Kleines (Ab-)Klebebandproblem

Diskutiere Kleines (Ab-)Klebebandproblem im Kleben, Spachteln, Schleifen und Gravieren Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallihallo ersteinmal! Ich habe ein Problem, das mir zugegebenermaßen ein wenig peinlich ist: Bei meiner F-18 von Academy hab ich mit...
Staffelass

Staffelass

Flieger-Ass
Dabei seit
27.10.2005
Beiträge
480
Ort
Marburg
Hallihallo ersteinmal!

Ich habe ein Problem, das mir zugegebenermaßen ein wenig peinlich ist:

Bei meiner F-18 von Academy hab ich mit Airbrush logischerweise das Modell lackiert. Da ich nur leider keine Maskierfolie zur Hand hatte und es für mich hier in meiem Wohnort nicht leicht ist, welche zu bekommen, da es keine Modellbauläden gibt, die solche Artikel führen (...), mußte ich mir anders weiterhelfen. Ich hatte eine Rolle Klebeband gefunden, die offensichtlich mit einem recht schwachen Klebstoff versehen war und dachte mir nach einigen kurzen Versuchen, daß es wohl auch damit gehen müsse. Die Lackierung ist auch einwandfrei gelungen, nur leider befinden sich jetzt auf der schönen Kanzel doch Kleberreste, die ich mit den Fingern nicht abbekomme und die ich auch nicht irgendwie abschaben möchte, da ich befürchte, so die Kanzelhaube zu beschädigen.
Meine Frage: Weiß irgendjemand von einer Methode, diese Kleberreste schnend von der Kanzel wieder zu entfernen, so daß wieder klare Verhältnisse herrschen?

Vielen Dank für alle Antworten schonmal im Voraus und mfG...
 
STOP

STOP

Flieger-Ass
Dabei seit
05.05.2004
Beiträge
481
Ort
56299 Ochtendung
hio

Nimm doch einfach einen Zahnstocher und schneide bei diesem die Spitze ab.
Ungefähr so wie du bei Rosen die Stiele unten abschneidest damit diese besser das Wasser aufnehmen können.:)

Du hast dann einen prima Schaber mit dem du Kleber und überschüssige Farbe weg schaben kannst ohne das Glasteil zu verletzen. Das ist natürlich auch ein wenig davon abhängig wie feste du drauf drückst ;)
Das Teil kannst du dann auch beliebig "nachschärfen".

Die Damenwelt hat für so was ( Nagelplege) auch extra Werkzeug aus Plastik ..... das genauso ausieht und funktioniert. :D
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Die Methode von Stop macht sich gut bei Farbe auf Klarsichteilen - bei Kleberesten von Klebebändern würde ich aber zu Alkohol ( etwa Isoprpanol aus der Apotheke) raten.
 
Aurora

Aurora

Testpilot
Dabei seit
24.12.2004
Beiträge
673
Ort
Sicht auf Flpl Emmen
Hallo

Warum reinigst du nicht mit ganz ordinärem Fensterputzmittel?
Vorsicht ist jedoch geboten, wenn du die Kanzel mit Erdal Glänzer behandelt hast, dieser löst sich dann wieder ab... (Future habe ich noch nicht probiert).
Gruss Aurora
 
BauAir

BauAir

Flieger-Ass
Dabei seit
25.06.2004
Beiträge
265
Ort
A
Auch mit Alkohol (ich verwende einfachen Spiritus - GUT BELÜFTEN)läßt sich soetwas meistens beheben. Dabei ist aber zu beachten, daß sich Acrylfarben sehr leicht wieder abwischen lassen und somit auch Deine Lackierung "Verarbeiten" kannst.
 

GO-229A

Testpilot
Dabei seit
12.10.2004
Beiträge
522
Ort
BUX/GTH
Hat schon jemand Erfahrungen mit einem Fön oder heißem Wasser gemacht? Wenn es zu warm wird ist das ja nicht so gut für Kunststoff. Ich dachte mehr an "halb" heißes Wasser. Gemeinhin auch als warmes Wasser bekannt.

Ich habe zum Abkleben beim letzten mal Folie zum Büchereinbinden genommen. Geht ganz gut. Man sollte sie allerdings vorher schon mal auf den Tisch kleben, damit sie an Klebkraft verliert. Sonst kann man gleich ein zweites mal lackieren. Kosten tut die Folie nicht viel. 2m x 40cm für unter 2 Euro.

MfG
 
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.639
Ort
Mandelbachtal
Feuerzeugbenzin/Wundbenzin ist bei so was immer einen Versuch wert. Es greift die meistne Materialien nicht an (auf jeden Fall vorher an einem Gussast der entsprechenden Klarsichtteile probieren) und hilft in der Regel, solche Verschmutzungen zu beseitigen. Ggf würde ich sogar eine leichte Trübung in Kauf nehmen und sie anschließend mit Politur oder Zahnpasta wieder rauspolieren.
 
ArthurDent

ArthurDent

Testpilot
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
546
Ort
Essen
Diese Klebereste bekommt man oft auch mit dem Klebeband wieder ab: Ein frisches Stück des Klebebandes auf die betroffende Stelle kleben und sofort wieder abziehen. Dies ggf. mehrfach wiederholen. Dazu muss die Untergrundfarbe aber gut ausgehärtet sein.

Gruss
ArthurDent
 
Staffelass

Staffelass

Flieger-Ass
Dabei seit
27.10.2005
Beiträge
480
Ort
Marburg
Vielen Dank!
Ich hab die Methode mit dem Spiritus und der Zahnpasta angewendet und es klappt einwandfrei. Das hat mir eine wochenlange Arbeit gerettet...:)
 
Thema:

Kleines (Ab-)Klebebandproblem

Kleines (Ab-)Klebebandproblem - Ähnliche Themen

  • Suche kleines Eurofighter Steckmodell

    Suche kleines Eurofighter Steckmodell: Hallo zusammen, für ein Geschenk bin ich auf der Suche nach einen kleinen Eurofighter Modell in der Größenordnung von 1:144. Es soll aber...
  • Kann ein kleines Flugzeug genauso weit wie ein großes fliegen?

    Kann ein kleines Flugzeug genauso weit wie ein großes fliegen?: Angenommen beide fliegen in gleicher Höhe, nur ist das eine FLugzeug bedeutend kleiner als das andere. Dann kann man da zwar weniger Kraftstoff...
  • Fotowettbewerb Oktober 2016 "Schau mir in das Schubrohr, Kleines!"

    Fotowettbewerb Oktober 2016 "Schau mir in das Schubrohr, Kleines!": Fotowettbewerb Oktober 2016 Die üblichen Regeln: 1. Jeder Mitspieler darf nur ein Foto einstellen. 2. Den Sieger bestimme ich, welcher dann das...
  • Kleines Trio: A/S32A-32 U.S. Navy Schlepper in 1/72

    Kleines Trio: A/S32A-32 U.S. Navy Schlepper in 1/72: Wer öfters mal im Sammlermaßstab moderne Navy-Flugzeuge baut der schaut mitunter auch nach passenden "Beiwerk" dafür. Eine preiswerte Grundlage...
  • B-17D kleines Rollout

    B-17D kleines Rollout: Weiter geht's mit dem kleinen Rollout für die Boeing B-17D
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    klebereste auf klarsichteilen entfernen

    Oben