Weiche Übergänge brushen, aber wie!

Diskutiere Weiche Übergänge brushen, aber wie! im Tips &Tricks allgemein Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo, ich habe mal einen Thread hier im FF gelesen, wie man die weichen Übergänge trotz abkleben (maskieren) hinbekommt und welche Hilfmittel...

Moderatoren: AE
  1. #1 din1045, 14.01.2006
    din1045

    din1045 Kunstflieger

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Detmold
    Hallo,
    ich habe mal einen Thread hier im FF gelesen, wie man die weichen Übergänge trotz abkleben (maskieren) hinbekommt und welche Hilfmittel (Material) benötigt werden. Find ihn nur leider nicht mehr wieder. :?!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfgang Henrich, 14.01.2006
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    562
    Ort:
    Köln
    Brushen....also mit dem Pinsel? :?!
     
  4. #3 din1045, 14.01.2006
    din1045

    din1045 Kunstflieger

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Detmold
    ÄÄHHMM, :?!
    ich meinte Airbrush :)
     
  5. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Brush heist auf Deutsch Pinsel, Brushen heist Pinseln.
    Airbrush heist Luftpinsel, Airbrushen Luftpinseln - und damit ist die Spritzpistole bzw. Spritzen gemeint ;)
     
  6. #5 din1045, 14.01.2006
    din1045

    din1045 Kunstflieger

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Detmold
    Hmmm, was ist denn jetzt mit meinem Problem? :?!

    Das Deutsch - Englisch haben wir ja jetzt geklärt :TD:
     
  7. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Im grunde ganz einfach - zwei Wege führen hier zum Ziel :

    1. Airbrushen ohne Maske, Freihand mit feinder Düse. Wenig Aufwand, aber Übung nötig.

    2. Maskieren. Egal mit was Du nun maskierst - die Maske muss sich von der Oberfläche abheben, sprich sie muss "dick" sein. Je nach Winkel beim Airbrushen werden die weichen Übergänge weicher oder schärfer.
    MitTapes muss man dann halt so arbeiten, das man zb. erst 2-3 Schichten tape übereinanderklebt und dann die Maske schneidet oder eben ein einfaches Tape so klebt, das es vom Untergrund absteht - am Rand eben .
    Eine Weitere Möglichkeit ist diese Büroklebedingsdabumsda namens TAC von UHU - gibts zb. im Schreibwarenhandel. Würste kneten und damit entsprechend die Ränder abkleben.
     
  8. #7 Spike3835, 14.01.2006
    Spike3835

    Spike3835 Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.09.2002
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Southern USA
    Suche ein wenig hier unter Tips und Tricks. Dort findest du eine ausführliche Beschreibung der Technik. Kurzform: Die Schablonen werden mit ein paar milimetern Abstand von der Oberfläche aufgeklebt, durch Knette etc. Habe die Technik auch ausprobiert und bin sehr zufrieden.
     
  9. #8 din1045, 14.01.2006
    din1045

    din1045 Kunstflieger

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Detmold
    Volltreffer :TOP: . Ich möchte das ebenfalls mit einer Art Knete ausprobieren, finde aber nicht mehr die Vorschläge, was man kaufen kann. Waren das die Pattex-Powerstrips ?

    Was hast Du benutzt?

    Ich finde es nicht mehr :FFCry:
     
  10. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Steht weiter oben: TAC von UHU

    (wer lesen kann...)

    Grüße
    FredO
     
  11. #10 din1045, 14.01.2006
    din1045

    din1045 Kunstflieger

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Detmold
    heute ist wieder so ein Tag, an dem ich den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe.

    Besten Dank an alle. :TD:
     
  12. X-000

    X-000 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Noch keinen
    Ort:
    Schweiz
    Kann mir mal jemand ein Foto von dem ganzen Zeigen, damit ich es mir besser vorstellen kann? :red:
     
  13. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Ich lackiere meistens so, wie auf dem Bild zu sehen ist. Ich klebe vorher ausgeschnittene Maler-Krepp-Klebebänder auf das Modell, dann fahre ich vorsichtig mit dem Skalpell unter den Kleberand, um das Kreppband an der Spritzkante anzuheben. Dadurch bekommst Du in 1/72 super schmale, aber weiche Spritzübergänge. Und wenn Du gut ausschneidest, bekommst Du auch den original Farbverlauf der Tarnung perfekt hin. Achtung: Ich klebe das Kreppband vorher mehrmals auf z.B. eine Tischplatte. Dadurch verliert es die Klebekraft. Und damit geht die vorher gespritze Farbe vom Modell beim Entfernen des Krepps nicht ab.
    Mit der Knetmasse würde das Bild genauso aussehen, nur der Spritzübergang ist vielleicht breiter. Ist aber bestimmt die schnellere Variante.

    Gruß Steven
     

    Anhänge:

  14. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Vielleicht ist ja das obige Bild etwas unverständlich. Also, die Grundfarbe (dunkelgrün) ist schon auf dem Modell. Die hellere Grünfarbe ist auch schon grob auflackiert und wird nun durch Kreppband so verdeckt, dass ein originaler Tarnverlauf entsteht. Alles, was jetzt im linken (vom Kreppband freien) Feld zu sehen ist, soll nun anthrazit gespritzt werden.
    Und genau so arbeitest Du am Besten mit den Knetwürsten. Was durch die Knete nicht verdeckt wird, was also nicht lackiert werden soll, deckst Du z.B. mit Zeitungsfetzen ab.

    Gruß Steven
     
  15. #14 Markus_P, 05.07.2007
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. X-000

    X-000 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Noch keinen
    Ort:
    Schweiz
    Muss es den schon vorher grob lackiert sein, um ein gutes Ergebnis zu erhalten?
     
  18. #16 Eagle83, 05.07.2007
    Eagle83

    Eagle83 Fluglehrer

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberallgäu
    du solltest mit der hellsten Farbe anfangen (alles lackieren) dann wirst du nach jedem mal brushen dunkler, um ein annehmbares ergebnis zu erhalten mach ich es immer wie folgt:
    1. ich brushe das komplette Flugzeug in der Hellsten Farbe
    2. Ich schneide mir eine Papier(oder Karton)Schablone zurecht
    3. Ich halte die Schablone je nach schärfe des überganges nahe oder nicht so nahe ans flugzeug(wenn der Übergang scharf sein soll ganz nahe hinhalten, wenn er weich sein soll ca. 2-4cm. die schablone vom flugzeug weghalten)
     
Moderatoren: AE
Thema: Weiche Übergänge brushen, aber wie!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie weiche übergänge beim airbrushen

    ,
  2. airbrush weiche übergänge

Die Seite wird geladen...

Weiche Übergänge brushen, aber wie! - Ähnliche Themen

  1. Weiche Übergänge bei Tarnungen (mit "Uhu Tac" o.ä.)

    Weiche Übergänge bei Tarnungen (mit "Uhu Tac" o.ä.): Hallo da draussen, nachdem in Bezug auf diesen Beitrag einige Rückfragen bezüglich Bezug, Verwendung und "was ist das eigentlich" kamen dachte...
  2. Kann Knete ein Plastmodell aufweichen?

    Kann Knete ein Plastmodell aufweichen?: Ich bin auf ein mir vollkommen neues Problem gestoßen. Vielleicht ist es begabteren Modellbauern ja bekannt und vielleicht hat jemand von denen...
  3. Flugzeuge-Technische Daten abweichende Angaben

    Flugzeuge-Technische Daten abweichende Angaben: Ich habe jetzt mal ein wenig rumgegoogelt um mir Daten zu verschiedenen Flugzeugen zu suchen. Aber ich treffe immer wieder auf abweichende...
  4. "weiche" Bildkante mit Photoshop erstellen

    "weiche" Bildkante mit Photoshop erstellen: Moin, ich habe folgendes problem: ich will ein Bild mit einem weichem Rand erstellen, also, das das bild in den hintergrund "verläuft" mit...
  5. weiche Farbverläufe ohne Airbrush?

    weiche Farbverläufe ohne Airbrush?: Hallo, ich möchte die MI-24 Hind im Massstab 1:48 von Revell bauen. Da ich leider keinen Airbrush habe, bräuchte ich mal nen Tip, wie ich die...