1/48 Me 410 B-2 – Revell

Diskutiere 1/48 Me 410 B-2 – Revell im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Was ich hier bei Ebay für lächerliche 9 Euro per "Sofortkauf" von einem gewissen "Heinz Nickel" (!) ergattern konnte ist vermutlich DER Deal...
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Was ich hier bei Ebay für lächerliche 9 Euro per "Sofortkauf" von einem gewissen "Heinz Nickel" (!) ergattern konnte ist vermutlich DER Deal meiner Modellbau-Karriere (insbesondere wenn man das Preis-Leistungsverhältnis betrachtet)

Der Bausatz ist bei Händlern nur noch selten zu finden, in irgendwelchen Restbeständen, aber er hat es in sich !
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Er enthält ca. 143 Teile - aber was für welche !
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Die Oberflächenbeschaffenheit und Detailfülle ist erstklassig. Bisher habe ich etwas vergleichbares nur bei der Bf 110 von Revell gesehen.

Ich frage mich, ob die Formen überhaupt von Revell stammen. Am ehesten erinnern mich die Teile an die von Accurate Miniatures.

Auf dem Foto sieht man, dass die Steuerflächenanschlüsse (übrigens ALLE) derart tief graviert sind, dass man sie regelrecht schreien hört "schneide mich aus, schneide mich aus !"
 
Anhang anzeigen
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Ganz ungewöhnlich ist das teilweise Fehlen des äußeren Gußrahmens (links oben im Bild)
 
Anhang anzeigen
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Die Ursache: die Mündungsöffnungen der Bewaffnung ist bereits "aufgebohrt" ! Hier sieht man das sogar die 50 mm Kanone vorhanden ist.
 
Anhang anzeigen
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Einen deutlichen Schwachpunkt gibt es allerdings:

die Kanzel

Ein wesentlicher Teil wurde zweigeteilt, obwohl sich an der Stelle durchgängige Fenster befinden, das trübt den ansonsten hervorragenden Eindruck.
 
Anhang anzeigen
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Rätselhafterweise lag bei meinem Bausatz außer der Revell-Bauanleitung zusätzlich die Revell/Monogramm Pro-Modeller Anleitung bei. Eine gute Gelegenheit mal beide zu vergleichen.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Die Revell Anleitung enthält mehr Einzelschritte, dafür sind bei der Pro-Modeller Fotos vom Original dabei. Die Zeichnungen in den Anleitungen sind jedoch identisch.
 
Anhang anzeigen
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Und dann war da noch ...

... der "Super-Decal" Satz. Naja, da suche ich mir lieber noch einen richtigen. Was suchen denn die Holzschuhe auf einem deutschen Flugzeug ? ;)

Die Pro-Modeller Variante weist übrigens andere Markierungsalternativen auf, als die von Revell, aber es sind nur die Revell-Decals dabei.
 
Anhang anzeigen
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Wie bereits bei anderer Gelegenheit erwähnt gibt es auf dem Markt noch schöne Detailsätze, wie ein Cockpit und Fahrwerksschächte von Aires.

Aber angesichts dieser Details Frage ich mich schon ein wenig, ob das wirklich Sinn macht. Hier sieht man z.B. Sitze mit Kissen, auf denen sogar eine Textil-Oberflächenstruktur vorhanden ist.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Wenn es doch nur mehr Bausätze dieser Qualität - und zu diesem Preis ;) gäbe.



So Sören, jetzt darfst Du ... :p :D
 
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Ort
Deutschland
Das ist wirklich ein guter Bausatz! Ich habe die Promodeler 410 gebaut, sehr empfehlenswert.

Deine Kritik an den Glasteilen ist berechtigt, die sind nur nicht sehr günstig aufgeteilt, sondern auch die Paßgenauigkeit auf dem Rumpf läßt zu wünschen übrig, also hab' ein Auge auf dieses Stelle!
Ansonsten gab es bei mir nichts zu meckern. Viel Spaß beim Bauen!

Gruß
Christoph
 
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Danke Christoph, aber es wird noch ein Weilchen dauern bis ich damit beginne, hab ja noch andere Objekte in Arbeit.

Hat Jemand Erfahrung mit den Detailsätzen ? Bringen die eine dem Preis angemessene Verbesserung (kann ich mir kaum vorstellen)
 
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Detailsätze

Von CMK gibt es ebenfalls ein Cockpit, sowie Steuerflächen (vermutlich beides ziemlich überflüssig) und einen "Exterior" Detailsatz mit Triebwerk und Fahrwerksschächten.

Die Fahrwerksschächte von Aires sehen allerdings besser aus.

Natürlich gibt es auch Ätzteile von Eduard, sowie Masken zum Abkleben.

Decals gibt es von Aeromaster gleich dreifach
 
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Ort
Deutschland
Es gibt auch noch Masken zum Abkleben von EZ-Masks (für innen und außen).
Ist gerade bei so einer Kanzel eine großartige Hilfe.
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.193
Ort
Frankfurt(Oder)
Das mit den Abklebemasken ist ein guter Hinweis von Dir, Christoph2. Aber ich glaube, Maik weiß davon.:D
Ich habe mir Gestern meine Me 410 noch einmal angesehen. Bei meiner Kabinenhaube liegt die Trennstelle der beiden Teile aber genau dort, wo auch eine Strebe verläuft. Also nicht so tragisch.
Die Passung der Verglasung ist nicht besonders. Ich mußte unterhalb wo die Ausbeulungen beginnen etwas spachteln. Bis auf einen neuen Decalbogen von AMD, Kanülen als Läufe der MG151/20 und fotogeätztem Gurtzeug ist meine Me aus dem Kasten gebaut worden. (Es gab auch noch nichts von Aires &Co.)
Was ich noch ganz doll empfehlen möchte, sind die aus Mesing getertigten Waffenrohre von Schatton. Da kommt keine andere Nachildung ran.
 
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Wie gesagt, ich glaube nicht das Cockpit-Detailsätze bei dem Modell erforderlich sind. Wenn überhaupt kann der Unterschied nur minimal sein. Jedenfalls wird die verbesserung nicht so groß sein, dass die kosten dafür gerechtfertigt wären.

Ich denke ich werde mich im Cockpitbereich auf den Eduard-Ätzteilesatz beschränken, allein schon wegen der Instrumenten-Filme.

Steuerflächen gibt es übrigens auch von Cutting Edge (+ "Slats" und "Slat inserts" - was ist das überhaupt ?)


Cutting Edge bietet neuerdings die Steigerung zu den Eduard-Film-Instrumenten an. Statt des doch recht zweidimensionalen Ätzteiles über dem Film wird bei CE ein schönes flaches aber dennoch Originalgetreu strukturiertes Resinteil über den Film geklebt (Bsp. Ar 234) - gibt es allerdings (noch ?) nicht für die Me 410. Zusätzlich wird jeweils eine "filmlose" Variante angeboten.



HIER gibt es eine PDF-Liste aller Cutting-Edge Produkte

und HIER ist die Internetseite von EZ-Masks mit deren Produkten - grundsätzlich empfehlenswert !


Gibt es in Deutschland einen Online-Händler, der EZ-Masks und/oder Schatton anbietet ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.193
Ort
Frankfurt(Oder)
Na Slats sind die Vorflügel. Wäre ein Überlegung mit Sicherheit wert. Das Cockpit von Aires? Also sagen wir mal, hätte ich es gehabt, hätte ich es bestimmt eingebaut. Besonders die Konsolen sind doch besser als im Grundbausatz. Andererseits gräme ich mich auch nicht weil ich das Cockpit aus dem Kasten gebaut habe. Sieht auch so gut aus. Die Fahrwerkschächte sind auch wieder etwas besser detailiert. Aber was sieht man im Normalfall davon? Die großen Klappen öffnen ja nur während des Ein- und Ausfahrvorgangs oder werden für Wartungsarbeiten geöffnet.
Schatton ist doch Deutscher.

Seine Tel.-Nr habe ich da.
 
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Aires-Detailsätze im Vergleich

Von Aires gibt es inzwischen 2 Cockpit Detailsätze. Den ersten - Nr. 4066, habe ich schon eine Weile - es steht nicht dabei für welche Untervariante dieser gedacht ist, jedoch ist auf dem Ätzteilerahmen bereits "A1" eingeprägt - bzw. eingeätzt.

Da ich schon früh mit dem Gedanken gespielt habe den Bugraum vorne unten auch zu öffnen hat mich auch der neue Detailsatz zur A-1 gereizt, daher habe ich mir dann auch diesen zugelegt und zunächst mal beide Detailsätze verglichen.
 
Anhang anzeigen
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Ort
Plankstadt
Das Cockpit ist bis auf den Funkerbereich identisch. Beim neuen Detailstatz ist dort zusätzlich eine Schräge an der Rückwand zu erkennen, zudem ist die Sitzposition vogerückt. Das Fehlen dieser Schräge hatte mich beim ersten Detailsatz irritiert, da ich auf Fotos immer nur Cockpitbilder mit dieser Schräge gesehen habe - das scheint auch bei B-Varianten so gewesen zu sein. Auch bei CMK hat das Cockpit diese Schräge.
 
Anhang anzeigen
Thema:

1/48 Me 410 B-2 – Revell

1/48 Me 410 B-2 – Revell - Ähnliche Themen

  • 1/144 Let L-410 UVP und UVP E-10 – Amodel

    1/144 Let L-410 UVP und UVP E-10 – Amodel: Amodel hat sich dieses kleinen Reise- und Transportflugzeugs im Maßstab 1/144 angenommen. Der Bausatz ist inzwischen in mehreren Auflagen...
  • 1/72 Me 410 "Heavy Fighter" – Eduard

    1/72 Me 410 "Heavy Fighter" – Eduard: Die Me 410 war der Nachfolger der glücklosen Me 210, welche bekanntlich die Me 110 ablösen sollte. Typische Merkmale waren die Haube und die...
  • 1/48 Morane Saulnier MS 410 (406) – Hobbycraft

    1/48 Morane Saulnier MS 410 (406) – Hobbycraft: Da ich im FF nun auch schon einige Zeit verbringen durfte, und dabei mich eigentlich nur auf der "Nehmerseite" befand, will ich mich nun mal...
  • 1/72 Me-410 Hornisse – Italeri

    1/72 Me-410 Hornisse – Italeri: Zum Vergleich mit dem von Arne vorgestellten FineMolds-Bausatz stelle ich mal hier die Hornisse von Italeri vor.
  • 1/72 Me-410 A1/B1 – FineMolds

    1/72 Me-410 A1/B1 – FineMolds: Die Me-410 stellte eine modifizierte Version der Me-210 dar. Die Me-210 war ein ziemlicher Schlag ins Wasser. Sie sollte der nachfolger der Me-110...
  • Ähnliche Themen

    • 1/144 Let L-410 UVP und UVP E-10 – Amodel

      1/144 Let L-410 UVP und UVP E-10 – Amodel: Amodel hat sich dieses kleinen Reise- und Transportflugzeugs im Maßstab 1/144 angenommen. Der Bausatz ist inzwischen in mehreren Auflagen...
    • 1/72 Me 410 "Heavy Fighter" – Eduard

      1/72 Me 410 "Heavy Fighter" – Eduard: Die Me 410 war der Nachfolger der glücklosen Me 210, welche bekanntlich die Me 110 ablösen sollte. Typische Merkmale waren die Haube und die...
    • 1/48 Morane Saulnier MS 410 (406) – Hobbycraft

      1/48 Morane Saulnier MS 410 (406) – Hobbycraft: Da ich im FF nun auch schon einige Zeit verbringen durfte, und dabei mich eigentlich nur auf der "Nehmerseite" befand, will ich mich nun mal...
    • 1/72 Me-410 Hornisse – Italeri

      1/72 Me-410 Hornisse – Italeri: Zum Vergleich mit dem von Arne vorgestellten FineMolds-Bausatz stelle ich mal hier die Hornisse von Italeri vor.
    • 1/72 Me-410 A1/B1 – FineMolds

      1/72 Me-410 A1/B1 – FineMolds: Die Me-410 stellte eine modifizierte Version der Me-210 dar. Die Me-210 war ein ziemlicher Schlag ins Wasser. Sie sollte der nachfolger der Me-110...

    Sucheingaben

    revell me 410 148

    ,

    baubericht me 410 monogram

    ,

    baubericht super detailset aires 148 bf 110

    ,
    revell 1:48 me 410
    , Revell me 410 anleitung
    Oben