WB2021BB - Aérospatiale AS350 BA Écureuil - Heller - 1:48

Diskutiere WB2021BB - Aérospatiale AS350 BA Écureuil - Heller - 1:48 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2021 - Flugzeuge aus Frankreich; Um den Baustopp bei der Remo unterhaltsam zu überbrücken, nehme ich mal das Eichhörnchen in Angriff. Einerseits gibt es die AS350 schon fast so...
nexus

nexus

Space Cadet
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
1.154
Zustimmungen
2.858
Ort
EDDK
Um den Baustopp bei der Remo unterhaltsam zu überbrücken, nehme ich mal das Eichhörnchen in Angriff. Einerseits gibt es die AS350 schon fast so lange wie mich und andererseits ist das der Hubschrauber, mit dem ich das erste Mal mitgeflogen bin. Zum Glück habe ich damals nicht nur Bilder aus dem Hubschrauber gemacht, sondern auch ein Bild von aussen und dieses sogar in meinem Archiv gefunden. Und genau diese D-HEPT soll es werden, auch wenn er etwas scheusslich lackiert war. Mittlerweile ist er in einem schönen Blaumetallic unterwegs, aber es geht eben um den Stand von 2001…



Der Bausatz ist natürlich von Heller und irgendwie gut und schlecht zugleich, denn er ist genau genommen eher 1/50, womit leben kann, dafür gut und richtig detailliert, aber natürlich die falsche Version und überhaupt habe ich das ganze Projekt schon wieder so kaputtrecherchiert, dass aus gemütlichem Tamiya-Style-Zusammenschütteln schon wieder nichts wird.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
nexus

nexus

Space Cadet
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
1.154
Zustimmungen
2.858
Ort
EDDK
Das Kartonbild ist besser detailliert als der Bausatz:




Und die Decals sind eh für die Katz, deswegen werden die mal gar nicht genutzt:



Aber wenn man sich das Original genau ansieht, werde ich eh in der Lackiervorhölle enden… aber ich habe es ja so gewollt.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
nexus

nexus

Space Cadet
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
1.154
Zustimmungen
2.858
Ort
EDDK
Und wie sich das gehört, habe ich erstmal die Säge ausgepackt.

Eines der typischsten Teile der AS350 ist ja der Starflex-Rotorkopf, der aus sensationell wenig Teilen besteht und daher einfach und kostengünstig zu produzieren und zu unterhalten ist. Trotzdem war und ist die Écureuil Konkurrenzmodellen wie der JetRanger leistungsmäßig und vom Raumangebot her deutlich überlegen.



Das was Heller hier anbietet ist schon fast eine Verhöhnung der Konstrukteure:



Also habe ich die Blätter angeklebt und dann in der Verlängerung aus diesem Ding ausgesägt. Jetzt habe ich drei einzelne Blätter und keinen Bausatz-Rotorkopf mehr, also gilt es jetzt zu schleifen un den Kopf komplett neu aufzubauen. Läuft hier also!
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen

odlanair

Testpilot
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
933
Zustimmungen
397
Ort
D
Schönes Projekt.
Bin gespannt auf den Rotorkopf, die rechte Tür und die Cockpitsessel...
 
nexus

nexus

Space Cadet
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
1.154
Zustimmungen
2.858
Ort
EDDK
Was bei der Recherche natürlich auch sehr nerven kann, ist wenn der Hersteller dem gleichen Vogel zig unterschiedliche Namen gibt. Gerade die AS350 kann über die lange Bauzeit mit 3 Herstellernamen, 2 Lizenzherstellern und mehreren Verkaufsnamen aufwarten.

Ich versuche das mal kurz aufzuklären:

Der/die Aérospatiale AS350 Écureuil ist ein von Aérospatiale Anfang der 1970er entwickelter Mehrzweck-Leichthubschrauber, welcher seit Januar 1990 von Eurocopter und ab Januar 2014 von Airbus Helicopters unter dem Namen H125 produziert wird. Der Erstflug fand 1974 statt.

Dazu wurde er in ein- und zweimotorigen Versionen entwickelt und in den USA unter dem Namen AStar (AS350 einmotorig) oder TwinStar (AS355 zweimotorig) vermarktet, da man den Amis die Aussprache weder von Écureuil noch Squirrel zutraute und womit die Marketingabteilung m. E. auch sehr richtig lag.

Des weiteren gibt es eine Version mit Fenestron die auf den Namen H130 hört und eigentlich eine AS350 B4 ist.

In Brasilien gibt es eine Lizenzfertigung bei Helibras mit dem Namen HB.350 Esquilo und natürlich auch eine chinesische Version namens Changhe Z-11 welche in Zusammenarbeit mit der Changhe Aircraft Industries Corporation produziert wird.

Alles klar?
 
nexus

nexus

Space Cadet
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
1.154
Zustimmungen
2.858
Ort
EDDK
Rotorkopf, die rechte Tür und die Cockpitsessel...
Damit hast du den Finger voll in die Wunden gelegt.

Der Rotorkopf dürfte mit etwas Sheet in Form zu bringen sein, die komplett missratene Cockpitbestuhlung verschwindet hoffentlich unsichtbar im Inneren und die rechte Tür nehme ich entweder aus einem anderen Bausatz (Mistercraft) oder schleife und poliere mir einen aus dem Bausatzteil zusammen… Wir werden sehen!
 
nexus

nexus

Space Cadet
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
1.154
Zustimmungen
2.858
Ort
EDDK
Der Rotorkopf von Heller ist echt ein ganz großer Kackmist, in 1/72 würde ich das ja vielleicht noch so hinnehmen, aber das hat MACH 2 im Vergleich sogar noch schlimmer hinbekommen, da gibt es ja nicht einmal ein vorne und Hinten bei den Rotorblättern:



Dem aufmerksamen Beobachter wird aufgefallen sein, dass das gar nicht der Rotor aus dem Bombardier d'eau-Kit ist. Ja, erwischt, ich habe einen weiteren Bausatz vom Eichhörnchen vorliegen, allerdings den Rebox von Mistercraft der auch richtige Teile für eine B3 enthält. Vielleicht baue ich parallel eine zweite AS-350, aber vor allem kann ich so verschiedene Ansätze ausprobieren. Es muss ja nur einer ins Ziel kommen…



Was ich aber eigentlich zeigen wollte, ist wie wenig Bausatz und Original übereinstimmen:

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
MiGhty29

MiGhty29

Space Cadet
Dabei seit
25.09.2008
Beiträge
2.011
Zustimmungen
1.863
Ort
Berlin F`hain
Mensch Wim ...
jetzt erst gefunden ... ich setze mich mal
mucksmäuschenleise dazu :TOP:

Gruss Uwe
 
hubifreak

hubifreak

Testpilot
Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
806
Zustimmungen
697
Ort
Aurich/Emden (Kassel)
Da bleib ich dran, wenn du weitere Details für die AS 350 benötigst, gib laut ;)
 
nexus

nexus

Space Cadet
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
1.154
Zustimmungen
2.858
Ort
EDDK
Also, wenn du genaue Maße des Rotorkopfes hättest… dann muss ich nicht raten. Auf der anderen Seite muss es ja nicht maßstäblich sein, sondern nur so aussehen, und dafür kann man sich schon an den Heller-Teilen orientieren.

Was ich gemacht habe:



Die beiden Sheetstücke jetzt noch passend perforieren und feilen, dann sehe ich mir das mal mit den Blättern an…
 
Anhang anzeigen
nexus

nexus

Space Cadet
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
1.154
Zustimmungen
2.858
Ort
EDDK
So, etwas Inspirationsmaterial (Pläne) von den netten Kollegen hier bekommen, danke @hubifreak !

Dann etwas gezeichnet, geplottet, gezeichnet, gebohrt, geklebt, gefeilt und geschliffen et voilá: zwei Sterne sind fast fertig:



Die Rotorblätter sind auch originalgetreu gekürzt. Und die Verlängerungen, welche die Blätter mit dem Rotorkopf verbinden, liegen auch schon bereit und scheinen gut zu passen. Aber vorher musste ich die Blätter noch auf beiden Seiten noch flach schleifen…

Nicht perfekt, aber viel besser als das Bausatzteil.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
hubifreak

hubifreak

Testpilot
Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
806
Zustimmungen
697
Ort
Aurich/Emden (Kassel)
SIeht auf jedenfall schon viel besser aus. Schau dir nochmal die Zeichnungen an, da ist auch zu sehen, dass der Stern in einem Elastomerlager endet und das fast bündig mit den Blättern ist. ;) Ansonsten bin ich auf den Rest gespannt, wenn wieder was, ist einfach melden ;)
 
nexus

nexus

Space Cadet
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
1.154
Zustimmungen
2.858
Ort
EDDK
Jepp, ist richtig. Noch liegen die ja nur lose da ich die Anlenkungen der Taumelscheibe noch bauen muss. Ggf. erlaube ich mir mal etwas Winkel, deswegen ist da noch nichts fest.

Aber das Konstruktionsprinzip ist wirklich genial, simpler kann man so einen Rotorkopf nicht konstruieren…
 
hubifreak

hubifreak

Testpilot
Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
806
Zustimmungen
697
Ort
Aurich/Emden (Kassel)
Das stimmt, wobei die EC120 da recht nah dran kommt :)
 
Thema:

WB2021BB - Aérospatiale AS350 BA Écureuil - Heller - 1:48

WB2021BB - Aérospatiale AS350 BA Écureuil - Heller - 1:48 - Ähnliche Themen

  • WB2021BB - Nieuport 17 - Revell/Eduard 1/48

    WB2021BB - Nieuport 17 - Revell/Eduard 1/48: Ich steige auch mit diesem Bausatz in den Wettbewerb ein, und zwar mit einem Vorbild, das wohl keine größere Vorstellung hier (mehr) braucht...
  • WB2021BB - Spad S.A.2 - A-Model 1:72

    WB2021BB - Spad S.A.2 - A-Model 1:72: Hier ist schon mal die Vorstellung meines nächsten Projektes, eine Spad S.A.2 von A-Model.....! Wer Lust hat und gerne Horror-Filme sieht, ist...
  • WB2021BB - Dassault Mirage F1 CT - Kitty Hawk - 1:48

    WB2021BB - Dassault Mirage F1 CT - Kitty Hawk - 1:48: Da ich bei meiner letzten Teilnahme am Wettbewerb leider nicht fertig geworden bin, habe ich nun länger überlegt, ob ich einen 2. Anlauf wage. Das...
  • WB2021BB - Nieuport Ni-17 - Eduard 1:72

    WB2021BB - Nieuport Ni-17 - Eduard 1:72: Mit dieser Nieuport-17 fahre ich mit meinen Kandidaten fort! Es ist eine Maschine der Escadrille N.77 pilotiert von Jean Paul Maurice Boyau, er...
  • WB2021BB - Loire-Nieuport LN-40/401, Special Hobby, 1:48

    WB2021BB - Loire-Nieuport LN-40/401, Special Hobby, 1:48: Hallo zusammen, an dieser Stelle soll der französische Marine-Sturzkampfbomber LN-40 im Maßstab 1:48 entstehen. Das Modell entsteht aus dem...
  • Ähnliche Themen

    • WB2021BB - Nieuport 17 - Revell/Eduard 1/48

      WB2021BB - Nieuport 17 - Revell/Eduard 1/48: Ich steige auch mit diesem Bausatz in den Wettbewerb ein, und zwar mit einem Vorbild, das wohl keine größere Vorstellung hier (mehr) braucht...
    • WB2021BB - Spad S.A.2 - A-Model 1:72

      WB2021BB - Spad S.A.2 - A-Model 1:72: Hier ist schon mal die Vorstellung meines nächsten Projektes, eine Spad S.A.2 von A-Model.....! Wer Lust hat und gerne Horror-Filme sieht, ist...
    • WB2021BB - Dassault Mirage F1 CT - Kitty Hawk - 1:48

      WB2021BB - Dassault Mirage F1 CT - Kitty Hawk - 1:48: Da ich bei meiner letzten Teilnahme am Wettbewerb leider nicht fertig geworden bin, habe ich nun länger überlegt, ob ich einen 2. Anlauf wage. Das...
    • WB2021BB - Nieuport Ni-17 - Eduard 1:72

      WB2021BB - Nieuport Ni-17 - Eduard 1:72: Mit dieser Nieuport-17 fahre ich mit meinen Kandidaten fort! Es ist eine Maschine der Escadrille N.77 pilotiert von Jean Paul Maurice Boyau, er...
    • WB2021BB - Loire-Nieuport LN-40/401, Special Hobby, 1:48

      WB2021BB - Loire-Nieuport LN-40/401, Special Hobby, 1:48: Hallo zusammen, an dieser Stelle soll der französische Marine-Sturzkampfbomber LN-40 im Maßstab 1:48 entstehen. Das Modell entsteht aus dem...
    Oben