WB2022BB - Sukhoi T-4 Sotka, Anigrand 1/144

Diskutiere WB2022BB - Sukhoi T-4 Sotka, Anigrand 1/144 im Bauberichte Forum im Bereich Wettbewerb 2022 - Luftfahrt unter dem Roten Stern; Die Sukhoi T-4 Sotka war ein sowjetisches Bomberprojekt, von dem nur ein Prototyp / Demonstrator gebaut wurde, siehe auch Suchoi T-4 – Wikipedia...
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
2.489
Zustimmungen
4.375
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Die Sukhoi T-4 Sotka war ein sowjetisches Bomberprojekt, von dem nur ein Prototyp / Demonstrator gebaut wurde, siehe auch Suchoi T-4 – Wikipedia. Anigrand hat die T-4 als Resinbausatz in 1/144 realisiert. Die Gussqualität ist auf den ersten Blick sehr gut, bauen will ich die Maschine mit hochgeklappter Nase - ein ungewohnter, aber faszinierender Anblick, denn in Monino steht die T-4 mit abgesenkter Nase und die Eleganz des Flugzeugs geht aus meiner Sicht verloren.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
2.489
Zustimmungen
4.375
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Wie immer finden sich drei Bonus-Kits im Bausatz. Die Su-17R, nicht zu verwechseln mit der Su-17 Fitter, war ein Abfangjägerprojekt, dessen Prototyp fertig gebaut, aber dann nicht geflogen wurde. Könnte auch noch ein interessantes Modell für den Wettbewerb werden… :cool1

Beim Farbschema der T-4 muss ich dann nach vernünftigen Photos schauen. Der heutige Zustand in Monino ist dafür nicht die Referenz.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
2.489
Zustimmungen
4.375
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Ich habe die (wenigen) Teile gesichtet… Keine relevanten Gussfehler - erfreulich!


Allerdings ist der Rumpf im Cockpitbereich seitlich verzogen, zeigt nach rechts (im Bild nach oben):


Von der Seite sieht der Cockpitbereich nach oben gebogen aus:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
8.162
Zustimmungen
27.344
Ort
Rheine
Die Teile sehen wirklich viel besser aus als bei meiner XB-70.
Ich würde die T-4 mit abgesenkter Nase bauen, weil das der Zustand ist, der einem von Fotos her geläufig ist.
 
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
2.489
Zustimmungen
4.375
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Bei dem Versuch, die Streckgrenze des Materials zu erfühlen, ist die Cockpitsektion abgebrochen…:wacko: Das ist gar nicht mal schlecht, denn der Verzug ist mehr ein Knick und am Knick hat es Knack gemacht :rolleyes1:. Wenn ich das jetzt in der richtigen Orientierung wieder hinklebe, ist das Verzugsproblem gelöst :wink2:.
 
Anhang anzeigen
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
2.489
Zustimmungen
4.375
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Auf der Rumpfoberseite ist ein Loch…


… und im Bausatz findet sich ein Stöpsel, der das Loch wahrscheinlich bündig verschliessen sollte :rolleyes1:. Keine Ahnung, was Anigrand sich dabei gedacht hat. Die ohnehin maximal spartanische Anleitung schweigt sich dazu aus, wird das Loch halt zugespachtelt.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
  • Gefällt mir
Reaktionen: AM7
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
2.489
Zustimmungen
4.375
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Ich habe am linken Flügel die Zapfen soweit bearbeitet, dass der Flügel etwas weiter Richtung Rumpf fixiert werden kann, um die Passung der weiteren Teile zu verbessern - dazu später mehr.


Die Flügel sind jetzt mit dünnflüssigem Sekundenkleber mit dem Runpfunterteil verbunden.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
2.489
Zustimmungen
4.375
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Um den Lufteinlauf herum wird das schwieriger. Lose gesteckt, ergibt sich oberhalb und unterhalb des „Flügeldreiecks“ ein Spalt :wacko:.


Das Problem ist der Verlauf des Lufteinlaufs. Der sollte gerade sein, fällt aber nach vorne ab. Ich hatte das mit einem Metall-Lineal überprüft, nur leider nicht photographiert. Jedenfalls werde ich das Flügeldreieck mit dem Rumpf verkleben und muss dann den Spalt zum Lufteinlauf auffüllen… Ist halt doch kein Schüttelbausatz :rolleyes1:.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
2.489
Zustimmungen
4.375
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Ich habe am „Flügeldreieck“ die beiden Passstifte abgeschnitten, um die Flucht mit Rumpf und Einlauf sicherzustellen. Die Bleistiftlinie hilft bei der Orientierung. Dafür gibt es jetzt einen kleinen Spalt beim Übergang vom Dreieck zum linken Flügel, aber das ist das kleinere Übel.
 
Anhang anzeigen
Thema:

WB2022BB - Sukhoi T-4 Sotka, Anigrand 1/144

WB2022BB - Sukhoi T-4 Sotka, Anigrand 1/144 - Ähnliche Themen

  • WB2022BB - Junkers F 13, Revell 1:72

    WB2022BB - Junkers F 13, Revell 1:72: Hier nun der angekündigte Baubericht einer Junkers F 13 der Fluggesellschaft Dobrolyot aus dem Jahr 1925. Den Anfang macht die Passagierkabine...
  • WB2022BB - Mil Mi-22, Amodel, 1:72

    WB2022BB - Mil Mi-22, Amodel, 1:72: Hallo zusammen, an dieser Stelle versuche ich mich nochmal an einem Flugerät mit rotem Stern - die Wahl fiel auf den Hubschrauber Mil Mi-22. Das...
  • WB2022BB MiG-23 MLD Trumpeter, 1:48

    WB2022BB MiG-23 MLD Trumpeter, 1:48: Hi, nun will ich auch mal so langsam sehen, das ich hier loslege. An Zurüstteilen habe ich mir so einiges beschafft.
  • WB2022BB - MiG-17F Kubinka Kunstflugstaffel, F-Toys 1/144

    WB2022BB - MiG-17F Kubinka Kunstflugstaffel, F-Toys 1/144: Ich bringe noch einen Gashapon in den Wettbewerb ein. Was ist ein Gashapon? Gashapon - Wikipedia Was bedeutet das hier? Das ist ein halbfertiges...
  • WB2022BB-Junkers Ju 388

    WB2022BB-Junkers Ju 388: Obwohl der Wettbewerb hier schon auf Hochtouren läuft, habe ich mich trotzdem zu erstmaliger Teilnahme entschlossen. Man will ja nicht immer nur...
  • Ähnliche Themen

    • WB2022BB - Junkers F 13, Revell 1:72

      WB2022BB - Junkers F 13, Revell 1:72: Hier nun der angekündigte Baubericht einer Junkers F 13 der Fluggesellschaft Dobrolyot aus dem Jahr 1925. Den Anfang macht die Passagierkabine...
    • WB2022BB - Mil Mi-22, Amodel, 1:72

      WB2022BB - Mil Mi-22, Amodel, 1:72: Hallo zusammen, an dieser Stelle versuche ich mich nochmal an einem Flugerät mit rotem Stern - die Wahl fiel auf den Hubschrauber Mil Mi-22. Das...
    • WB2022BB MiG-23 MLD Trumpeter, 1:48

      WB2022BB MiG-23 MLD Trumpeter, 1:48: Hi, nun will ich auch mal so langsam sehen, das ich hier loslege. An Zurüstteilen habe ich mir so einiges beschafft.
    • WB2022BB - MiG-17F Kubinka Kunstflugstaffel, F-Toys 1/144

      WB2022BB - MiG-17F Kubinka Kunstflugstaffel, F-Toys 1/144: Ich bringe noch einen Gashapon in den Wettbewerb ein. Was ist ein Gashapon? Gashapon - Wikipedia Was bedeutet das hier? Das ist ein halbfertiges...
    • WB2022BB-Junkers Ju 388

      WB2022BB-Junkers Ju 388: Obwohl der Wettbewerb hier schon auf Hochtouren läuft, habe ich mich trotzdem zu erstmaliger Teilnahme entschlossen. Man will ja nicht immer nur...
    Oben