihren ärgsten Widersacher einzusetzen:
27. Mai 2011, 17:07, NZZ Online

(dpa) Die Kämpfe zwischen Regierungstruppen und aufständischen Stammeskämpfern in Jemen weiten sich aus. Die Luftwaffe des bedrängten Präsidenten Ali Abdullah Saleh bombardierte am Freitag einen Armeestützpunkt 75 Kilometer nordöstlich von Sanaa.

Wenige Stunden zuvor hatten Kämpfer des oppositionellen Stammesscheichs Sadik al-Ahmar das Lager erobert, wie Oppositionsmedien berichteten. Die Stammeskämpfer hatten den Stützpunkt angegriffen, um zu verhindern, dass das Saleh-treue Militär Verstärkung nach Sanaa bringt. Der Kampf um den Stützpunkt forderte nach Angaben von Rebellen Dutzende von Toten.
Quelle: http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/andauernde_kaempfe_in_sanaa_1.10724337.html
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
In der Stadt Sindschibar setzt die Armee jetzt Kampfflugzeuge gegen mutmaßliche Mitglieder des Terrornetzwerkes al-Qaida ein. Das meldete der Nachrichtensender al-Arabija. Nach Angaben von Augenzeugen ließ die Regierung die von Aufständischen gehaltene Ortschaft Sindschibar aus der Luft beschießen. Bewohner erklärten, sie hätten am Südrand des Ortes Kampfjets in der Luft gesehen und laute Explosionen gehört. Soldaten hatten bis in den Morgen versucht, die Aufständischen aus Sindschibar zu vertreiben.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,765668,00.html
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Tausende Menschen haben in mehreren jemenitischen Städten die Ausreise des verletzten Präsidenten Ali Abdullah Saleh zur medizinischen Behandlung nach Saudi-Arabien gefeiert. .... Saleh war am Freitag bei einem Anschlag offenbar schwer verletzt worden. Die BBC berichtete unter Berufung auf Regierungskreise, nach der Explosion einer Granate stecke in seiner Herzgegend ein 7,6 Zentimeter langes Schrapnell. Saleh befindet sich laut Al Dschasira in einem Militärkrankenhaus in der saudiarabischen Hauptstadt Riad. Ein ranghoher jemenitischer Regierungsvertreter berichtete der Nachrichtenagentur AP, dass ihn ein Großteil seiner Familie begleitet habe.
http://www.tagesschau.de/ausland/jemen564.html
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.916
Zustimmungen
5.647
Ort
Potsdam
http://www.welt.de/politik/ausland/article13429992/USA-bauen-Drohnen-Stuetzpunkt-am-Persischen-Golf.html
USA bauen Drohnen-Stützpunkt am Persischen Golf
Die CIA baut offenbar einen geheimen Luftwaffenstützpunkt für den Drohnenkrieg gegen Al-Qaida-Terroristen. Haupteinsatzgebiet soll der Jemen werden.

Die CIA baut offenbar einen geheimen Luftwaffenstützpunkt für den Drohnenkrieg gegen Al-Qaida-Terroristen. Haupteinsatzgebiet soll der Jemen werden.

Die USA bauen nach Informationen der Nachrichtenagentur AP in der Golfregion einen geheimen Luftwaffenstützpunkt für den Geheimdienst CIA. Von dort sollen demnach Einsätze gegen Terroristen im Jemen geflogen werden. Washington bereitet sich damit auf die Möglichkeit vor, dass im Jemen amerikakritische Kreise an die Macht gelangen und den USA die Bekämpfung von Al-Qaida-Kämpfern im Land verbieten.
...
 

Reinhard

Guest
So ganz verstehe ich das nicht. Die USA befürchten, aus dem Jemen hinausgeworfen zu weden, bauen trotzdem im Jemen diese Basis...
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Jemenitische Flugzeuge haben bei Bombenangriffen gegen die Al-Qaida-Terroristen im Südjemen 14 Stammesangehörige getötet, die Präsident Ali Abdullah Saleh unterstützten. Die Flieger hatten die Soldaten irrtümlich für Extremisten gehalten, teilt die AP am Samstag unter Berufung auf den Sprecher der jemenitischen Sicherheitskräfte Abdulla al-Jadana mit.
Bei drei Luftangriffen östlich der Stadt Sindschibar, Provinz Abjan, sind am Freitag 14 regierungstreue Soldaten getötet worden, hieß es. Nach vorläufigen Informationen handelte es sich um einen Fehler des Militärkommandos. ....
http://de.rian.ru/politics/20110730/259927281.html
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.916
Zustimmungen
5.647
Ort
Potsdam
AW: Jemen-Konflikt

Hochzeiten sollte man ordnungsgemäß und rechtzeitig beim örtlichen Drohnenbeauftragten anmelden:
http://www.welt.de/politik/ausland/article122884542/15-Tote-bei-Drohnenangriff-auf-Fahrzeugkonvoi.html
...
Bei einem US-Drohnenangriff im Jemen sind nach Angaben aus örtlichen Sicherheitskreisen 15 Menschen getötet worden. Die Raketen hätten einen Fahrzeugkonvoi getroffen, der auf dem Weg zu einer Hochzeit war, sagten die Gewährsleute. Augenzeugen berichteten von verkohlten Leichen und ausgebrannten Autos auf der Straße. In ersten Berichten war die Rede von 13 Toten gewesen.

Zunächst war unklar, wer die Toten waren. Ein Militärsprecher sagte, die Hochzeitsgesellschaft sei mit einer Fahrzeugkolonne von al-Qaida verwechselt worden. Einige Opfer seien Stammesangehörige, die von Dorfbewohnern identifiziert worden seien. Ein anderer Sicherheitsbeamter sagte hingegen, dass sich vermutlich Mitglieder des jemenitischen Arms der al-Qaida unter die Hochzeitsgäste gemischt hätten. Die CIA lehnte eine Stellungnahme ab.
...
 
Nummi

Nummi

Astronaut
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
2.533
Zustimmungen
1.097
Ort
Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
AW: Jemen-Konflikt

Na toll, trauen sich Jungs dass auch in Saudi?? Da wuerde es richtig Sinn machen weil der ganze Spuk von dort kommt
 
-dako-

-dako-

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2009
Beiträge
1.174
Zustimmungen
160
Ort
Ratingen
AW: Jemen-Konflikt

Das läuft unter Gewohnheitsrecht. Wird in Pakistan auch so gehandhabt.
Ganz so simpel ist das ja spannenderweise nicht. Die Drohneneinflüge wären ja durchaus simpel für die "betroffenen" Staaten (mit durchaus weitgehend intakter Luftraumüberwachung) zu unterbinden. Auch wenn z.B. Pakistan regelmäßig offiziell nach außen gegen die Angriffe wettert, so sind sie dort (und auch im Jemen) nur vorstellbar mit Einverständnis ja eventuell sogar auf "Anfrage" des jeweiligen Landes. Insofern gehe ich davon aus, dass diese Angriffe rein rechtlich im Zweifel i.A. auf Anforderung (ob nun vorausgreifend oder einzelfallabhängig) lokaler Verantwortlicher erfolgen, auch wenn dies eben von den betroffenen Staaten gänzlich anders komuniziert wird.
 

Xena

inaktiv
Dabei seit
04.11.2010
Beiträge
2.335
Zustimmungen
107
Ort
Schwäbisches Meer
AW: Jemen-Konflikt

wer erlaubt eigendlich solche Angriffe:headscratch:
Der Friedensnobelpreisträger Obama genehmigt die Abschüsse höchst persönlich. Er unterzeichnet selbst die Liste der abzuschießenden. Das erinnert mich an Stalin, der nächtelang an seinem Schreibtisch saß und Listen aufstellte über Leute die in den Gulag zu verbringen oder gleich zu liquidieren seien...


Andererseits muss man auch wissen, dass im Yemen einige Gebiete voll unter der Kontrolle der Al-Qaida sind (hauptsächlich im ehemaligen Nordjemen). Sie sind quasi ein Saat im Staate. Der Angriff erfolgte demnach auch in einem solchen Gebiet. Es hat also so oder so Al-Qaida Kämpfer erwischt. Mit Sicherheit wollten sie einen wichtigen Kopf von der Bande treffen, denn einfach so bomben selbst die USA nicht blind um sich.
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.131
Zustimmungen
4.451
Ort
Nürnberg
AW: Jemen-Konflikt

Kämpfer regierungsfeindlicher Stämme im Süd-Jemen haben die sechs-köpfige Besatzung (2 Piloten, 4 Soldaten) einer Antonov-26 gefangen genommen, nachdem deren Maschine während eines Versorgungsfluges von Sanaa zu den Masila Ölfeldern eine Notlandung in der im Süd-Osten gelegenen Hadramawt Provinz machen musste. Nachdem es zunächst hieß, die Besatzung wäre in Sicherheit, wurde mittlerweile ihre Gefangennahme bestätigt und es laufen Verhandlungen, um die 6 Militärangehörigen und die Maschine zurück zu erhalten.

Nachdem einer ihrer Hauptlinge bei Kämpfen mit Regierungstruppen vor einigen Monaten getötet wurde haben die Stämme in der Hadramawt Provinz zahlreiche Straßen und Pipelines blockiert. Die Militäreinheiten in der betroffenen Region werden seit Monaten mit bis zu 5 Transportflügen pro Woche versorgt, der Öltransport von Masila zum Al-Daba Ölhafen ist aber seit Monaten weitestgehend unterbrochen. Die von den Ölverkäufen abhängige Regierung in Sanaa versucht daher die Straßen wieder freizukämpfen und die Pipelines wieder in Stand zu setzen. Bei einem der div. Reparatur-Versuchen an einer Pipeline wurden letzten Monat 4 Regierungs-Soldaten getötet und zahlreiche verwundet, als der von Soldaten eskortierte Konvoi mit den Pipeline-Technikern in einen Hinterhalt geriet.

http://www.spacewar.com/reports/Yemen_army_plane_makes_emergency_landing_crew_abducted_999.html
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.718
Zustimmungen
644
Falls es jemand aufgrund der Dramatik der heutigen Nachrichten überhört hat: Seit heute fliegen arabische Nationen, allen voran Saudi Arabien, Luftangriffe gegen die Houthi im Jemen. Unterstützung kommt von USA, die EU ist dagegen. Luftraum über dem Jemen wird von Fluggesellschaften gemieden.

http://www.bbc.com/news/world-us-canada-32061632
 
Hönter

Hönter

Flieger-Ass
Dabei seit
30.04.2005
Beiträge
380
Zustimmungen
318
Ort
An einem schönen Ort
Eine saudische F-15 ist anscheinend abgestürzt:
Die amerikanische Armee hat vor der Küste des Jemen zwei saudiarabische Kampfpiloten aus dem Meer gerettet. Die Besatzung eines Hubschraubers spürte die beiden Soldaten im Golf von Aden auf und brachte sie in Sicherheit, hieß es am Freitag aus dem amerikanischen Verteidigungsministerium. Demnach hatten sich die Piloten am Donnerstag per Schleudersitz aus ihrem F-15-Jet gerettet.
Quelle: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/krieg-im-jemen-amerikaner-retten-saudische-piloten-13510667.html

Steht leider nichts über die Ursache.
 

F-16N

Testpilot
Dabei seit
20.03.2014
Beiträge
654
Zustimmungen
349
Weiterhin soll ein sudanesischer Kampfjet abgeschossen und der Pilot gefangen genommen worden sein.
 
Thema:

Jemen-Konflikt

Jemen-Konflikt - Ähnliche Themen

  • 29.01.2017 - MV-22 im Jemen notgelandet und gesprengt

    29.01.2017 - MV-22 im Jemen notgelandet und gesprengt: Bei einer Operation von US-Spezialkräften im Jemen ist eine MV-22 Osprey des USMC notgelandet und im Anschluss daran vorsätzlich durch eigene...
  • L39 stürzt im Jemen ab

    L39 stürzt im Jemen ab: Eine L-39 der Yemen Air Force ist beim Landeanflug auf den Flughafen von Taiz abgestürzt und explodiert. Der Pilot hat den Unfall nicht überlebt...
  • Yak-3 „Normandie-Njemen" Litauen 1944

    Yak-3 „Normandie-Njemen" Litauen 1944: Hallo, für mein allererstes Roll-Out im Flugzeugforum habe ich eine Yak-3 im Maßstab 1/48 ausgewählt. Das Modell zeigt eine Maschine des...
  • Kennt jemand den Spielfilm Normandie - Njemen

    Kennt jemand den Spielfilm Normandie - Njemen: Hallo Leute, ich war im Netz gerade auf der Suche nach dem Roman "Normandie Njemen" in dem es um französiche freiwillige Jägerpiloten geht, die...
  • MiG-29 in Jemen, Eritrea, Sudan, Banghladesch und Algerien

    MiG-29 in Jemen, Eritrea, Sudan, Banghladesch und Algerien: MiG-29 im Sudan? Die sudanesische Rebellenorganisation SPLM/A (The Sudan People's Liberation Movement/Army) befürchtet das eine russische Firma...
  • Ähnliche Themen

    • 29.01.2017 - MV-22 im Jemen notgelandet und gesprengt

      29.01.2017 - MV-22 im Jemen notgelandet und gesprengt: Bei einer Operation von US-Spezialkräften im Jemen ist eine MV-22 Osprey des USMC notgelandet und im Anschluss daran vorsätzlich durch eigene...
    • L39 stürzt im Jemen ab

      L39 stürzt im Jemen ab: Eine L-39 der Yemen Air Force ist beim Landeanflug auf den Flughafen von Taiz abgestürzt und explodiert. Der Pilot hat den Unfall nicht überlebt...
    • Yak-3 „Normandie-Njemen" Litauen 1944

      Yak-3 „Normandie-Njemen" Litauen 1944: Hallo, für mein allererstes Roll-Out im Flugzeugforum habe ich eine Yak-3 im Maßstab 1/48 ausgewählt. Das Modell zeigt eine Maschine des...
    • Kennt jemand den Spielfilm Normandie - Njemen

      Kennt jemand den Spielfilm Normandie - Njemen: Hallo Leute, ich war im Netz gerade auf der Suche nach dem Roman "Normandie Njemen" in dem es um französiche freiwillige Jägerpiloten geht, die...
    • MiG-29 in Jemen, Eritrea, Sudan, Banghladesch und Algerien

      MiG-29 in Jemen, Eritrea, Sudan, Banghladesch und Algerien: MiG-29 im Sudan? Die sudanesische Rebellenorganisation SPLM/A (The Sudan People's Liberation Movement/Army) befürchtet das eine russische Firma...

    Sucheingaben

    kampfjet in jemen flugzeugforum

    ,

    Jeroen yahoo.com loc:DE

    Oben