Luftrettung-damals

Diskutiere Luftrettung-damals im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Einmal eine Frage an die Luftrettungsexperten. Die Mi-2F D-HVAE Werknummer : 562946063 von der DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.)...

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.220
Zustimmungen
7.629
Ort
Berlin
Einmal eine Frage an die Luftrettungsexperten.
Die Mi-2F D-HVAE Werknummer : 562946063 von der DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.)
Rettungsdienst-Stiftung Björn Steiger e.V wurde im Jahr 1992 nach Ungarn geliefert. Siehe Foto.
Die Werknummer : 562946063 ist die ehemalige 94+66 der Bundesluftwaffe.
Hatte 94+66 jemals einen SAR Anstrich erhalten ?
Alle Mi-2 von D-HVAA bis D-HVAD hatten vor der Lieferung nach Ungarn einen SAR Anstrich
bei der Bundesluftwaffe.


 
Anhang anzeigen
#
Schau mal hier: Luftrettung-damals. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
lagunats

lagunats

Space Cadet
Dabei seit
15.08.2007
Beiträge
1.847
Zustimmungen
5.122
Ort
Dresden
@troschi für RTH.Info?

@IL-76


Danke fürs Zeigen!
Haste noch mehr von denen? :blink:
RTH.info sucht für einen Beitrag solche Bilderschätze

 

Flint

Testpilot
Dabei seit
06.09.2004
Beiträge
616
Zustimmungen
397
Ort
Bayern
Habe mir gerade mal das ein oder andere ältere Foto hier angesehen.
Was total seltsam war, das die Autos auf den alten Unfallfotos schon lange nicht fahren und wahrscheinlich die jüngeren Teilnehmer hier im Forum auch nicht mehr fahren gesehen haben.
Aber viele Hubi-Muster sind noch im Einsatz.

War irgendwie, als wenn z.B. ein heutiger Huey mit der Zeitmaschine mal eben in die 1970iger versetzt wurde und dort total deplatziert wirkt
 

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.220
Zustimmungen
7.629
Ort
Berlin
Zu # 1442
Ich verstehe diese Frage nicht. : 'Haste noch mehr von denen?'
Wo von denn ???? Von der LSK als SMH (Schnelle Medizinische Hilfe), von der Bundesluftwaffe
als SMH (Schnelle Medizinische Hilfe), von der Bundesluftwaffe als SAR (Search and Rescue),
von DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.) - Rettungsdienst-Stiftung Björn Steiger e.V.,
von den ehemaligen deutschen Mi-2's die im Jahr 1992 nach Ungarn gegangen sind wie z.B.
HA-BCI, HA-BCJ, HA-BCK, HA-BCL und HA-BCM.
Ich habe lediglich die Frage gestellt, ob Mi-2 Werknummer : 562946063 mit der Kennung
94+66 (Siehe Foto ohne SAR) jemals einen SAR Anstrich besaß.
Hier ein Beispiel mit einem SAR Anstrich des Mi-2 Werknummer : 562250032 der Bundesluftwaffe
als 94+82. (siehe Foto)
Es geht mir eigentlich nur darum, die Frage zu klären ob Werknummer : 562946063 jemals
einen SAR Anstrich besaß.





 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.220
Zustimmungen
7.629
Ort
Berlin
Ja, was denn für Fotos ??????
Von der LSK als SMH (Schnelle Medizinische Hilfe), von der Bundesluftwaffe
als SMH (Schnelle Medizinische Hilfe), von der Bundesluftwaffe als SAR (Search and Rescue),
von DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.) - Rettungsdienst-Stiftung Björn Steiger e.V.,
von den ehemaligen deutschen Mi-2's die im Jahr 1992 nach Ungarn gegangen sind wie z.B.
HA-BCI, HA-BCJ, HA-BCK, HA-BCL und HA-BCM.
Was denn nun für Fotos ?
 

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.220
Zustimmungen
7.629
Ort
Berlin
Ich verstehe das immer noch nicht. Aber wie dem auch sei.
Der Mi-2 Werknummer : 562946063 wurde doch als '506' zuerst an die DDR-Grenztruppen bei
der HS-16 geliefert.
Wegen der aggressiven Grenzpolitik der DDR gegenüber der Bundesrepublik Deutschland
mit den Kampfhubschraubern Mi-8TB mußten doch einige Hubschrauber im April 1981 getauscht
werden und Werknummer : 562946063 ging als '506' zum HG-34 Brandenburg-Briest und
später zur HAS-35 Brandenburg-Briest bzw. noch später zum HAG-35 Brandenburg-Briest.
Nach der Deutschen Wiedervereinigung am 03.10.1990 wurde Werknummer : 562946063
zur 94+66 bei der Bundesluftwaffe und war ab 01.04.1991 Bestandteil der LTGr Brandenburg-Briest
im LTG-65. Zu dieser Zeit hatte Werknummer : 562946063 weder einen SMH noch SAR Anstrich.
Es geht also um die späte Phase nach dem 01.04.1991 bis zur Abgabe der 94+66 im April 1992
als D-HVAE an die DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.) - Rettungsdienst-Stiftung Björn Steiger e.V.
Gab es einen SAR Anstrich ??? Ja oder Nein.
Hier ein Foto der Werknummer : 562946063 als HA-BCK von der Nepkelet Airlines - Hungarian
Air Rescue in Esztergom, Ungarn im Juni 1995 noch mit dem Basis Anstrich der DRF (Deutsche
Rettungsflugwacht e.V.) - Rettungsdienst-Stiftung Björn Steiger e.V.




HA-BCK ging dann später zu Fire Fighter Service und verunglückte am 28.12.1999 in Börgönd.
Hier noch ein Foto der HA-BCK in Szentkirályszabadja im September 1999 drei Monate vor dem Unglück.


 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
lagunats

lagunats

Space Cadet
Dabei seit
15.08.2007
Beiträge
1.847
Zustimmungen
5.122
Ort
Dresden
Wegen der aggressiven Grenzpolitik der DDR gegenüber der Bundesrepublik Deutschland
mit den Kampfhubschraubern Mi-8TB
kleine Korrektur.... die DDR hatte keine Kampfhubschrauber Mi-8TB * Edit. lief doch unter der Bezeichnung


Worin bestand denn die aggressive Grenzpolitik der DDR gegenüber der BRD welche du hier hervorhebst und was hat dies mit dem Thema hier zu tun?
 
Zuletzt bearbeitet:

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.220
Zustimmungen
7.629
Ort
Berlin
Zu # 1449 von lagunats
Die DDR besaß sehr wohl Kampfhubschrauber des Typs Mi-8TB (bewaffnet mit 6 Raketenbehältern
des Typs UB-32 mit jeweils 32 ungelenkten Raketen des Typs S-5 sowie Startrampen für drahtgelenkte
Raketen.
Bei den Kampfhubschaubern des Typs Mi-8TB die an der Grenze zur Bundesrepublik Deutschland
eingesetzt wurden, handelt sich es sich um die Kampfhubschrauber der LSK der DDR
'126' Werknummer : 10555
'128' Werknummer : 10556
'129' Werknummer : 10557
'130' Werknummer : 10558
Diese Hubschrauber waren in Brandenburg-Briest von Juni 1979 stationiert und wurden temporär
vom Flugplatz Salzwedel bei der HS-16 den Grenztruppen der DDR eingesetzt.
Diese Hubschrauber besaßen aber nicht die Grüne Umrandung von Luftfahrzeugen der
DDR-Grenztruppen Flieger.
Nach massiven Protesten der Bundesrepublik Deutschland bei der KSZE - Konferenz in Helsinki
wurden die Flüge der Kampfhubschrauber Mi-8TB mit den Kennungen '126', '128', '129' und '130'
eingestellt.
Es fand schließlich eine Umgruppierung bei den Hubschraubern bei den Grenzflügen statt.
Es wurden keine Mi-8TB mehr an der Grenze eingesetzt.
Die Hubschrauber der Grenztruppen ohne Bewaffnung
'423' Werknummer : 562818043
'502' Werknummer : 562820043
'503' Werknummer : 562944063
'506' Werknummer : 562946063
wurden dann im April 1981 von Salzwedel nach Brandenburg-Briest verlegt.
Dafür wurden die Hubschrauber von der 3. Staffel des HG-34 Brandenburg-Briest mit Bewaffung
(PKT - Maschinengewehr Kaliber 7,62 und Raketen Behälter System MARS-2)
'302' Werknummer : 563402034
'304' Werknummer : 563404044
'307' Werknummer : 563821114
'401' Werknummer : 563150103
an die Grenztruppen der DDR der HS-16 in Salzwedel abgegeben.
Die DDR war zwischen dem Jahr 1979 und 1981 auf dem besten Weg einen 3. Weltkrieg zu provozieren.
Das war eine aggressive Politik.
Und lagunats wollte doch etwas über Werknummer : 562946063 wissen, was ein Deutscher Rettungsflieger
war.
 
Helicopterfan222

Helicopterfan222

Space Cadet
Dabei seit
02.07.2002
Beiträge
1.668
Zustimmungen
1.716
Ort
Erfurt
Also ich habe ein Bild von der 94+66 mit den gleichen Aufklebern an der hinteren Tür (links LTG 63 und rechts sieht nach RCC Glücksburg aus) vom 8.10.91 wo sie auch noch kein Orange SAR/SMH dran hatte. Aber bei Sonne ohne Plane. Ja die 6 Maschinen aus dem DRF Bestand sind ansich extrem rar was die Bilddokumentation darüber so bisher her gibt. Deswegen sind aus der seltenen Zeit Neuigkeiten immer gern gesehen. Also ich spreche erst mal für mich persönlich.
Die eine die wieder zurück gekommen ist nach Deutschland wurde ja leider inzwischen in grün umlackiert.......
 

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.220
Zustimmungen
7.629
Ort
Berlin
Das hört sich ja schon einmal gut an. Kannst Du diese Fotos einmal posten ?
Merkwürdig ist für mich das das LTG-63 Hohn ein Rolle spielt.
Mi-2 und auch Mi-8 der ehemaligen DDR Rettungsflieger sind unter dem Dach des LTG-65 geflogen.
Mit Hohn hatten die eigentlich nichts zu tun. Das LTG-65 wurde dann wohl im Jahr 1993 endgültig
aufgelöst.
Und die Mi-2 von der DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.) - Rettungsdienst-Stiftung Björn Steiger e.V.
waren nur 5 Maschinen.
D-HVAA Werknummer : 562818043 ex DDR-Grenztruppen / DDR-Luftwaffe '423' und
ex Bundesluftwaffe 94+64
wurde zur HA-BCJ - heute im Museum in Dunavarsány, Ungarn
D-HVAB Werknummer : 562944063 ex DDR-Grenztruppen / DDR-Luftwaffe '503' und
ex Bundesluftwaffe 94+65
war vorgesehen als HA-BCM - niemals übernommen worden - heute Hadipark in Szeged, Ungarn
D-HVAC Werknummer : 563820114 ex DDR-Luftwaffe '306 ' und
ex Bundesluftwaffe 94+53
wurde zur HA-BCL - heute bei Forgószárny Kft - so eine Feuerlösch Einheit.
D-HVAD Werknummer : 562247032 ex DDR-Luftwaffe '377' und
ex Bundesluftwaffe 94+81
wurde zur HA-BCI - heute im Technikpark-Mecklenburg Vorpommern in Grimmen in grünen
pseudo Anstrich der LSK der DDR.
D-HVAE Werknummer : 562946063 ex DDR-Grenztruppen / DDR-Luftwaffe '506' und
ex Bundesluftwaffe 94+66
wurde zur HA-BCK - verunglückt am 28.12.1999 in Börgönd, Ungarn
 
HUEYROB

HUEYROB

Space Cadet
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
1.958
Zustimmungen
2.899
Ort
SH
562247032 ex DDR-Luftwaffe '377' und
ex Bundesluftwaffe 94+81
Moin zusammen, von der hier genannten Maschine habe ich noch Bilder. Allerdings OHNE dem SAR, bzw. SMH Anstrich.

Grüße, ROB
 

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.220
Zustimmungen
7.629
Ort
Berlin
Zu # 1458
Ich versuche es einmal mit dem Mi-2 mit der Werknummer : 562247032 der später einmal
zu D-HVAD von der DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.) - Rettungsdienst-Stiftung Björn Steiger e.V.
wurde.
Zum Ende der DDR gehörte Werknummer : 562247032 als '377' sozusagen zu den Heeresfliegern der DDR.
Hier ein Foto in Cottbus im Juni 1990 ohne SMH.
Wer Interesse an den Rettungsfliegern der DDR hat, sollte sich einmal das Heft DHS - Mi-2
ISSN : 1435-831X besorgen.
Auf der Seite 9 ist dieses Thema eigentlich gut behandelt worden.


 
Anhang anzeigen

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.220
Zustimmungen
7.629
Ort
Berlin
Nach der Deutschen Wiedervereinigung am 03.10.1990 wurde Werknummer : 562247032 zur 94+81
und gehörte eingentlich zu den Heeresfliegern der Bundesrepublik Deutschland.
Hier ein Foto in Cottbus im Oktober 1990 ohne SMH.
Weiter ist noch dazu zu sagen, das die Rettungshubschrauber der DDR und dann in der Bundesrepublik
noch bis zum 31.03.1991 SMH (Schnellwe Medizinische Hilfe) Anstrich hatten.
Erst ab dem 01.04.1991 erhielten die Hubschrauber vom Typ Mi-2 SAR Anstrich.


 
Anhang anzeigen
Thema:

Luftrettung-damals

Luftrettung-damals - Ähnliche Themen

  • Luftrettungsstaffeln Bundeswehr ab 1959

    Luftrettungsstaffeln Bundeswehr ab 1959: Leider gibt es hierzu fast keine Infos-Unterlagen-Bilder etc. über div. Luftrettungsstaffeln der Bundeswehr die ab 1959 gegründet wurden und in...
  • DRF Luftrettung 1:32

    DRF Luftrettung 1:32: Hallo zusammen, ich wollte auch mal etwas von meinen Arbeiten mit Euch teilen. Ich bin kein Profi aber gebe mein Bestes. Ich hoffe es gefällt...
  • EC145 der DRF Luftrettung,welche Farbe für die Sitze?

    EC145 der DRF Luftrettung,welche Farbe für die Sitze?: Hallo zusammen, habe letztens den Revellbausatz der EC145 DRF Luftrettung bekommen,bin aber irritiert zuzüglich der Farbgebung der Sitze.Welche...
  • Fluggerätmechaniker an Luftrettungsstandorten?

    Fluggerätmechaniker an Luftrettungsstandorten?: Hallo, Ich habe jetzt schon viel gesucht aber nichts gefunden deswegen frage ich jetzt mal hier. Hat jeder Standort der Luftrettung einen...
  • Frage zu Luftrettungsstationen damals bis heute

    Frage zu Luftrettungsstationen damals bis heute: Hallo an alle hier im Forum! Mein Name ist Dieter Rempe, ich bin 65 Jahre alt und schwer gehbehindert, leider kann ich am öffentlichen Leben...
  • Ähnliche Themen

    • Luftrettungsstaffeln Bundeswehr ab 1959

      Luftrettungsstaffeln Bundeswehr ab 1959: Leider gibt es hierzu fast keine Infos-Unterlagen-Bilder etc. über div. Luftrettungsstaffeln der Bundeswehr die ab 1959 gegründet wurden und in...
    • DRF Luftrettung 1:32

      DRF Luftrettung 1:32: Hallo zusammen, ich wollte auch mal etwas von meinen Arbeiten mit Euch teilen. Ich bin kein Profi aber gebe mein Bestes. Ich hoffe es gefällt...
    • EC145 der DRF Luftrettung,welche Farbe für die Sitze?

      EC145 der DRF Luftrettung,welche Farbe für die Sitze?: Hallo zusammen, habe letztens den Revellbausatz der EC145 DRF Luftrettung bekommen,bin aber irritiert zuzüglich der Farbgebung der Sitze.Welche...
    • Fluggerätmechaniker an Luftrettungsstandorten?

      Fluggerätmechaniker an Luftrettungsstandorten?: Hallo, Ich habe jetzt schon viel gesucht aber nichts gefunden deswegen frage ich jetzt mal hier. Hat jeder Standort der Luftrettung einen...
    • Frage zu Luftrettungsstationen damals bis heute

      Frage zu Luftrettungsstationen damals bis heute: Hallo an alle hier im Forum! Mein Name ist Dieter Rempe, ich bin 65 Jahre alt und schwer gehbehindert, leider kann ich am öffentlichen Leben...

    Sucheingaben

    d-hhsd

    ,

    airwolf hubschrauber abgestürzt

    ,

    d-hhsd airwolf

    ,
    CHRISTOPH 16 SOS HELI
    , uh-1d sar 74, d-hena helicopterservice hannover, sos flugrettung, Absturz Bell 412 des ASB D-HHCC, hsd luftrettung airwolf, hsd-luftrettung bell 222, hsd-luftrettung bilder ehemalige helicopter bell 222, airwolf kennung, Crash ASB D-HHCC, drf luftrettung wiki, bell 222 asb, christoph 17 absturz balderschwang, sar 74, d-hksl, hsd luftrettung hannover, sanderbusch, www.flugrettung mendig.de, elbrießling, ila 2018 SAR, helikopter tübingen, bell 222 d-hhsd
    Oben