Tupolev Tu 154M von Zvezda

Diskutiere Tupolev Tu 154M von Zvezda im Jets bis 1/144 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Heute möchte mein aktuell fertig gestelltes Modell zeigen. Ich habe mir erneut einen Airliner vorgenommen - doch zunächst etwas zum Original... :)...
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Heute möchte mein aktuell fertig gestelltes Modell zeigen. Ich habe mir erneut einen Airliner vorgenommen - doch zunächst etwas zum Original... :)

Mit dem Erscheinen des Zvezda-Kit der Tupolev Tu-154M im Maßstab 1:144 bietet sich die Gelegenheit, ein seltenes und vielen sicherlich unbekanntes Exemplar dieses Flugzeugtyps im Modell nachzubauen, welches quasi ein Produkt der "Wirren der Wendezeit" gewesen ist. Bei dem von mir gewählten Vorbild handelt es sich um eine der beiden Tu 154M der ehemaligen DDR, welche seit ihrer Beschaffung im Jahre 1989 beim damaligen TG 44 (in den Farben der Interflug) als Regierungsflugzeuge ihren Dienst versahen.

Allgemein bekannt ist, dass diese beiden Maschinen nach der Wende mit den taktischen Kennzeichen 11+01 und 11+02 weiterhin für das BMVg in der Luftwaffe flogen. Ab 1993 durchliefen sie dabei die Umrüstung für das „Open Skies“- Programm, die 11+02 stürzte im September 1997 nach einer Kollision mit einem US-Transportflugzeug vor Südafrika ab.

Weniger bekannt ist bisher, dass auch die Deutsche Lufthansa bereits im Frühjahr 1990 ein Interesse an den beiden Tu 154M aus DDR-Beständen hatte, um diese zumindest vorläufig im aufkommenden bzw. wachsenden (Charter-?)Verkehr auf dem osteuropäischen Streckennetz einzusetzen. Im Zuge der dazu bereits angelaufenen Planungen wurden die Maschinen, welche zu diesem Zeitpunkt dem noch weiterhin existierenden TG 44 angehörten, zunächst an die Deutsche Lufthansa übergeben. Daraufhin erhielten sie die damals noch relativ neue, modernisierte Lufthansa-Lackierung und sollten fortan unter den Städtenamen „Leipzig“ (D-ASCA) sowie „Halle a.d. Saale“ (D-APRIL) eingesetzt werden – nach welchem Muster bzw. Standard die Städtenamen und Kennungen durch LH ausgewählt wurden, entzieht sich leider meiner Kenntnis. Formell gehörten die Maschinen nun (erstmals!) der 1990 ebenfalls noch existierenden Fluglinie Interflug, weshalb neben dem Lufthansa-Schriftzug der Zusatz „Operated by Interflug“ angebracht wurde. Leider wurde die angestrebte Fusion der Deutschen Lufthansa mit Interflug noch im Sommer des gleichen Jahres, am 30. Juli 1990, durch das Bundeskartellamt abgelehnt.

Letztendlich wurde der Einsatz der beiden Flugzeuge im Passagierverkehr der Deutschen Lufthansa, vermutlich vorrangig aus Gründen mangelnder Wirtschaftlichkeit, wieder verworfen und die Maschinen an das TG 44 bzw. die Luftwaffe (als Nachfolger der NVA LSK/LV) zurückgegeben, wo sie vorübergehend wieder ihre alte (IF-)Lackierung erhielten... :confused:

Zur Darstellung im Modell habe ich die Tu 154M „Halle a.d. Saale“ (die spätere 11+01 der Luftwaffe) ausgewählt. In dieser, für den Flugzeugtyp noch ungewöhnlichen Lackierung, war die Maschine im Mai 1990 für kurze Zeit (ca. 10 Tage) auf dem Gelände von Lufthansa-Technik (LH-Werft) auf dem Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel zu bewundern, bevor das LH-Design für die spätere Rückführung durch die Luftwaffe wieder entfernt wurde.

Somit ist die gute alte „Tante Tu“ leider nie in diesem Outfit geflogen, was eigentlich schade ist…. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Das Modell wurde bis auf einige durch Plasticsheet ergänzte Antennen oob gebaut - sämtliche Decals entstammen der Restekiste bzw. verschiedenen Airliner-Kits... :cool:

Als Einstieg zunächst das charakteristische, bullige Heck der Tupolev Tu 154M:
 
Anhang anzeigen
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Lackiert wurde alles mit Revell und Humbrol Farben (301, 350, 374/H128, H129), Alu- und Metallflächen mit Revell 91 und diversen Testors Metalizern. Die rote Leuchte auf dem Slw entstand aus Weißleim und etwas rot, rote Signalfarbe an Flächen H153, Reifen Revell 9 - Cockpitfenster sind gemalt (Revell 77), zwischen- und endversiegelt ist das Modell mit W5 Fußbodenpflege von Lidl... :D

Auf dem Rollfeld...wie sang einst die Steve Miller Band...?!

Oh, Oh big ol' jet airliner - don't carry me too far away
Oh, Oh big ol' jet airliner - cause it's here that I've got to stay
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Um an das Original heran zu kommen, war ein echtes "Decal-Kit-Bashing" nötig:

Alle "Lufthansa"-Decals stammen von einem Airbus (Revell), "Interflug" von einer An-24 (Plasticart), "Operated By" von einer KLM Fokker 100 (Revell), die Fensterreihen von einem Bogen für die MD-80 (Liveries Unlimited)...

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Kollege Schramm für die schnelle Hilfe mit den kleinen Interflug-Schriftzügen :TOP:

Auffällig ist bzw. war die fehlende Angabe des Flugzeugtyps über dem Städtenamen - warum LH-Technik hier bei der Lackierung vom Standard abgewichen ist, konnte ich bisher nicht in Erfahrung bringen... :rolleyes:
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Nun das Modell aus der Vogelperspektive - ich habe auf jegliche Alterung verzichtet, da die Maschine, wie beschrieben, lediglich einige Tage frisch lackiert herumstand, ohne in diesem Zustand je geflogen zu sein...
 
Anhang anzeigen
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Speziell der Bereich rund um die Reverser (Schubumkehr) der Tu 154 wäre sonst wohl nicht mehr lange in dem strahlenden Weiss verblieben...
 
Anhang anzeigen
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.410
Zustimmungen
5.419
Ort
Private Idaho
Damit komme ich auch schon wieder zum Ende und hoffe, daß auch dieser weitgehend unbekannte Exot Interesse und Gefallen findet... :)

Ich persönlich hätte die Tu 154M in LH-Farben gerne ´mal im Anflug auf Fuhlsbüttel gesehen - bei typischem Hamburger Wetter hätte es wohl ungefähr so ausgesehen:
 
Anhang anzeigen
Nachbrenner

Nachbrenner

Alien
Dabei seit
31.05.2001
Beiträge
8.804
Zustimmungen
17.733
Ort
Leipzig
Hallo airforce_michi , das die Tu154 eines der schönsten Airliner ist wird durch Dein hervoragend gebautes Modell nur unterstrichen. Gefällt mir super, auch der geschichtliche Abriss dieser seltenen Bemalung im Rollout sollte als Masstab für rollouts hier im FF werden, da erfährt man immer wieder was Neues über das Original des jeweiligen gebauten Modells. Sauber recherchiert und gestalltet:!::FFTeufel::HOT: Saustarke Idee:red:
Bestens, der Jan
 
Bergfalke

Bergfalke

Space Cadet
Dabei seit
14.08.2006
Beiträge
2.494
Zustimmungen
3.839
Ort
bei Göppingen
klasse gemacht ! ! ! Schöner w.i.
Das heißt also, daß dank der Wiedervereinigung fast zeitgleich mit den fünfstelligen Postleitzahlen auch fünfstellige Registrierungen eingeführt wurden. Oooooder....?
 
flogger

flogger

Astronaut
Dabei seit
01.08.2001
Beiträge
2.896
Zustimmungen
1.066
Ort
Sachsen Anhalt
Michi, klasse Modelle mit einer ehr unbekannten Einsatzgeschichte:TD:.

Gruß Axel
 

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Ein schönes Modell!!! Is Dir wirklich gut gelungen...:TOP::TOP:
 
Achill

Achill

Space Cadet
Dabei seit
19.10.2006
Beiträge
1.859
Zustimmungen
314
Ort
BERLIN
Hallo airforce_michi,

die Tupolev ist Dir Super gelungen, kann mich aber nicht erinnern wo diese geflogen sein soll...:D:HOT:

MfG Achill
 
Thema:

Tupolev Tu 154M von Zvezda

Tupolev Tu 154M von Zvezda - Ähnliche Themen

  • Tupolev Tu-134AK - Zvezda 1/144

    Tupolev Tu-134AK - Zvezda 1/144: Diese Crusty stellt eine Regierungsmaschine des Transportfliegergeschwader 44 in Marxwalde mit der Bordnummer 184 dar. Sie wurde am 28.03.1982 in...
  • Tupolev Tu-204-100, Red Wings, Zvezda 1:144

    Tupolev Tu-204-100, Red Wings, Zvezda 1:144: Vor ein paar Tagen machte so eine Maschine in 1:1 Schlagzeilen, als die RA-64050 mit brennendem Triebwerk sicher landen konnte, und der Flug ohne...
  • Tupolev Tu-154M

    Tupolev Tu-154M: Liebe Modellbaufreunde, dieses Modell sollte eigentlich beim Modellbauwettbewerb 2011 hier beim FF antreten, die rechtzeitige Fertigstellung ist...
  • W2011BB - Tupolev Tu-154M von Zvezda in 1:144

    W2011BB - Tupolev Tu-154M von Zvezda in 1:144: Hallo liebe Kollegen Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und mich bei meinem ersten Modellbauwettbewerb überhaupt versuchen und mich mit...
  • Tupolev Tu-154M Aeroflot von Zvesda

    Tupolev Tu-154M Aeroflot von Zvesda: Abend Kollegen, heute gibt es von mir einen kleinen Beitrag, welcher den Anhängern russischer Flieger hoffentlich gefallen wird. Relativ neu auf...
  • Ähnliche Themen

    • Tupolev Tu-134AK - Zvezda 1/144

      Tupolev Tu-134AK - Zvezda 1/144: Diese Crusty stellt eine Regierungsmaschine des Transportfliegergeschwader 44 in Marxwalde mit der Bordnummer 184 dar. Sie wurde am 28.03.1982 in...
    • Tupolev Tu-204-100, Red Wings, Zvezda 1:144

      Tupolev Tu-204-100, Red Wings, Zvezda 1:144: Vor ein paar Tagen machte so eine Maschine in 1:1 Schlagzeilen, als die RA-64050 mit brennendem Triebwerk sicher landen konnte, und der Flug ohne...
    • Tupolev Tu-154M

      Tupolev Tu-154M: Liebe Modellbaufreunde, dieses Modell sollte eigentlich beim Modellbauwettbewerb 2011 hier beim FF antreten, die rechtzeitige Fertigstellung ist...
    • W2011BB - Tupolev Tu-154M von Zvezda in 1:144

      W2011BB - Tupolev Tu-154M von Zvezda in 1:144: Hallo liebe Kollegen Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und mich bei meinem ersten Modellbauwettbewerb überhaupt versuchen und mich mit...
    • Tupolev Tu-154M Aeroflot von Zvesda

      Tupolev Tu-154M Aeroflot von Zvesda: Abend Kollegen, heute gibt es von mir einen kleinen Beitrag, welcher den Anhängern russischer Flieger hoffentlich gefallen wird. Relativ neu auf...

    Sucheingaben

    content

    ,

    tu 154 lufthansa

    Oben