FW 190 A5 1/32 Hasegawa-Umbau zur A4

Diskutiere FW 190 A5 1/32 Hasegawa-Umbau zur A4 im Props ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo, Hier möchte ich nun mit dem Baubericht zum Extrem-Umbau einer ehemals A5 Version (FW 190 von Hasegawa) beginnen. Eines vorweg: Es wird...

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Hallo,

Hier möchte ich nun mit dem Baubericht zum Extrem-Umbau einer ehemals A5 Version (FW 190 von Hasegawa) beginnen. Eines vorweg: Es wird sicherlich ein Weilchen dauern... Hier also schon einmal erste Bilder und Kommentare meinerseits...

Mittlerweile haben die meisten von Euch bestimmt Hasegawas "neue" 1/32iger FW 190 A bzw. D -Version oder zumindest eine Veröffentlichung zum Bau eines dieser Modelle gesehen.
Noch einmal kurz zusammengefasst:

Sehr saubere Gußäste mit übersichtlich und einfach zu verarbeitenden Bauteilen wobei die meisten aufgrund der Spritzform-Konstruktion bei jedem 1/32 FW 190 Bausatz von Hase vertreten sind.
Die Unterschiede beziehen sich dann auf die Waffenabdeckungen, Nutzlasten und im Falle eine D-Version auf einen anderen Rumpf mit seperatem Leitwerk.
In meinem Fall war es dann die A5 welche noch an einem Messestand erhältlich war und bis vor kurzem bei mir ein Schattendasein gefristet hat.:rolleyes:

Ich habe mir allerdings das schone Deckelbild eingerahmt und als Zierde meines Bastelzimmers aufgehangen. :engel:
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Lektüre

Hier eine "kleine" Auswahl der Lektüre die mich schon einige Jahre begleitet....:FFEEK:
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Rumpf und Schwächen

Einerseits sind die neuen Hasegawa Bausätze so konzipiert, daß man ein attraktives und authentisches Modell eines Flugzeuges erhält. Das macht es dem Einsteiger leicht, ohne Probleme und böse Überaschungen zu bauen.
Andererseits wird aufgrund dieser "Einfachheit" einiges an Kompromissen einggangen.

Prinzipiell gilt: Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiss...
Anders formuliert:
Man kann sich an kleinen Fehlern stören oder auch nicht.

Gutes zum Rumpf:
Die Gravuren und die sehr schön getroffenen Proportionen sind eine Augenweide.
Es passt alles problemlos zueinander und ist in der Abfolge des Zusammenbaus übersichtlich.

Betrübliches (für mich):
Wenn man sich Bilder von aktuellen FW 190 Nachbau- oder Resto-Projekten anschaut, erkennt man, daß der Blendschutz etwas weiter zwischen den Seitenscheiben der Frontverglasung ausgedehnt ist.
Auch ist die Lederpolsterung des Blendschutzes, spritzgußtechnisch begründet, auf ca 5mm weggelassen worden. Das empfiehlt für den ambitionierten Modellbauer Handlungsbedarf.
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Blendschutz original

So... jetzt weiss ich nicht mehr, woher dieses Bild ist...:?! Wers weiss kann mir vielleicht helfen und ich geb die url dazu an. Man will ja keinem auf die Füße treten.:engel:

Man erkennt hier deutlich, daß der Blendschutz leicht vom Rahmen der Fronverglasung eingefasst wird...:) im Bausatz nicht der Fall. Auch wurde im Bausatz aufgrund der Materialstärke des Blendschutzes die oberste Reihe des Instrumententrägers leicht gestutzt und die Borduhr links ( im Bild verdeckt) weggelassen.:FFCry:
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Änderungen

So... nach genügend Bedenkzeit habe ich die Mikrosäge scharf gemacht und es begann eine kleine Schneid- und Span-Orgie bei welcher der komplette Blendschutz um 2mm verbreitert wurde und die Polsterung mittels eines gebogenen Messingdrahtes erneuert wurde. Die Materialstärke vom Schutz beträgt nur noch ca. 0,3-04mm. Also, man sieht das Licht schon durchscheinen und es liegt klar an der Grenze des Machbaren. :D
Die Spachtelei sieht wüster aus als sie ist....:eek:

Rechts das Bausatzteil eines anderen FW 190 Projektes...

Wer sich wundern sollte, warum ich das Cockpit noch nicht eingebaut habe:

Ich musste ja sicherstellen, daß meine (später aufgeführten) fotogeätzten Instrumentenpaneele ( Eduard sei Dank) akkurat und spaltfrei innen am Rumpf und dem Blendschutz anliegen. Dazu benötigt es sehr vieler Probe-Passungen denn das Blechteil des Blendschutzes vom Eduard Zurüstsatz ( wäre zum nachträglichen abdecken/aufkleben ) gefiel mir absolut nicht! :mad:

An die Seitenwände innen am Rumpf gehört nämlich ausser einem bißchen Draht und vielleicht dem einen oder andern Ätzteil von Eduard nicht viel hinein. Wers extrem mag, kann sogar die UV-Lampen zur Cockpitbeleuchtung einbauen.:TD:
Beim nächsten Foto seht Ihr, warum ich das Cockpit jetzt bequem von vorn einfügen kann. Ausserdem ist der Rumpf von unten hin offen. Von vorn guckst Du hier::D
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Rumpfkürzung

Hier mal die Geschichte von unten:

Ihr seht also kein Problem! :FFTeufel:
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Rumpfkürzung 2

Sooo wieder die Säge ausgepackt und inclusive der Waffenabdeckung ( welche provisorisch befestigt wurde) den vorderen Rumpfabschnitt brachial bis zur vertikalen Linie und der Bohrung für die Kurbel des Anlassers (incl. der niedlichen Bögen unten zur Motorverkleidung hin) weggeschnitten. :D

Die Schlitze für die Wärmeabfuhr wurden nach dem entfernen der Klappen gebohrt und ausgeschnitten. Hier muss noch dünngeschliffen werden. (vonn innen :cool: - am Besten mittels Dremel)
Hier sollte dann auch noch ein kleines dünnes Plastikstreifchen pro Schlitz eingesetzt werden um der Authentizität Genüge zu tun. Hoffentlich noch dieses WE!!:HOT
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Rumpfumbau

Auch sollte die Zugangsklappe am Rumpf für die Radio+Funkgerate inclusive einiger anderer kleiner Klappen abggändert werden!! Ich habe mir von maßstäblich vergrößerten Zeichnungen aus dem Aero-Detal-Heft 6 einfach Schablonen aus Einweg-Klarsichtverpackungen gemacht...:D
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Rumpfumbau 2

Jaa... ich wollte endlich einmal ein etwas lebhafteres Modell :HOT und habe das Seitenruder abgetrennt und (siehe Bild) abgeändert. Beachte die nun keilförmig verlaufende Fuge für die Aufnahme des Ruders....:!:
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Rumpfumbau 3

hier das Bild dazu...
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Cockpit

Jetzt solls mal fix mit dem Cockpit-Umbau weitergehen.

Es geht aber auchweniger aufwändig mit auch sehr schönen Ergebnis...
Hier das Rohteil der Cockpitwanne aus dem Bausatz:rolleyes:
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Cockpit 2

Sooo und nach meinen , noch nicht abgeschlossenen, Änderungen unter Zuhilfenahme von Eduard-Teilen des Interior-Satzes und einfacher Mittelchen sah es dann so aus::eek:

Das Trägerbrett für die Uhr wurde nur zur Probepassung montiert!
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Cockpit 3 Pedalgestänge

Hier mal die einzelnen Bestandteile:
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Cockpit 4 Sitz

Soo.

Bitte setzen!!!:) Die Befestigungsösen stammen aus dem alten Eduard -Satz für die alte FW 190! trotzdem wärmstens :p zu empfehlen!!!!!
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Cockpit 5 Sitz

Soo hier nun das ergebnis mit beweglichen Schäkeln: :TD:
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Cockpit 6 Pedalgestänge

Soo Hier nun das ergebnis der Pedalerie:
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Cockpit 8 Einzelteile

Ganz fertig fürs Bemalen bin ich noch nicht, aber hier schon einmal ein kleiner Vorgeschmack auf das Endergebnis:
 
Anhang anzeigen

HSS

Fluglehrer
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
231
Zustimmungen
2
Ort
Erlangen
Von der A-5 zur A-4?

Bin sehr an Deinem Bericht interresiert.

Rumpf kürzen usw.

Ist das der alte Hasegawa Bausatz Kit No. JS-060?

Gruß

Harald
 

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Rumpfkürzen

Nein ist der "neue" Bausatz in 1/32. Wäre aber auch mit der "alten Mühle" problemlos machbar..
Man muss aber noch ein wenig mir der Passung der Kühlluftklappen zur Motorverkleidung tricksen. Gleiches gilt für die Waffenabdeckungen. Beim Kürzen wird ja, in der Draufsicht betrachtet, bildlich ein Trapez in der Breite (Passung zum Motor) minimal verringert.;)
 
Thema:

FW 190 A5 1/32 Hasegawa-Umbau zur A4

FW 190 A5 1/32 Hasegawa-Umbau zur A4 - Ähnliche Themen

  • 1/72 Hasegawa Fw-190D "JG 2" mit Ta-152 Heck (Airwaves)

    1/72 Hasegawa Fw-190D "JG 2" mit Ta-152 Heck (Airwaves): Guten Tag, liebes Forum, hier mein letzter Roll-Out vor der Jahreswende, die 1/72 Hasegawa Fw-190D mit einem Ta-152 Resinheck von Airwaves...
  • Focke Wulf Fw 190 A-8, Hasegawa, 1/32

    Focke Wulf Fw 190 A-8, Hasegawa, 1/32: Hallo zusammen, die Fw 190 A-8 ist fertig:
  • SUCHE - Bausatz - Hasegawa 1 32 - FW 190 "Nowotny"

    SUCHE - Bausatz - Hasegawa 1 32 - FW 190 "Nowotny": Servus, ich suche folgenden Bausatz / Figur, da komischerweise die üblichen Quellen z.Z NICHTS hergeben :headscratch: - Hasegawa 1 32 - Fw 190...
  • Focke-Wulf FW190-D9 1/32 von Hasegawa - die" Rote 3" vom JV44

    Focke-Wulf FW190-D9 1/32 von Hasegawa - die" Rote 3" vom JV44: Hallo, vor ein paar Tagen ist mein erstes gealtertes Modell der Me109 fertig geworden. In meinem Fundus befand sich eine FW190-D9 im Maßstab 1/32...
  • Fw 190 A-8 "Panzerjäger" von Hasegawa

    Fw 190 A-8 "Panzerjäger" von Hasegawa: Hallo Bastelgemeinde!!! Um der stetig anwachsenden Übermacht feindlicher Kampfpanzer effektiv begegnen zu können, wurden viele Ideen zur...
  • Ähnliche Themen

    Oben