1/72 Saunders Roe A.19 Cloud – Valom

Diskutiere 1/72 Saunders Roe A.19 Cloud – Valom im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bausätze vorgestellt; Das ist mal eine Ankündigung, die nicht jahrelang auf sich warten ließ: Valom hat uns hier eine Exoten erster Güte beschert, die SaRo Cloud in dem...

Moderatoren: AE
  1. #1 Black-Box, 11.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Das ist mal eine Ankündigung, die nicht jahrelang auf sich warten ließ: Valom hat uns hier eine Exoten erster Güte beschert, die SaRo Cloud in dem einzig wahren Masstab 1:72. Valom bietet die Cloud (hat nix mit der Wolke zu tun, die heute u.a. von Telekom so gerne angepriesen wird) sowohl in der militärischen Version (da nennt sie sich A.29) als auch in der zivilen Version an. Letztere wird unter der Kennung A.19 geführt und wurde nur vier mal gebaut, die A.29 brachte es auf 16 - 21 Stück nach den unterschiedlichen Quellen.
    Motorisiert war der Vogel mit zwei Armstrong Siddeley Serval III. Doppelsternmotoren mit 340 PS mit einer Reisegeschwindigkeit von 150 km/h und einer Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h. Die Maße des Fliegers: 19,5 m Spannweite, 15,2 m Länge und 5 m Höhe. Normale Besatzung lag bei 4-5 Mann.

    Als die Ankündigung mich zum Ende des letzten Jahres erreichte, war klar, dass die Mühle sofort in mein Lager kommt. Die britischen Flugboote in den dreissiger Jahren haben irgendwas an sich, was mich immer wieder begeistert. Viele der Flugzeuge aus britischen Werften wirkten damals schon wie ein Anachronismus und haben trotzdem z.T. auch in späten Kriegsjahren noch tüchtig mitgewirkt.

    Wie immer das Deckelbild zuerst..
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Black-Box, 11.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Ein Karton mit Deckel und Boden ist immer wieder erwähnenswert. Bei etwa 3 - 4 cm Höhe ist der Karton gut gefüllt und im Grunde auf minimale Aussenmaße angelegt. Prall gefüllt zeigt sich der Inhalt so, wenn man den Deckel abnimmt.
     

    Anhänge:

  4. #3 Black-Box, 11.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die Bau- und Bemalungsanleitung erstreckt sich über 12 Seiten im Format A5, wobei die eigentliche Bauanleitung in 20 einzelne Schritte unterteilt ist. Nicht unbedingt immer ganz einfach nachvollziehbar, ein klein wenig Erfahrung sollte man für diesen Bausatz darum mibringen.
     

    Anhänge:

  5. #4 Black-Box, 11.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Überaus lobenswert ist aber die Farbangabe für die verschiedenen Hersteller. Valom hat sich hier die Mühe gemacht und für vier Hersteller die Nummern und darüber hinaus auch die FS-Nummer angegeben. Kann ja so einfach sein....
     

    Anhänge:

  6. #5 Black-Box, 11.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Bei den Decals gibt es nix zu meckern, zwei Versionen sind machbar. Eine davon bildet die einzige Maschine ab, die in die damalige CSSR geliefert wurde.
     

    Anhänge:

  7. #6 Black-Box, 11.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    An ein wenig Metall hat Valom auch gedacht und hat dem Bausatz ein paar sinnige Ätzteile beigelegt sowie etwas Fotofilm fürs Cockpit. Alles in normaler, guter Qualität und sinnvoll einsetzbar.
     

    Anhänge:

  8. #7 Black-Box, 11.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die beiden Rumpfhälften zeigen innen wie aussen eine gute, stimmige Struktur. Da lässt sich was draus machen und man muss keine Profile für teuer Geld verarbeiten.
     

    Anhänge:

  9. #8 Black-Box, 11.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Gußrahmen 1 ohne weitere Erläuterungen
     

    Anhänge:

  10. #9 Black-Box, 11.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    und Gußrahmen zwei ohne weiteres BlaBla (kommt noch, versprochen:FFTeufel:)
     

    Anhänge:

  11. #10 Black-Box, 12.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Wie fast üblich bei Short-Run-Kits tragen die Bauteile an den Gußrahmen keine Nummern, die findet man nur in der Anleitung. Jetzt geht´s ans Eingemachte bzw. an die Details. Schauen wir uns den Oberflügel mal genauer an, dann kann man wirklich zufrieden mit der Arbeit der Hersteller sein. Das ist so völlig in Ordnung und hab ich schon deutlich schlechter gesehen
     

    Anhänge:

  12. #11 Black-Box, 12.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die Gravuren auf dem gesamten Modell sind gelungen, nicht zu tief, keine Schützengräben und nach der Lackierung dürfte das passen. Im Bild jetzt mal die Cowlings im Spritzguß - warum auch immer. Später mehr
     

    Anhänge:

  13. #12 Black-Box, 12.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die Cloud ist ein vollwertiges Amphibium, dem Bausatz liegt die Bereifung als Spritzgußteil ohne jegliches Profil bei. Ich konnte bis jetzt noch nicht herausfinden, ob dies möglicherweise einen Fehler darstellt oder ob die Bereifung doch ein Profil hatte.
     

    Anhänge:

  14. #13 Black-Box, 12.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    In einer der einzelnen Tüten fand ich die komplette Innenbestuhlung sowie die Teile für die Verglasung und ein paar Teile für´s Cockpit vor.
     

    Anhänge:

  15. #14 Black-Box, 12.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Die Klarsichtteile machen einen guten Eindruck, sind nicht übermäßig dick gegossen und ohne großartige Schlieren
     

    Anhänge:

  16. #15 Black-Box, 12.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Ein paar Resinteile hat der Bausatz auch zu bieten. Sehr schön finde ich, dass dem Bausatz nicht nur der Armstrong Siddeley Serval III beigelegt wurde sondern auch der Walter Pollux Radial 9 Zylinder ist in zweifacher Ausfertigung beigelegt. Zudem ist den Resinteilen eine Biegehilfe für die Ätzteile beigefügt, um die Speichen in korrekte Form zu bringen. Auch das bedarf durchaus Erwähnung! Solche Hilfen sind immer willkommen...
     

    Anhänge:

  17. #16 Black-Box, 12.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Einer der Motoren näher betrachtet. Is schon was feines, so vernünftig verarbeitetes Resin...
     

    Anhänge:

  18. #17 Black-Box, 12.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Und darum meine Anmerkung von eben, denn die Cowling aus Resin macht in jeder Hinsicht eine bessere Figur. So dünn gegossen, dass es durchscheint. Der probeweise eingesetzte Motor zeigt schon mal was das zum Schluß ausmachen kann.
     

    Anhänge:

  19. #18 Black-Box, 12.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Der erwähnte probeweise eingesetzte Motor....:blush2:
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Black-Box, 12.04.2012
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Mal wieder ein richtig schöner Bausatz für Liebhaber exotischer Flieger. Alles im positiven Rahmen eines Short-Run-Kits, keine üblichen Ausreisser bzw. Mängel zu finden. Die Gußgraten sind im normalen Rahmen, alles ohne große Probleme zu beseitigen. Ich hab mich beim Kauf für die zivile Variante entschieden und werde dann wohl die tschechische Version bauen. Mein Dank gilt der Firma Valom, die sich diesem relativ unbedeutenden Typen angenommen hat.
     
  22. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.263
    Zustimmungen:
    20.022
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Schöne Bausatzvorstellung.:TOP:

    Zusatz am Rande:
    Die G-ACGO war mit zwei Armstrong Siddeley Serval III angetrieben. 1933 ging es auf einer Werbetour durch Europa und wurde dann an die tschechoslowakischen Staats Airline verkauft. Als OK-BAK registriert und mit neuen Triebwerken Walter Pollux ausgerüstet. Der Rumpf ist erhalten geblieben und steht heute in Prag/Kbely Luftfahrtmuseum.
     
Moderatoren: AE
Thema:

1/72 Saunders Roe A.19 Cloud – Valom

Die Seite wird geladen...

1/72 Saunders Roe A.19 Cloud – Valom - Ähnliche Themen

  1. W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72

    W2017BB - F-84 Thunderjet - Tamiya 1/72: Wegen widriger Umstände musste ich den Fertigstellungstermin für das Umbauprojekt "Corsair" ins nächste Jahr legen und mich damit in die...
  2. Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72

    Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72: Hallo liebe FFler. Die Phantom II F-4 F 38+13 „Last Flight“ gibt es von Revell in 1/32. Ich möchte euch diese letzte schöne Phantom in 1/72...
  3. 1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter

    1/72 F-106A Delta Dart – Trumpeter: Hallo zusammen, da ich schon eine sehr lange Zeit keine Bausatzvorstellung gemacht hatte, dachte ich mir das dieser neue Trumpeter Bausatz mal...
  4. 1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force)

    1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force): Hallo liebes Forum, das hier ist RS Models' 1/72 Airacobra I, Exportbezeichnung P-400. Die Baureihe ist ident mit der P-39D Serie. Ich habe diesen...
  5. 1/72 Tamiya -47D Thunderbolt "509th FS/405th FG"

    1/72 Tamiya -47D Thunderbolt "509th FS/405th FG": Schönen guten Tag liebes Forum. Das hier ist Tamiya's 1/72 P-47D Thunderbolt in Markierungen der 509th FS/405th FG, Lt. James R. Hopkins, Belgien...