Lufthansa

Diskutiere Lufthansa im Airlines Forum im Bereich Einsatz bei; Ein Flugzeug namens Espelkamp Ortstermin für Bürgermeister Heinrich Vieker aus Espelkamp gestern am Flugzeughangar in Frankfurt: Er enthüllte an...

Lothringer

Guest
Ein Flugzeug namens Espelkamp

Ortstermin für Bürgermeister Heinrich Vieker aus Espelkamp gestern am Flugzeughangar in Frankfurt: Er enthüllte an einem Candair-Jet 700 den Schriftzug der neuen Lufthansa-Maschine. Gewürdigt wird damit der industrielle Standort Espelkamp mit zwei Weltunternehmen am Ort und die Bedeutung für Deutschland als Integrationsmodell. Die Espelkamp fliegt von Kiew bis ins nördliche Skandinavien und nach Südeuropa.

Quelle: www.nw-news.de/nw/news/owl_/_nrw/?sid=701b7a7d545d64798ab51acad0fc9051&cnt=254318

Bild: www.nw-news.de/_img/_cnt/_nw/espel.jpg
 
#
Schau mal hier: Lufthansa. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
Lufthansa In Early Stages Of Major Narrowbody Order

Auch nicht ganz neu der Artikel, hat aber eine interessante Aussage bzgl. der 737 :

Lufthansa In Early Stages Of Major Narrowbody Order
By Jens Flottau

Lufthansa is in midst of a short-haul fleet analysis in preparation for a major order to replace its aging Boeing 737 Classics.Body

Lufthansa is in midst of a short-haul fleet analysis in preparation for a major order to replace its aging Boeing 737 Classics.

The airline plans to make a final decision and an order announcement within the next two years, said Nico Buchholz, the airline's head of fleet planning. Buchholz told The DAILY he expects a midlife update for both the Airbus A320 and Boeing 737 Next Generation families and wants Boeing to offer a wider fuselage.

Lufthansa currently has a 130-strong narrowbody fleet, of which 59 aircraft are Boeing 737-300s and -500s. The oldest 737s are now about

15 years old, and about two-thirds of the fleet are already written off; the airline generally writes off aircraft within 12 years.

Buchholz stressed that while Lufthansa faces increasing low-fare airline competition, its does not want to shrink the European fleet.

In comparison, Air France currently has a European fleet of 144 planes, including 23 Boeing 737-300s/-500s. British Airways operated 111 mainline narrowbodies at the end of Fiscal Year 2003/2004.

With both the A320 and 737 in its fleet, Lufthansa wants Boeing to look at a larger-cross-section 737 based on the 7E7 technology. With regard to the proposed Bombardier C-Series aircraft, Buchholz is cautious on European sales prospects. While the aircraft would be capable of operating U.S. transcontinental services, Buchholz believes it does not need the range in European operations and therefore is likely to carry too much unnecessary weight.

Lufthansa continues to be interested in a slight stretch of the Boeing 747-400 to accommodate about 40 additional passengers. However, Boeing would have to build in systems upgrades and 7E7 engines (as already proposed by Boeing) to make it commercially viable. Buchholz was concerned about the development of 747-400 residual values, as Boeing 777-300 and Airbus A340-600 fleets continue to grow, and major carriers are looking at phasing out their 747-400 fleets.

Lufthansa, however, does not have plans to reduce its 30-strong fleet at this stage. Its 747s are either about 15 or five years old, with the youngest aircraft having been delivered only about two years ago.

Buchholz is confident about the Airbus A380 development targets.

While he expects the aircraft's empty weight to exceed Airbus specifications, it is still within Lufthansa's own estimates.

Lufthansa has ordered 15 of the type and recently added 10 A340-600s to expand the long-haul fleet. Of the seven A330-200s it has been operating on an interim lease basis before its 10 A330-300s are delivered, the airline plans to keep flying four.

Quelle : http://www.aviationnow.com/avnow/news/channel_aviationdaily_story.jsp?id=news/luft08314.xml

...................
Ich will nicht alles übersetzen, interessant war für mich diese Passage :

Lufthansa wants Boeing to look at a larger-cross-section 737 based on the 7E7 technology. With regard to the proposed Bombardier C-Series aircraft, Buchholz is cautious on European sales prospects. While the aircraft would be capable of operating U.S. transcontinental services, Buchholz believes it does not need the range in European operations and therefore is likely to carry too much unnecessary weight.

Knapp zusammengefasst :
Lufthansa möchte, dass Boeing sich eine 737 auf 7E7 Technik überlegt.
Was die C-Series von Bombardier angeht glaubt der Chef-Einkäufer von Lufthansa, dass die C-Series durch ihre Fähigkeit transkontinental in den USA zu fliegen für Europa zu viel unnötiges Gewicht mitschleppt.

Was die 737 mit 7E7 Technik angeht, war dass ohnehin schon im Gespräch, ich meine in der letzten Zeit darüber etwas gelesen zu haben.
Langsam glaube ich, dass Lufthansa sich in der nächsten Zeit wieder mal für Boeing entscheiden wird, entweder die 7E7 als A300 Ersatz oder eine erneuerte 737 für die -300er und 500er.
Wobei ich die 7E7 für realistischer halte. Zumindest in der Kurzstreckenvariante. Was den möglichen Komkurrenten A350 angeht, habe ich von einer Kurzstreckenversion nichts gehört, sondern dass es sich mehr um ein reines Langstreckenflugzeug handeln soll.
Ich sehe bei LH was den A300 angeht langsam echt handlungsbedarf. Bin letzten Monat 2 mal mit einem A300-600 geflogen, die sind für LH-Verhältnisse schon ziemlich runter.
 

BavarianFighter

Guest
Lufthansa als Erstkunde einer 737 basierende auf 7E7-Technologie. Das wäre ein Coup ! Das hätte Signalwirkung für andere Airlines und würde Airbus unter Druck bringen auch die A320-Familie zu überarbeiten. Ich fände es gut. :HOT
 
Acela

Acela

Testpilot
Dabei seit
06.09.2002
Beiträge
611
Ort
Dresden
Ich sehe im Moment auch die A320 Familie als Favoriten, Airbus hat mit seinem Einheitscockpit eindeutige Kostenvorteile was die Schulung von Piloten für mehrere Muster angeht...
 
Acela

Acela

Testpilot
Dabei seit
06.09.2002
Beiträge
611
Ort
Dresden
Und wer schon mal an so mancher Boeing gerschraubt hat, der weiß wesshalb man sich ein Airbus wünscht!
Ich hatte das Vergnügen noch nicht, aber wenn ich mir an unseren A310 und A300 manche Konstruktionen so anschau (Auto Pilot Unit, Bleed Air Hitzeschilder *grrrr*) kann ich mir kaum vorstellen das Boeing schlimmer ist...

Manchmal möchte ich den Konstrukteuren die Eier rausreissen... :D
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
Acela schrieb:
Ich sehe im Moment auch die A320 Familie als Favoriten, Airbus hat mit seinem Einheitscockpit eindeutige Kostenvorteile was die Schulung von Piloten für mehrere Muster angeht...
Ich denke Lufthansa ist mit der Zweiteilung A320 / 737 bis jetzt ganz gut gefahren. Außerdem sind schon genug Boeing 737 Piloten, Wartungscrews usw vorhanden.
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
BavarianFighter schrieb:
Lufthansa als Erstkunde einer 737 basierende auf 7E7-Technologie. Das wäre ein Coup ! Das hätte Signalwirkung für andere Airlines und würde Airbus unter Druck bringen auch die A320-Familie zu überarbeiten. Ich fände es gut. :HOT
Nochmal auf das Thema zurück, ich kann mir Lufthansa ohne 737 nicht vorstellen, immerhin wäre die 737 ohne den Launching-Customer Lufthansa gar nicht erst bzw. nicht so enstandden.
Also um es nochmal zu sagen, ich bin für die 737 !!

Ansonsten tendiere ich eher zu Airbus, bin aber bei den großen Airlines für eine ausgewogene Mischung, immerhin handhabt das Air France als größter Airbus-Betreiber genauso und hat auch 777 und 767 in der Flotte.
 

BavarianFighter

Guest
ramier schrieb:
Ansonsten tendiere ich eher zu Airbus, bin aber bei den großen Airlines für eine ausgewogene Mischung, immerhin handhabt das Air France als größter Airbus-Betreiber genauso und hat auch 777 und 767 in der Flotte.
Das sehe ich genauso. Ich bin eigentlich auch eher Airbus-Fan. Aber Lufthansa als "Mutter" der 737 sollte schon eine 737-Flotte besitzen.
Und eine einseitige Fixierung auf einen Hersteller ist für große Airlines eher nachteilig.
 
Acela

Acela

Testpilot
Dabei seit
06.09.2002
Beiträge
611
Ort
Dresden
Wei sieht das eigentlich aus, haben die neuesten 737 Generationen FBW? Ich denke das ist heutzutage auch ein nicht zu verachtender Aspekt...
 
Glideslope

Glideslope

Testpilot
Dabei seit
26.03.2002
Beiträge
537
Ort
bei Hamburg
Nein, zur Zeit hat Boeing im Airlinersektor das nur der B777 spendiert...
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
Lufthansa bestellt zusätzliche A340-600

Lufthansa bestellt 7 Langstreckenflugzeuge des Typs Airbus A340-600
08.12.2004 20:28:00

Die Deutsche Lufthansa AG gab am Mittwoch nach Börsenschluss bekannt, dass der Aufsichtsrat des Konzerns einer Bestellung von 7 Langstreckenflugzeugen des Typs Airbus A340-600 zugestimmt hat.

Die Flugzeuge werden den Angaben zufolge ab 2006 ausgeliefert und lösen vornehmlich vorhandene Langstreckenflugzeuge ab. Über die Höhe des Kaufpreises wurde nichts bekannt.

Die Lufthansa-Aktie schloss am Mittwoch bei 10,98 Euro.

http://finanzen.net/news/news_detail.asp?NewsNr=251342
 
Tschaika

Tschaika

Space Cadet
Dabei seit
21.08.2002
Beiträge
1.470
Ort
Darmstadt, Leipzig
Lufthansa kauft sieben Flugzeuge bei Airbus

Paris (AFP) - Die Lufthansa hat beim europäischen Flugzeugbauer Airbus sieben Langstreckenflugzeuge vom Typ A340-600 bestellt. Die Fluggesellschaft wolle damit ihre Langstreckenflotte ausbauen und "der steigenden Nachfrage für die kommenden Jahre" nachkommen, teilte Airbus am Montag mit. Die neuen Flugzeuge sollen demnach an den Lufthansa-Drehscheiben Frankfurt am Main und München zum Einsatz kommen und von dort aus nach Asien und Amerika fliegen. Ausgeliefert werden sie zwischen 2006 und 2007. Über den vereinbarten Kaufpreis machte der Flugzeugbauer keine Angaben.

AFP, 20.12.2004
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
Tschaika schrieb:
Lufthansa kauft sieben Flugzeuge bei Airbus

Paris (AFP) - Die Lufthansa hat beim europäischen Flugzeugbauer Airbus sieben Langstreckenflugzeuge vom Typ A340-600 bestellt. Die Fluggesellschaft wolle damit ihre Langstreckenflotte ausbauen und "der steigenden Nachfrage für die kommenden Jahre" nachkommen, teilte Airbus am Montag mit.
AFP, 20.12.2004
Während Lufthansa selbst mitgeteilt hat, dass diese sieben Flugzeuge auch zum Ersatz älterer Muster (744/A343 ??) dienen soll. Quelle diesbezüglich Pressemeldung auf der LH-Homepage.
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
Neuer Umbau der RJ-Flotte, neue Gespräche mit VC über Emb.170/190 bei City-Line

Lufthansa Realigns RJ Fleet, In Scope Talks With Pilots
By Jens Flottau
12/21/2004 08:03:14 AM

Lufthansa plans to significantly cut the size of its regional fleet and is preparing to introduce larger regional jets.

The changes were enabled by discussions with the carrier's pilots union, Vereinigung Cockpit (VC), over an amendment to the current scope clause agreement.

As part of its profitability enhancement program, Lufthansa will cut 13 regional aircraft by the end of 2005 and redistribute the remainder of the fleet among the members of the Lufthansa Regional system, German industry sources told The DAILY. Eurowings will phase out all of its 15 ATR-72s and focus on a two-type RJ fleet. Of the ATRs, six will be moved to fellow Lufthansa affiliate Contact Air, while nine are expected to be up for sale. In return, Eurowings will take over five CRJ-200 from Lufthansa's Italian subsidiary, Air Dolomiti, and six BAe-146s.

When all the changes are made, the airline will operate 14 BAe-146s and 17 CRJ-200s. Lufthansa CityLine, the group's fully owned regional subsidiary, will reduce its fleet by eight CRJ-100/200s. It currently operates 63 CRJ-100/200/700s and 18 Avro RJ85s.

As part of a recent deal with mainline pilots, Lufthansa and VC agreed to negotiate a new scope clause that would allow for the use of Embraer 170s and 190s at CityLine.

Currently, the carrier can fly only 18 aircraft with more than 70 seats. According to industry sources, both sides agree that the limit is no longer sensible, given changed market conditions. Lufthansa and VC want to reach a new deal in the first half of 2005 and agreed that either side can opt out of the existing agreement if no new clause can be reached by then.

CityLine's pilots and cabin attendants earlier this year accepted that wages would not be increased over the next 30 months and also agreed to productivity improvements. The deal would lead to EUR40 million (US$53.6 million) in savings by 2006, Lufthansa said at the time.

The airline was the launch customer for the now defunct Fairchild Dornier 728 program but canceled its contract following the manufacturer's bankruptcy filing in early 2002. Since then, the planned renewal of the regional fleet has been postponed several times, as the airline extended existing leases where needed and is now cutting the size of the fleet. Nevertheless, a new pilot deal would likely pave the way for a large Embraer 170/190 order.

Lufthansa Regional is made up of CityLine, Eurowings, Augsburg Airways and Contact Air. Cirrus Airlines recently bought Augsburg, a Dash 8 operator. Air Dolomiti is understood to be looking at introducing up to five Boeing 737s to take advantage of Alitalia's weakened state and grow the group's market share in Italy.
http://www.aviationnow.com/avnow/news/channel_aviationdaily_story.jsp?id=news/LUFT12214.xml
 
Zuletzt bearbeitet:
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
In dem von mir geposteten englischen Text geht es um den Umbau der Regionalflotte von Lufthansa.

Kurz Zusammengefasst :

Eurowings wird 15 ATR 72 ausmustern und nur noch zwei verschiedene Regionaljetmuster betreiben. 6 ATR werden an Contact Air übergeben die 9 anderen sollen zum Verkauf angeboten werden. Eurowings wird im Gegenzug 5 CRJ 200 von Air Dolemeti und 6 Bae 146 übernehmen.
Am Ende wird Eurowings 14 BAe-146s und 17 CRJ-200s betreiben. Lufthansa CityLine hingegen wird ihre Flotte um 8 CRJ-100/200s reduzieren. Momentan betreibt sie 63 CRJ-100/200/700s and 18 Avro RJ85s.
Ferner hat sich der Konzern mit der Vereinigung Cockpit geeinigt, dass LH Cityline Flugzeuge in der Größenordnung bis zur Emb. 190 betreiben darf.

Das ist so das Wichtigste aus dem Text.
 

BavarianFighter

Guest
Passagierrekord bei der Lufthansa

Rekord: Mehr als 50 Millionen Passagiere fliegen Lufthansa

Rechtzeitig zu ihrem 50-jährigen Jubiläum hat Lufthansa im vergangenen Jahr erstmals mehr als 50 Millionen Fluggäste befördert. Gezieltes und nachfragegerechtes Kapazitätsmanagement führte zu zweistelligen Zuwachsraten in allen Verkehrsgebieten und einem deutlichen Anstieg der Auslastung.

Von Januar bis Dezember 2004 flogen 50,9 Millionen Passagiere mit Lufthansa, dies entspricht einem Plus von zwölf Prozent. Das Angebot wurde um 13,4 Prozent ausgeweitet. Die Menge der verkauften Sitzkilometer verzeichnete einen Zuwachs von 14,7 Prozent und überstieg erstmals die 100 Milliarden-Marke. Entsprechend verbesserte sich die Auslastung um 0,9 Prozentpunkte auf 74,0 Prozent.

Die konjunkturelle Erholung wirkte sich positiv auf das Frachtgeschäft aus. Lufthansa Cargo transportierte mit 1,8 Millionen Tonnen Fracht und Post 10,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch der Fracht-Nutzladefaktor konnte um 1,4 Prozentpunkte verbessert werden und lag bei 67,0 Prozent.

Der Gesamt-Nutzladefaktor aller Passagier- und Frachtflugzeuge erhöhte sich um 1,3 Prozentpunkte auf 71,1 Prozent.


Quelle: Lufthansa
 
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
Weitere A380 sowie 787 Dreamliner oder A350 möglich

Lufthansa CEO expects further A380 orders, mulls orders for Boeing 787

HAMBURG (AFX) - Deutsche Lufthansa AG expects to place more orders for Airbus
Industrie's latest model, the mammoth A380, Lufthansa CEO Wolfgang Mayrhuber
told the German civil aviation magazine Aero International.

"In the next ten years we will need more large planes," he said. "And in many
important hubs we can only achieve growth with the A380 because of a lack of
slots."

In the aviation industry, a slot is usually the window of time allocated to an
airline for the use of a runway at congested airports.

Lufthansa has so far ordered 15 A380s, which are scheduled to go into operation
in 2007.

Mayrhuber also said he sees new stimuli for the aviation industry in the latest
duel emerging between Airbus and Boeing Co over their 250-seat models -- the
Boeing 787 and the Airbus A350.

"Healthy competition is a blessing for the whole industry," he said.

Mayrhuber said the Boeing 787 would be interesting for Lufthansa in a long-haul
version.

"But for us, this race between Airbus and Boeing has not yet been settled," he
added.

DP/ms/lam

http://www.iii.co.uk/news/?type=afxnews&articleid=5214654&subject=companies&action=article


Zusammengefasst : Wolfgang Mayrhuber hat der Zeitschrift Aero International in einem Interview angedeutet, dass Lufthansa wahrscheinlich weitere A380 bestellen wird. "In zehn Jahren brauchen wir weitere große Flugzeuge, in vielen Hubs können wir nur mit der A380 wachsen, da zu wenig Slots vorhanden sind". Ferner sagte er :"Die 787 wäre für uns in der Langstreckenvariante interesant.Aber das Rennen zwischen Airbus und Boeing ist für uns noch nicht gelaufen".
 
Thema:

Lufthansa

Lufthansa - Ähnliche Themen

  • Lufthansa verschrottet 13 Jahre alte A340-600

    Lufthansa verschrottet 13 Jahre alte A340-600: Zur Zeit lanciert die LH Werbung für Souvenir-Artikel, die aus Einzelteilen verschrotteter Flugzeuge bestehen: Ausgemustertes Flugzeug erhält...
  • Software-Panne in der Flugsicherung: Lufthansa streicht Flüge

    Software-Panne in der Flugsicherung: Lufthansa streicht Flüge: "Wegen Software-Problemen bei der Deutschen Flugsicherung (DFS) will die Lufthansa am Montag am Frankfurter Flughafen 22 Flüge streichen. Dies...
  • Lufthansa 737 mit Landeanflug auf Flugplatz Helgoland.

    Lufthansa 737 mit Landeanflug auf Flugplatz Helgoland.: Im Rahmen der Berichterstattung über die 737 hat das Hamburger Abendblatt diese alte Geschichte ausgegraben: Warum eine Boeing 737 fast auf...
  • DRF-Hubschraubersimulator bei der Lufthansa

    DRF-Hubschraubersimulator bei der Lufthansa: Ab 2020 wird bei Lufthansa Aviation Training in Frankfurt ein Level D Fullflightsimulator für die H135/H145 für die DRF in Betrieb gehen...
  • Flugbetrieb mit Ju 52 D-AQUI/D-CDLH der Lufthansa soll eingestellt werden

    Flugbetrieb mit Ju 52 D-AQUI/D-CDLH der Lufthansa soll eingestellt werden: Medienberichten zufolge hat die Lufthansa beschlossen, den Flugbetrieb der Ju 52 der Deutschen Lufthansa Berlin Stiftung (DLBS) nicht mehr weiter...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    m1f flugzeug

    ,

    jetfriends einführung

    ,

    aerologic bereederung Frankfurt

    ,
    lufthansa a340-300 ausflottung
    , flughafen frankfurt tor 25 gebäude 427, was passiert mit den letzten lufthansa 737, lufthansa ausmusterung, lh 737 ausmusterung, a340 ausmusterung, flugzeugforum.de Lufthansa Notlandung Hamburg www.flugzeugforum.de, lufthansa 737 forum, lufthansa news, Lufthansa Umsatzrendite Entwicklung, lufthansa constellation, A340 300 lufthansa ausmusterung, Lufthansa A340 300 ausm, air france a340 ausflottung, anschnall
    Oben