1/72 F-5E Swiss Tiger / Patrouille Suisse – Italeri

Diskutiere 1/72 F-5E Swiss Tiger / Patrouille Suisse – Italeri im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; ...wie bekomme ich eine korrekte ÖBH F-5 E Tiger II (mehr dazu am Ende der Bausatzvorstellung) Typ: F-5 E Swiss Tiger Hersteller: Italeri...

Moderatoren: AE
  1. #1 Übafliaga, 31.08.2011
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    2.578
    Ort:
    Wien

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Übafliaga, 31.08.2011
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    2.578
    Ort:
    Wien
    Geschichte laut Italeri:
    Mit der Tiger F-5E verfügt die Schweizer Luftwaffe über ein sehr wendiges und leichtes Kampfflugzeug. Insgesamt wurden in der Schweiz schon über 100 Stück eingesetzt. Seit 1995 ist dieser Flugzeugtyp auch im Einsatz bei der Kunstflugstaffel Patrouille Suisse, welche weltweit für Begeisterung sorgt. Im Jahre 2001 fand die Taufe des F-5E Sina Cat im Tigerlook statt. Seither repräsentiert der Tiger als Botschafter die Swiss Armed Forces Competitions.
     

    Anhänge:

  4. #3 Übafliaga, 31.08.2011
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    2.578
    Ort:
    Wien
    Die SW-Bauanleitung ist übersichtlich, die Farbangaben von Model Master.
     

    Anhänge:

  5. #4 Übafliaga, 31.08.2011
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    2.578
    Ort:
    Wien
    Alle Gußäste zuerst von der einen Seite...
     

    Anhänge:

  6. #5 Übafliaga, 31.08.2011
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    2.578
    Ort:
    Wien
    ...dann von der anderen.

    Grat ist nur wenig vorhanden. Feine erhabene Paneellinien. Keine Pilotenfigur.
    Bei diesem Bausatz wurden die Umbauten der Schweizer Luftstreitkräfte berücksichtigt - vor allem die auffällige Sharknose und die eckigen Flügelnasen (LERX).
     

    Anhänge:

  7. #6 Übafliaga, 31.08.2011
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    2.578
    Ort:
    Wien
    Cockpit und Außenlasten.
     

    Anhänge:

  8. #7 Übafliaga, 31.08.2011
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    2.578
    Ort:
    Wien
    Sharknose
    Der Windabweiser unmittelbar vor der Kanzel gehört für eine ÖBH F-5E entfernt.
    Die Bordkanonen sind extra - können also leicht ersetzt werden.
    Fahrwerksschächte mit feinen Details.
     

    Anhänge:

  9. #8 Übafliaga, 31.08.2011
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    2.578
    Ort:
    Wien
    4 Klarsichtteile, 2-teilige Kanzel mit leichten Wellen. Bei mir gibt’s leichte Kratzer, da der Klarsichtteil lose in der Schachtel liegt.
     

    Anhänge:

  10. #9 Übafliaga, 31.08.2011
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    2.578
    Ort:
    Wien
    Die Decals haben eine gute, versatzfreie Druckqualität und sind für 2 Versionen.

    1. Swiss Tiger (Sina Cat) Decals
     

    Anhänge:

  11. #10 Übafliaga, 31.08.2011
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    2.578
    Ort:
    Wien
    Ich fürchte das Rot der Decals könnte eine Spur zu dunkel sein und wie gut die weiße Farbe der Decals deckt kann ich ebenfalls nicht beurteilen. Hat da eventuell jemand Erfahrungen gemacht?

    2. „Patrouille Suisse“ Aerobatic Team 2002 Decals
     

    Anhänge:

  12. #11 Übafliaga, 31.08.2011
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    2.578
    Ort:
    Wien
    ...wie bekomme ich eine korrekte ÖBH F-5 E Tiger II
    Seit ich wieder mit Modellbau angefangen hatte, hieß es immer der Italeri F-5E Swiss Tiger ist der einzige korrekte Bausatz ... den es aber nicht mehr gibt. Wenn man Glück hat, eventuell über Privat oder es taucht mal ein Kit im www auf.
    Durch Zufall bin ich kürzlich bei http://vdmedien.com/tiger-italer-1233-buch_modellbau-7085.html fündig geworden!

    Passende Decals für die Schweizer F-5 E und auch für die ÖBH-Version gibt es zusammen auf einem Bogen der IPMS-Austria. Als sehr informativ möchte ich den 2-teiligen Artikel "Tiger über Österreich" erschienen im Modellbaumagazin der IPMS-Austria "Panorama" in den Ausgaben 2004/3 & 2004/4 empfehlen. https://ssl3.world4you.com/ipms/

    Walkaround
    Wollt ihr ein zu 100% vorbildgetreues Modell? Dann unbedingt vorher diese Fotos studieren https://skydrive.live.com/?cid=289f...C654EE6&id=289F79388C654EE6!1981&sc=documents

    Rollout von steff1 einer F-5E Tiger II des ÖBH http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?67078-F-5E-J-3038

    Fazit:
    Fühle mich befangen, da ich endlich eine Patrouille Suisse und eine ÖBH F-5 E Tiger II ohne große Scratch-Umbauten kann.
    Dennoch hoffe ich zeigt sich Italeri oder ein anderer Hersteller mal gnädig und beschert uns eine Neuauflage dieses bereits als vergriffen geltenden Bausatzes. Schließlich geht’s hier um eine der berühmtesten Kunstflugstaffeln der Welt und einen sehr interessanten Tiger-Look.
    Eventuell verschwinden dann auch die kleinen, aber verzeihbaren, Mängel. Ein paar Extras wie Ätzteile könnten noch dazu kommen und ... schon gut, man wird wohl noch träumen dürfen! ;)


    Servus aus Wien
     
    Swordfish gefällt das.
  13. Wolf.C

    Wolf.C Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.12.2010
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    2.059
    Ort:
    Österreich
    Übafliaga gefällt das.
  14. steff1

    steff1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    75
    Ort:
    Kaltenleutgeben
    ...ein paar Bemerkungen!

    Ein leicht zu korrigierender Fehler ist an den Grenzschichtschneiden der Lufteinläufe zu finden, die Vorderkande läuft im Bausatz von oben nach unten schräg nach vorne, sollte aber leicht nach hinten laufen.

    Das Instrumentenbrett lässt links und rechts im Oberteil Spalten zum Rumpf hin offen, es fehlt einfach eine senkrechte Reihe an Rundinstrumenten. Wenn man nicht vorhat, die Haube offen darzustellen, braucht man das gar nicht zu korrigieren, es fällt nicht weiter auf. Wenn man die Haube offen lassen will, wäre ohnehin viel Scratcharbeit fällig, schon, was den Öffnungsmechanismus betrifft.

    Der Kopfteil des Schleudersitzes sieht bei den schweizerischen Maschinen anders aus, als im Modell, auch das lässt sich recht einfach in Eigenregie korrigieren. Die IPMS-Austria hatte vor ein paar Jahren ein Update-Set im Angebot, in dem auch das Instrumentenbrett und der Sitz enthalten waren, interessanter Weise war aber auch der IPMS-Sitz falsch.

    Die Teile haben erhabene Panellinien, noch dazu unvollständig, meine beiden F-5 habe ich nachgraviert, damals mit untauglichem Werkzeug. Schwierig war es vor allem in jenen Bereichen, wo es keine erhabenen Linien gibt.

    Da es keine Möglichkeit gibt, die Zusatzlufteinläufe am Rumpf offen zu bauen, kann die F-5 nur geparkt dargestellt werden, da wären dann alle Fahrwerksschachtklappen und - soweit ich die Bilder in Erinnerung habe - auch die Luftbremsen offen. Die Querruder sollten dann ein wenig durchhängen.

    Was weiters fehlt, ist die "Schere" am Federbein des Bugfahrwerkes, aus ein wenig dünnem Draht kann man sie ergänzen; für die Decals sei das Set der IPMS-Austria empfohlen.

    Die angesprochene Bausatzvariante hat an sich die sog. Sharknose, hier hat Italeri leider den Rumpf an der Basis des Radom verbreitert, das fällt zwar nur auf, wenn man sich mit dem Aussehen des Originals eingehender beschäftigt, ist aber nur unter erheblichem Arbeitsaufwand und mit viel Geschick zu korrigieren.
     
    Übafliaga gefällt das.
  15. BauAir

    BauAir Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    A
    1/72 F-5E Swiss Tiger / Patrouille Suisse – Italeri

    Habe eben auf der IPMS-Seite nachgesehen, aus meinen noch aktiveren Modellbautagen sind noch einige der 72er Decalbögen vorhanden. Die sollten für ein Basismodell des ÖBH ausreichend sein. Was nun die angesprochenen zusätzlichen "Verbesserungen" angeht, so kann ich dem teilweise zustimmen. Von den angesprochenen Zubehörsätzen würde ich persönlich lediglich das "Engine-Set" benutzen, da dieses die Nachbrenner ein wenig tiefer darstellt als der Bausatz. Das "Gunbay-Set" ist eher für die F-5F verwendbar, da die Trennlinie der beiden Verkleidungsteile deutlich unter der Rumpfmitte liegt (stimmt auch mit den Zeichnungen der vorhin verlinkten MatterhornCircleDecals überein). Das "Cockpit-Set" ist auch eher als für diesen Maßstab deutlich zu grob zu betrachten und die Anordnung der Instrumente am Panel ist deutlich unterschiedlich zu meinen Bildern im erwähnten Skydrive. Zudem sind die drei Resin-Sets im IPMS-Shop nicht mehr gelistet. Eine Einstiegshilfe (Leiter) ist mir bisher noch nicht untergekommen. Die Bilder, die ich beim Fly-Out machen konnte sind leider nicht aussagekräftig genug gewesen.

    Zum Thema offene Bypass-Einläufe fällt mir nur ein, dass diese nicht nur am Boden, sondern z.B. im Landeanflug auch schon in der Luft geöffnet sind. Um diese auch wirklich sauber darzustellen müssten allerdings nicht nur die Lamellen vor den Triebwerken geöffnet werden, sondern unmittelbar nach den Lamellen auch der erste Leitschaufel-/Verdichterkranz der Triebwerke dargestellt werden Auch unabdingbar dürfte dann wohl ein bis zu den Triebwerken durchgehender Luftkanal sein.

    Ein weiterer Schwachpunkt (nicht nur dieses, sondern so ziemlich aller F-5 Bausätze in allen Maßstäben) sind die Hauptfahrwerkschächte. Die "Decke" der Schächte ist durchgängig eben und nicht wie meist dargestellt abgestuft. Zur Entfernung dieser Stufe müsste man sowohl die Decke im Rumpf tiefer (also näher an den Boden) bringen und die in den Tragflächen weiter nach oben verlegen. Beides ist mit enormem Aufwand verbunden.

    Zu den Angesprochenen hängenden Querrudern - ja, die sinken mit fallendem Hydraulikdruck, aber nicht unmittelbar mit dem Abstellen der Turbinen (so meine Beobachtung beim Fly-In) sondern eben erst im Laufe der Zeit. Wie lange es dauert, bis sie tatsächlich völlig "schlaff herunterhängen" kann ich nicht sagen, sollte aber schon eher eine Frage von Stunden als von Minuten sein.

    Für "fehlende Teile" Ergänzungen/Erweiterungen ist es nur eine Frage des Aufwandes und dessen Rechtfertigung. So gesehen ist alles nur eine Frage der Motivation - welche bei mir schon seit einiger Zeit ziemlich auf unterster Stufe steht. Es wurden Ätztteile angesprochen ... was fehlt euch - was wünscht ihr euch und vor allem WAS KÖNNTET IHR DAZU BEITRAGEN ??? versucht mal mich zu motivieren ... für den Decalbogen samt Zeichnungen der Anleitung sind ja "nur" 50 Wochen aufgegangen ... da werden wohl ein paar Ätz- und Resinteile möglich sein ... soferne sich da etwas auftun sollte, ist Unterstützung und Mithilfe natürlich erbeten und eigentlich gefordert ...

    Keine Sorge ... ich arbeite nicht als Resinbude oder professioneller Ätzer ... (höchstens manchmal im wörtlichen Sinne als letzterer) ...
     
    Übafliaga gefällt das.
  16. #15 *Nachbrenner*, 29.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2013
    *Nachbrenner*

    *Nachbrenner* inaktiv

    Dabei seit:
    23.07.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    1/72 F-5E Swiss Tiger / Patrouille Suisse – Italeri

    Hallo Modellbaugemeinde! :)
    Ich hoffe, das passt hier rein.

    Hat denn schon jemand einen Blick auf die Neuauflage geworfen?
    Mich juckt es da schon ein wenig in den Fingern.
    Als Studi ist es zwecks Geldmangel nur immer so eine Sache mit eventuellen Fehlinvestitionen.
    Eventuell besitzt ja einer der hier Lesenden den Bausatz bereits und kann was zu den Änderungen sagen, falls vorhanden.
    F-5E Tiger II Patrouille Suisse, Italeri 1333
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Augsburg Eagle, 29.05.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.722
    Zustimmungen:
    37.941
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    1/72 F-5E Swiss Tiger / Patrouille Suisse – Italeri

    Ich denke, an dem Bausatz hat sich nicht allzuviel geändert, wenn ich die Bilder von den Rahmen damit vergleiche.
     
  19. #17 Übafliaga, 29.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2016
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    2.578
    Ort:
    Wien
    1/72 F-5E Swiss Tiger / Patrouille Suisse – Italeri

    Der Vollständigkeit wegen:

    Italeri hat den Bausatz erneut herausgebracht, diesmal sogar mit österreichischer Decal-Option:
    http://www.italeri.com/scheda.asp?idProdotto=2416&idCategoria=1&idSottocategoria=3

    Die IPMS-Austria hat ein bisserl was fürs Cockpit:
    http://www.ipms.at/ipms/product_inf...ockpit.html&XTCsid=21d94hp8v9ah3m5oaq8s5nla92
    Und Decals (übrigens auch in 1:144 und 1:48)
    http://www.ipms.at/ipms/product_inf...n-1-72.html&XTCsid=21d94hp8v9ah3m5oaq8s5nla92
     
    Rainer 2 und Swordfish gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: 1/72 F-5E Swiss Tiger / Patrouille Suisse – Italeri
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. taufe jet tiger f5-e im tigerlook

    ,
  2. italeri f-5e 172

    ,
  3. italieri 1333

    ,
  4. italeri f-5e 172 gun,
  5. revell patrouille suisse
Die Seite wird geladen...

1/72 F-5E Swiss Tiger / Patrouille Suisse – Italeri - Ähnliche Themen

  1. Italeri F-5E Swiss Tiger 1/72

    Italeri F-5E Swiss Tiger 1/72: Lange lag der Bausatz angefangen im Regal und jetzt habe ich ihn fertig gestellt. Kennt ihr das? Irgendwann packt einen die Lust, die ganzen...
  2. 1/72 Die Geschichte der Österr. Luftstreitkräfte Teil 1: CM-170, J-29F, F-5E – Heller

    1/72 Die Geschichte der Österr. Luftstreitkräfte Teil 1: CM-170, J-29F, F-5E – Heller: Hallo zusammen! Da wir im Forum noch keine Bausatzvorstellung des Sondersets zum 50 Jahre Jubiläum der Österreichischen Luftstreitkräfte haben,...
  3. 1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter

    1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter: Hallo zusammen, da ich schon eine sehr lange Zeit keine Bausatzvorstellung gemacht hatte, dachte ich mir das dieser neue Trumpeter Bausatz mal...
  4. 1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force)

    1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force): Hallo liebes Forum, das hier ist RS Models' 1/72 Airacobra I, Exportbezeichnung P-400. Die Baureihe ist ident mit der P-39D Serie. Ich habe diesen...
  5. 1/72 Tamiya -47D Thunderbolt "509th FS/405th FG"

    1/72 Tamiya -47D Thunderbolt "509th FS/405th FG": Schönen guten Tag liebes Forum. Das hier ist Tamiya's 1/72 P-47D Thunderbolt in Markierungen der 509th FS/405th FG, Lt. James R. Hopkins, Belgien...