Neuer Airbus für die Mittelstrecke

Diskutiere Neuer Airbus für die Mittelstrecke im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; In der Financial Times war ein Artikel über die EADS. Daher hab ich auch dieses Zitat: Forgeard sagte am Montag zudem, dass Airbus...

Moderatoren: Skysurfer
  1. Acela

    Acela Testpilot

    Dabei seit:
    06.09.2002
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    81
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker bei EFW Dresden
    Ort:
    Dresden
    In der Financial Times war ein Artikel über die EADS. Daher hab ich auch dieses Zitat:

    Soll heissen, man denkt an die Zeit wenn der A350 fertig entwickelt ist. Meine Frage ist, wie wird dieses neue Mittelstreckenflugzeug aussehen? Ich vermute irgendwas im Bereich 310/300, auf jeden Fall mit Wide Body. Meinungen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bowser

    Bowser Testpilot

    Dabei seit:
    30.03.2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Sachsen
    Es soll wohl eher in Richtung A320 Nachfolge gehen. Das Flugzeug soll größtenteils aus Verbundwerkstoffen bestehen. Hab dazu gestern oder vorgestern was gelesen, könnte in der AERO International gewesen sein oder auch im Netz. Werd dann mal schaun.
     
  4. #3 beistrich, 10.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2006
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Ich glaube dabei wird es sich um einen Nachfolger der A320 handeln...

    2010/2011 wäre die A350 fertig und sowas mit 2012 wird ja mit ein Nachfolgern der A320/B737 gerechnet

    edit: immer die Drängler..

    vieleicht hast du es hier gelesen:

    http://flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=29104
     
  5. #4 beistrich, 12.01.2006
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Airbus sees no A320 replacement for years

    ROME - Airbus Chief Executive Gustav Humbert played down expectations of a rapid replacement of the A320 aircraft family, saying on Thursday its popular jet would not be supplanted until at least 2015.

    Humbert's predecessor Noel Forgeard, who is now co-chief executive of parent firm EADS, said earlier this week that Airbus was looking into the next generation of medium-haul, single-aisle jets.
    Forgeard's remarks were seen as a sign that Airbus was ready to start work on replacing the best-selling A320 family, which was introduced in 1988.
    Story continues below ↓
    advertisement
    "I think this was a clear misinterpretation, misunderstanding," Humbert told reporters in Rome, where he announced 30 new firm orders by airline Air One for jets in the A320 series.
    "It is very clear the 320 family, as the newest technology, will for sure live at least until around 2015 ... because if you want to have an all new aircraft in this category, you also need a completely new engine."
    He added that engine manufacturers "will not be ready to have an all-new engine before, and enter into service, around 2015. So this was a misunderstanding. There is no quick change or quick move in terms of replacing the 320."
    The single-aisle A320 family -- actually four aircraft seating 107 to 185 passengers -- is the workhorse series that provides the Toulouse-based firm with most of its orders and profits.
    Christopher Buckley, Airbus' senior vice-president for Europe, said in a presentation that there had already been 3,914 firm orders for the A320.
    "We are rapidly approaching, and I think we're already there, 4,000 firm orders," Buckley said.
    The newest orders came from Italy's Air One, which beyond the 30 firm orders worth $1.8 billion, said it would also exercise options this year for another 10 planes.
    The planes were being fitted with CFM56 engines -- the world's most-sold engine. CFM is jointly owned by Snecma and General Electric.
    Air One is buying the planes to replace its fleet of Boeing 737s, a move which Airbus said it hoped will be replicated by other carriers in Italy, including Alitalia, which is looking at fleet renewal.
    But the Airbus A340 model, a four-engine, long-haul plane, is not doing as well worldwide against its twin-engine Boeing rival, the 777. There has been speculation that Airbus may look again at the design of the plane to boost sales.
    Asked whether it was possible that Airbus could re-design the 340, Humbert responded: "I don't see any need to do this".
    Humbert declind to offer details on Airbus's 2005 performance, asking reporters to wait until a Jan. 17 press conference. Most analysts believe Airbus lagged Boeing in orders for the first time since 2001, while staying ahead on deliveries.

    http://msnbc.msn.com/id/10822337/

    Zusammenfassung: Humberg sagt das es ein Missverständnis ist und sie in die nächsten Jahre nicht an einem A320-Nachfolger arbeiten werden. Airbus will einen Nachfolger früherstens 2015 bauen weil erst dann neue Triebwerke verfügbar sind.
     
  6. Acela

    Acela Testpilot

    Dabei seit:
    06.09.2002
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    81
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker bei EFW Dresden
    Ort:
    Dresden
    Deswegen kommt m.E. die Option eines A300/A310 Nachfolgers wieder etwas näher...
     
  7. #6 beistrich, 12.01.2006
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Wieso? Auch Noel Forgeard sprach von einem Single-Aisle-Flugzeug.

    Airbus hat zurzeit eh genug zu tun und der Markt der Mittelstreckenwidebodys ist wirklich nicht groß/wichtig.
     
  8. #7 Oechsen, 13.01.2006
    Oechsen

    Oechsen Berufspilot

    Dabei seit:
    29.04.2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Also gearbeitet wird an einem A320 Nachfolger. Aber es handelt sich bisher nur um designstudien, Basisauslegung.
    Derzeit binden A350 und A380 noch zu große kapazitäten und davon abgesehen ist die A320 und Verwandte der Goldesel...

    Aber über eine Widebody Nachfolge wird zur Zeit nicht nachgedacht.
     
  9. #8 Carlos G., 04.02.2006
    Carlos G.

    Carlos G. Space Cadet

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    am Atlantik
    Da ich wenig über Auslastungen der jeweiligen Flugzeugtypen in den einzelnen Strecken weiss, erlaubt mir folgende Fragen:

    a) Die A300-600 wird ja heute noch relativ intensiv eingesetzt (Widebody für Kurzstecke, richtig?). Ist aber ein "altes" Konzept. Plant EADS einen Ersatz dafür?

    b) Wie sieht es mit der Nachfolge für die A310 aus? Sagen wir mal "Widebody für Mittelstrecken"? Oder ïst es hier sinnvoller die A330 mit dem für Mittelstrecken notwendigen Sprit zu betreiben?

    c) Wieso braucht die A320 und deren Derivate ein Nachfolgemodell? Ist die vom Konzept her nicht für die folgenden 20 Jahre richtig? Wenn ich sehe dass die B737 heute noch gebaut wird...
     
  10. Acela

    Acela Testpilot

    Dabei seit:
    06.09.2002
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    81
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker bei EFW Dresden
    Ort:
    Dresden
    Zu a.)

    Offiziell wird von keinem Nachfolger geredet, ein A350 mit kleinerem Flügel könnte aber durchaus ein brauchbares Nachfolgemodell werden. Allerdings ist dieses Marktsegment recht klein, was man an den Stückzahlen vom A300 sieht...

    zu b.)

    Der 310 ist eigentlich ein Langstreckenmuster und hat dementsprechend auch aerodynamisch optimierte Tragflächen + Zusatztanks. Die heutige Verwendung zumeist auf Kurzstrecken steht dem Grundkonzept eigentlich Gegenüber. Einen Nachfolger würde ich begrüßen, die Frage ist, wer braucht einen Widebody für "nur" 220 Passagiere?

    Großer Vorteil bei beiden Mustern ist die hohe Frachtkapazität unterflur, die kein anderes Muster mit dieser Sitzkapazität bietet, was die Muster aber z.B. für Urlaubsflieger uninteressant macht, weil diese das nicht brauchen und zumeist auf Narrowbodys setzen...

    Aus der heutigen Verwendung beider Muster auf Kurz- und Mittelstrecken entstehen auch Probleme. Viele 310 und 300 haben durch die kurzen Flugzeiten sehr viele Starts und Landungen, was die Struktur stark belastet und zu Problemen und erhöhtem Verschleiss führt, weil sie nicht für diesen "Hüpfdienst" gebaut wurden. Dementsprechend sollte ein Nachfolger auch für dieses Gebiet ertüchtigt werden.

    Einige A300 der Lufthansa haben mehr Starts und Landungen als Flugstunden auf dem Buckel!
     
  11. #10 beistrich, 04.02.2006
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2006
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Wenn es eigendlich eh der Markt von den neuen "Prachtstücken" A350/B787 ist...

    edit: zu c) Einen A320 Nachfolger werden wir früherstens 2011/2012 sehen. Er verkauft sich zurzeit recht gut, man ist zurzeit mit anderen Flugzeugmodellen ausgelastet und bei vielen Technologien ist man noch nicht so weit preiswert einen Nachfolger zu bauen der wirklich Vorteile gegenüber seinen Vorgänger bringt.
     
  12. #11 Carlos G., 04.02.2006
    Carlos G.

    Carlos G. Space Cadet

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    am Atlantik
    Um 2011/2012 ein Nachfolgemodell der A320-Familie zu sehen, müsste ja man bei EADS schon jetzt langsam Ideen zusammenstellen über das "WAS" neu machen. Auf welchem Gebiet gäbe es da wirklich Grund zu sagen: dies und das müssten wir neu machen?
     
  13. #12 Ghostbear, 05.02.2006
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    269
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Man macht sich Gedanken....;) :D
    Ideen gibt es schon, aber das gehört weder ins Forum, noch in PN's... es wird gearbeitet ;)


    Was versucht man, ganz allgemein, um einen Nachfolger für ein sehr gutes Verkehsflugzeug zu entwickeln:

    --> Senkung der Direct Operating Costs
    --> Vergrößern der Wartungsintervalle
    --> Senkung des Kraftstoffverbrauchs
    --> Senkung der Emissionen und des Lärms
    --> Größtmögliche Maturity beim EIS
    --> Mehr Kabinenplatz, besseres Kabinenlayout/Systeme
    --> ....beliebig fortsetztbar...
     
  14. #13 Carlos G., 05.02.2006
    Carlos G.

    Carlos G. Space Cadet

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    am Atlantik
    Warum soll es nicht hier ins Forum gehören? Es sei denn, Ghostbear, Du bist bei EADS Angestellter und an der Entwicklung beteiligt...
     
  15. #14 Ghostbear, 05.02.2006
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    269
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Streiche EADS und setz Airbus ein, dann passts! :D
     
  16. #15 Schorsch, 08.02.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.539
    Zustimmungen:
    2.227
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Diese Sache koennte man auch quantifizieren, aber man tut gut daran, es nicht zu tun. Normalerweise ist "Branchenstandard" 99% Dispatch Reliability nach einem Jahr, welches bei A340-600 selbst nach 3 Jahren noch nicht geklappt hat. Wir sprechen uns zu dem Thema naechstes Jahr zu Weihnachten nochmal.
     
  17. #16 Maverick1984, 08.02.2006
    Maverick1984

    Maverick1984 Kunstflieger

    Dabei seit:
    28.01.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich dachte bisher ich kenne mich aus, aber was ist das bitte? Ich denke wenn man die Cockpit Systeme aus dem A380 übernimmt, könnte das die Piloten freuen. Was allerdings keine unbedingte Kaufentscheidung bringt, aber es wäre eine definitive Verbesserung.
     
  18. #17 Ghostbear, 08.02.2006
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    269
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Maturity = Reife
    EIS = Entry Into Service

    Das heißt, dass das Flugzeug mit sehr wenig "Kinderkrankheiten" an die Launch Customer ausgeliefert wird. Wie Schorsch schon richtig gesagt hat ist das beim A340-600 nicht wirklich gelungen.

    Die Dispatch Reliability ist einer der Maßstäbe, um die "Reife" des Flugzeugs zu messen. Angestrebt werden 99% oder besser. 96% ist schon richtig schlecht.

    Durch die Benutzung von "off the shelf parts", also vorhandenen Systemkomponenten zum Beispiel, kann die Maturity gesteigert werden. Die Herausforderung ist aber, möglichst viele Innovationen in ein Flugzeug zu stecken. Wenn Du also ein neues Toilettensystem einbaust, welches 50% Gewichtseinsparung bringt, aber halt noch Kinderkrankheiten hat, ist das Risiko, dass die dispatch reliability dramatisch sinkt, sehr groß. Toiletten sollten schließlich bei einem Ultra Long Range einwandfrei funzen...:FFTeufel: ;) :D :D
    Tja, wenn Du ganz konservativ bist, schleppst Du ein altes Klo (vom Design) im neuen Flieger rum, welches funktioniert, deinen Flieger aber meinetwegen um 500kg bis ne Tonne schwerer macht.

    Ich hoffe, dass das so verständlich erklärt ist.

    Ergo= Möglichst viel Innovation, aber so ausgereift wie möglich!
     
  19. #18 Maverick1984, 08.02.2006
    Maverick1984

    Maverick1984 Kunstflieger

    Dabei seit:
    28.01.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke super erklärt. Ich finde das ist das faszinierende an der Luftfahrt. Man lernt wirklich nie aus. Danke fand die Erklärung echt super!:!:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 beistrich, 10.08.2009
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
  22. #20 strike_r, 10.08.2009
    strike_r

    strike_r Testpilot

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    251
    Ort:
    im Westen der Republik
    Neuer A320

    Das ist ja eine gute Nachricht für den Standort Hamburg!

    Dann wollen wir mal hoffen, daß das in ca. 10 Jahren dann auch so umgesetzt wird... Bis dahin fließt wohl noch viel Wasser die Elbe und die Garonne hinunter... (oder waren es die Spree und die Seine?)

    so long:TOP:
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Neuer Airbus für die Mittelstrecke

Die Seite wird geladen...

Neuer Airbus für die Mittelstrecke - Ähnliche Themen

  1. Neuer Airbus A360!!!

    Neuer Airbus A360!!!: http://www.airliners.net/open.file/253820/L/ Hier das erste Foto des A360. Der A360 ist eine weiter veränderte Version des bewärten A320...
  2. Neuer Standort für Polizeihubschrauberstaffel Niedersachsen?

    Neuer Standort für Polizeihubschrauberstaffel Niedersachsen?: Wie die "Cellesche Zeitung" heute meldet, sucht das Land Niedersachsen einen neuen Standort für seine Polizeihubschrauberstaffel. Am jetzigen...
  3. Neuer Hubschrauber für Christoph 11 und 24h Betrieb?

    Neuer Hubschrauber für Christoph 11 und 24h Betrieb?: Laut diesem Artikel wird über ein 24h Betrieb in Villingen-Schwenningen nachgedacht, ausserdem soll im April ein neues Muster an der Station...
  4. Neuer italienischer Kampfhubschrauber auf AW149-Basis

    Neuer italienischer Kampfhubschrauber auf AW149-Basis: Leonardo entwickelt einen Nachfolger für den AW129 Mangusta auf Basis des AW149. Das neue Modell soll im Bereich von 7t liegen und gegen 2025...
  5. Neuer U-Boot Typ in Frankreich eingeführt?

    Neuer U-Boot Typ in Frankreich eingeführt?: Hallo, liebe Gemeinde, ich habe vor kurzem bei einer Doku auf N24 oder NTV einen Bericht über U-Boote gesehen. Dort wurde auch in der "Rubis",...