Startup will Überschallflugzeug entwickeln

Diskutiere Startup will Überschallflugzeug entwickeln im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Das amerikanische Startupunternehmen Boom will einen Concordnachfolger entwickeln. Allerdings habe ich von dieser Firma bisher noch nie etwas...
doerrminator

doerrminator

Testpilot
Dabei seit
14.07.2008
Beiträge
719
Zustimmungen
259
Ort
Völklingen
Das amerikanische Startupunternehmen Boom will einen Concordnachfolger entwickeln. Allerdings habe ich von dieser Firma bisher noch nie etwas gehört.

http://www.golem.de/news/boom-technologies-virgin-will-ueberschallflugzeuge-bauen-1603-119964.html

Einen kurzen Bericht darüber gab es auch in der aktuellen Flugrevue sowie bei "Trends der Zukunft" etc. Richard Branson hat angeblich bereits Kaufoptionen gezeichnet.
Was ich etwas ungewöhnlich finde ist die Größe der Fenster im Vergleich mit dem Flugzeug, zumindest auf den mir vorliegenden Bildern Ausserdem ist nichts über die Finanzierung des Projektes bekannt und ehrlich gesagt bin ich doch ziemlich skeptisch was die Realisierung angeht. Freuen würde ich mich natürlich wenn das entgegen meiner Erwartungen doch klappen würde
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.808
Zustimmungen
2.739
Ort
Deutschland
Das Scaled sowas konstruieren könnte, glaube ich durchaus. Man braucht "nur noch" einen Geldgeber und es gibt heute ja sehr reiche Privatleute, die in solche Projekte investieren. Denkbar wäre es also.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.021
Zustimmungen
4.134
Ort
mit Elbblick
Eine skalierte Concorde ist grundsätzlich der Ansatz, der am ehesten zum Ziel führt. Ob dies das richtige Ziel ist sei dahingestellt.
Triebwerke erlauben heute gewisse Fortschritte, aber für einen richtigen Sprung nach vorn müsste ein Bluechip einen Turbojet auf Basis eines heutigen TF-Core machen oder ein Militärtriebwerk als Basis nehmen. Für einen Erstflug wären ein Satz F404s vielleicht ausreichend, aber damit kann man keinen zivilen Flugbetrieb stemmen.
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.566
Zustimmungen
396
Hallo,
Entwicklungskosten umgelegt auf eine Flotte von 5, 10 oder 20 Maschinen im Einsatz? Geld verschenken will wohl keiner der Investoren. Wie groß ist denn der potentielle Markt?

Für das potentielle Kundensegment ein Flugzeug deutlich kleiner als die A340 trotzdem mit sehr großer Reichweite um zwischen den großen Hubs sehr komfortabel Non-Stop-Flüge täglich zu bieten.

Wer braucht Überschall?

Frankfurt - Los Angelos non-stop vs Überschall-Zwischenlandung, Reisezeit?

Dschidda-Boston?

Für die "Großkopferten" ist es doch schon jetzt sehr komortabel, von der "Senator Lounge" direkt in die first-class ohne Anstehen beim "Pöbel" für das boarding.
 

Philipus II

Space Cadet
Dabei seit
30.12.2009
Beiträge
1.279
Zustimmungen
276
Ort
Ostbayern und Berlin
Überschall über Land wird faktisch nicht möglich sein. Damit bleiben nur transatlantische und transpazifische Strecken.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.021
Zustimmungen
4.134
Ort
mit Elbblick
So richtig sinnvoll ist Überschall eigentlich nur auf der Transatlantikstrecke, und da zwischen US Ostküste und europäischen Metropolen. Transpazifik ist im Allgemeinen zu weit. Mehr als 4000nm Reichweite wird schwer zu erreichen sein (die Concorde hatte 3900nm, aber das schmolz schnell zusammen; alleine 30 Minuten Holding konnten 10t Sprit verballern).
 
Taliesin

Taliesin

Astronaut
Dabei seit
13.07.2008
Beiträge
2.567
Zustimmungen
895
Ort
Berlin
Eine skalierte Concorde ist grundsätzlich der Ansatz, der am ehesten zum Ziel führt.
Wie bewertest du eigentlich den Ansatz, durch sehr große Flughöhe (FL800+) sowohl den Überschallknall zu reduzieren, als auch die Reichweite zu steigern?
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.021
Zustimmungen
4.134
Ort
mit Elbblick
Wie bewertest du eigentlich den Ansatz, durch sehr große Flughöhe (FL800+) sowohl den Überschallknall zu reduzieren, als auch die Reichweite zu steigern?
Super Idee.
Wie antreiben?
Geschwindigkeit ginge Richtung M3+, die bisherigen Versuche das als Militärflugzeug umzusetzen müssen ja als "marginal" bezeichnet werden.
 
doerrminator

doerrminator

Testpilot
Dabei seit
14.07.2008
Beiträge
719
Zustimmungen
259
Ort
Völklingen
Richard Branson will nicht nur zehn Exemplare des Jets für Virgin Atlantic beschaffen. Er beteiligt sich auch an der Entwicklung. Ausserdem soll eine ungenannte europäische Fluggesellschaft sich ebenfalls Lieferpositionen für 15 Exemplare gesichert haben.

Quelle: Aero international Ausgabe 1/2017

Einen Link zum Hersteller gibt es auch:

http://boomsupersonic.com/

Ein Technologieträger soll bereits Ende 2017 starten.

Das Projekt gefällt mir ausserordentlich.
 
flieger28

flieger28

Alien
Dabei seit
24.08.2003
Beiträge
6.503
Zustimmungen
10.040
Ort
Nordholz
So richtig sinnvoll ist Überschall eigentlich nur auf der Transatlantikstrecke, und da zwischen US Ostküste und europäischen Metropolen. Transpazifik ist im Allgemeinen zu weit. Mehr als 4000nm Reichweite wird schwer zu erreichen sein (die Concorde hatte 3900nm, aber das schmolz schnell zusammen; alleine 30 Minuten Holding konnten 10t Sprit verballern).
Ganz grob stimmt dann ja das Kleingedruckte auf der Webseite

Routes over 4,500nmi include a brief tech stop, included in listed flight times. Passengers do not need to deplane or exit their seats.
Der 1/3 Demonstrator soll mit 3 General Electric J85-21 fliegen. Hat auch der White Knight verbaut, allerdings muss der auch kein Überschall fliegen...

Und der Eintrag bei Wikipedia strotzt auch nicht gerade vor Optimismus

Due to the low wing aspect ratio (around 1.5), drag is high at low speeds and the aircraft requires high thrust at take-off. Boom wants to use moderate bypass turbofans without afterburners, unlike Concorde's Rolls-Royce Olympus. The only available are jet fighter engines, which have neither the fuel economy nor the reliability required for commercial aviation. No engine manufacturer can develop such an engine based on sales of only 10 options. Boom also needs to address the nose up attitude on landing, noise of the high jet speed engine, and the tripled fuel consumption per unit distance and per seat of a modern wide-body aircraft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.021
Zustimmungen
4.134
Ort
mit Elbblick
Die Tatsache, dass es seit der Concorde keinen Überschalljet mehr gab, zeigt ja die vielen technischen Probleme.
Die Concorde ist und bleibt eine nahezu Optimum. Dort wurde für den Reiseflug mit M=2 alles andere "geopfert".
Speziell Low Speed ist die Concorde ein Monster, für 30min Holding mussten bis zu 10t Sprit mitgeführt werden.
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.566
Zustimmungen
396
Super Idee.
Wie antreiben?
Geschwindigkeit ginge Richtung M3+, die bisherigen Versuche das als Militärflugzeug umzusetzen müssen ja als "marginal" bezeichnet werden.
Und die SR71 hat ( hatte ) sehr anspruchsvolle Triebwerke, betreff Verbrauch, Wartung, wählerisch betreff Sonderkraftstoff und Bedienung, war teilweise als Ram-jet in der Luft.
 
_Michael

_Michael

Space Cadet
Dabei seit
02.04.2001
Beiträge
1.880
Zustimmungen
758
First flight is planned for late 2017. Subsonic flight tests will be conducted east of the Denver metro area, with supersonic flight proven near Edwards Air Force Base in Southern California.
Erstflug geplant für Ende 2017. Es werden keinerlei bisher erreichte Meilensteine erwähnt, geschweige denn irgendwas in Richtung Bau eines Prototyps. Auf dem Firmenfoto zähle ich 18 Nasen, die also innerhalb eines Jahres from scratch ein Flugzeug mit sehr neuen Technologien bauen wollen? Pilatus z.B. hat eine Enwicklungsabteilung von 370 Personen und baut in einem sehr konventionellen, gut verstandenen Bereich.

Da frage ich mich, was das soll. Eine Firma, die langfristig an einem Überschallprojekt arbeitet, ja, da besteht eine gewisse Erfolgswahrscheinlichkeit für Risikokapital. Aber eine Firma, die solchen Stuss quasselt und mit 18 Leuten in 12 Monaten ein Überschallflugzeug entwickeln will...?!? Keine Ahnung, aber da steckt doch irgend ein anderes "Geschäftsmodell" dahinter...
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.566
Zustimmungen
396
Hallo,
das ist die Schwesterfirma von Lilium aviation.....

Gruß

Realitäten:

Concorde, 100 Personen, 5500km 85t Kerosin.

A380, 800 Personen, 270t Kerosin, 10 000 bis 12 000km....

PS.: Zwischenlandungen verdoppeln annährend das Unfallrisiko entfernungsbezogen, Ausnahme Kolumbien....
 
Zuletzt bearbeitet:
_Michael

_Michael

Space Cadet
Dabei seit
02.04.2001
Beiträge
1.880
Zustimmungen
758
Hallo,
das ist die Schwesterfirma von Lilium aviation.....
Bei Lilium habe ich den Eindruck, dass dort immerhin interessante Konzepte entstehen könnten, die evtl. patentier- und lizenzierbar wären. Vermutlich war das auch das wahre Geschäftsmodell. Der Elektroflug ist ein sehr neues Gebiet, wo auch einzelne findige Köpfe substanzielle Fortschritte bringen können, ähnlich wie damals die Computer-Technologie.

Im Überschall-Bereich hingegen kam selbst das milliardenschwere Concorde-Projekt nicht wirklich auf einen grünen Zweig. Schwer vorstellbar, wie eine 18-Mann-Bude hier etwas beisteuern könnte, das irgendwie vermarktbar ist.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.021
Zustimmungen
4.134
Ort
mit Elbblick
Ein Unterschallflugzeug erreicht Gleitzahlen um die 20 und hat einen SFC von etwa .55. Die Concorde hatte eine (Überschall-)Gleitzahl von 8 und einen SFC von 1.2.

1000 kg benötigen als Unterschall 28kg Sprit pro Stunde, im Überschall immerhin 150kg. Ich fliege im Überschall etwa 2-2.5-fach schneller als Unterschall (M2 versus M.85).

Somit schaffe ich Überschall etwa 15km/kg Kerosin, Unterschall etwa 30-35km/kg.
Advanced Reading: dies zeigt, dass die Idee Anfang der 60er gar nicht so abwegig war. Die B707 flog mit einer Gleitzahl von 16-18 und einem SFC von ~0.8-0.9 durch die Gegend.

Mit neuster Technologie sehe ich Chancen beim SFC, aber viel geringer als 1 wird man den nicht bekommen. Und hier ist der Knackpunkt: nur ein sehr effizienter Kern könnte dies leisten, und niemand baut für solch einen Markt ein Triebwerk. Und es wurde bisher nur ein (bzw. zwei) Triebwerk für konstanten Überschallflug entwickelt. Das Olympus 593 und das RD-36-51. Beim Widerstand sehe ich wenig Potential, die Concorde war da sehr gut ausgelegt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wind Shear

Berufspilot
Dabei seit
18.12.2009
Beiträge
75
Zustimmungen
23
Ort
München
Kurze Frage, wofür steht SFC? Kenne nur (Thrust) Specific Fuel Consumtion.
 
WaS

WaS

Space Cadet
Dabei seit
17.04.2007
Beiträge
1.162
Zustimmungen
746
Ort
Erlangen
[…] Aber eine Firma, die solchen Stuss quasselt und mit 18 Leuten in 12 Monaten ein Überschallflugzeug entwickeln will...?!? Keine Ahnung, aber da steckt doch irgend ein anderes "Geschäftsmodell" dahinter...
Es gibt offenbar genügend Dumme und gleichzeitig Superreiche, die den 18 Personen ihr Hobby finanzieren. OTRAG lässt grüßen…
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.853
Zustimmungen
1.225
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Es gibt offenbar genügend Dumme und gleichzeitig Superreiche, die den 18 Personen ihr Hobby finanzieren. OTRAG lässt grüßen…
Das sind Steuerabschreibungsmodelle(siehe Trump). Davon abgesehen, fällt immer was verwertbares aus solchen Klitchen raus. Steuern wären nur weg... :TOP:
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.021
Zustimmungen
4.134
Ort
mit Elbblick
Kurze Frage, wofür steht SFC? Kenne nur (Thrust) Specific Fuel Consumtion.
Und Du liegst richtig: Thrust Specific Fuel Consumption.
Hier immer Vorsicht: Ist ein zeit-basierte Einheit.
Niedriger SFC ist zwar gut, aber ich muss immer die Geschwindigkeit dabei betrachten.
 
Thema:

Startup will Überschallflugzeug entwickeln

Startup will Überschallflugzeug entwickeln - Ähnliche Themen

  • Rollout für das Überschallflugzeug XB-1 am 7. Oktober

    Rollout für das Überschallflugzeug XB-1 am 7. Oktober: Hersteller Boom will im Herbst eine kleinere Version des für später geplanten größeren Überschall-Jets "Overture" der Öffentlichkeit vorführen...
  • Ähnliche Themen

    Oben