Napalm-Bomben: Zünder ?

Diskutiere Napalm-Bomben: Zünder ? im Bordwaffen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo! Man sieht vor allem in alten Berichten über Vietnam häufig den Abwurf von Napalm-Bomben. Diese sehen aus wie Zusatztanks von Flugzeugen,...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 Jetcrazy, 17.09.2019
    Jetcrazy

    Jetcrazy Space Cadet

    Dabei seit:
    15.07.2004
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    2.756
    Ort:
    OWL, D
    Hallo!

    Man sieht vor allem in alten Berichten über Vietnam häufig den Abwurf von Napalm-Bomben. Diese sehen aus wie Zusatztanks von Flugzeugen, also ohne Leitwerk o.ä., und genau so unkoordiniert fallen sie zu Boden. Mich würde interessieren, ob sie einen Zünder haben, oder ob der Inhalt durch den Aufprall entzündet. Oder sind es gar normale Zusatztanks mit entsprechendem anderen Inhalt, die einfach abgeworfen werden?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Napalm-Bomben: Zünder ?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flightpics, 17.09.2019
    flightpics

    flightpics Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    2.028
    Ort:
    Im Pott.
    Im Link steht das hier:
    Klick zum Link
     
  4. #3 Wingcommander, 17.09.2019
    Wingcommander

    Wingcommander Space Cadet

    Dabei seit:
    04.12.2007
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    2.380
    Beruf:
    Staatsbediensteter
    Ort:
    ETNN/Düren
    So, ich habe mal meine alten Feuerwerkerunterlagen der TSLW 1 rausgekramt.
    Bei der Luftwaffe wurde sie Feuerbombe/N-Container M-116 A1/A2 genannt. Sie war für F-104 G und F-4F-Geschwader bestimmt.
    Sie bestand aus einem dreiteiligen Aluminiumbehälter mit Kopf/Heckkappe und einer Füllmenge von 110 Galonen brennbarer Flüssigkeit. Sie war 3,30 m lang und hatte einen Durchmesser von 47 cm.
    Die Flüssigkeit wurde beim Aufprall durch drei Zünder, Kopf/Heckzünder und durch einen Zünder im Mittelteil gezündet.

    Anhänge:

     
    fant66, DeFa, Meikel und einer weiteren Person gefällt das.
  5. Meikel

    Meikel Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2009
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    5.538
    Ort:
    östliches Sauerland/fast Hessen:-)
    Frage: Die 3 Zünder evtl deshalb, das die auch wirklich bzw. mit hoher Wahrscheinlichkeit zündet??????? In Filmaufnahmen sieht man nämlich öfters, das die in allen möglichen Lagen runterkommen, bzw. noch über den Boden "rollen" dgl....….. deshalb wäre das für mich eine Erklärung für die Anzahl.
    Gruss
     
  6. #5 Wingcommander, 17.09.2019
    Wingcommander

    Wingcommander Space Cadet

    Dabei seit:
    04.12.2007
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    2.380
    Beruf:
    Staatsbediensteter
    Ort:
    ETNN/Düren
    Genau deshalb sind es drei Zünder. Ohne Leitwerk fliegen sie in Flugrichtung Richtung Ziel, aber dann unkontrolliert rotierend und zerplatzen am Boden, wo sich die Brandflüssigkeit über eine Fläche von ungefähr 20m Breite und 90m Länge verteilt.
     
    DeFa und Meikel gefällt das.
  7. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    803
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen


    Ab Minute 5 die Zünder, ab Minute 11 Abwürfe
     
    Massada, Cardinal Jockey, Rhönlerche und 4 anderen gefällt das.
  8. alois

    alois Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    244
    Napalmbomben gab es auch mit Leitflächen. Zur Zündung wurde oft weißer Phosphor verwendet. Das sieht man dann auch in den bekannten Vietnam Aufnahmen, wo glühend rauchende Stücke weg spritzen. Das sind meist die Rückstände des Zünders mit dem brennenden weißen Phosphor.
     
    WaS gefällt das.
  9. #8 Wingcommander, 18.09.2019
    Wingcommander

    Wingcommander Space Cadet

    Dabei seit:
    04.12.2007
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    2.380
    Beruf:
    Staatsbediensteter
    Ort:
    ETNN/Düren
    Es gab zwei Zündbehälter (hellgrün mit weißem Ring) die mit weißem Phosphor gefüllt waren. Sie wurden in das Kopf- und Heckteil des Bombenbehälter geschraubt und in diese kamen dann die Zünder. Der Zünder im Mittelteil wurde ohne Zündbehälter verbaut, aber mit den anderen verkabelt um eine bessere Zündwirkung zu erzielen.
    In der Luftwaffe gab es keine Feuerbomben mit Leitwerk, vielleicht aber bei anderen Nationen.
     
    Rhönlerche gefällt das.
  10. Anzeige

  11. alois

    alois Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    244
    In den USA gab es die BLU-1 mit und ohne Leitwerke und andere Modelle, wie z.B. BLU-27 gab es auch.
     
  12. #10 Zippermech, 01.10.2019
    Zippermech

    Zippermech Space Cadet

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    2.255
    Zustimmungen:
    7.280
    Ort:
    Deep south
    Hier eine Darstellung der Feuerbombe M116A2 aus dem "Aircrew Nonnuclear Weapons Delivery Manual" der F-104G aus dem Jahre 1981. Für die F-104G waren die BLU 1 und BLU 27, die M116 und der sogenannte 750 lbs N(apalm)-Container zugelassen.

    Anhänge:



    Original einer Feuerbombe. Diese kann bei uns bei der MGS Lechfeld besichtigt werden.

    Anhänge:


    Anhänge:


    Frontzünder
     
    Philipus II, FLOJO, Warbird und 8 anderen gefällt das.
Moderatoren: Learjet
Thema:

Napalm-Bomben: Zünder ?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden