Material Staurohr bei Luftwaffenmaschinen

Diskutiere Material Staurohr bei Luftwaffenmaschinen im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Ein Modellbaufreund von mir versucht herauszufinden, aus welchem Material die Staurohrspitzen bei Luftwaffenjägern bis 45 waren. Ich konnte ihm da...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Hans Trauner, 02.07.2008
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.927
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    Nuernberg
    Ein Modellbaufreund von mir versucht herauszufinden, aus welchem Material die Staurohrspitzen bei Luftwaffenjägern bis 45 waren. Ich konnte ihm da nicht weiterhelfen - ich habe zwar diverse Fotos erhaltener Maschinen, aber werde nicht wirklich schlau daraus. Es geht um die Spitze, die unlackiert blieb und deshalb metallisch schimmert. Die Spitzen der Museumsmaschinen (zB Me 262 in MUC) haben einen hellmetallischen, alufarbenen Grund mit einer ins rötlich gehenden lasierenden Patina, manchmal mehr, manchmal weniger deckend. Nach einer Angabe soll es sich um eine Kupferlegierung handeln, was ich anhand der Farbe so aber nicht bestätigen würde. Weiss jemand was näheres? Danke!

    H.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    570
    Ort:
    BRDeutschland
    Ja, das ist eine Legierung aus Kupfer und Zink. Im allgemeinen Sprachgebrauch nennt man das "Messing".:!:
     
  4. #3 Hans Trauner, 05.07.2008
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.927
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    Nuernberg
    Interessant. Kann 'Messing' so matt-rötlich-braun oxidieren? Man lernt nie aus.

    H
     
  5. #4 Friedarrr, 05.07.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.712
    Zustimmungen:
    2.091
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
  6. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    570
    Ort:
    BRDeutschland
    Ja, die Kupferatome wandern auf die Oberfläche, desshalb die Verfärbung.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Material Staurohr bei Luftwaffenmaschinen

Die Seite wird geladen...

Material Staurohr bei Luftwaffenmaschinen - Ähnliche Themen

  1. Referenzmaterial gesucht - schweizerische Lama

    Referenzmaterial gesucht - schweizerische Lama: Hallo an allen, ich bin nach der suche vom referenzmaterial fur die maschinen HB-XPC und HB-XYT, es sind die enzige Lama die ich keine angabe...
  2. Bildmaterial bestimmter TORNADOS (JBG34)

    Bildmaterial bestimmter TORNADOS (JBG34): Seit einigen Jahren versuche ich Bildmaterial aller jemals beim JaboG34 "A" eingesetzten TORNADOS aufzutreiben. Die Idee ist es, bei Gelingen...
  3. Suche Lernmaterial für PPL(A) (Österreich)

    Suche Lernmaterial für PPL(A) (Österreich): Hi, ich bin ganz neu hier im Forum sowie im Flugsport. :loyal: Ich möchte den PPL machen und suche daher geeignete Unterlagen zum Lernen. Da es so...
  4. Heinkel He 162 Materialien

    Heinkel He 162 Materialien: Hallo zusammen! Möchte eines meiner Farbprofile mit euch teilen. Im Jahr 2014 wurde ich gefragt ob ich die Sonderausstellung "Der Volksjäger -...
  5. Gyrocopter Material

    Gyrocopter Material: Hallo liebe Community, ich bin neu hier im Forum, interessiere mich aber schon lange für Luftfahrt. Da ich mein Maschinenbau Studium nun fast...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden