W2010BB - Hasegawa RF-4EJ "501SQ Shark Teeth" 1/72

Diskutiere W2010BB - Hasegawa RF-4EJ "501SQ Shark Teeth" 1/72 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo ! Um am Wettbewerb teilzunehmen kommt hier jetzt also mein erster Baubericht. Zwar kein exotisches Flugzeug, aber in einer meiner...

Moderatoren: AE
  1. #1 MiG-Mech, 11.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2010
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Hallo !

    Um am Wettbewerb teilzunehmen kommt hier jetzt also mein erster Baubericht.
    Zwar kein exotisches Flugzeug, aber in einer meiner Meinung nach exotischen Lackierung.
    Ich hoffe, dass ich für den Bau etwas motivierter bin und durch den Baubericht etwas Druck bekomme, das Modell fertig zu stellen. Meine anderen Projekte laufen etwas schleppend, da ich daran die Motivation verloren habe. Aber das ändert sich sicher jetzt.
    Ich werde die nächsten Tage anfangen und sicher nicht jeden Tag etwas machen, da ich mich demnächst auch freiberuflich selbständig machen will/werde, aber bis August ist ja noch lange hin.
    Mein modelbauerischen Fähigkeiten sind doch noch beschränkt, wenn ich andere bei der Arbeit sehe, aber man wächst mit seinen Aufgaben.

    Ich werde als die Hasegawa RF-4EJ Phantom II der japanischen Streitkräfte bauen. Zum Flugzeug brauch man wohl nichts sagen, dürte jeden bekannt sein. Ich hab mich für die Aufklärerversion entschieden, da es die erste Phantomversion war, an der ich geschraubt habe. Dabei hat es mir die Version mit dem Haifischmaul angetan.
    Der Bausatz wird hier vorgestellt:
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=11275
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=11275&page=9
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MiG-Mech, 11.02.2010
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Zum Einsatz kommt noch das "Flat Down Set" von Wolfpack Design und "Big Ed" von Eduard.
    Ich weiß, das Big Ed ist eigentlich für die F-4E, aber wird auch so nützlich sein.
     

    Anhänge:

  4. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Okay, das Flugzeug selbst vielleicht nicht, aber in dieser Version und Lackierung der JSDAF ist es schon ein bißchen exotisch. Trotzdem: für den Mut, mit so einem "Allerweltsflugzeug" zum Wettbewerb anzutreten, spreche ich dir meinen Respekt aus!:TOP:

    Auch deinen Baubericht werd ich verfolgen, um fair urteilen zu können. Zeig den "Koryphäen" wo es lang geht!!!:D;):cool:
     
  5. #4 peter2907, 11.02.2010
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Auch ich werde deinen BB gerne verfolgen. Eine schöne Phantom ist doch immer einen Blick (oder auch mehr) wert.:TD:
     
  6. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Ach ja, ich hatte gar nicht erwähnt, das die F 4 zu meinen absoluten Lieblingen gehört. Sollte ich irgendwann mal wieder Jets bauen wollen, wird (nicht nur) das erste Modell eine "Phantom".

    Und wie gesagt, finde ich es gut, das du eine japanische Maschine darstellen wirst. Noch ausgefallener wären nur noch eine iranische oder ägyptische Maschine.
     
  7. Dani

    Dani Space Cadet

    Dabei seit:
    09.04.2002
    Beiträge:
    1.776
    Zustimmungen:
    990
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    Ich muss ja etwas nach links und rechts blicken, um zu sehen, wer in der Kategorie "Jets 1/72" auch ins Rennen geht! :FFTeufel: Ich werde den Baubericht aufmerksam verfolgen. ...(wärend ich noch auf Lieferung von Material warte um selbst mitzubasteln :( )
    Schönes Vorbild hast du gewählt! Bin gespannt! :TOP:
     
  8. #7 MiG-Mech, 18.02.2010
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Ja, Bernd2, ich hoffe damit gleichzeitig den Beliebtheits- und den Exotenbonus einzuheimsen. ;)

    @Dani
    Ja, das mache ich auch und bevor ich kam war in der 72er Jets Kategorie noch niemand (?), also hoffe ich auf wenig Konkurrenz. Aber wenn ich Deine 29 ansehe, dann muss ich mir ganz schön Mühe geben. :red:

    So, und da meine 262 trocknen muss, hatte ich Zeit, die ersten einfachen Dinge zu machen.
    Nebenbei sind noch eine Leiter und Resin-Räder unterwegs (Schnäppchen gemacht).
    So einige Zeit ging auch für die Suche der Farben drauf. Die Angaben in der Anleitung sind für Gunze oder so. Ich benutze die Enamels von Humbrol und Revell, etwas anderes bekommt man hier auch nicht und noch nichtmal alle Humbrolfarben.
    Ich hoffe, dass die Farben nun richtig sind. Wer etwas besseres weiß, kann ja Bescheid geben.
    FS 34097 = Humbrol 105 oder Revell 361
    FS 30372 = H 168 (oder 121 ?)
    FS 34108 = H 76
    FS 16440 = H 183 oder H 129
    Die Unterseite muss aber bei meiner Maschine oder lt. Anleitung 16440 sein.
     

    Anhänge:

  9. #8 MiG-Mech, 18.02.2010
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Ansonsten hab ich die ersten größeren Teile schon mal vorbreitet.
    Teilweise einige Baugruppen verklebt, aber die Klebenähte noch nicht verschliffen.
    An den Tragflächen werden noch die Speedbrakes, die Flügelklappen, die Nasenkanten und die Querruder ausgeschnitten und durch Resin- und Ätzteile ersetzt.
    Unten sind die vorbereiteten Resinteile.
     

    Anhänge:

  10. #9 MiG-Mech, 18.02.2010
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Die beiden ganz kleinen Teile davon, die den Abschluss von Flügelklappe zum Rumpf hin darstellen, sind natürlich gleich mal beim versäubern durchgebrochen. Die hatten fast mehr Gussgrat als das eigentliche Teil Material. Naja, ist ja auch ein Bausatz.
     

    Anhänge:

  11. #10 MiG-Mech, 18.02.2010
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Für den Bremsschirmbehälter und die Klappe sind zwei Ätzteile vorhanden. Da für hab ich schon mal ein wenig ausgeschnitten, bevor ich die Rumpfhälften verklebt habe. Das ganze muss ich dann noch genau im Rumpf nacharbeiten, damit es zum Ätzteil passt. Das ganze wird dann geöffnet dargestellt. Nur ist nirgends in der Anleitung erwähnt, wie man die Klappe befestigen soll. Der Bereich ist geschickt verdeckt. Dazu will ich dann noch einen gepackten Bremsschirm simulieren. Dafür suche ich noch Bilder.
     

    Anhänge:

  12. #11 MiG-Mech, 18.02.2010
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Für die japanischen RFs liegen extra andere Teile für den klappbaren Teil der Tragfläche bei, da diese an den Kanten Sensoren (?) haben, rechtes Teil.
    Die werden dann halt ausgeschnitten und an die Resinteile von Wolfpack, links, angepasst.
     

    Anhänge:

  13. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    FS 1****?:confused: Ist zwar nicht meine Baustelle, aber das glaube ich nicht! Soweit ich weiß sind die FS 1****-Töne hochglänzend!:FFEEK: Erscheint mir persönlich als eher unwahrscheinlich. :?!
     
  14. #13 Flying_Wings, 19.02.2010
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    8.717
    Ort:
    BY
    Ich würde versuchen, die Farben von Gunze zu verwenden, die passen haargenau, v.a. für das 'grün-blau'. Die Oberseite müsste mit H319, H320 und H321 angegeben sein, die Unterseite mit H315. Das ist glänzend, aber zum Abschluss ist eine Schicht Seidenmatt wohl realistischer.

    Viel Erfolg!

    F_W
     
  15. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Was, echt? Unterseite (eigentlich) glänzend? Unfassbar! Zumindest für mich!:FFEEK:
     
  16. #15 Flying_Wings, 19.02.2010
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    8.717
    Ort:
    BY
    Bitte mich nicht auf glänzend festlegen ;) Ich habe mich hauptsächlich auf die Farbtöne bezogen.
    Auf dem Foto hat es allerdings leicht den Anschein, als ob...

    F_W
     

    Anhänge:

    • 035.jpg
      Dateigröße:
      43,6 KB
      Aufrufe:
      232
  17. #16 MiG-Mech, 19.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2010
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Ich hab mich nochmal intensiv mit den Farben beschäftigt.
    Zum einen, hat der Modellbauladen, wenn man den so nennen kann, nicht alles Humbrolfarben im Sortiment (hä?).
    Zum anderen bin ich mir auch noch nicht ganz sicher, was die Farben betrifft.
    Was nach meinen Nachforschungen auf jedenfall stimmen sollte ist:
    FS 34097 = Humbrol 105 matt
    Für FS 16440 hab ich jetzt Humbrol 129 seidenmatt was FS36440 sein soll.
    H 183 als 16440 gab es nicht, obwohl in meiner Liste auch seidenmatt drin steht. Naja, der Glanzgrad kommt dann sowieso beim Versiegeln.

    Und ja, die Unterseite ist, wenn ich mal die Bilder so ansehe, glänzend. Es gibt Maschinen, die so oft ausgebessert wurden, dass sie richtig runtergeritten aussehen. Ich werde aber eine schöne neue Lackierung machen. So'n schönes Tarnschema sollte nicht so versifft dargestellt werden.

    Laut meiner Anleitung für die 908 mit Haifischmaul sind es Gunze Mr. Color 315 Unterseite, Oberseite 319, 321 und 340 statt 320 (wie in der Anleitung für die 901 ohne Haifischmaul). Hab aber jetzt auch gefunden, dass 340 und 320 gleich ist (?).
    Aber gearde für 321 und 319 hab ich soviele widersprüchliche Alternativen gefunden, oder auch gar keine, dass ich wohl doch auf Gunze Mr.Color verwenden werde.
    Nur wo bekomme ich Gunze Mr. Color (Nr. 319 und 321) ? Die wasserverdünnbaren möchte ich aber nicht.
     
  18. #17 RindVieh, 19.02.2010
    RindVieh

    RindVieh Space Cadet

    Dabei seit:
    10.08.2004
    Beiträge:
    1.584
    Zustimmungen:
    1.562
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Jetzt mal davon abgesehen ob glänzend oder nicht: die x6440 würde ich nicht für die Unterseite nehmen!
    Ich habe bereits eine RF-4 aus Japan in der Vitrine stehen, und im Internet gibt es ausreichend hochqualitative Fotos, die die Farben gut erkennen lassen: x6440 ist das Grau, welches die Navy-Maschinen früher auf der Oberseite trugen. Und das passt, wenn ich mir die Bilder der RF-4 anschaue überhaupt nicht!
    Die Farbe, die du suchst ist eher so ein bisschen "cremig" und viel heller vom Grundton.
    Ich würde eher in x6622 tendieren. Schau dir einfach Bilder von USAF-SEA Maschinen und den Japanern im Vergleich an.

    Beweis: http://www.airfighters.com/photo_31442.jpg Das ist KEIN x6440 ;) ( Vergleiche Unterseitenfarbe mit der weißen Innenseite des Bugfahrwerkschachts!)
     
  19. #18 MiG-Mech, 19.02.2010
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Tja, ich weiß auch nicgt so recht. Die Anleitung sagt 16440.
    Ich hab 16440 von Humbrol hier und es sieht eigentlich ganz gut aus. Die Frage ist, wie ist es dann am Modell und bei den Bilder zwischen http://www.colorserver.net/showcolor.asp?fs=16622 und http://www.colorserver.net/showcolor.asp?fs=16440 zu unterscheiden ist nicht so enfach, finde ich. Auf manchen könnte man sogar ein weiß vermuten.
    Hier könnte es vielleicht auch der dunklere Farbton sein:
    http://1paraglider.up.seesaa.net/image/DSC_0115.JPG
    http://md90.blog.so-net.ne.jp/_images/blog/_488/md_90/57-6907_(1)-39ad0.jpg
    Am Modell muss es dann sicher noch heller werden, wegen des Maßstabseffekt.
    Wenn ich Gunze Farben bekomme, werde ich die Unterseitenfarbe sowiedo pauschal mitkaufen.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Prowler, 19.02.2010
    Prowler

    Prowler Testpilot

    Dabei seit:
    16.08.2008
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    169
    Ort:
    Sauerland
    Ich würde auch zu FS 36622 tendieren,entspricht Humbrol Nr.28.
    Der gleiche Farbton wie das untere Grau bein SEA-Farbschema,z.B. F-4 in Vietnam.Vielleicht noch mit etwas Weiß aufhellen.
     
  22. #20 MiG-Mech, 19.02.2010
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Ja, ich hab nochmal überall geschaut und gesucht und hat man nicht gesehen und werde wohl das 6622 nehmen, da es am Modell sowieso heller werden muss. (Hab aber auch Humbroll 166 erwähnt gefunden.)

    So, jetzt die Frage: Woher bekomme ich Gunzes Mr.Color ?
    Gerne auch ein Ladensgschäft in/um Berlin.
     
Moderatoren: AE
Thema:

W2010BB - Hasegawa RF-4EJ "501SQ Shark Teeth" 1/72

Die Seite wird geladen...

W2010BB - Hasegawa RF-4EJ "501SQ Shark Teeth" 1/72 - Ähnliche Themen

  1. W2010BB Curtiss Cuban Hawk

    W2010BB Curtiss Cuban Hawk: Moin ihr Lieben, nachdem ich es doch noch, auf den letzten Drücker (um 23:54 Uhr!) geschafft habe, meine Curtiss Cuban Hawk in den Wettbewerb...
  2. W2010BB - Grumman US-2C 'Tracker' (Umbau aus Revells S-2A) in 1/72

    W2010BB - Grumman US-2C 'Tracker' (Umbau aus Revells S-2A) in 1/72: Hallo Modellbauer im FlugzeugForum! Als der Modellbauwettbewerb gestartet wurde, stand für mich fest - da spielste auch mit :rolleyes:! Die...
  3. W2010BB MiG-21F-13

    W2010BB MiG-21F-13: Hallo. Es ist entlich soweit. Heute beginne ich mit meinem BB mit dem ich auch gleich am Wettbewerb im FF teilnehme. Eigentlich wollte ich mit...
  4. W2010BB - Tu-16 K-26 Trumpeter 1/72

    W2010BB - Tu-16 K-26 Trumpeter 1/72: Tach Forumsgemeinde. Nach langem Ringen mit mir selbst habe ich mich dann doch entschlossen, mir den virtuellen Tritt in den Hintern zu...
  5. W2010BB - Letov Š-16 von KP in 1/72

    W2010BB - Letov Š-16 von KP in 1/72: Liebe Gemeinde, weil der olympische Gedanke zählt und Dabeisein alles ist, habe ich mich auch zu einem Baubericht für den Wettberb entschieden....