Typenbezeichnungen von Boeing und Airbus

Diskutiere Typenbezeichnungen von Boeing und Airbus im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Weiß jemand wie Boeing und Airbus zu ihren Typenbezeichnungen kommen? Boeing: Es gibt ne 707, 727, 737, usw., aber keine 717. Warum nicht? Warum...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 milhouse-bart, 01.03.2002
    milhouse-bart

    milhouse-bart Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.04.2001
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Südwesten
    Weiß jemand wie Boeing und Airbus zu ihren Typenbezeichnungen kommen?
    Boeing: Es gibt ne 707, 727, 737, usw., aber keine 717. Warum nicht?
    Warum vorne und hinten immer eine 7?

    Airbus: Zivile Maschinen sind die 300er Reihe. A300, A310 bis A340. Warum heißt der Airbus A3XX jetzt A380 und nicht A350???
    :?! :?! :?! :confused:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ritter

    Ritter Testpilot

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurastudent
    Ort:
    Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
    Frag die PR-Abteilung von Airbus bzw Boeing.
    Eine 717 war allerdings in Planung glaub ich, wurde aber nicht gebaut.
     
  4. #3 BadCompany, 01.03.2002
    BadCompany

    BadCompany Testpilot

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Dipl. Geologe
    Selbstverständlich gibt es eine Boeing 717. Sie wurde nach den "Zusammenschluss" mit McDonnell D. als Nachfolger für die alten MD-Modelle entwickelt.
    1998 war der Erstflug, 1999 wurde die erste Maschine an eine Airline ausgeliefert. Zwischenzeitlich wurde mal von Einstellung der Produktion geredet - mangels Abnehmer und der starken Konkurenz von Airbus - mittlerweile konnte man den Verkauf aber ankurbeln.

    http://www.airliners.net/open.file?id=217779
     
  5. Ritter

    Ritter Testpilot

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurastudent
    Ort:
    Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
    Ja ok, jetzt, aber die 707 ist irgendwann in den 50ern zum erstenmal geflogen, die 727 in den 60ern.
    Da fehlt die 717 wirklich.
    Es gab zwar ne 720, aber keine 717
     
  6. #5 BadCompany, 01.03.2002
    BadCompany

    BadCompany Testpilot

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Dipl. Geologe
    Ach so! Stimmt, von der zeitlichen Abfolge her fehlt da was. Aber dann muß es damals ja schon Planungen zu einer 717 gegeben haben - was daraus wohl geworden ist? Oder die Typenbezeichnung folgt irgend einer anderen Logik..:confused: ..wenn man sich die heutige 717 anschaut, könnte man auch eine Ordnung nach Größe etc. annehmen, dann passt die 707 aber net mehr ganz rein.
     
  7. #6 BadCompany, 01.03.2002
    BadCompany

    BadCompany Testpilot

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Dipl. Geologe
    Ups , Blödsinn, passt ja auch mit der 747 nicht mehr.:rolleyes:
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Es gab schon mal eine 717, diese wurde bei der USAF als C-135 geführt. Die 707 wurde als C-137 geführt
     
  9. Guest

    Guest Guest

    ???????
    also das ist mir neu!
    C-135 USAF = Boeing 707-157 / -158

    CC-137 RCAF = Boeing 707
    VC-137 USAF = Boeing 707-120 / -320


    A-380 und nicht -350: Um herauszustellen das es was gaaaaanz großes ist (Aussage Airbus bei der Namensvergabe)

    Boeing "7" = Glückszahl
     
  10. #9 _Michael, 01.03.2002
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    564
    Beruf:
    Ingenieur
    Könnte folgenden Grund haben:

    Boeing baute ja viele Flugzeuge. Wäre aber irgendwie seltsam wenn plötzlich Boeing 12 ein Kampfflugzeug, Boeing 13 ein Landwirtschaftsflugzeug, Boeing 14 eine Passagiermaschine etc. wäre. So wurden eventuell nach Zweck, Grösse, Baujahr verschiedene Klassen eingeführt (7X7). Oftmals ist ja die Typenbezeichnung ähnlich wie der Name gewählt.


    Aber eine andere Frage ergibt sich für mich daraus: Warum benannte der Osten seine Flugzeuge nach Konstruktionsbüros (Su-25, MiG-15 etc) und die USA ihre nach Zweck (F-4, F-5, F14, B-2 etc.). Im Osten wurde nach Firmen gedacht und im Amerika wurde das vom Staat aus gemacht. Betrachtet man die Wirtschaftssysteme, müsste es genau umgekehrt sein.
     
  11. Ritter

    Ritter Testpilot

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurastudent
    Ort:
    Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
    Bis 1940 wurde in der Sovietunion nach Typ bezeichnet.
    Ich kann zwar kein Russisch, aber:
    Die I-Serie waren jäger (Istribitel)
    R waren Aufklärer/leichte Bomber
    Bomber waren SB (schnell), TB (schwer) usw, B steht für Bombardirowtschik.
    Il2 bildet halt
    :D
    Erst im 2. Weltkrieg wurden die umbennant.
    Zum Beispiel I-18 in MiG-3
    Das war aber nicht wegen Kapitalismus, sondern um die Konstrukteure zu ehren
    Unsere "Ossis" werden da mehr drüber wissen, aber ich glaube in der Sovietunion hatte das OKB (Konstruktionsbüro) mit der produktion erstmal nichts zu tun. Die konstruierten bis zum Prototyp, und die Serienproduktion wurde dann staatlich gelenkt. So wurden z.B. in ein und der selben Fabrik sowohl Jakovlev-designs als auch Iljuschin-Designs gebaut
     
  12. Jan

    Jan Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2001
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    202
    Beruf:
    WW-VC
    Ort:
    D-NDS
    es gab in der SU bis Mitte der dreißiger Jahre auch ein sog. Verwendungsbezeichnungssystem.
    Das hießen die Flugzeuge so wie Ihr Zweck war:
    z.B. I 1 war das erste Jagdflugzeug usw. Das war aber die Truppenserienbezeichnung, Die Projekte und Prototypen hatten andere Bezeichnungen.
    so heisst die bekannte I 16 auch so (I = Istrebitchel = Jäger)
    oder BB 2 von Jakowlew (Blishni Bombadirowtschik = Leichtbomber)
    Bekanntetes Bespiel: U 2 (Schulflugzeug) wurde später nach dem Erbauer benannt: Polikarpow, daher jetzt meist Po 2.

    Das änderte sich Mitte der dreißiger Jahren, die Serienflugzeuge bekamen das KB - OKB Kürzel, also das des Konstruktionsbüros, die Werke waren weit verteilt und hatten nicht immer was mit den OKB´s generell zu tun.
    Die Prototypen hatten wesentlich andere Bezeichnungen. Meist wurde ein Verwendungssuffix davorgestellt, das machte jedes OKB eigenständig.

    Trotz verordneter Planwirtschaft waren die OKB ständig miteinander konkurrierende Gruppen, Zusammenschlüsse nicht ausgeschlossen.
    So war es auch durchaus üblich, für ein gefordertes Objekt Ausschreibungen anzulegen, um das geeigneteste Material zu erhalten. Einige Serien wurden aus "Privatinitiative" geboren, so die Su 25.

    WARUM das nun so war, hättet Ihr Woroschilow fragen
    müssen, denn der hat m. E. mit an der Umnummerierung gearbeitet.
     
  13. René

    René Astronaut

    Dabei seit:
    20.07.2001
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    372
    Ort:
    BaWü
    Die Boeing 717 ist keine Entwicklung von Boeing. Die B717 stammt aus dem Hause McDonnell Douglas und firmierte dort unter der Bezeichnung MD-95, erstmals 1995 vorgestellt, eine Art Weiterentwicklung der DC-9.
    Nach der Übernahme McDonnel Douglas von Boeing 1997 wurde die Bezeichnung B717 verwendet.
    http://www.airliners.net/open.file?id=124324
     
  14. Jan

    Jan Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2001
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    202
    Beruf:
    WW-VC
    Ort:
    D-NDS
  15. Ritter

    Ritter Testpilot

    Dabei seit:
    09.04.2001
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Jurastudent
    Ort:
    Frankfurt am Main (z.Z. strafversetzt nach Langen/
    aber du warst ausführlicher und kannst mehr Russisch als ich
    :FFD
     
  16. #15 EDGE-Henning, 13.03.2002
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Boeing B-717

    Ursprung 707 leitet sich ab von der 367-80 ( Dash 80).
    717 ist die erste geplante (!) Version der 367-80, daraus wurde die KC-135. Die 707 ist identisch zur 717.
    Die heutige 717 ist keine, sondern eine MD-92 mit neuem Namen, nachdem MDD von Boeing gekauft wurde.
     
  17. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.110
    Zustimmungen:
    341
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Star Alliance interessiert an Boeing 717

    Hallo habe mal eine Frage und wollte keinen neuen Thread aufmachen und dies ist der einzige Thread in den sie so halbwegs reinpasst.
    Also habe heute in der Aero International folgendes gelesen :

    ".....Einige wichtige Mitglieder der Star Alliance haben nämlich ein gemeinsames Beschaffungsprogramm für Regional Jets mit 70 bis 110 Sitzen gestartet. Boeing hätte mit der 717 angeblich nicht die schlechtesten Chancen, allerdings nur dann, wenn es zumindest noch die gestreckte 717-300 mit rund 130 Sitzen geben wird. Eine Entscheidung in Seattle erwarten einige schon innerhalb weniger Monate, schließlich wollen die Star Carrier bis Mitte des Jahres eine Bestellung abgeben."

    Meine Frage : Was meint Ihr beinhaltet das die Lufthansa ?

    Kann ja eigentlich nur sein, da Lufthansa dringend einen Ersatz für die 728Jet sucht und mit das wichtigste Star Alliance Mitglied ist.
    Das wäre ja dann die erste LH-Bestellung bei Boeing seit Jahren.
    Ich habe ja eher aus Flottengründen mit der A318 gerechnet.
     
  18. #17 BavarianFighter, 22.04.2003
    BavarianFighter

    BavarianFighter Guest

    Re: Boeing B-717

    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann war es MD-95, nicht MD-92.


    Zum A380:
    Der A380 wurde aus marketingtechnischen Gründen so benannt.
    Die 8 ist die Glückszahl im asiatischen Gefilden.

    Zum A300:
    Der wurde so benannt, weil er ursprünglich als 300-Sitzer geplant wurde.
    Die anderen Airbuse hat man danach einfach nur noch durchnumeriert.
     
  19. #18 EDGE-Henning, 22.04.2003
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Richtig-und der A-310 ist eigentlich der A-300-B10,
    B11 & B12 sind A-330 & A-340
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Flying_Wings, 22.04.2003
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.883
    Zustimmungen:
    9.049
    Ort:
    BY
    Re: Star Alliance interessiert an Boeing 717

    eher nein, denn der A319 hat bei der LH 126 Sitzplätze, also besteht wohl kaum Nachfrage nach einem 130 Sitzer.
    Die 728 war für weit weniger Sitzplätze ausgelegt (70?), diesen Markt wird sich jetzt Embraer und Canadair teilen.

    F_W
     
  22. #20 Blackhawk, 05.05.2003
    Blackhawk

    Blackhawk Berufspilot

    Dabei seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Momart
    Es stimmt nicht, dass die B747-400 das größte Boeing-Flugzeug ist. Das größte ist die 777-300. 70,70m zu 73,90m.
     

    Anhänge:

Moderatoren: Skysurfer
Thema: Typenbezeichnungen von Boeing und Airbus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. boeing namensgebung

    ,
  2. typenbezeichnung a380

    ,
  3. boeing namens bezeichnungen

    ,
  4. airbus typenbezeichnungen,
  5. Namensgebung 707,
  6. a380 namensgebung,
  7. Namensgebung airbus,
  8. bojing namensrbung,
  9. airbus bezeichnungen,
  10. woher kommt airbus,
  11. woher kommen die airbus Typenbezeichnung ,
  12. boeing typenbezeichnungen
Die Seite wird geladen...

Typenbezeichnungen von Boeing und Airbus - Ähnliche Themen

  1. Genaue Typenbezeichnungen

    Genaue Typenbezeichnungen: im Auftrage: Hallo, Auf einer Website des amerikanischen Verteidigungsministeriumsfand ich u.a. auch die Verlustlisten der UN-Fliegerkräftein...
  2. Boeing 737-200 "Landshut"

    Boeing 737-200 "Landshut": Moin, aus aktuellem Anlass habe ich mal eine 737-200 gebaut. Bin geradeso fertig geworden. Heute morgen vor genau 40 Jahre fand die Befreiung...
  3. Airliners 2018 und Boeing 747 Jumbojets 2018 Wandkalender

    Airliners 2018 und Boeing 747 Jumbojets 2018 Wandkalender: Moin Flugzeugfreunde, wie in den letzten Jahren auch gibt es wieder unseren Airliners Wandkalender! Viele tolle Fotos aus einem Jahr...
  4. Boeing übernimmt Spezialisten für autonomes Fliegen

    Boeing übernimmt Spezialisten für autonomes Fliegen: Der US-Luftfahrtkonzern Boeing setzt auf unbemannte Flugkörper. Er kauft die Firma Aurora Flight Sciences, die in Zukunft fliegende Taxis bauen...
  5. Revell Boeing 767-375 ER VARIG 1:144

    Revell Boeing 767-375 ER VARIG 1:144: So,die Modellbaupause ist vorbei und die Airlinerproduktion geht wieder weiter.:biggrin: Habe ja noch einige zu bauen ( ca. 70Stück). Das ist...