Revell CH-47D 1/144

Diskutiere Revell CH-47D 1/144 im Hubschrauber Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Angedroht hatte ich diesen Rollout schon länger - hier ist er also. Als ich endlich nach monatelangem Hin und Her den Entschluß gefasst habe...

Moderatoren: AE
  1. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    788
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Angedroht hatte ich diesen Rollout schon länger - hier ist er also.

    Als ich endlich nach monatelangem Hin und Her den Entschluß gefasst habe mir eine Airbrush-Ausrüstung zuzulegen, war mir sehr schnell klar, dass weder mein Merlin- noch mein Puma-Projekt als erste Opfer meiner noch nicht entwickelten Luftpinsel-Künste herhalten sollten.

    Es galt also ein Modell zu finden, dass sich schnell bauen und leicht bemalen ließ und bei der Durchsicht meiner Bausätze fiel mir der CH-47D-Bausatz von Revell in die Hände. In der irrigen Annahme, dass eine einfarbige Lackierung einfacher sei als ein Mehrfarb-Tarnanstrich, ging es an den (für meine Verhältnisse) zügigen Zusammenbau. Ziel war es möglichst schnell mit dem Airbrushen beginnen zu können, so dass der Innenraum undetailliert blieb. Auch die Vorbildrecherche beschränkte sich auf ein paar Bilder von Airliners.net.

    Es handelt sich bei diesem Modell nicht nur um meine erste Airbrush-Lackierung, auch andere Techniken habe ich hier zum ersten mal angewandt. So habe ich vorher zum Beispiel noch nie ein Modell grundiert und Preshading gab es bei mir bisher auch noch nicht. Auf dem Modell befinden sich insgesamt 7 Schichten die trotzdem noch dünner ausfallen als eine Schicht, die von mir gepinselt wurde.

    1. Grundierung
    2. Pre-Shading
    3. Farblack
    4. Erdal Glänzer
    5. Decals
    5. Erdal Glänzer
    6. Washing mit Tusche
    7. Mattlack

    Es kamen ausschließlich Farben aus der Aqua Color-Reihe von Revell zum Einsatz, wobei ich bei der Grundfarbe sehr gern auf Model Master 4723 (FS. 34031 - US Army Helo Drab) zurückgegriffen hätte - die Farbe ist in Deutschaldn aber nicht zu bekommen. :mad:
    Stattdessen wurde aus Revell 46, 65 und 57 etwas gemischt, das halbwegs ähnlich wirkt und zu meinem Stolz muss ich sagen, dass ich schon mal wesentlich weiter daneben gelegen habe, wenn ich eine Farbe selbst gemischt hab.

    Zum Bausatz selbst bleibt nur zu sagen, dass ich mal wieder verblüfft bin, wie Revell es bei den 144er immer wieder schafft so passgenaue Bausätze zu zaubern, die fast auch ohne Klebstoff halten. Einfach Faszinierend. Lediglich die Decals erwiesen sich als störrisch und manche haben selbst unter stärkstem Wichmacher-Einsatz nicht das getan, was man von ihnen verlangt hat.

    Aber kommen wir zu den Bildern. Bei der Ansicht der Originalbilder ist mir aufgefallen, dass die Rotorblätter in sich kaum verformen, dafür aber bereits an der Blattwurzel stark nach unten knicken. Ich habe versucht diesen Effekt auch beim Modell unter Einsatz heißem Wasssers nachzuahmen.
     

    Anhänge:

    bullseye gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    788
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Die Verglasung wurde in Future auf Hochglanz gebracht und mit Tamiya-Tape vor der Lackierung maskiert. Da die Kanzelstreben sehr ausgeprägt sind, ist das Ausschneiden des Tapes relativ einfach. Dafür wirkt die Verglasung allerdings auch nicht ganz so realisitisch. Ein Problem vieler Helis in diesem Maßstab. Die Seitenscheiben kamen erst in den Rumpf, als schon alle Lackiervorgänge abgeschlossen waren.
     

    Anhänge:

  4. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    788
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Bei dieser Nahaufnahme kann man sehr schön sehen, wie sich etwas Mattierungsmittel in der Gravur auf der Nase gesammelt hat. Mit dem Revell Mattlack muss man wirklich seeeeeehr sparsam umgehen, sonst gibt es einen Effekt wie Raureif. Das habe ich auf jeden Fall gelernt.
    Ich war auch eigentlich davon ausgegangen, dass ich die Naht vorn am Getriebegehäuse sauber verspachtelt und verschliffen habe aber auch das musste ich lernen: Was man unter einer Pinsellackierung verschwinden lassen kann, kommt bei Lackierung mit Airbrush extra gut raus. :eek:
     

    Anhänge:

  5. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    788
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hier ist der einzige Scratchbau am ganzen Modell zu sehen. Statt der klobigen Bausatz-Antenne, hab ich die Seitenantenne aus Draht neu aufgebaut und dabei dann auch die Form gewählt, die ich auf den Originalaufnahmen wesentlich häufiger gesehen habe.
    Die ungenutzten Löcher habe ich offen gelassen, weil beim Original auch die ungenutzten Halterungen deutlich zu sehen sind.
     

    Anhänge:

  6. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    788
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Und hier noch der Po. Die Turbnenauslässe sind natürlich sehr dickwandig. Die sollte man entweder unter einer Abdeckung verschwinden lassen, ausfeilen oder neu aus dünnerem Material aufbauen. Ich hab sie so gelassen, wie Revell sie schuf.
     

    Anhänge:

  7. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    788
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Und last but not least noch mal ein gefürchtetes Makro. Mangels Decals habe ich die Walkways auf der Rumpfoberseite nach Plänen einer MH-47E in 1/72 auflackiert. Hier kann man auch sehen, wie ich versucht habe, die Blattvorderkanten der Rotoren durch Trockenmalen schön abgenutzt wirken zu lassen. Auch der Rotorkopf wurde mit Trockenmalen etwas aufgehübscht.

    So, das war sie also, meine Airbrush-Premiere. Und jetzt Feuer frei - nur durch Fehler lernt man! Kritik ist also willkommen! :)
     

    Anhänge:

    F-18 gefällt das.
  8. n/a

    n/a Guest

    Saubere Arbeit! Modell 1A:TOP:


    mfg,
    Luki
     
  9. #8 RindVieh, 08.11.2009
    RindVieh

    RindVieh Space Cadet

    Dabei seit:
    10.08.2004
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    1.591
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Obwohl ich sonst nicht so der Heli-Mensch bin:
    Klasse!
    Vor allem die Abnutzung an den Rotorblättern und die aufgehellten Walkways gefallen mir sehr!
    Meiner Meinung nach gibt es nur einen deutlichen Kritikpunkt: Die Seitenfenster!
    Ich würde versuchen die Ränder der Scheiben etwas dünner wirken zulassen, z.B. durch eine schwarze Umrandung der Fenster. So bricht sich das Licht nichmehr in den "Seitenflächen" der Fenster und die Scheiben wirken realistischer / mehr in das Modell integriert! Ich hoffe du verstehst was ich sagen will :TD:
    Aber die Lackierung gefällt mir echt!
     
  10. #9 Silverneck 48, 08.11.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.791
    Zustimmungen:
    9.378
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Hallo ice225,

    für meine Begriffe ist dir die Premiere mit dem CH-47D voll gelungen:TOP:.
    Schließlich muss man in diesem Maßstab besonders exakt lackieren, was in den Fotos voll zur Geltung kommt. Und da gibt es in deinem Fall eigentlich nur Positives zu sagen. Was Spachteln betrifft, so muss man ebenfalls sehr akurat vorgehen, denn die Lackschichten sind beim Airbrush extrem dünn und "verdecken" kaum Klebenähte. Insgesamt ist dein CH-47D ein schönes Modell geworden.

    MfG Silverneck
     
  11. #10 hpstark, 08.11.2009
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.045
    Zustimmungen:
    736
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Und den Mokrotest hat´s auch noch super gemeistert :HOT: :TD:
     
  12. #11 Chris32, 09.11.2009
    Chris32

    Chris32 Testpilot

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Dortmund
    sehr schön geworden dein hubi :TOP: :)

    gruss aus dortmund
    christian
     
  13. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    788
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Erst mal vielen Dank für alle Komentare. Perfekt isser nicht aber wie gesagt - das "erste Mal" ist schon was besonderes.

    Ich versteh´s absolut und verwende dafür normalerweise einen Edding aber diesmal sah es erst nicht so schlimm aus und leider hab ich für´s Einkleben diesmal den Revell-Kleber und kein Ponal genommen und darum krieg ich die da jetzt nicht mehr raus.
     
  14. #13 Christian37, 09.11.2009
    Christian37

    Christian37 Alien

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    40.219
    Ort:
    Hirschau/Opf.
    Ist dir doch gut gelungen:) Aber das du die MM Farbe nicht auftreiben konntest:?! Hab sie für meine CH-47 zb. bei nem kleinen Modellbahnladen bekommen. Steht sogar "US ARMY Helo Drab" drauf und die Farbnummer ist die 2024.
     
  15. #14 airforce_michi, 09.11.2009
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.456
    Zustimmungen:
    3.168
    Ort:
    Private Idaho
    Gelungener (Airbrush-)Einstand, Stefan :TOP:

    Bringst Du die dann ´mal mit (vllt. auch den CH-53?) :D

    Dann könnte ich die ´mal "live" zerreden... :FFTeufel:



    Weitermachen! :)
     
  16. #15 Flugi, 09.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2009
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.156
    Zustimmungen:
    19.767
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Stimmt. Selbstkritik erkenne ich hoch an. Perfekt, selbst in diesem Maßstab sieht etwas anders aus. ;)
    Trotzdem zur ersten Handlingübung mit der Airgun, kann man da mal ein Auge zudrücken. Das ist nicht schlecht und kann nur noch besser werden. Warum schreibe ich das? Im positiven Sinne ist von Deinen sieben Lackiervorgängen nichts mehr zu sehen, im negativen, es geht oft einfacher.
    Das Pink (Micha sagt, es ist lila? Gut, von mir aus. :D) als Hintergrund passt auch nicht so richtig und tut den Augen weh. ;)
     
  17. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    788
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich red von dem Acryllack. Der ist nicht zu kriegen. :(

    Oha - Lob vom Chef! Ich pack mir mal meine 144er unter den Arm und dann sehen wir weiter. :D
     
  18. #17 bullseye, 10.11.2009
    bullseye

    bullseye Space Cadet

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    Allgäu
    Dann werde ich auch mal ein paar Worte los :TD:

    Zunächst, gefällt mir sehr gut der Heli:TOP:

    Viel möchte ich als anerkannter Lötlampenbauer auch nicht sagen!
    Du hast es ja gschrieben Du hast viel experimentiert.
    Zwei Punkte fallen mir zur Optimierung ein:
    Das rechte Hinterrad hängt etwas in der Luft, vielleicht könntest Du die Räder noch etwas abflachen? Die Naht überm Cockpit hast Du bereits erwähnt. Ein Tip gegen den Rauhreif. Ich Mix den Mattlack von AquaColor mit glänzendem Klarlack 50/50 oder sogar etwas Erdal/Future mit rein. Probiers mal aus :TOP:
    Zwei Punkte die ich Spitze finde:
    Super ist die Lackierung, und wohl gemerkt Dein Airbrush Einstand "Respekt".
    und die schicken Rotorblätter.

    Und jetzt mußt Du mir mal die Artikel Nr. des Bausatzes geben :TD: möchte ich glaube ich auch mal bauen!
     
  19. #18 airforce_michi, 10.11.2009
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.456
    Zustimmungen:
    3.168
    Ort:
    Private Idaho
    Darf ich? Habe just in diesem Moment meine eigene Excel-Bestandsliste "offen":

    CH-47D Chinook (US-Army), Revell Art.Nr. 4459
    CH-47D Chinook HC.1 (Royal Air Force) Revell Art.Nr. 4043

    @Bernhard: Das "pink" ist lila... ;)
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 bullseye, 10.11.2009
    bullseye

    bullseye Space Cadet

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    Allgäu
    Danke Michi :TOP:
    Bestandsliste :TD: sowas hab ich auch :rolleyes: ich müßte sofort kündigen um die alle noch bauen zu können.
     
  22. ice225

    ice225 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    788
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Erst mal Entschuldigung - durch unser fast zeitgleiches Posten ist mir dein Beitrag erst jetzt aufgefallen. Vielen Dank, dass du dich zu meinem Modell äußerst.

    Das Ding hat so viele kleine Fehler (von denen hier auch schon einige angesprochen wurden), dass ich mich mit da gar nicht erst mit anderen Modellbauern messen möchte. Und von vielen hier gezeigten 144ern ist der Heli noch meilenweit entfernt. Für mich ist das Modell in vielen Punkten ein Fortschritt gewesen, andere würden es wahrscheinlich nicht mal auf´s Regal stellen.
    Ich bin jetzt seit knapp einem Jahr wieder beim Thema Plastikmodellbau gelandet und sehe mich eher in der Lernphase. Der Moment, in dem ich meine Bauten angstfrei auf einer Ausstellung zeigen oder gar an einem Wettbewerb teilnehmen würde, ist noch in weiter Ferne.

    Bezüglich der Lackschichten bin ich aber gern für Tipps offen. Ich hatte gedacht, dass es bei mir noch recht wenige Schichten sind, wenn ich bedenke, wie andere da noch mit Filtern, Aufhellungen, Post- und Preshadings arbeiten.

    Zu dem Hintergrund ist zu sagen, dass es sich hier um einen Karton in Ultramarin handelt, der ganz bewusst gewählt worden ist. Ich hatte hier noch einen in Schwarz, durch den das Modell auf den Fotos viel zu hell geworden wäre. Die andere Alternative war weiß, was wiederum zu einem zu dunklen Modell geführt hätte. Ich werde demnächst aber noch mal nach Karton in Grau suchen, um unerwünschte Nebenwirkungen beim Betrachter bei zukünftigen Rollouts auf ein Minimum zu reduzieren. Irgendwann reichts dann eventuell auch bei mir für eine vorzeigbare Bodenplatte mit Hintergrundbild.

    Auch dir vielen Dank für Kritik und Tipps. Da ich mich in das Mattlackthema eingelesen hatte, hab ich natürlich fleißig gerührt. Ich hatte Angst vor Glanzfinish und Spinnweben aber mit Raureif hatte ich nicht gerechnet. Auch war ich sehr verblüfft, wie wenig Mattlack man auf dem Modell benötigt und wie stark der Farbauftrag dadurch heller wirkt. Beim Mattlack habe ich auch zum ersten mal nur Sidolin als Verdünner verwendet. Kann es sein, dass der Lack dadurch zu früh trocknet und schon trocken auf das Modell trifft?
    Ich werde deinen Tipp mit dem Glanzlack oder Erdal auf jeden Fall mal ausprobieren.

    Bei den Rädern hast du Recht - die sollte ich noch mal abfeilen aber das ist mir im Eifer des Gefechts schnell durchgerutscht. Einige Decals gefallen mir auch nicht so wirklich und mein Versuch mit dem durchsichtigen Gelb von Revell die Abgasrohre etwas mehr an den Originallook anzulehnen war auch eher mäßig erfolgreich.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Revell CH-47D 1/144

Die Seite wird geladen...

Revell CH-47D 1/144 - Ähnliche Themen

  1. Revell 2018

    Revell 2018: Ich habe gerade mal bei Google den Begriff "Revell Vorankündigungen 2018" eingegeben. Ich komme so zu einem Händler, weiß aber nicht ob ich den...
  2. Eastern Express / Revell 1:144 Airbus 318 British Airways

    Eastern Express / Revell 1:144 Airbus 318 British Airways: Das ist jetzt der kleinste Airbus von der Familie und ich bin sehr zufrieden mit dem Resultat. Jetzt habe ich die ganze a 320 Familie zusammen....
  3. MiG-25 RBT Revell

    MiG-25 RBT Revell: Hallo an´s Forum. Eigentlich wollte ich keinen BB machen, aber es sind doch etliche Fragen im Raum, die ich nicht vernünftig beantworten kann....
  4. Revell Farbkatalog

    Revell Farbkatalog: Gibt es sowas als PDF oder andere Datei ?
  5. Revell Boeing 767-375 ER VARIG 1:144

    Revell Boeing 767-375 ER VARIG 1:144: So,die Modellbaupause ist vorbei und die Airlinerproduktion geht wieder weiter.:biggrin: Habe ja noch einige zu bauen ( ca. 70Stück). Das ist...