Weiteres unbekanntes Teil

Diskutiere Weiteres unbekanntes Teil im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Ein weiteres Teil von einem ehemaligen Einsatzflugplatz kann ich nicht zuordnen. Es handelt sich um ein gebogenes und mit Schraublöchern...

Semjon

Berufspilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
53
Zustimmungen
36
Ort
Tunzenhausen/ Thüringen
Ein weiteres Teil von einem ehemaligen Einsatzflugplatz kann ich nicht zuordnen. Es handelt sich um ein gebogenes und mit Schraublöchern versehenes teil aus Aluminiu. Es war ursprünglich größer und ist irgendwo abge brochen. Es sieht nach einer Abdeckung aus, ist jedoch sehr massiv. Hat Jemand eine Idee.
Gruß Semjon
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
ostseh

ostseh

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2012
Beiträge
295
Zustimmungen
419
Ort
Teschvitz auf Rügen
Sag doch mal deinem Foto/Sondenkumpel, (Frage für einen Freund??), dass er die Teile erstmal vorsichtig säubern sollte vor der Frage der identifikation. Nicht dass wieder wie bei dem Sitz aus der Fünf eine Sechs wird. Und das gleich zweimal. :-)

Ist nicht böse gemeint, erleichtert es aber ungemein.

Dazu gehört natürlich der Fundzusammenhang, den ihr offensichtlich nicht preisgeben wollt. Natürlich ist der Einsatzflugplatz hilfreich, weil darüber die dort stationierten und dokumentierten Maschinen/Einheiten zum Eingrenzen eines Fundstückes beitragen. Denn zu jedem (fast) Typen gibt es heute elektronische handbücher, in denen dann die Teilesuche leichter fällt, so es keine Nummer gibt. Wenn es aber so geheim ist, müsst ihr auch noch etwas mehr in die Tiefe gehen..
 

Semjon

Berufspilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
53
Zustimmungen
36
Ort
Tunzenhausen/ Thüringen
Hallo ostseh, ich habe keinen Sonden- oder Fotokumpel. Die Teile habe ich selbst aus dem Schrottcontainer des Munitionsbergingedienstes vom ehemaligen Einsatzflugplatz Esperstedt genommen. Die Belegung des Platzes ist bekannt. Ich habe noch mehr Teile, verzichte aber jetzt auf weitere Beiträge wie ich das auch schon bei anderen Themen praktiziere. Trotzdem Danke für hilfreiche Antworten.
Semjon
 
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.493
Zustimmungen
2.969
Moin!
Da findest du in Esperstedt noch Teile? Sehr interessant.
Lass ruhig mehr davon sehen.
Auch wenn es nicht immer gleich mit der Identifizierung klappt...
Btw:
Ich kannte noch den Robert Jung und meine Oma und Uropa haben auf dem Platz gearbeitet...
 
ostseh

ostseh

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2012
Beiträge
295
Zustimmungen
419
Ort
Teschvitz auf Rügen
Hallo ostseh, ich habe keinen Sonden- oder Fotokumpel. Die Teile habe ich selbst aus dem Schrottcontainer des
Semjon
Hallo Semjon
ich wollte dir nicht zu nahe treten. Die Nummer des DO17-Sitzes konntest du aber nicht reinigen, weil du nur das Foto hattest. Sagtest du. Ging ja dennoch. Mit etwas Reinigung der Zahlen wäre es aber einfacher gewesen.
Der Junkers-Experte sagt übrigens, der Sitz sei noch nicht ausrecherchiert..

Mehr wollte ich nicht sagen. Zeig ruhig weiter..
 
Zuletzt bearbeitet:

Semjon

Berufspilot
Dabei seit
15.04.2002
Beiträge
53
Zustimmungen
36
Ort
Tunzenhausen/ Thüringen
An dem Teil sind eindeutige Farbreste vorhanden, welche üblicherweise auf der Unterseite der Flugzeuge Verwendung fand. Eine intensivere Reinigung würde genau diese Farbreste zerstören. Das Teil wurde mittels Schrauben von unten irgendwo fixiert. Bekannt ist, dass im Februar 1945 eine große Anzahl neuer FW-190 bei einem amerikanischen Tiefangriff zerstört wurden. Gefundene Teile deuten auf die D-9 hin. Weiterhin ist bekannt, dass Raketenjäger Me-163 vom JG-400 im April 45 gesprengt wurden. Auch von diesem Flugzeug wurden Teile gefunden. Könnte dieses Aluteil zu einem dieser Typen passen? Wäre eventuell die Abdeckung einer Kanonengondel oder eines Bombenträgers möglich? Aber warum ist dieses Teil so massiv? Fragen über Fragen. Eine Teilenummer war leider nicht auffindbar.
Gruß Semjon
 
Anhang anzeigen
ostseh

ostseh

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2012
Beiträge
295
Zustimmungen
419
Ort
Teschvitz auf Rügen
...“intensive Reinigung..“
Unter Fachleuten ist für mich mit Reinigung erstmal max. Zahnbürste, nicht Drahtbürste, gemeint. Nichtmal Messingb.
Oder großer Ultraschall.. Hier täte es ja der von Aldi.. :-)
Sorry, ich muss mich an die Hintergründe mancher Experten auch erst rantasten und kenne euch ja kaum. :-)
 
Thema:

Weiteres unbekanntes Teil

Weiteres unbekanntes Teil - Ähnliche Themen

  • Unbekanntes Flugzeug

    Unbekanntes Flugzeug: Hallo Typenkenner, in meinem Besitz befindet sich ein interessantes Bild. (u. a. Passagier mit Schlips und dickem Rettungspaket.) Obwoh der...
  • Ein weiteres Buch zur F-104: Claas Siano / Die Luftwaffe und der Starfighter

    Ein weiteres Buch zur F-104: Claas Siano / Die Luftwaffe und der Starfighter: Hallo! Kennt schon jemand dieses Buch? https://www.jpc.de/jpcng/books/detail/-/art/claas-siano-die-luftwaffe-und-der-starfighter/hnum/3593110...
  • Ein (weiteres) Buch über den Tornado

    Ein (weiteres) Buch über den Tornado: Hallo! Der Motorbuch Verlag kündigt für den Okt. d.J. ein weiteres Buch über den Tornado an. Text des Verlages: Der 1974 erstmals geflogene...
  • Starfighter und weiteres historisches Gerät am Niederrhein Airport Weeze (NRN)

    Starfighter und weiteres historisches Gerät am Niederrhein Airport Weeze (NRN): Guten Abend, am letzten Samstag, dem 27.09.2008, stattete ich dem Airport Weeze einen Besuch ab. Der Flughafen Weeze/Laarbruch ist bekannt...
  • Securite Civile bestellt weiteres Amphibienflugzeug vom Typ Bombardier 415

    Securite Civile bestellt weiteres Amphibienflugzeug vom Typ Bombardier 415: Bombardier Aerospace meldete heute dass der zivile Sicherheitsdienst Frankreichs, die Sécurité Civile, eine Bestellung für ein weiteres Bombardier...
  • Ähnliche Themen

    Oben