Messerschmitt Bf-109 G-14, Hasegawa, 1/32

Diskutiere Messerschmitt Bf-109 G-14, Hasegawa, 1/32 im Props ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo zusammen, im Modellbaustammtisch hatte der Fußgänger ja angeregt, dass ich mal an einem Modell meine Lackiertechniken vorstelle. Das möchte...

Moderatoren: AE
  1. BAT21

    BAT21 Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    667
    Ort:
    Stutensee
    Hallo zusammen,

    im Modellbaustammtisch hatte der Fußgänger ja angeregt, dass ich mal an einem Modell meine Lackiertechniken vorstelle. Das möchte ich jetzt an dieser Stelle realisieren.
    Dank der Hitze in den letzten Tagen war an Basteln nicht zu denken, also bin ich mehrfach durchs Vorratslager geschlichen, um ein passendes Modell zu finden.
    Die Wahl fiel irgendwann auf den Hasegawa Bausatz der Bf-109 G-14 von Hasegawa:

    Anhänge:


    Der Bausatz liegt schon eine Weile im Lager - im Laufe der Zeit hat sich dann noch das ein oder andere Zubehör dazugesellt:

    Anhänge:


    Auch wenn es im diesen Bericht hauptsächlich um die Bemalungstechniken gehen soll, werde ich doch das ein oder andere Teil aus dem oberen verbauen. :biggrin:
     
    109, jabog43alphajet, neo und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BAT21

    BAT21 Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    667
    Ort:
    Stutensee
    Passende Begleitliteratur gibt es auch in meinem Regal:

    Anhänge:

     
  4. BAT21

    BAT21 Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    667
    Ort:
    Stutensee
    Bereits vor dem Bau habe ich mir Gedanken zur Bemalung gemacht. Es soilte ein Anstrich werden, der nicht zu kompliziert ist, aber trotzdem optisch noch was hermacht.
    Meine Wahl fiel dann auf folgende Maschine:
    http://4.bp.blogspot.com/-RrKUbsa9R...BFvWg4/s1600/Bf109G-14_Wienhausen_JG4_600.jpg

    Vom Original habe ich bisher nur dieses Bild gefunden:
    http://pascal.guillerm2.free.fr/avions de combat/photos/wienhusen.JPG

    Um die Maschine dann im Modell darstellen zu können, wird der kürzlich von BarracudaCals erschienene Abziehbilderbogen verwendet:

    Anhänge:

     
    109 und Charly gefällt das.
  5. BAT21

    BAT21 Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    667
    Ort:
    Stutensee
    Der "Bau" begann dann mit einer ersten Inspektion des Bausatzes und dem Vergleich mit Zeichnungen aus den o.g. Büchern.
    Um eine G-14 korrekt darzustellen, muss ich wohl die blau markierten Details zuspachteln?

    Anhänge:



    Diese waren bei der G-14 nur auf der anderen Seite vorhanden?

    Bei den Auffüllanschlüssen fürs MW-50 (rot markiert) gibt es eine Frage:
    Hasegawa hat hier zwei Öffnungen graviert.
    Dies kam wohl aber nur bei wenigen von Erla gebauten Maschinen vor?

    Anhänge:



    Was meinen die 109er Experten? Soll ich die obere Öffnung zuspachteln oder beide so lassen?
    Eine Werknummer der von mir gewählten Maschine scheint nicht bekannt zu sein, um hier etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen...

    Danke und Grüße
    Jens
     
    109 gefällt das.
  6. #5 Fußgänger, 24.06.2017
    Fußgänger

    Fußgänger Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Bremen
    Schön, dass du das Vorhaben so schnell in Angriff nimmst. Ich werde deine Techniken aufmerksam verfolgen und versuchen, diese auch umzusetzen.

    Bin sehr gespannt.
     
    BAT21 gefällt das.
  7. #6 one-o-nine, 24.06.2017
    one-o-nine

    one-o-nine Testpilot

    Dabei seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    528
    Beruf:
    alte und neue Flugzeuge
    Ort:
    Bayern
    Hallo Jens,

    respektable Baustelle :thumbsup:

    und richtig, laut Fertigungszeichnungen ist ab G5 (und später) rechts der Fußtritt und Handeingriff entfallen!
    (wobei Ausnahmen die Regel bestätigen)
     
    BAT21 gefällt das.
  8. Charly

    Charly Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.12.2009
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    714
    Ort:
    Lkr. PAF
    Hallo Jens,

    dieses Bild wird übrigens im Prien-Buch mit der WNr 130 282 in Verbindung gebracht und wäre
    damit eine bei MTT Regensburg gebaute G-10.
    Evtl. hat jemand weitere Infos dazu.
    Den Baubericht werde ich auch mit Spannung verfolgen.

    Gruß
    KH
     
  9. #8 one-o-nine, 24.06.2017
    one-o-nine

    one-o-nine Testpilot

    Dabei seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    528
    Beruf:
    alte und neue Flugzeuge
    Ort:
    Bayern
    Augsburg Eagle, BAT21 und Charly gefällt das.
  10. BAT21

    BAT21 Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    667
    Ort:
    Stutensee
    Danke für den Link.
    Da sind ein paar wirklich interessante Aufnahmen dabei.

    Das wird in der Anleitung von BarracudaCals angesprochen.
    Dort ist man der Meinung, im Bild eine G-14 zu erkennen.
    Ich kenne mich mit der 109 jetzt nicht so gut aus, um aus so einem Bildausschnitt den Unterschied zwischen G-10 oder G-14 erkennen zu können. :whistling:
     
  11. BAT21

    BAT21 Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    667
    Ort:
    Stutensee
    So, dann wollen wir mal mit dem Bau anfangen.
    Dieser beginnt klassisch mit dem Cockpit. Da ich hier ein Resincockpit von Aires verwenden möchte, durfte ich erst mal die Details an den Rumpfinnenseiten entfernen:

    Anhänge:


    Danach habe ich mich um die Resinteile gekümmert: die großen Teile habe ich von ihren Angüssen befreit.
    Die kleineren Teile werden erst nach der Bemalung vom Anguss entfernt - so kann ich diese etwas besser handhaben.
    Zur Vorbereitung der Grundierung wurde dann alles in Seifenwasser gewaschen.

    Anhänge:


    Das war es dann auch schon wieder für heute. :hello:
     
    Augsburg Eagle, FLOJO, jabog43alphajet und 3 anderen gefällt das.
  12. BAT21

    BAT21 Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    667
    Ort:
    Stutensee
    In den letzten Tagen kamen die ersten Farben ins Spiel.

    Die Cockpit Teile habe ich mit Tamiya Surfacer direkt aus der Sprühdose grundiert.
    Nachdem das alles ein paar Tage trocknen konnte, habe ich die Airbrush Pistole ausgepackt.
    Im ersten Schritt habe ich eine Vorschattierung aufgesprüht. Dann mittels Pinsel einige Details mit Weiß betont.
    Dabei kamen diese Produkte zum Einsatz:

    Anhänge:



    Das Ergebnis sieht dann so aus:

    Anhänge:

     
    109 gefällt das.
  13. BAT21

    BAT21 Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    667
    Ort:
    Stutensee
    Anschließend konnte ich die eigentliche Cockpitfarbe auftragen.
    Hier bin ich mal wieder beim RLM66 von Gunze gelandet:

    Anhänge:



    Die Farbe wurde stark verdünnt auflackiert, so dass noch ein Teil vom vorherigen Schritt zu sehen ist:

    Anhänge:



    Damit hat das Cockpit eine leicht variiernde Grundfarbe bekommen. Jetzt können die Details bemalt werden.

    :hello:
     
    Ta-152H, 109, Taylor Durbon und 2 anderen gefällt das.
  14. #13 F-14A TomCat, 30.06.2017
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    2.112
    Ort:
    Hennef, NRW
    Du hast einen Zuschauer mehr! :thumbup:
     
    109 und BAT21 gefällt das.
  15. #14 bastelalex, 30.06.2017
    bastelalex

    bastelalex Astronaut

    Dabei seit:
    09.12.2005
    Beiträge:
    2.726
    Zustimmungen:
    4.512
    Ort:
    bei Köln
    Vor allem toll fotografiert und optisch ansprechend aufbereitet! Ich leg' mich dazu...:horrormovie:
     
    109 und BAT21 gefällt das.
  16. #15 Augsburg Eagle, 30.06.2017
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.356
    Zustimmungen:
    37.105
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Und noch einer :thumbsup:
     
    109 und BAT21 gefällt das.
  17. BAT21

    BAT21 Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    667
    Ort:
    Stutensee
    Hallo zusammen,

    nach längerer Pause habe ich mich heute mal wieder mit der Messerschmitt beschäftigt.
    Im Cockpit habe ich alle Details mit den hoffentlich richtigen Farben bepinselt.
    Dies geschah mit Acrylfarben von Vallejo und Andrea Miniatures.
    Anschließend habe ich mittels Wash und Drybrushing nochmal die Strukturen betont.
    Beim Wash verwende ich eine fertige Brühe aus dem Haus Ammo of Mig. Das Drybrushing gelingt am besten mit klassischer Ölfarbe.

    So sieht das Cockpit jetzt vor der Endmontage aus:

    Anhänge:



    :hello:
     
    Umlaufmotor, 109, assericks und 6 anderen gefällt das.
  18. #17 Fußgänger, 21.08.2017
    Fußgänger

    Fußgänger Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Bremen
    Hast du noch einen dunkleren Grauton aufgetragen?
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. BAT21

    BAT21 Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    667
    Ort:
    Stutensee
    Nö, nur einmal Waschen und Trockenmalen.
    Ich denke, das kommt von den unterschiedlichen Beleuchtungszeiten beim Abluchten der Teile.
     
  21. #19 Albatros D.Va, 21.08.2017
    Albatros D.Va

    Albatros D.Va Flieger-Ass

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    1.016
    Beruf:
    Feinmechaniker
    Ort:
    Überacker
    Das Cockpit ist wirklich sehr schön geworden.
    Bin schon auf den Rest gespannt. :thumbup:
     
    109, Ta-152H und BAT21 gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

Messerschmitt Bf-109 G-14, Hasegawa, 1/32

Die Seite wird geladen...

Messerschmitt Bf-109 G-14, Hasegawa, 1/32 - Ähnliche Themen

  1. 1/72 AZ Model Messerschmitt Bf-109 G2/R6 "Rumänische Luftwaffe"

    1/72 AZ Model Messerschmitt Bf-109 G2/R6 "Rumänische Luftwaffe": ---------- Bei Schilhart´s war in der Regel immer Montag Rollout. :whistling: ---------- Nun, da heute Montag ist, und ich die werte...
  2. 1/72 AZ Model Messerschmitt Bf-109 G-14AS "Rote 1/JG77"

    1/72 AZ Model Messerschmitt Bf-109 G-14AS "Rote 1/JG77": [ATTACH] Schönen guten Tag, schon wieder eine Bf-109 von AZ Model! Diesmal die Version G-14AS in Markierungen des JG77. Die Decals kommen von...
  3. 1/72 Finemolds Messerschmitt Bf-109 K4 "Erich Hartmann"

    1/72 Finemolds Messerschmitt Bf-109 K4 "Erich Hartmann": [ATTACH] [ATTACH] Was für eine Überraschung - wieder mal eine 109er. Diesmal handelt es sich um das 1/72 Modell von Finemolds. Dieser japanische...
  4. 1/72 AZ Model Messerschmitt Bf-109 G-14AS "Weisse 13/JG 53"

    1/72 AZ Model Messerschmitt Bf-109 G-14AS "Weisse 13/JG 53": Schönen guten Tag. Darf ich euch die neueste Version aus AZ Model's Bf-109 Serie vorstellen? Es handelt sich um die G-14AS, welche es (meiner...
  5. 1/72 AZ Model Messerschmitt Bf-109 G-14 'Blaue 4/JG 53'

    1/72 AZ Model Messerschmitt Bf-109 G-14 'Blaue 4/JG 53': [ATTACH] [ATTACH] Hallo, hier gleich noch eine Bf-109 aus dem AZ Model Sortiment. Diesmal die Variante G-14, dekoriert als 'Blaue 4' des JG53. Die...