1/72 Gloster "Meteor" NF.11 / 12 / 14 – Xtrakit

Diskutiere 1/72 Gloster "Meteor" NF.11 / 12 / 14 – Xtrakit im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Der neuerdings unter dem Label Xtrakit wieder aufgelegte Bausatz ist ein wahrer Klassiker. Ursprünglich von Matchbox entwickelt, befinden sich die...

Moderatoren: AE
  1. #1 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    Der neuerdings unter dem Label Xtrakit wieder aufgelegte Bausatz ist ein wahrer Klassiker. Ursprünglich von Matchbox entwickelt, befinden sich die Formen mittlerweile im Besitz von Revell, welche offensichtlich (zu erkennen anhand der typischen Beipackzettel) für Xtrakit eine Neuauflage produzierten.

    Die Gloster "Meteor" war (meines Wissens) der einzige strahlgetrieben Jäger, welcher auf Seiten der Alliierten an Kampfhandlungen teilnahm. Wenn auch "nur" beim Abschuss deutscher V-1 über britischem Territorium, wodurch sie wiederum eine gewisse Berühmtheit erlangte.

    Der vorliegende Bausatz ermögliche den Bau drei verschiedener Nachtjagd-Varianten (NF.11, NF.12 und NF.14; NF = Night Fighter), welche in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts bei Gloster gebaut wurden. Dafür sind alle versionspezifischen Teile, wie jeweils unterschiedliche Bugverkleidungen, Kanzelhauben, Triebwerkseinläufe und Heckleitwerke vorhanden. Der Bausatz bietet also (wie bei Matchbox allgemein üblich war) eine Vielzahl an möglichen Bauoptionen.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    Die Bauteile sind (Matchbox-typisch) eher schlicht gehalten und weisen feine erhabene Blechstösse auf. Wobei im Vergleich mit der letzten mir bekannten Auflage dieses Bausatzen (1998, schon von Revell, aber noch unter Matchbox-Label) auffällt, dass die Formen zwischendurch etwas gelitten zu haben scheinen.

    Kommen wir nun also zum ersten Spritzling. Dieser enthält alle Teile für den Rumpf. Links zu sehen das Rumpfoberteil für die NF.11/12 und das Heckleitwerk für die NF.12/14. In der Mitte die Bauteile für die Rumpfnase der NF.12, NF.14 und NF.11 (von oben nach unten). Rechts schließlich das Rumpfoberteil für die NF.14 und das Heckleitwerk für die NF.11.
     

    Anhänge:

  4. #3 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    Hier eine Detailansicht:
     

    Anhänge:

  5. #4 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    Spritzling Nummer 2. Deutlich zu sehen sind die schlecht ausgeformten Stellen der Tragflächen-Hinterkante. Bei der mir ebenfalls vorliegenden 98er Matchbox-Auflage war dies nicht so. Außerdem weist die aktuelle Abspritzung mehr Kratzer an der Oberfläche auf.
     

    Anhänge:

  6. #5 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    Detailansicht des zweiten Spritlings. Auch bei den Lufteinläufen gibt es hier und da Sinkstellen in Form von "Dellen".
     

    Anhänge:

  7. #6 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    Spritzling Nummer 3:
     

    Anhänge:

  8. #7 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    In der Detailansicht zu erkennen: die Teile Für das Hauptfahrwerk, Zusatztanks und Instrumentenborde.
     

    Anhänge:

  9. #8 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    Die Klarsichtteile sind zwar leicht schlierig, bieten aber einigermaßen "Durchblick".
     

    Anhänge:

  10. #9 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    Die Decals sind dünn mit gelänzendem Trägerfilm.
     

    Anhänge:

  11. #10 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    Man beachte die hervorragende Druckqualität.
     

    Anhänge:

  12. #11 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    Die Anleitung beschränkt sich auf ein gefaltetes DIN A4-Blatt, wodurch die Zeichnungen (diese stammen aus der Revell-Bauanleitung) etwas klein geraten sind. "Dank" der recht übersichtlichen Detailierung sollte der Zusammenbau aber trotzdem keine Rätsel aufgeben.

    Hier exemplarisch eine Seite der Anleitung:
     

    Anhänge:

  13. #12 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    Der Bausatz lässt den Bau folgender Maschinen zu:

    • NF.11 des ECN 1-30 "Loire" der Armee de l'Air, Anfang der 50er
    • NF.12 mit der Registriernummer WS605, 64. Squadron der Royal Air Force, Duxford 1957
    • NF.14 mit der Registriernummer WS840, 64. Squadron der Royal Air Force, Duxford 1958


    Fazit:

    Dem Kit ist das Alter anzusehen und auch die Detaillierung lässt heute keinen mehr in Jubel ausbrechen, aber als solide Grundlage für ein brauchbares Modell ist er immer noch gut genug. Vor allem der Umstand, dass man drei (auch optisch) recht unterschiedliche Varianten realisieren kann, macht den Kauf mehrer Bausätze fast schon obligatorisch.

    Leider ist bei den heutigen Herstellern diese in einem Bausatz gebündelte Versionsvielfalt völlig aus der Mode gekommen. Wohl mit ein Grund für die damals so hohe Beliebtheit der Matchbox-Bausätze. Heutzutage werden dann lieber die immer gleichen Bausätze in ewig neuen Decalvarianten produziert...
     
  14. #13 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    Ich hab nochmal kurz im Hobbykeller gekramt und dabei den schon mehrfach angesprochenen Revellbausatz im Matchbox-Look von 1998 gefunden. Hier das Deckelbild:
     

    Anhänge:

  15. #14 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    Und die Decals, welche zwei britische Maschinen und eine belgische NF.11 darstellen lassen:
     

    Anhänge:

  16. #15 SJachnow, 31.01.2008
    SJachnow

    SJachnow Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Velten
    Außerdem gibt es noch ein paar Sachen auf dem Zurüstmarkt. Mir sind bekannt:

    • Aeroclub, Undercarriage-(Fahrwerks-)Set, Metallguß
    • Aeroclub, Martin Baker Schleudersitze, Metallguß
    • Aeroclub, Vacu-Haube für NF.14
    • Modeldecal, Set Nr. 92 mit Markierungen für diverse NF.11/12/14
     
  17. #16 Monitor, 31.01.2008
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.216
    Zustimmungen:
    2.784
    Ort:
    Potsdam
    In dem Meteor-Buch von SAM Publications, wo alle gängigen Bausätze bewertet werden, kommt der Kit überraschenderweise gut weg.
    http://www.modellversium.de/presse/artikel.php?id=422

    Vor allem unterscheidet er sich von anderen Matchbox, dass keine tiefen Gräben vorhanden sind und vor allem, dass die Form stimmt.
    Natürlich muß man auch sehen, dass er in vielen Dingen nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist, aber eine gute Grundlage ist er allemal.
     
  18. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Der Bausatz ist tatsächlich sehr merkwürdig. Die Proportionen und Abmessungen sind wirklich gut wiedergegeben. Allerdings ist der Bausatz für die damals Matchbox zur Verfügung stehenden Spritzgußwerkzeuge völlig "overengineered". Die notwendige Zerteilung in versionsspezifische Baugruppen, machen den Bau zum totalen Horror, weil einfach gar nichts paßt. Hätte Matchbox nicht versucht, die eierlegende Wollmilchsau zu designen, wäre das Ding vermutlich auch mit durchschnittlichen Mitteln zu bauen gewesen. Schwierigstes Problem dürfte aber wie bei jedem Meteor-Bausatz in diesem Maßstab das Fahrwerk sein. Aeroclub-Metallklumpen sind da auch keine Alternative.
    Übrigens hatte ich auf der Modellbauausstellung des MSC "Hans Grade" ein im Endstadium verunglückten Bauversuch gezeigt. Vielleicht findet sich ja noch ein Foto.
     
  19. #18 Monitor, 31.01.2008
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.216
    Zustimmungen:
    2.784
    Ort:
    Potsdam
    Das war auch einer der Punkte, die in dem Buch in der Bewertung als Schwachstelle angesprochen wurden.

    Gibt es da keine Idee, die Schutzbleche mit geringen Mitteln nachzugestalten ?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. thud68

    thud68 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2004
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Also die Schutzbleche sind easy. Einfach Polystyrol über ein Rad ziehen und dann zurechtschneiden, a bissl Draht und dann wird's schon, aber dieses verdammte Schwingensystem der Meteor..., dann das ganze zweimal identisch und die erforderliche Gewichtsaufnahme... Am besten, man macht da ein Displaymodell daraus. Gefällt mir in den letzten Jahren eh' immer besser und es gibt da ein paar Beispiele, wo das dermaßen gut in Szene gesetzt wurde, dass man nicht einfach sagen kann: blödes Ständer-Modell.
     
  22. #20 Monitor, 01.02.2008
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.216
    Zustimmungen:
    2.784
    Ort:
    Potsdam
Moderatoren: AE
Thema: 1/72 Gloster "Meteor" NF.11 / 12 / 14 – Xtrakit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meteor

Die Seite wird geladen...

1/72 Gloster "Meteor" NF.11 / 12 / 14 – Xtrakit - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Dragon/Cyber Hobby Gloster Meteor F3

    1/72 Dragon/Cyber Hobby Gloster Meteor F3: Schönen guten Tag, dies ist einer meiner seltenen Besuche in der Rubrik "Jets" - allerdings heuer schon das Zweite mal, dass man mich hier...
  2. 1/72 Gloster Gladiator – Airfix

    1/72 Gloster Gladiator – Airfix: Hallo Leute! Nun war ich mal wieder einkaufen und möchte euch das Ergebnis nicht vorenthalten. Eingekauft habe ich zwei Airfix-Bausätze. Hier...
  3. 1/72 Gloster "Meteor" FR.Mk.9 – MPM

    1/72 Gloster "Meteor" FR.Mk.9 – MPM: Hier nun der (vorerst) letzte Meteor-Bausatz aus meiner Sammlung Zum Original nur soviel: Bei der FR.Mk.9 handelte es sich um einen sogenannten...
  4. 1/72 Gloster "Meteor" F.Mk.8 – Xtrakit

    1/72 Gloster "Meteor" F.Mk.8 – Xtrakit: Zur Geschichte dieses Flugzeuges nur soviel: Die Meteor F.Mk.8 stellte den Höhepunkt in der Entwicklung dieses Musters dar. Sie war im Vergleich...
  5. Gloster "Meteor F.Mk.III" von Airfix in 1/72

    Gloster "Meteor F.Mk.III" von Airfix in 1/72: Nachdem ich den schon in die Jahre gekommenen Airfix Bausatz hier: http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=34630&highlight=meteor...