W2017BB - North American F-51D Mustang - Airfix - 1:72

Diskutiere W2017BB - North American F-51D Mustang - Airfix - 1:72 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2017 - Korea 1950 - 1953; Als zweites Modell setze ich diese Airfix F-51D Mustang ein. Sie bietet bereits Abziehbilder für eine Einsatzmaschine in Korea. Im Bausatz...
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.254
Zustimmungen
7.208
Ort
Wuppertal
Als zweites Modell setze ich diese Airfix F-51D Mustang ein.
Sie bietet bereits Abziehbilder für eine Einsatzmaschine in Korea.

Im Bausatz wird sie so definiert:
North American F-51D Mustang, 12th Fighter Bomber Squadron, 18th *Fighter Bomber Group, Korea

Der Bausatz ist aus neueren Airfix-Formen und hat versenkte Blechstösse. Diese werden vielen zu tief sein, mir aber reicht das völlig.
Auch hier wird oob gebaut, maximal werde ich mir einen Eduard Zoom Zurüstsatz gönnen.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.795
Zustimmungen
6.642
Ort
Wasseramt
So wie ich sehe, ist aber deine Airfix schon ein wenig besser detailliert als meine Italeri-Mustang, meine Räder haben überhaupt kein Profil, müssen also ersetzt werden! aber ich steige eh erst im Frühling ins "Rennen" und wünsche dir einen guten Start:thumbsup:
 
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.254
Zustimmungen
7.208
Ort
Wuppertal
Toll am Airfixmodell finde ich die durchgehende Basis für Cockpit, Ölkühler und hinterem Fahrwerksschacht. So erhält man keine hässliche Klebenähten.
Der Kühler selbst ist auch hübsch detailliert.
Am Unterteil der Tragfläche habe ich schon mal markiert, wo Öffnungen zb zum Befestigen der Bewaffnung zu machen sind.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen

Fritze

Berufspilot
Dabei seit
25.07.2004
Beiträge
94
Zustimmungen
115
Ort
Münsterland
Ich habe in den letzten Tagen mal ein wenig zur F-51D in Korea recherchiert.
Es scheint wohl so zu sein, das die Innenfarbe der F-51D in Korea Schwarz war (nachlackiert).
Bilder gibt es dazu in der Nr.7 aus der Squadron Signal Reihe.
Die Radschächte sollen in IG sein, wobei die Innenseiten der Klappen Naturmetall
waren (oder silber lackiert?).
Vielleicht interessiert es.
 
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.254
Zustimmungen
7.208
Ort
Wuppertal
Ich habe in den letzten Tagen mal ein wenig zur F-51D in Korea recherchiert.
Es scheint wohl so zu sein, das die Innenfarbe der F-51D in Korea Schwarz war (nachlackiert).
Bilder gibt es dazu in der Nr.7 aus der Squadron Signal Reihe.
Die Radschächte sollen in IG sein, wobei die Innenseiten der Klappen Naturmetall
waren (oder silber lackiert?).
Vielleicht interessiert es.
Natürlich Fritze! Super Info und vielen Dank .
Hast du eine Idee warum? Ein Beleg wäre auch klasse, dann brauche ich mich nicht nur an die Bauanleitung halten. Hier sind ja noch F-51s von Italeri und Tamiya im Rennen. Was sagt denn deren Bauanleitung für den Innenraum?
 

Fritze

Berufspilot
Dabei seit
25.07.2004
Beiträge
94
Zustimmungen
115
Ort
Münsterland
Ich habe hier nur zwei aus dem erwähnten SquadronSignal Heft abfotografierte Bilder zu Verfügung.
Darauf ist der ganze Innenraum, also auch die Seiten, in Schwarz. Wobei das originale IG teilweise an Stellen
hervorkommt, an denen das Schwarz abgerieben/beschädigt wurde.

Den Tamiya-Bausatz ich noch nicht, aber auf den im Netz kursierenden Kopien ist ebenfalls Schwarz als
Innenfarbe angegeben. Allerdings sind hier die Seitenwände auch teilweise als in IG zu lackierende Flächen
dargestellt.
Durchaus möglich, vielleicht wahrscheinlich, das es da gewisse Freiheiten bei der Lackierung des Originals gab.
Denn die Umgestaltung soll ja erst in Korea erfolgt sein, d.h. alle Maschinen haben ursprünglich das Werk in Interior
Green verlassen.

Der Cockpitboden ist übrigens ebenfalls schwarz, wobei die Farbe wiederum teilweise abgescheuert ist und den
Holzboden zum Vorschein bringt. Das 'Schwarz' soll wohl eine Beschichtung sein.

Nebenbei zur Twin Mustang:
https://books.google.de/books?id=wH6ICwAAQBAJ&printsec=frontcover&hl=de

Viel Spaß noch

Gruß
Friedhelm
 
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.795
Zustimmungen
6.642
Ort
Wasseramt
Italeri habe ich in Sachen Farben noch nie als Referenz betrachtet, sie sagen hier zum Beispiel Grün als Cockpitfarbe an, das hat aber auch wegen den anderen Versionen zu tun, die bei diesem Bausatz auch gebaut werden könnten.

Bleibt nichts anderes übrig als zu Recherchieren....:-29:
 
888

888

Space Cadet
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
1.295
Zustimmungen
998
Ort
ein kleines Dorf bei Lüneburg
Die Standardfarbe bei Cockpits in der USAF war Ende der 1940er tatsächlich schwarz. Allerdings gab es eine Menge Ausnahmen aus unterschiedlichen Gründen (eine Ausnahme von der Ausnahme: F-86A - E, da kannst Du sicher sein).
Bei der Mustang, die, wie oben schon erwähnt, alle mit einem "grünen" Cockpit ausgeliefert wurden, kam es auf ihren "Lebenslauf" an, ob sie bis 1950 ein schwarzes erhalten hat. Die Mustang war schließlich im Begriff, bei den regulären Einheiten ausgemustert zu werden.
Die letzten regulären USAF-Einheiten in Amerika werden eher die neuen Standards umgesetzt haben, als diejenigen in Übersee. Die einzelnen Nationalgarden, die ja einen Teil der nicht mehr benötigten USAF-Mustangs erhalten haben, werden sich auch weniger darum gekümmert haben (viele NG-Mustangs wurden dann wieder "eingezogen" und schnellstmöglich nach Korea verschifft).
Hinzu kamen die etlichen bereits Eingemotteten, die bei der Reaktivierung ein schwarzes Cockpit erhalten, oder das alte grüne behalten haben, abhängig vom Zeitpunkt und Firma, die die Aufgabe übernommen hat.

Beispielsweise erhielten die Kanadier zwischen ca. 1947 und 1951 etwa 150 P-51 unterschiedlicher Werdegänge mit grünen oder schwarzen Cockpits.

Was man für Korea so zusammenrecherchiert, zeigt eine Mehrzahl an schwarzen, aber

hier mal eine F-51D mit grünem Cockpit
http://s262.photobucket.com/user/Duggy009/media/Duggy009-2/Korea in Colour/P-51D-30-NAMustang44-74653-Korea.jpg.html

auch hier vermutlich (die Kopfstütze sieht grün aus)
https://static.thisdayinaviation.com/wp-content/uploads/tdia//2014/12/Screen-Shot-2015-12-13-at-17.34.49.png

hier zum Vergleich schwarz
http://s20.photobucket.com/user/Capitanstratos/media/Aviation/050316-F-1234P-010_zpsa7a49d5y.jpg.html

auch bei schwarzen Cockpits darf der Sitz wohl auch grün sein (aber bei Museumsmaschinen darf man vorsichtig sein)
https://media.defense.gov/2015/Aug/03/2001266312/670/394/0/150803-F-IO108-003.JPG

Wenn nach der Recherche für eine bestimmte F-51 trotzdem noch geraten werden muss, würde ich aber auch auf schwarz setzen.

Gruß
Wolfgang
 
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.254
Zustimmungen
7.208
Ort
Wuppertal
Brillant erklärt, Wolfgang.
Ich schaue mal, ob ich zu meiner was finde, wenn nicht lackiere ich schwarz drüber. Dann kann ich für die Abplatzer mal die Salztechnik ausprobieren.
Und der Cockpitboden war immer aus nicht coloriertem Holz?

Toll der Wettbewerb, hier lerne ich richtig was. Etwas, dass über mein Halbwissen hinaus geht. Danke Jungs.
 

Fritze

Berufspilot
Dabei seit
25.07.2004
Beiträge
94
Zustimmungen
115
Ort
Münsterland
Ich denke 'Halbwissen' ist doch allgegenwärtig, oder? :smile1:

Guter gemeinter Rat von mir: Nimm lieber Haarspray um die abgeriebenen Lackstellen zu simulieren.
Da hast Du mehr Kontrolle über das Ausmaß der Beschädigungen des schwarzen Lacks.
Teste doch einfach auf einem Stück Plastik. Bei nur einer Schicht Haarspray kommt auch nicht sofort
die ganze zweite Farbschicht wieder runter. Je mehr Schichten du aufträgst, um so stärker wären die
sichtbaren verschlissenen Lackstellen.
 
888

888

Space Cadet
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
1.295
Zustimmungen
998
Ort
ein kleines Dorf bei Lüneburg
Ach schau an, das zweite Cockpitfoto ist das gleiche, das ich auch verlinkt habe...

Da sieht man es: Ursprungsfarbe Grün, nachlackiert in schwarz (das meiste), teilweise Abnutzung des Schwarz bis aufs Grün oder sogar weiter auf Metall bzw. Holz
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.739
Zustimmungen
6.364
Ort
Private Idaho
Die schwarz überlackierten Cockpits in Korea-Maschinen sollten m.W. übrigens auch bei den F-86s zu beachten sein - ich meine @WildWeasel78 hat vor Jahren schon einmal etwas dazu geschrieben...Micha?! :!:

Bei largescaleplanes.com habe ich auf die Schnelle dies dazu wiedergefunden:

http://forum.largescaleplanes.com/index.php?showtopic=58684&p=723123

Wäre interessant, ob das generell alle Jagdmaschinen betrifft?!
 
Zuletzt bearbeitet:
888

888

Space Cadet
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
1.295
Zustimmungen
998
Ort
ein kleines Dorf bei Lüneburg
Die schwarz überlackierten Cockpits in Korea-Maschinen sollten m.W. übrigens auch bei den F-86s zu beachten sein - ich meine @WildWeasel78 hat vor Jahren schon einmal etwas dazu geschrieben...Micha?! :!:

Bei largescaleplanes.com habe ich auf die Schnelle dies dazu wiedergefunden:

http://forum.largescaleplanes.com/index.php?showtopic=58684&p=723123

Wäre interessant, ob das generell alle Jagdmaschinen betrifft?!
Was die Aussage im Link zur F-86 betrifft, eine fotodokumentarisch widerlegbare Behauptung ("Korean Sabre all black interiors").
Michael und ich hatten vor Jahren (im Stammtisch?) eine Diskussion. Ergebnis (in Kurzform): F-86A-E schwarze Cockpits, original, nicht übermalt; erste Baulose F-86F auch schwarz. Die F von John Glenn (Mig Mad Marine) eine der ersten mit grauem Cockpit, nicht übermalt sondern so produziert.

Nachtrag: Beitrag gefunden http://www.flugzeugforum.de/threads/79870-Modellbaustammtisch-2015/page146?p=2156259&viewfull=1#post2156259

Etwa ab 52-4500 ("FU-500") waren die Cockpits grau.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

viper16341

Space Cadet
Dabei seit
25.05.2006
Beiträge
2.202
Zustimmungen
4.094
Ort
Panketal OT Zepernick
So stehts auch in der Eduard Baunanleitung der F-86... nur mal als Einwurf.

Da fällt mir ein, hatten die schon die ersten Sidewinder in Korea? - Entwicklung ja, aber im Einsatz offensichtlich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
888

888

Space Cadet
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
1.295
Zustimmungen
998
Ort
ein kleines Dorf bei Lüneburg
So stehts auch in der Eduard Baunanleitung der F-86... nur mal als Einwurf.

Da fällt mir ein, hatten die schon die ersten Sidewinder in Korea? - Entwicklung ja, aber im Einsatz offensichtlich nicht.
Schlage vor, wir verlegen das und alles weitere in Deinen Thread (und bolleken kann alles was hier off topic ist, verschieben oder löschen lassen).
 
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.550
Zustimmungen
4.756
Ort
Düren
Was die Aussage im Link zur F-86 betrifft, eine fotodokumentarisch widerlegbare Behauptung ("Korean Sabre all black interiors").
Michael und ich hatten vor Jahren (im Stammtisch?) eine Diskussion. Ergebnis (in Kurzform): F-86A-E schwarze Cockpits, original, nicht übermalt; erste Baulose F-86F auch schwarz. Die F von John Glenn (Mig Mad Marine) eine der ersten mit grauem Cockpit, nicht übermalt sondern so produziert.
Ja passt so, zum Glück gibt es ja sehr viel Farbfotovorlagen um zu schauen wie es den wirklich war. Bei Sidewinder in Korea bekomme ich fast immer einen Herzanfall :biggrin: und nein die gab es da noch nicht!

Mfg Michael :wink2:
 
bolleken96

bolleken96

Astronaut
Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
3.254
Zustimmungen
7.208
Ort
Wuppertal
Nachdem wir hier gesehen haben, dass die Mustangs wohl eher nachlackierte, aber ziemlich abgewetzte Cockpits hatten, habe ich das bei meinem Modell begonnen zu realisieren.
Also einfach ein paar Bereiche tupfen mit Maskol abgedeckt und schwarz lackiert. Dann das Maskol wieder abgerubelt und einzelne Bereiche mit Silberstift weiter nachgesetzt. Details folgen natürlich noch.

Danke Cherry für den Tipp. Mir gefällt es.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Thema:

W2017BB - North American F-51D Mustang - Airfix - 1:72

W2017BB - North American F-51D Mustang - Airfix - 1:72 - Ähnliche Themen

  • W2017BB - North American F-86A Sabre, Matchbox, 1:72

    W2017BB - North American F-86A Sabre, Matchbox, 1:72: Hallo Kollegen. Meine F-51 bockt gerade herum und brauchte noch einmal Spachtel. Um zum Ende des Wettbewerbs doch noch was präsentieren zu können...
  • W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72

    W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72: Wegen widriger Umstände musste ich den Fertigstellungstermin für das Umbauprojekt "Corsair" ins nächste Jahr legen und mich damit in die...
  • W2017BB - Cessna L-19A Bird Dog - Miniwings 1:144

    W2017BB - Cessna L-19A Bird Dog - Miniwings 1:144: So Männers, kurz vor Toreschluss werfe ich noch den wahrscheinlich kleinsten Flieger in den Ring. Es handelt sich um den Bird Dog aus dem...
  • W2017BB - North American F-86F-30 Sabre - 1/144

    W2017BB - North American F-86F-30 Sabre - 1/144: W2017BB - North American F-86F-30 Sabre - Trumpeter - 1/144 Ich habe da auch mal angefangen. Kurzer Überblick:
  • W2017BB - North American F-82G Twin Mustang - Monogram - 1:72

    W2017BB - North American F-82G Twin Mustang - Monogram - 1:72: Bei meiner ersten Teilnahme trete ich u.a. mit der Twin Mustang in 1:72 von Monogram an. Decals für Korea sind noch im Zulauf. Der Bausatz selbst...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    Airfix Mustang F51D 1:72

    ,

    cockpit farbe f-51

    ,

    tamiya f 51d mustang korean war 172

    ,
    p-51 mustang innenfarbe
    , tamiya f-51
    Oben