Leipheim: Fiat G.91 Gateguard gerettet

Diskutiere Leipheim: Fiat G.91 Gateguard gerettet im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Lange haben wir gerungen. Wir, das ist das Fliegerhorstmuseum Leipheim e.V. der sich vor zwei Jahren aus dem ehemaligen Förderverein Militärmuseum...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 alvissaladin, 02.12.2008
    alvissaladin

    alvissaladin Sportflieger

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ichenhausen
    Lange haben wir gerungen. Wir, das ist das Fliegerhorstmuseum Leipheim e.V. der sich vor zwei Jahren aus dem ehemaligen Förderverein Militärmuseum und vielen "alten Leipheimern" gebildet hat. Ziel ist es ein vorzeigbares Fliegerhorstmuseum einzurichten, das auf den Überbleibseln der Militärgeschichtlichen Sammlung der FlaRakGrp 43/15 neu aufgebaut wird.

    Dankenswerterweise hat die Stadt Leipheim ihre Unterstützung zugesagt und bereits die kostenlose Nutzung des Shelter1 zur Lagerung der Exponate dem Verein ermöglicht. Wann und wo genau auf dem alten Horst das neue Museum entstehen wird ist aber noch nicht klar - der Shelter1 wäre als eigenständiges Gebäude mit allen Einrichtungen dazu schon prädestiniert - nun, mal sehen...

    Der AlphaJet jedenfalls, der so lange neben der ehrwürdigen Fiat G.91 gesockelt am Haupteingang stand hat letzte Woche seine Reise nach Dresden angetreten. Er wird nach der Neueröffnung und dem Umbau des Armeemuseums seinen Platz vor dem neugestalteten Eingang finden.

    Die Fiat G.91 (ex. 31+44) konnte nach recht zähen Verhandlungen (seit April d.J.) vom Verein gekauft werden, wird demnächst vom Sockel gehoben und bei uns eingelagert.
    Sehr gern würden wir, wie die Memminger Kameraden, auch unsere Gina in neuem Glanz erstrahlen lassen. Leider fehlt mal als erstes dazu ein komplettes Fahrwerk. Neben Schleudersitz und Cockpiteinrichtung lässt sich die Liste sicher beliebig verlängern.

    Zum Abbau wird der Spezialschlüssel gesucht, der zum Lösen der Tragflächenanschlüsse benötigt wird.

    Über jede Hilfe bezüglich Gina-Ersatzteile, Adressen und Aus(tausch) wären wir dankbar. Hat wer Bilder unserer Maschine zu Einsatzzeiten?
     
    phantommike gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. T-6

    T-6 Astronaut

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    3.150
    Zustimmungen:
    8.482
    Ort:
    Bayern
    Klasse Nachrichten. Freut mich das es geklappt hat, wenigstens eine Maschine in Leipheim zu halten.

    Werftfest 2008:
     

    Anhänge:

  4. #3 Friedarrr, 02.12.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.593
    Zustimmungen:
    1.688
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Hallo Alvissaladin, ist den die Reg. 31+44 die wirklich tatsächliche Nummer, die diese Maschine während der BW Zeit hatte??

    Hoffentlich lässt sich alles so verwirklichen wie es geplant ist. Wäre sehr schön wenn ein bisschen Luftfahrtgeschichte in Leipheim verbliebe.
     
  5. #4 TF-104G, 02.12.2008
    TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    13.203
    Zustimmungen:
    19.725
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    nein ist nicht die tatsächliche Nummer, die lautet 31+38 und hoffe die wird auch wieder drauflackiert, die 31+44 ist verschrottet worden.
     
  6. #5 alvissaladin, 02.12.2008
    alvissaladin

    alvissaladin Sportflieger

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ichenhausen
    Auf dem VEBEG Lieferschein steht mal ex.31+44. Unsere Maschine soll Ende der 70er schon mal an einen Verwerter in NeuUlm (Karletshofer) verkauft worden sein, der sie dem leKG44 zum Geschenk machte. (Weil ja die Lw nicht in der Lage war eine Gina in Leipheim zu sockeln :rolleyes:). Damit ging diese quasi wieder in den Besitz der Bw zurück.

    Am Schützenheim in NU/Schwaighofen ist auch eine vorm Eingang.
     
  7. #6 Ginajockey, 03.12.2008
    Ginajockey

    Ginajockey Space Cadet

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    2.011
    Zustimmungen:
    1.979
    Beruf:
    Aircraft Rebuilder
    Ort:
    Vereinigte Staten of America und NRW
    Schreibt mir mal eine PN. Biete Euch ein komplettes Fahrwerk mit Bremsen und Rädern sowie Reifen. Alles, ausser die Bremsen, neu und ungebraucht.

    Gruss, Ginajockey
     
  8. -Jako-

    -Jako- Fluglehrer

    Dabei seit:
    03.11.2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Hannover
    Wir würden auch beim Einbau helfen ;)

    Gruß
    Jako
     
  9. #8 alvissaladin, 03.12.2008
    alvissaladin

    alvissaladin Sportflieger

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ichenhausen
    Die PN´s sind unterwegs - danke schonmal :TOP:

    Zu der Kennung bitte nochmal. Ursprünglich war 31+38 aufgemalt. 31+44 wurde dann übergepinselt. Beide Kennungen sind nun klar erkennbar. Gibts dazu genauere Infos? Ist denn die 44 neu vergeben worden oder nur so angebracht worden als die G.91 gesockelt wurde.
    Was sagt die Kennung aus? Flog diese Maschine jemals beim leKG44 ???
     
  10. monsum

    monsum Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    leeuwarden, niederlande
    7-1972 LKG-44 Soesterberg
     

    Anhänge:

  11. monsum

    monsum Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    leeuwarden, niederlande
    nochmal dasgleiche. LKG-44 hatte rechts unter der Flagge das Nummer klein im weiss und nur links am Leitwerk das Wappen
     

    Anhänge:

  12. monsum

    monsum Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    leeuwarden, niederlande
    7-1980
     

    Anhänge:

  13. monsum

    monsum Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    leeuwarden, niederlande
    der letzte. 3-81.
    @alvissaladin. Wenn du die in grössere Auflösung mochtest, dann bitte ein PN an mich mit E-mail adresse.
     

    Anhänge:

  14. #13 Airtiger, 03.12.2008
    Airtiger

    Airtiger Testpilot

    Dabei seit:
    07.10.2004
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Schwäbisch Gmünd
    Freut mich zu sehen dass eine Gina in Leipheim erhalten bleibt.
    Ich hoffe ihr haltet uns mit dem Museum auf dem laufenden.
     
  15. #14 alvissaladin, 04.12.2008
    alvissaladin

    alvissaladin Sportflieger

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ichenhausen
    Suuuper :):) Danke schön @monsun :) Dann ist sie ja ne echte leKG44´erin. Dann ist´s auch keine Frage, das sie wieder irgendwann in ihrem neuen "alten" Gewand (31+38 und wie auf den Bildern) hergerichtet wird.
     
  16. #15 phantommike, 04.12.2008
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Wir gratulieren euch zu eurer Gina.

    Spezialwerkzeug zum Abbau der Tragflächen haben wir nicht gebraucht. Es ging bis auf einen großen Inbus alles mit handelsüblichem Zollwerkzeug. Und den großen Inbus haben durch durch abflechsen eines metrischen Schlüssels selbst hergestellt.

    Probleme werden eher die beiden hinter den Landeklappen liegenden Bolzen bereiten, denn zum lösen müssen die Klappen nach unten gefahren werden.

    Glückwunsch auch zu eurem Shelter. Sind die Leipheimer FSB`s nicht größer als die hier in Memmingen?

    Grüße

    Phantommike
     
  17. T-6

    T-6 Astronaut

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    3.150
    Zustimmungen:
    8.482
    Ort:
    Bayern
    Absolut, die Leipheimer Shelter sind "rießig". Es sollen wohl mal 2 A-10 in einen reingepasst haben. Die Memminger sind deutlich kleiner.
     
  18. #17 alvissaladin, 04.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2008
    alvissaladin

    alvissaladin Sportflieger

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ichenhausen
    Ja, groß sind die wirklich. Abgeschritten etwa 25m breit und 40m lang, höchste Höhe min.10m plus jetstream Ableitraum und Generatorbunker dahinter.:)
    Alles funktioniert einwandfrei. Die beiden Haupttore sollen angeblich 160 t wiegen :eek: Ansonsten noch Einzugswinde, leichter Kran, Absauganlage, Intercom. Eingangstür dick wie meine Hausaußenwand und taghelle Dampflampenbeleuchtung innen wie außen!
    Einfach DAS Gebäude für ein künftiges Museum :TD:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  19. #18 Mr.F-104, 05.12.2008
    Mr.F-104

    Mr.F-104 Flugschüler

    Dabei seit:
    04.03.2003
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Flugzeugmechaniker
    Ort:
    85053 Ingolstadt/Donau
    31+44 in Ingolstadt zu Hause

    Hallo, die echte 31+44 wurde vor einigen Jahren per LKW nach
    Ingolstadt gebracht und ist im Besitz des Bayrischen Armeemuseum.

    Das LFZ ist aber weiterhin nicht zugänglich, da zerlegt eingelagert.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Zippermech, 06.12.2008
    Zippermech

    Zippermech Space Cadet

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    6.080
    Ort:
    Bavaria
    31+38

    Hallo,

    ist das bekannt ?
    (Aus "Moderne Kampfflugzeuge in Westeuropa" von Peter Doll, 1975)

    Gruß, Kai
     

    Anhänge:

  22. #20 LoadiB707C, 07.12.2008
    LoadiB707C

    LoadiB707C Testpilot

    Dabei seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    433
    Ort:
    Niedersachsen
    Glückwunsch

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch. Schön zu sehen das ein weiterer Flieger gerettet wird und in gute Hände kommt!

    Viel Glück für die Restaurierung und Euer Museum!

    Ich weiss zu gut wieviel Arbeit eine Restaurierung ist - siehe meine Sabre hier im Forum.
     
Moderatoren: gothic75
Thema: Leipheim: Fiat G.91 Gateguard gerettet
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Fiat G 91 schwaighofen

    ,
  2. Fiat g-91

    ,
  3. lekg44

    ,
  4. leipheim lkg 44,
  5. fiatg91leipheim,
  6. feldwerft f - 104 ,
  7. schwaighofen,
  8. Fiat G 91R3
Die Seite wird geladen...

Leipheim: Fiat G.91 Gateguard gerettet - Ähnliche Themen

  1. Modellbauausstellung Fliegerhorstmuseum Leipheim, 27.05.2017....Bildreport!!

    Modellbauausstellung Fliegerhorstmuseum Leipheim, 27.05.2017....Bildreport!!: Hallo Bastelgemeinde!! Soeben zurück, erlaube ich mir, den Bildreport zu eröffnen. Wieder einmal war es ein toller Tag im "Museumsshelter" in...
  2. 3. Modellbauausstellung im Fliegerhorstmuseum Leipheim.......der Bildreport!!!

    3. Modellbauausstellung im Fliegerhorstmuseum Leipheim.......der Bildreport!!!: Ha, just aus Leipheim zurück, eröffne ich wieder mal den Bilderreigen.:wink: Es war ein toller Nachmittag im kühlen Museumsshelter. Viele...
  3. 3. Modellbauausstellung im Fliegerhorstmuseum Leipheim

    3. Modellbauausstellung im Fliegerhorstmuseum Leipheim: Wann: Samstag 28.05.2016, von 11-17 Uhr Wo: Fliegerhorstmuseum Leipheim freier Eintritt, kostenloses Parken, Händler, Flohmarkt, für das...
  4. 2. Modellbauausstellung im Fliegerhorstmuseum Leipheim 30.05.2015 - Die Bilder!!!

    2. Modellbauausstellung im Fliegerhorstmuseum Leipheim 30.05.2015 - Die Bilder!!!: Wieder einmal luden die Kollegen der Stuttgarter Interessengemeinschaft Modellbau ("SIM") zur Modellbauausstellung im Museumsshelter auf dem...
  5. Seltsame Anbauten an Sheltern- Eine Fototour rund um den alten Flugplatz Leipheim

    Seltsame Anbauten an Sheltern- Eine Fototour rund um den alten Flugplatz Leipheim: Hallo, liebe Gemeinde, vor einigen Wochen habe ich das Fliegerhorstmuseum Leipheim besucht und auf dem Weg der alten Rollfeldringstraße so...