A321XLR

Diskutiere A321XLR im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Was wäre maximal möglich? Ein möglicher Vorgriff auf eine A322 mit größeren höheren Fahrwerk, neuem Flügel? Oder einfach noch einmal 550km mehr...

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.755
Zustimmungen
256
Ort
NVP
Auf der Farnborough Airshow 2018 kündigte Airbus an, eine weitere Reichweitenerhöhung beim Airbus A321 in Erwägung zu ziehen. Offiziell nennt Airbus bisher keine Eckdaten des Modells; ein Testflug einer A321LR im März 2018 über 4750 NM legt aber nahe, dass die Reichweite der A321XLR in der Größenordnung von 5000 NM liegen könnte. Damit stünde die A321XLR in direkter Konkurrenz zur Boeing 797-6X, wäre aber bei einer Lancierung um 2022 rund fünf Jahre vor der 797 am Markt verfügbar. Wiki
https://de.wikipedia.org/wiki/Airbus-A320-Familie#A321XLR

Was wäre maximal möglich?
Ein möglicher Vorgriff auf eine A322 mit größeren höheren Fahrwerk, neuem Flügel?
Oder einfach noch einmal 550km mehr mit einem weiteren Mittelrumpftank und 3360l?

Variante 1 wäre alleine schon für das Strecken auf 280 Pax im A321neo Bereich auf 7000km sehr interessant.
Würde aber zwingend ein größeres Triebwerk benötigen um die 170 kN?

Variante 2 bedeutet nochmals weniger Fracht bei gleich Anzahl von Pax mit 206 auf ~8000km. Das Triebwerk müsste zumindest etwas stärker sein und das Fahrwerk wohl verstärkt sein?
 
#
Schau mal hier: A321XLR. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.963
Zustimmungen
4.049
Ort
mit Elbblick
Ich sehe ehrlich nicht, wie man aus einem bis an die Schmerzgrenze gestreckten Flieger noch mal etwas rausprügeln will.
Mit 780kg/m² ist man bei einer Flächenbelastung angelangt, da staunt selbst Starfighter und MD-11.
Wobei letztere mit 840 kg/m² unterwegs war, und man ja irgendwie weiß, dass das zu viel war.
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.755
Zustimmungen
256
Ort
NVP
Der A321XLR soll seine 8700km schaffen.
 
me109a

me109a

Flieger-Ass
Dabei seit
31.01.2009
Beiträge
282
Zustimmungen
129
Ort
Bayern
von MUC nach gran canaria iss schon ne strafe (den urlaub hatte ich mir schon alleine wegen der fliegerei verdient:FFTeufel:). nochmal 3-4 stunden länger in sonem fliegendem bleistift iss schon mehr als sportlich und definitiv nix für vaters sohnemann . Airbus hatte doch nen flieger in der klasse . nannte sich A310- 300 und iss sicherlich wesentlich bequemer auf den längeren strecken.
 
Diamond Cutter

Diamond Cutter

Astronaut
Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
3.354
Zustimmungen
1.691
Ort
Lugau, zwischen EDBI und EDCJ

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.755
Zustimmungen
256
Ort
NVP
Airbus sammelt schon mal Absichtserklärungen um 300 Stück als Start des Programms zu nehmen.

Hat Airbus ab 2023 auch genug Slots dafür frei?
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.963
Zustimmungen
4.049
Ort
mit Elbblick
von MUC nach gran canaria iss schon ne strafe (den urlaub hatte ich mir schon alleine wegen der fliegerei verdient:FFTeufel:). nochmal 3-4 stunden länger in sonem fliegendem bleistift iss schon mehr als sportlich und definitiv nix für vaters sohnemann . Airbus hatte doch nen flieger in der klasse . nannte sich A310- 300 und iss sicherlich wesentlich bequemer auf den längeren strecken.
Wie unterscheiden sich 31" Sitzabstand bei 18" Sitzbreite zwischen einem A380 und einem A319?
Ich sehe keinen kausalen Zusammenhang zwischen der Größe des Flugzeugs und der Bequemlichkeit der Reise, lasse mich da aber gerne eines besseren belehren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WaS
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.771
Zustimmungen
3.495
Ort
Laage
Im A319 ist wie in jedem Flugzeug der A320 Familie 6 Sitze pro Reihe. Natürlich gibt es dort auch ein Mittelsitz oder was meintest Du?
 
Flying_Wings

Flying_Wings

Alien
Dabei seit
10.06.2002
Beiträge
6.355
Zustimmungen
14.701
Ort
BY
Wie unterscheiden sich 31" Sitzabstand bei 18" Sitzbreite zwischen einem A380 und einem A319?
Ich sehe keinen kausalen Zusammenhang zwischen der Größe des Flugzeugs und der Bequemlichkeit der Reise, lasse mich da aber gerne eines besseren belehren.
Vom Sitz her natürlich nicht, aber das Raumgefühl ist in einem Widebody schon anders. Daher gefällt mir eine B777 zB auch deutlich besser als ein A340.

F_W
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.755
Zustimmungen
256
Ort
NVP
Die 707 war doch sehr lange Zeit so ähnlich wie es der LR und XLR werden soll. Warum soll das nun schlechter sein?
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.771
Zustimmungen
3.495
Ort
Laage
Ja jetzt habe ich es verstanden. Ich finde das bei Großraum Flugzeugen auch furchtbar. Deswegen gefällt mir der A320 auf Langstrecke auch besser. Es soll Leute geben, die haben Flugangst, Platzangst oder irgendeine andere Angst und die finden die Mittelreihe viel besser. Deswegen ist die Mittelreihe meistens schneller ausgebucht als die Sitze am Fenster.
 

Stone

Flugschüler
Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
8
Zustimmungen
1
Ort
Wittlich
Vom reinen Sitzkomfort bei gleichem Sitzabstand und Sitzbreite ist das egal, aber z.B. in einem 321 teilen sich 6 Personen einen Gang und die Erreichbarkeit der Toiletten ist daher etwas begrenzt unabhängig der Anzahl / Ort wo die sich befinden. Bei Z.B. der 767 teilen sich normalerweise 3,5 Personen einen Gang und bei der 330 sind es vier Personen. Da geht es dann schon etwas entspannter zu auf Langstrecke, auch sind die Bereiche etwas unterteilt und manchmal finden sich auch in der Mitte die Toiletten. Das muss sich in den kleinen Kisten erst mal alles finden und wenn dann vorne BC ist sind die Toiletten für EC alle hinten und alle müssen durch diesen einen Gang. Auch ist es ein Unterschied ob man 3-5 Stunden unterwegs ist oder 6-9 Stunden in Bezug auf Essen, Trinken, Bewegung, Unruhe, Toilettenbesuche usw usw.
So jedenfalls meine Erfahrungen.
 
Ernst Dietikon

Ernst Dietikon

Testpilot
Dabei seit
03.08.2009
Beiträge
531
Zustimmungen
184
Ort
CH Dietikon
Bei der A320 sind ein Drittel Fensterplätze, bei den A330/340 ein Viertel und bei der 777 ein Fünftel. Da ziehe ich die A320, wobei die A330/340 Zweirerreihen neben dem Fenster haben, Dies ist sehr angenehm, wenn man zu Zweit fliegt.

Gruss
Ernst
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.173
Zustimmungen
2.280
Ort
Magdeburg
Ganz ehrlich? Ich möchte nicht 10 Stunden in so eine Wurst wie bspw. einem A321 eingesperrt sein!
Ein Widebody bietet einfach viel mehr Platz außerhalb des eigenen Sitzes. Da kann man sich im Bereich der Galley oder der Notausgänge auch mal hinstellen und ein paar Schritte gehen. Alle 15 bis 20 Reihen hat man zudem einen Raumteiler, wodurch der Innenraum auch nicht so schlauchig wirkt.
Aber zum Glück sind die Geschmäcker da verschieden, denn wenn alle so ticken würden wie ich, gäbe es viel mehr A380 und keine T7 mit 3-4-3 Bestuhlung und generell müsste jeder Sitz am Gang oder Fenster liegen. ;)
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.963
Zustimmungen
4.049
Ort
mit Elbblick
Wahrscheinlich war der Airbus A310 immer noch zu früh dran, ebenso wie die Boeing 757.
Der A310 hat ein Problem: nämlich alle selbstgerechten Vorredner hier. Es fehlt die Bereitschaft auch mal 30% mehr für das Ticket zu bezahlen.
Dann würde sich der "Small Widebody" nämlich rechnen.
Um eine einem 220-Sitz A310 vergleichbare Masse pro installierten Sitz zu erreichen, dürfte man maximal 140-150 Sitze im A321 installieren. Das entspräche dann durchgehend 5-abreast bei >34" Sitzabstand. Da würde der breite Rumpf auf einmal fast klaustrophobisch wirken.
Wenn gewollt, kann eine Airline ein prima Produkt auch in den "Bleistift" bzw. die "Wurst" einrüsten. Wenn das nicht der Fall ist, wurde der Fehler bei der Buchung des Urlaubs gemacht, also seitens des Passagiers selbst!

Ach ja: jetzt sollte auch klar sein, warum kein A310 mehr Passagiere fliegt. Bzw. eine macht es noch: Air Transat fliegt A310 mit 9-Abreast. Die Reiseberichte davon lesen sich wie die Erlebnisse von Kriegsgefangenen ...
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.709
Zustimmungen
2.653
Ort
Deutschland
Wie unterscheiden sich 31" Sitzabstand bei 18" Sitzbreite zwischen einem A380 und einem A319?

Man hat an den Fensterseiten in einer A380 deutlich mehr Platz und Raum. Auch bei gleichen Sitzmaßen. Das ist viel angenehmer. Und leiser auch. Außerdem sind die verkleinerten Klos in den aktuellen Narrowbodies zu klein und es gibt kaum noch Handgepäckraum. Sowas wie verdichtete A321neo geht nur zum Billigpreis loszuschlagen. Als Kanarengaleere vielleicht. Wenn man sich natürlich so ne Kabine wie die Business von American einbaut, nehme ich die aber auch mit Kußhand.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.963
Zustimmungen
4.049
Ort
mit Elbblick
Lärm ist natürlich ein Sache.
Alles andere eine Entscheidung: ich kann breite LAVs und schlicht nur 180 Sitze bei 32" minimalen Sitzabstand einbauen. Dann ist auch Handgepäck kein Problem, speziell wenn der Betreiber seine eigenen Regeln durchsetzt. Ich sehe weiterhin nicht, wie man diese zwanghafte Verknüpfung von Single Aisle und "nicht geeignet für Langstrecke" hinbekommt. Dass die Betreiber kostengetrieben ihre Flugzeuge zu klaustrophobischen Legebatterien verändern, ja dafür kann doch der A321 nichts.

Wer definiert dies eigentlich? Es reicht ja anscheinend für die Erfüllung der Funktion, alles andere ist doch prinzipiell Schnick-Schnack.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.709
Zustimmungen
2.653
Ort
Deutschland
Wenn ich seitlich "beim Boarding" an beiden Wänden lang kratze und mich da nur bewegen kann, wie der Glöckner von Notre Dame. Außerdem finde ich das Konzept eklig, dass der gleiche Schrank auf der anderen Rumpfseite "die Küche" ist. Das machen die Kollegen in den USA aber auch so eng in der gleichen Art. Mit Waschbecken, in denen man immer nur eine Hand auf einmal waschen kann. Das finde ich zu klein.
 
Thema:

A321XLR

Sucheingaben

a321xlr wiki

,

pax und reichweit a321xlr

,

a321 xlr forum

Oben