Phantom mit ausgefahrener...

Diskutiere Phantom mit ausgefahrener... im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Warum landet diese Phantom mit ausgefahrener Einrichtung für Luftbetankungen? (Gibt es dafür eine Namen?)

Moderatoren: gothic75
  1. #1 Phantom, 04.07.2002
    Phantom

    Phantom Space Cadet

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    2.118
    Ort:
    Großefehn
    Warum landet diese Phantom mit ausgefahrener Einrichtung für Luftbetankungen? (Gibt es dafür eine Namen?)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Phantom mit ausgefahrener.... Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Phantom, 04.07.2002
    Phantom

    Phantom Space Cadet

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    2.118
    Ort:
    Großefehn
    Diese macht das auch
     

    Anhänge:

  4. n/a

    n/a Guest

    air refueling receptacle oder auch einfach Luftbetankungsstutzen. Nach der der Alpha´schen Definition geht das aber auch als dieser eine Fluß in Belgien durch (Meuse, sprich Mös[e]) :D


    Warum aber offen? Keine Ahnung, gute Frage :confused: Vergessen zum schließen? Belüftung?
     
  5. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.229
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Andreas: Tanks werden eher entlüftet als belüftet und das sollte eigentlich per Ventil bereits beim Betanken geschehen! ;)
     
  6. n/a

    n/a Guest

    Entlüften - jo von mir aus, ist doch im Prinzip das gleiche ;)
    Hab mir gedacht, vielleicht hat die vorher Treibstoff abgelassen und da geht vielleicht der Stutzen auf für den "Druckausgleich im Tank"? :confused:
     
  7. Alpha

    Alpha Testpilot

    Dabei seit:
    16.06.2001
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    D
    Wenn der Fuel-Rechner an Bord der F-4 feststellt, dass in den Tanks weniger Restkraftstoff enthalten ist, als für weitere 5 Flugminuten (gemessen an den letzten 5 Minuten) gebraucht wird, dann gehen erstens im Cockpit die Alarmglocken los und zweitens fährt automatisch die Luftbetankungssonde raus, um ein Notbetankmanöver zu ermöglichen. Das spart Zeit, wenn man auf den letzten Drücker einen Tanker erwischen muss.

    Nach dem Gemütszustand, den die Crew in einem solchen Fall hat wird dieser Modus auch "Hosen voll - Tank leer-Mode" ganannt.

    Vorsicht - ist nicht 100% ernst ;)
     
  8. #7 Kirsche, 04.07.2002
    Kirsche

    Kirsche Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker
    Ort:
    nahe Hamburg
    Ich war bisher immer der Meinung, das die Lfz der Bundeswehr mit minestens 700kg Restkraftstoff landen müssen. :?!
    Bei allem was darunter liegt, gibts Mecker
     
  9. #8 Phantom, 04.07.2002
    Phantom

    Phantom Space Cadet

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    2.118
    Ort:
    Großefehn
    Danke
    Wie lange braucht das ding eigentlich zum ausfahren?
     
  10. Alpha

    Alpha Testpilot

    Dabei seit:
    16.06.2001
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    D
    @Kirsche: Entschuldigung - hab was vergessen: Sollte der Fuel-Rechner die missliche Lage erkannt haben und in den "priority-refuel-Mode" geschaltet haben (erkennbar am ausgefahrenen Mündungsstück), dann wird auch automatisch eine Funkmeldung nach ZDv 64/1 verfasst, die u.a. auf diesen Zwischenfall verweist.

    Bei den von dir genannten 700kg sind´s ja nur noch 100kg, bis die Avionik der F-4 dem Piloten alle Ruderautoritäten entzieht und unter Level "Red" automatisch den nächsten Tanker anfliegt. Um diesen zu finden lockt das APG-65 automatisch alle Ziele in Reichweite an und fragt per IFF, wer denn hier der Tanker ist. Sollte das APG nicht funktuionieren wird der Luftdatenrechner umprogrammiert, so dass er durch die Pitotsonde den Tanker erschnüffeln kann.

    Gefährlich hierbei: Sollten andere AC der F-4 in not den Tanker "wegschnappen" ,so bekämpft diese F-4 die anderen AC automatisch......

    cu
    Alpha :engel:
     
  11. n/a

    n/a Guest

    verarscht uns hier einer? :confused: :?! :D :FFTeufel:
     
  12. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.229
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen

    ahaaaa!!! ein Trüffel-Eisenschwein!! :FFEEK: :FFTeufel:
     
  13. #12 Kirsche, 04.07.2002
    Kirsche

    Kirsche Flieger-Ass

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker
    Ort:
    nahe Hamburg
    Ahhhhhhh VERDAMMT VERDAMMT :FFTeufel: :D ;)
     
  14. Jahnke

    Jahnke Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.03.2001
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Berufssoldat
    Ort:
    25917 Leck
    @ Alpha

    Na da hast Du uns aber einen dicken Bären aufgebunden!!!
    Du solltest vielleicht mal Top Gun Flieger Stories verfassen, dann hätten wir viel Spaß beim lesen.
    Hier nun die Auflösung:
    Grundsätzlich fährt der Luftbetankungsstutzen nur aus, wenn der Pilot den Schalter "AIR REFUEL" auf "OUT" stellt. In circa 4 Sekunden wird er dann hydraulisch ausgefahren. Übrigens sind im Fluge alle Kraftstofftanks druckbelüftet, d. h. es herrscht ein leichter Überdruck zur Güteerhaltung des Kraftstoffes und zum Zweck der Umfüllung von Außentanks.
    Beim Aufsetzen der Hauptfahrwerke werden die Tanks über ein Ablaßrohr am Heck entlüftet. Dabei treten Kraftstoffdämpfe/wolken aus und bestäuben den Schirm! Die Folge, er wäre naß und müßte erst einmal vor dem erneuten Packen im Turm getrocknet werden. Um hier die Arbeitsfolge zu erleichtern/ verkürzen entlüftet der Pilot die Tanks im Landeanflug. So bleibt der Bremsschirm trocken!
     
  15. Alpha

    Alpha Testpilot

    Dabei seit:
    16.06.2001
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    D
    @Jahnke: Ich kenne mich da halt net so gut aus, wie du - da musste ich improvisieren :red: ;)
     
  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Siegfried Wache, 12.07.2002
    Siegfried Wache

    Siegfried Wache Fluglehrer

    Dabei seit:
    19.03.2001
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Luftfahrzeugtechniker
    Ort:
    31675 Bückeburg
    Es ist immer gut wenn jemand da ist der sich damit auskennt!
     
  18. Peter

    Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    09.03.2001
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    149
    Der Beitrag von Alpha wäre was für die "Best Off FF" :D
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

Phantom mit ausgefahrener...

Die Seite wird geladen...

Phantom mit ausgefahrener... - Ähnliche Themen

  1. Decals für F4 Phantom 1:32

    Decals für F4 Phantom 1:32: Hallo, mir ist ein Unglück mit einigen Decals meiner 1:32 Tamiya F4J passiert. Und zwar brauche ich diese roten Streifen "Danger Jet Intake" vor...
  2. F-4 S Phantom

    F-4 S Phantom: Ich möchte Euch hier meine Phantom vorstellen.. Gebaut habe ich den Zoukai Mura Bausatz... Weitgehend aus der Schachtel.. [ATTACH] [ATTACH]...
  3. F4J Phantom Hasegawa, Acadamy, Zoukei-Mura

    F4J Phantom Hasegawa, Acadamy, Zoukei-Mura: Hi, kurz zu mir ich bin Marcel 30 Jahre alt und Feuerwehrmann, interessiere mich aber schon ewig für Flugzeuge und gerade Flugzeugträger, sowie...
  4. F-4 Phantom II in 1/72, alle Hersteller, alle Varianten

    F-4 Phantom II in 1/72, alle Hersteller, alle Varianten: Im Netz gibt es unzählige Bausatzbesprechungen und Modellvorstellungen der Phantom. Nur ganz selten erfährt man aber, wo denn wirklich die...
  5. RF-4E Phantom, AG 51 "Immelmann", Revell 1:32

    RF-4E Phantom, AG 51 "Immelmann", Revell 1:32: Hallo, werte Modellbaukollegen! Hiermit möchte ich euch meine Interpretation einer RF-4E vom AG 51 „Immelmann“ zeigen. Es ist der 32er...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden