Kamera-Einstellungen verbessern

Diskutiere Kamera-Einstellungen verbessern im Foto und Film Forum im Bereich Literatur u. Medien; Hallo, ich habe jetzt seit einiger Zeit die Sony A7 III und mir dazu noch das Sigma 150-600 zugelegt. Ich war jetzt schon ein paar mal in...

steve2385

Fluglehrer
Dabei seit
12.03.2009
Beiträge
194
Zustimmungen
16
Ort
Düren
Hallo,
ich habe jetzt seit einiger Zeit die Sony A7 III und mir dazu noch das Sigma 150-600 zugelegt.
Ich war jetzt schon ein paar mal in Nörvenich zum testen.
Bin auch sehr zufrieden.
Kann auch gern mal ein paar Bilder hochladen.
Ich wüsste nur gern mal, ob ich vielleicht an den Einstellungen noch was verbessern kann.
Hab bis jetzt im "M" Modus fotografiert, um selbst die Blende und Verschlusszeit vorzugeben.
Blende dann so zwischen 6.3 und 8 und Belichtungszeit variiert zwischen 1/1000, 1/1250 und 1/2000
Iso auf Automatik zwischen 100 und 2000.

Vielleicht habt ihr noch Verbesserungsvorschläge. Ob die Belichtungszeit okay ist.

Achso und ich benutze die Nachführ-Automatik.
 

Flint

Testpilot
Dabei seit
06.09.2004
Beiträge
970
Zustimmungen
869
Ort
Bayern
Es kommt im Prinzip darauf an, wie Du Dein Bild "komponieren" möchtest?
Und ob dann auch noch die Zeit hast, wenn der Flieger vor die Linse kommt, das alles umzusetzen.

Die "Verschlussgeräusche" auf Flugtagen und Spotter-Days lassen häufig eher den Schluss zu, dass im Vertrauen auf die Programme der Kamera voll drauf gehalten wird und die Speicherkaten zu glühen gebracht werden.

Manchmal möchte man evtl aber auch den Hintergrund eher unscharf haben, um das Motiv zu betonen, dann sind eher kleinere Blenden Werte gefragt.
Herunter bis zur kleinsten Blende, wo sich dann wieder die Frage nach der "offenblenden Tauglichkeit" der Linse stellt.
Ein Blick ins Portemonnaie beantwortet diese Frage meist von selbst .... :biggrin:

Oder ein Mitzieher mit einer etwas größeren Belichtungszeit kann auch reizvoll sein. Gerade bei Propeller Maschinen, wo ich einen scharfen eingefroren Propeller nicht so reizvoll finde.

Aus meinen über 40 jährigen Erfahrungen in der Hobby Fotografie gibt es DIE perfekten oder richtigen Einstellungen nicht.
Wichtig ist, die Zusammenhänge zwischen ISO, Blende, Brennweite und Zeit zu kennen. Dann kann man sich immer nach Wunsch das Bild so komponieren, wie man möchte.
Ob man dann in raw fotografiert und selbst in jpeg konvertiert, muss jeder selbst wissen.
Aber die meisten jpeg Konverter sind heutzutage schon recht gut in den Kameras.
Und auch die berühmte Motiv Klingel wurde bisher noch nicht technisch in Kameras integriert. Das fotografische Auge ist also auch immer noch gefragt, trotz all der Technik heutzutage.

Oha, jetzt bin ich aber doch etwas vom Thema abgeschweift.....
Für mich gibt es an Deinen Bildern nichts auszusetzen :thumbup:
 

steve2385

Fluglehrer
Dabei seit
12.03.2009
Beiträge
194
Zustimmungen
16
Ort
Düren
Danke erstmal für die Antwort.
so genau wollte ich es eigentlich nicht. zumindest nicht so im detail.
Die jets im stehen sind ja kein thema. meistens ja auch bei ihren Vorführungen im Himmel.
Und mir geht es jetzt nicht um "Verwischer" um den Hintergrund scharf zu bekommen.
Ich möchte den Flieger scharf haben, und halt so wenig wie möglich rauschen im Bild.
Wäre ich dann mit 1/1000 Verschlusszeit im Bereich oder 1/2000. Müsste ja eigentlich kurz genug sein.
weiß nicht ob 1/500 auch reichen würde. Blende kann ich bei voller Länge also bei 600mm nicht unter 6.3 gehen.

Da wollte ich nur wissen, ob ich dann vielleicht noch kleine Verbesserungen vornehmen kann.
 
bushande

bushande

Astronaut
Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
4.617
Zustimmungen
12.659
Ort
weit weit weg ;D
Also ich (Canon 80D + Sigma 150-600C) bin vom vollen manuellen Modus mittlerweile wieder abgewichen. Gerade bei Jetdisplays ist mir das ganze Setting zu dynamisch und volatil, um schnell genug mehrere Einstellungen und Änderungen zwischendurch zu machen.
ich fotografiere jetzt wieder mehrheitlich mit Blendenautomatik und einer ISO Automatik, allerdings mit Begrenzung der ISO-Höhe auf 400 bis 600 und der Blende bis max. F8 oder F10.
Bei den Jets ist die Schärfe des Hintergrunds für mich eher sekundär und alles was mehrheitlich belichtungsrelevant ist und in vielen Fällen selbst das ISO-verursachte Rauschen kann man im Nachgang in der Bildbearbeitung kompensieren oder wenigstens mitigieren. Wenn man die Verschlusszeit verhagelt, kann man meist das Bild in die Tonne treten. Ich fotografiere mehrheitlich in RAW und versuche möglichst kürzere Bilderserien zu machen und lieber bissel genauer zu kucken und zu überlegen, was ich gerne einfangen will. Was will ich mit endlos vielen Bildern, die fast gleich aussehen?! Selbst wenn ich mich mal zu längeren Reihenaufnahmen über mehrere Sekunden hinreissen lasse, versuche ich möglichst gleich im Anschluss Blödsinniges wieder zu löschen.

Ich habe für mich gefunden, dass ich lieber nur mit der Verschlusszeit "spielen" will und den Rest zumindest in voreingestellen Grenzen der Automatik überlasse. ich fotografiere Flugzeuge kaum noch mit längeren Verschlusszeiten als 1/2000-1/2500 ... außer man will mal in Sachen Mitzieher und Umgebungseffekte rum experimentieren. Mir ist aber primär meist am wichtigsten, dass ich einen möglichst knackigen Flieger erwische und da finde ich, wird es gerade bei den langen und schwereren Telelinsen oberhalb der 1/2000er Grenze schon haarig mit Verwacklern. Blendengrenze für Blendenautomatik hab ich bei mir erstmal auf F10. Enger als F10 riskiert man schon, dass es etwas zu dunkel wird, trotz Bildbearbeitung. ISO ist zumindets bei der 80D nicht ganz so das Thema weil die an ganz annehmbares Dunkelverhalten hat, aber auch da hab ich die Auto auf ein Limit von ISO400 limitiert.
 

steve2385

Fluglehrer
Dabei seit
12.03.2009
Beiträge
194
Zustimmungen
16
Ort
Düren
Danke für deine Antwort. Weiß nicht ob ich auf Blende F10 gehen würde.
Mit der Iso kann ich bei meiner Sony eigentlich auch nicht viel verkehrt machen. Müßte jetzt mal auswerten, welche iso die Automatik bei den Bildern gewählt hat.
Mir ist auch ein gestochen scharfer Flieger wichtiger. Und ich rede jetzt erstmal von jets.
(Bei Propeller-Maschinen muß man sowieso die Verschlusszeit ändern)
Okay also hast du zumindest ähnliche Verschlusszeiten wie ich.
Hab die letzten auch bei mindestens 1/1000, sogar bei 1/2000 gemacht.
Dann werde ich meine Iso auch noch enger begrenzen.
 
Gilmore

Gilmore

Space Cadet
Dabei seit
22.10.2010
Beiträge
1.973
Zustimmungen
3.854
Ort
Hamburg
Bei Propellerfliegern hat sich die 1/250tel bewährt. Allerdings wird es dann bei über 300 mm Brennweite schon etwas kritisch, wenn man die Bildstabisilierung nicht eingeschaltet hat.
 
Alkoholfreies

Alkoholfreies

Flugschüler
Dabei seit
05.02.2024
Beiträge
5
Zustimmungen
42
Ort
München
Mit den Belichtungszeiten kann mag im Großen und ganzen sehr gut arbeiten.

Etwas "langsamere" Flieger lassen sich auch noch sehr gut mit 1/500 fotografieren, z.b Landungen wenn das Licht nicht mehr ganz so dolle ist.

Die modernen Kameras sind im High ISO Bereich eigentlich alle recht komfortabel, dennoch ziehe ich es bei Flugzeugen vor nicht über ISO 2000 zu gehen.

Wenn genug Licht da ist kannst du mit der Kombi ohne Probleme auch bis auf F11 hoch gehen.
 

flightpics

Testpilot
Dabei seit
20.08.2008
Beiträge
551
Zustimmungen
2.222
Ort
Im Pott.
Mir würden keine Vorteile einfallen nur im manuellen Modus zu fotografieren, vielleicht können mir die wahren Profis da was zu sagen.
Ich nutze für dynamische Objekte nur Zeit und Blendenautomatik mit Auto-Iso.
 
Thema:

Kamera-Einstellungen verbessern

Kamera-Einstellungen verbessern - Ähnliche Themen

  • 09.02.2014: DSLR-Kamera verursacht Sturzflug einer Voyager KC.Mk 2 (Airbus A330-243MRTT)

    09.02.2014: DSLR-Kamera verursacht Sturzflug einer Voyager KC.Mk 2 (Airbus A330-243MRTT): Mit Blick auf den Eintrag zur Chinook...
  • Aufbau einer russischen "Orlan-10" Drohne: Modellbaukomponenten und Spiegelreflexkamera

    Aufbau einer russischen "Orlan-10" Drohne: Modellbaukomponenten und Spiegelreflexkamera: Ein ganz interessantes Video, wie ich finde. Ukrainische Soldaten haben eine russische "Orlan-10" Drohne gefunden - und nehmen diese in einem...
  • Kameraeinstellungen Nachtflug

    Kameraeinstellungen Nachtflug: Hallo zusammen, ich habe eventuell die Gelegenheit demnächst einen nächtlichen Rundflug über Bremen inklusive Anflug auf den Airport zu machen...
  • Welche Kamera einstellungen nutzt ihr?

    Welche Kamera einstellungen nutzt ihr?: Hallo Zusammen, Noch immer habe ich mit den Kamera einstellungen ein paar probleme. Bilder werden nicht so wie ich will. Wolte jetzt mal Hier...
  • Welche Kamera-Einstellungen für sehr gute Ergebnisse bei fliegenden Objekten?

    Welche Kamera-Einstellungen für sehr gute Ergebnisse bei fliegenden Objekten?: Hallo zusammen! Ich habe mir vor einiger Zeit die EOS 20D zugelegt, und habe endlich mal Gelegenheit zu analysieren, was ich da gerade...
  • Ähnliche Themen

    Oben