TF-104 G von Matchbox

Diskutiere TF-104 G von Matchbox im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo Leute, da es ja von Flugschreiber eine Beschwerde gab in Richtung zu wenig Online Bauberichte werde ich mal meine Künste zur Schau stellen....

Moderatoren: AE
  1. #1 Plastikfantastik, 06.01.2005
    Plastikfantastik

    Plastikfantastik Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Hallo Leute, da es ja von Flugschreiber eine Beschwerde gab in Richtung zu wenig Online Bauberichte werde ich mal meine Künste zur Schau stellen.
    Vieleicht gibt es ja noch ein paar Dinge zum lernen kostenlos für mich.
    Seit Oktober bin ich ja dabei eine P2 von Revell elektronisch auszubauen, aber das ist Zeitaufwendiger als ich dachte. So habe ich zwischendurch angefangen einen meiner Lieblinge, die F104, zu bauen. Auf dem Karton steht Stufe 2, na'ja
    durch das Forum steigen die Ansprüche. Nachdem ich nun begonnen habe, bin ich der Meinung Stufe 5 wäre richtiger denn seit einer Woche bin ich am kleben,spachteln und schleifen.
    Der Bausatz ist für Anspruchslose Schnellbastler bestens geignet. Die Bauteile des Rumpfes sind sehr ungenau in edr Paßgenauigkeit und die Detailierung ist nicht gerade Original. Aber für zwischendurch ist es ein spassige Modell.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Plastikfantastik, 06.01.2005
    Plastikfantastik

    Plastikfantastik Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    So nun ein paar Bilder.
    Das Modell besteht aus 2 Spritzrahmen mit ca 33 Teilen. Halt Stufe 2
    Vorgeschlagen werden 2 Varianten, Jagdgeschwader 31,1983 und Belgien Air Force, 10.FBW
     

    Anhänge:

  4. #3 Plastikfantastik, 06.01.2005
    Plastikfantastik

    Plastikfantastik Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Der Rumpf besteht aus 4 Teilen, welche ich schon zusammengesetzt habe.
    Die Nahtstellen sollen dabei gleichzeitig Näht am Rumpf darstellen. Die sind aber ziemlich groß geraten.
     

    Anhänge:

  5. #4 Markus_P, 06.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2005
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Die Stufe bezieht sich ausschliesslich auf die Anzahl der Bauteile, da hat wohl irgendjemand in einer Marketingabteilung bei Revell mal geglaubt, das wäre genauso, wie beim Puzzeln, mehr Teile = schwieriger...

    Die Logik greift nur insofern, als daß ein Anfänger mit einem Level 5 Bausatz oft mehr Geld in den Sand setzt, als bei kleinen, billigen, Level 2 Kästen... WENN mal was schiefgeht :p
     
  6. #5 Plastikfantastik, 06.01.2005
    Plastikfantastik

    Plastikfantastik Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Also es gibt schon einiges zum Spachteln
     

    Anhänge:

  7. #6 Plastikfantastik, 06.01.2005
    Plastikfantastik

    Plastikfantastik Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Ich möchte aber anmerken das ich nicht darauf aus bin jeden Niet darzustelllen
     

    Anhänge:

  8. #7 Plastikfantastik, 06.01.2005
    Plastikfantastik

    Plastikfantastik Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Esv soll für mich nur gut aussehen
     

    Anhänge:

  9. #8 Plastikfantastik, 06.01.2005
    Plastikfantastik

    Plastikfantastik Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Das ist richtig, aber im Level 5 sind die Einzelteile meist auch noch so klein das ein Anfänger nicht mehr klarkommt beim Zusammenbau. Wobei man auch feststellen muß das dort Sachen wilkürlich auseinandergenommen werden um die Stückzahl und somit auch das Level zu erhöhen. aber der Anspruch an Orginaltreue zurückgestellt wird.
     
  10. #9 centuryfan, 06.01.2005
    centuryfan

    centuryfan Testpilot

    Dabei seit:
    04.09.2002
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Student (IBS auf MA)
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Und? Welche Markierungen wählst du? Ich wäre ja für den Belgier ;)...die dt. Sonderbemalung gibts wohl schon öfter, wegen des neuen Revell-Kits.
    mfg Bernd
     
  11. #10 Starfighter, 06.01.2005
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    da bleibt dir auch nichts anderes übrig - der kit stimmt vorne und hinten nicht. ganz von den konturen abgesehen wäre da auch zb die falsche lage des bugfahrwerksschachtes zu erwähnen. trotzdem - frohes schaffen! :) ich wäre übrigens auch für den belgier! :)
     
  12. #11 Plastikfantastik, 06.01.2005
    Plastikfantastik

    Plastikfantastik Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Ja die Nationalität wird sich entscheiden wenn ich Rumpf und Flügel zusammengesetzt habe. Vieleicht wirds auch ein Japs. Schauen wir was es im netz alles schon gibt. Vieleicht finde ich auch enen armen Piloten der 3. Welt der die Kiste bis zum bitteren Ende flog.

    Das mit den Details habe ich schon mitbekommen. Ich werde mal versuchen ein bisssel Gravur zu machen und nehme dazu eine Vorlage vom ehrenwerten Don Color.
    http://www.jpsmodell.de/dc/shemes/n72.htm
    Ganz unten unter version 2.
     
  13. #12 Plastikfantastik, 06.01.2005
    Plastikfantastik

    Plastikfantastik Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    So der Rumpf ist gespachtelt, geschliffen und verputzt. Jetzt ab zur Wäsche und morgen wird grundiert. Das Blau ist einfach nicht zu ertragen. Die dunkle Farbe
    schluckt alles.
    Frage: kennt jemand einen dünnflüssigen Spachtel, der Tamya ist etwas zäh und trocknet zu schnell. Oder hat jemand schon mal versucht diesen Spachtel zu verdünnen? Bitte keinen Sekundenkleber anbieten, da komme ich nicht mit klar.
     
  14. #13 Ghostbear, 06.01.2005
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    269
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Mein Kompliment!

    Das sich jemand mit solch einem "Qualitätskit" :D befasst, verdient allerhöchsten Respekt! Ich hatte das Modell auch mal und habe seinerzeit die Boelcke Lackierung gewählt. Nachdem ich mir allerdings den Hasegawa Starfighter in 1:72 gekauft habe (anm. F-104 G / S), ist die Boelcke Maschine gleich in der Tonne gelandet (war halt n´Fun Modell und noch kein Sylvester, sonst wär es noch zum Erstflug gekommen :FFTeufel: )

    Hier mal mein (nicht ganz ernst gemeinter) Lackier- und Dioramavorschlag für das belgische Tarnschema.

    P.S. Ich freu mich schon auf den Roll - Out
     

    Anhänge:

  15. _olli_

    _olli_ Space Cadet

    Dabei seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Rosenheim. Geboren/Aufgewachsen in Karlsruhe!

    Es gibt von Gunze? Mr Surfacer 500 und 1000. Die sind -WIRKLICH- dünnflüssig. Aber ich bezweifel daß du sowas meintest. Ansonsten .. ich habe so ne Tube Autospachtel aus dem Baumarkt und den mit, ich glaube, Nitro oder Pinselreiniger aus dem selben Baumarkt -ETWAS- verdünnt.
    Allerdings finde ich die Version Tamiyaspachtel + Sekundenkleber ganz prima. Konnte ihc mich bei Tavin von überzeugen lassen. Man muß zwar je nach Aufwand mehrmals etwas anrühren und etwas zügig arbeiten (vorher also genau überlegen wo wieviel hinsoll), aber zum verschleifen ist das super.

    Ich habe selber mal vor Monaten diverse Spachtelmassen gekauft und mit verschiedenen Verduennern u.ae. gestreckt. Keine Ahnung mehr was mit was am besten funktionierte :red:
     
  16. #15 thomas1968, 07.01.2005
    thomas1968

    thomas1968 Testpilot

    Dabei seit:
    11.08.2001
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Augsburg
    Den angesprochenen Mr.Surfacer kannst Du auf jeden Fall mit dem Mr.Color Thinner 110 verdünnen.
    Habe kürzlich auch den Revell Plasto Spachtel mit Modellmaster Verdünnung verdünnt, funktionierte ohne Probleme.

    @Hops: Wielange dauert es denn bis man die Tamiya - Sekundenkleber Mischung problemlos schleifen kann (bzw. bis das ausgehärtet ist) ?
     
  17. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.561
    Zustimmungen:
    2.053
    Nimm Leim.
    Dazu noch etwas Plastikschleifstaub zusetzen, bis die Konsistenz erreicht ist die Du Dir vorstellst.
     
  18. #17 Plastikfantastik, 07.01.2005
    Plastikfantastik

    Plastikfantastik Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Tamya +Sekundenkleber habe ich noch nicht probiert. Nur Sekundenkleber mit Backpulver, aber das war nicht das richtige.
    Und Plastikschleifstaub steht mir leider nicht zur Verfügung.
    Ich werde mal sehen ob ich mir bei meinem Händler Mr. Surfacer besorgen kann.
    für manche Klebenähte braucht man halt was sehr dünnflüssiges. Für grobe Sachen ist Tamiya Putty klasse. Aber wenn man Nahtstellen verspachteln möchteist nach dem schleifen auch der Spachtel weg. Das vist mein Problem :?!
    Erst hat meine Frau gelacht wo ich mit dem Kinderkram Level 2 ankam. Seit 3 Abenden lacht Sie nicht mehr(ich auch nicht), es ist wirklich ein Qulitätsmodell.
    Eine Herausforderung würde ich sagen. Gstern wollte ich noch schnell (30 min) die Zusatztanks an den Tragflächen befestigen. wenn die Maschinen so ausgeliefert wurden brauchen wir uns über die Absturzzahlen nicht wundern.
    Derv vorschlag für das Diorama ist eigentlich gar nicht so schlecht.
     
  19. STOP

    STOP Flieger-Ass

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Rentner = Kranker Unruhegeist
    Ort:
    56299 Ochtendung
    Bei Preiser :
    Pferde , Kühe , Schafe 22Teile Hartplastik Preiser 72511

    und die sind sehr gut ...besser als der Metschboxstarfighter ;-))

    :p
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Plastikfantastik, 07.01.2005
    Plastikfantastik

    Plastikfantastik Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Aber welcher hersteller hat schon mal ein Modell rausgebracht was so wie es ist, in ein Entsorgungsdiorama passt. Aber das die Belgier flugzeuge als Tränke benutzen, zeigt wie wichtig unser Herr Tritin ist und unsere Lebensmittelministerin. Und warum Red Bull flügel verleiht verstehe ich jetzt auch besser :TD:

    Das Modell ist jetzt Grundiert wozu ich den dünnflüssigen Spachtel benötige, sieht man an der Mit Pfeil markierten Stelle des Leitwerkes.
     

    Anhänge:

    • Neu-3.jpg
      Dateigröße:
      25,2 KB
      Aufrufe:
      187
  22. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.181
    Zustimmungen:
    712
    Ort:
    Im Norden
    Den Spalt solltest du auch mit "normalem" Spachtel weg bekommen. Einfach oben und unterhalb des Spaltes mit Klebeband maskieren,so das der Spalt frei bleibt. Dann spachteln und entweder das Klebeband abziehen und vorsichtig schleifen,was dann ja nicht mehr so ein Akt sein sollte,da du nicht das halbe Modell eingesaut hast,sondern nur eine schmale Linie verschleifen musst. Oder nach dem Spachteln das Klebeband dranlassen und den Spachtel mit geeigneter Verdünnung und nicht fusselndem Tuch den Überschuss an Spachtel weg wischen. Hab das bei meiner F 104 auch so gemacht an bestimmten Stellen,um mir nicht die ganzen Nieten wegzuschleifen,da hats prima funktioniert.
     
Moderatoren: AE
Thema:

TF-104 G von Matchbox

Die Seite wird geladen...

TF-104 G von Matchbox - Ähnliche Themen

  1. Modellbau-Anfänger braucht eure Hilfe beim geplanten Bau einer TF-104G

    Modellbau-Anfänger braucht eure Hilfe beim geplanten Bau einer TF-104G: Hallo liebe Gemeinde, ich habe vor, mir einen Deutschen TF-104G Bausatz zuzulegen. Da ich bin im Moment dabei bin, ein Originales TF...
  2. Instrumentierung der F/TF-104G und F-104F der Luftwaffe und Marineflieger

    Instrumentierung der F/TF-104G und F-104F der Luftwaffe und Marineflieger: Moin zusammen, möchte hier mal einen Thread zur Instrumentierung der deutschen F-104 starten, wo die verschiedenen Rüstzustände/Konfigurationen...
  3. F-104G & TF-104G Starfighter Marine/Luftwaffe

    F-104G & TF-104G Starfighter Marine/Luftwaffe: Hallo zusammen Es handelt sich hier um zwei Hasegawa Bausätze.Alles in allem sehr gute Kits.In einigen Bereichen wurden die Modelle noch...
  4. Suche Bemalungsanleitung Hasegawa 1:48 TF-104G/F-104D 09726

    Suche Bemalungsanleitung Hasegawa 1:48 TF-104G/F-104D 09726: Nabend allerseits. Ich suche für das Modell von Hasegawa "TF-104G/F-104D" 09726 (1:48) jemanden, der mir die Seite für die Lackierung/ Decals...
  5. TF-104G 25 Jahre JaBoG 31 Boelcke - Revell 1/72

    TF-104G 25 Jahre JaBoG 31 Boelcke - Revell 1/72: Meine kleine Starfighterfamilie hat Zuwachs bekommen! 1983 feierte das JaBoG 31 Boelcke in Nörvenich 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass...