YB-29 Superfortress auf dem Europäischen Kriegsschauplatz

Diskutiere YB-29 Superfortress auf dem Europäischen Kriegsschauplatz im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Die immer mal wieder aufkommenden Frage, ob Boeing B-29 Superfortress während des Zweiten Weltkriegs in Europa eingesetzt wurden, läßt sich...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 christoph2, 03.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.2005
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Die immer mal wieder aufkommenden Frage, ob Boeing B-29 Superfortress während des Zweiten Weltkriegs in Europa eingesetzt wurden, läßt sich schnell mit einem klaren 'Nein' beantworten. Der Verlauf des Krieges in Europa machte einen Einsatz der Superfortress nicht mehr notwendig.

    Als jedoch hier bei der Beantwortung der o.g. Frage die Sprache auf eine einzelne B-29 kam, die für kurze Zeit in England war, stellte sich die Beantwortung der Frage nach dem Sinn ihres Aufenthalts nicht unbedingt als so eindeutig dar. Vorneweg, es handelt sich hier nicht um ein besonders wichtiges Ereignis im WK2, eher eine Fußnote - ich bin in meinen Unterlagen auf widersprüchliche Informationen zu dieser Fragestellung gestoßen und hoffe das vielleicht hier jemand etwas mehr weiß.

    Erstmal zu der besagten Superfortress, es handelte sich um die YB-29 41-36963. Die Maschine flog später bei der 462nd BG "Hellbirds" als Treibstofftransporter Versorgungsflüge über den Himalaya und trug den Namen "Hobo Queen". Der Verbleib dieser Maschine ist ungeklärt.
    Zuvor jedoch landete sie im März 1944 in England, zu Ort und Datum der Landung und des weiteren Aufenthalts in England habe ich keine genauen bzw. widersprüchliche Angaben gefunden:

    1) Freeman spricht in 'Mighty Eighth - War Manual' von Glatton (Station 130) und Knettishall (Station 136) und es ist ein Foto datiert auf den 11. März 1944 abgebildet, welches die YB-29 in Glatton zeigen soll.
    Als Grund des Aufenthalts wird einmal eine Evaluierung des Gerätes durch entsprechendes Personal der 8th AF von der taktischen und technischen Seite her angegeben. Zum anderen soll der Aufenthalt die deutsche Abwehr dahingehend täuschen das eine Stationierung der B-29 in England bevorstehe. Weiter heißt es, das sie am 10 Mai 1944 wieder in die USA zurückkehrte.

    2) Lloyd geht in seinem Detail&Scale Vol.1 über die Superfortress weiter und schreibt, es wurden absichtlich Fehlinformationen gestreut, welche beinhalteten, das die B-29 nicht als Bomber im Pazifik eingesetzt werden sollte, sondern als ein Transporter. Laut Llyod flog die YB-29 nach ihrem Aufenthalt in England nach Indien, wo sie in Kharagpur am 6. April 1944 landete, also nicht zurück in die Staaten.

    3) In Campbells "Boeing B-29 Superfortress" ist eine sehr schöne Bilderreihe bestehend aus 4 Fotos, welche 41-36963 in England zeigen, abgedruckt. Stutzig machten mich aber hier die Bildunterschriften, so ist das Flugfeld als Horsham St. Faith (Station 123) angegeben und der Grund für den Aufenthalt sollen Tests des Bordradars für ein 'Project Ruby' sein, welches den Einsatz von schweren Bomben der RAF durch B-29 gegen einen deutschen U-Boot-Stützpunkt in Farge zum Ziel hatte :confused: Zum Thema Project Ruby bin ich leider nur hier fündig geworden. Sollte diese Information stimmen, so hat der Autor hier doch einiges durcheinander gewürfelt.
    (Anmerkung: Dieses Buch beinhaltet ausgezeichnete Fotos, aber ich habe die Erfahrung gemacht, das angebene Informationen wie Seriennummern und Einheitenzugehörigkeiten mit äußerster Vorsicht zu genießen sind. Hat der Autor auch in diesem Fall geschludert?)
    In punkto Ankuft in Indien geht Campbell konform mit 2) - 6. April 1944, Kharagpur.

    4) Da die besagte YB-29 bei den Hellbirds flog, habe ich mir Willbur Morrisons Buch "Birds from Hell - History of the B-29" vorgenommen - der Autor flog selber bei dieser Einheit. Dort ist der Besuch in England nur kurz erwähnt - mit der kurzen Begründung die Deutschen und die Japaner zu täuschen. Der Pilot, der die YB-29 nach England flog ist jedoch hier namentlich erwähnt: ein Col. Frank Cook.

    Zur besseren Einordnung: Bis dato hatte noch keine B-29 einen Kampfeinsatz geflogen, die ersten Superfortresses verließen Kansas in Richtung Indien am 26. März 1944. Der erste Bombenangriff (Ziel: Bahnhof von Makasan, bei Bangkok) wurde am 5. Juni 1944 geflogen.


    Soviel habe ich bisher mal zusammengetragen, hat noch jemand mehr Infos? Es wird mehrfach erwähnt, das die YB-29 von einem dt. Aufklärer fotographiert worden sein soll, was ist dran? Sind irgendwelche Reaktionen der dt. Abwehr auf diesen einen Bomber bekannt? War dieser Flugzeugtyp oder eine mögliche Konfrontation mit ihm bei der Luftwaffe überhaupt ein Thema? Weiß da jemand mehr?

    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bleiente, 04.09.2005
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    ".. Der zweite Bomber fiel nach einem Zwischenaufenthalt in England am 06.April (Anmerkung von mir: in Indien) ein. Er war als Teil eines Ablenkungsmanövers in der Absicht dorthin geschickt worden, um die Deutschen und die Japaner davon zu überzeugen, daß er für den Einsatz bei der dicht bevorstehenden allierten Invasion der "Festung Europa" vorgesehen sei. In Großbritannien wurde die B-29 von Gen. Dwight D. Eisenhower, General Doolittle und britische Offizersspitzen besichtigt und von einem hochfliegenden deutschen Aufklärungsflugzeug auch gebührend fotografiert. .."

    So das ist erstmal alles was ich zum Thema gefunden habe, im Buch von Carl Berger "B 29 - Die Geschichte des amerikanischen Fernbombers "Super Fortress""
     
  4. #3 Schorsch, 02.12.2005
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.629
    Zustimmungen:
    2.284
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ich habe eine eher unwissenschaftliche Quelle, welche aber das gleiche aussagt:
    In einem Film ueber die B-29 ("Great Planes" vom Discovery Channel) wird gesagt, dass dieses Manoever tatsaechlich zur Verwirrung der Japaner dienen sollte. Man koennte dies im Zusammenhang sehen mit der exponierten Position der amerikanische Flugplaetze in China. Aber ich werde nochmal genau "reinhorchen".
     
  5. #4 Windy, 02.12.2005
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2005
    Windy

    Windy Berufspilot

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Office Assistant
    Ort:
    Aachen
    Zu "Project Ruby":

    Der erste "offizielle" Besuch von B-29 in Großbritanien fand Frühjahr 1946 statt. Drei B-29 und sieben B-17 landeten in RAF Marham. Sie sollten zusammen mit den Kollegen vom 'Central Bomber Establishment' an Waffenversuchen teilnehmen: RAF Lincolns und Lancasters bombardierten Helgoland mit 12.000-pound "Tall Boy" und 22.000-pound "Grand Slam" freifallenden Bomben, USAAF B-29 und B-17 die U-Bootbunker in Farge mit gelenkten Waffen der ersten VB-Serie (VB = Vertical Bomb).
    Dieses Übung wird in der Literatur mit der Rückkehr der Amerikaner nach Großbritanien gleichgesetzt. Die letzten hatten nach überstandenen Weltkrieg im November 1945 die Insel verlassen (Honington, 364th FG).

    Mit Gruß aus Aachen


    Sorry, die Quelle: Robert Jackson: "Strike Force. The USAF in Britain since 1948", London 1986, Seiten 13-14.
     
  6. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: mcnoch
Thema: YB-29 Superfortress auf dem Europäischen Kriegsschauplatz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. superfortress

Die Seite wird geladen...

YB-29 Superfortress auf dem Europäischen Kriegsschauplatz - Ähnliche Themen

  1. B-29 Superfortress "Fifi" soll nach 4 Jahren wieder fliegen

    B-29 Superfortress "Fifi" soll nach 4 Jahren wieder fliegen: Am Dienstag den 29. Juni 2010 soll die B-29 "Fifi" der Commemorative Air Force nach einer sich über mehrere Jahre erstreckende Überholung der...
  2. B-29 Superfortress

    B-29 Superfortress: Hier wieder ein älteres 144iger Modell einer B-29 Superfortress in Sonderbemalung - die Unterseite war schwarz lackiert, um bei Nachtangriffen...
  3. Boeing B-29A Superfortress "Heavenly Laden" von Fujimi 1:144

    Boeing B-29A Superfortress "Heavenly Laden" von Fujimi 1:144: Hier der Rollout zur fertiggestellten B-29A Superfortress inkl. Mini-Dio :) Der Bausatz stammt von Fujimi und ist im Maßstab 1/144...was...
  4. 1/48 B-29 Superfortress – Revell/Monogram

    1/48 B-29 Superfortress – Revell/Monogram: Ich möchte Euch heute mal einen alten Veteranen unter den 48er Bausätzen vorstellen: Monograms B-29 Superfortress - dieses Jahr mal wieder neu...
  5. B-29 Superfortress Units Of the Korean War

    B-29 Superfortress Units Of the Korean War: In seinem neuen Osprey-Titel „B-29 Superfortress Units Of the Korean War“ (ISBN 1-84176-654-2, ca. 18 €) widmet sich Robert F. Dorr einem eher...