A330 und A320/321 P2F

Diskutiere A330 und A320/321 P2F im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Es wurde nicht groß angekündigt, aber es ist offiziell! Ab 2017 kommt der erste zum Frachter konvertierte A330 zum Erstkunden DHL Express. 2018...
ODYSSEE1201

ODYSSEE1201

Flugschüler
Dabei seit
06.09.2016
Beiträge
9
Zustimmungen
3
Ort
EDDF
Es wurde nicht groß angekündigt, aber es ist offiziell! Ab 2017 kommt der erste zum Frachter konvertierte A330 zum Erstkunden DHL Express. 2018 wird das Programm für den A320 und den A321 gestartet, welches ja bereits vor etwa 5 Jahren angekündigt, dann aber aufgrund mangelnder Nachfrage auf Eis gelegt wurde. Die Umrüstung wird, nicht überraschend, von den Elbe Flugzeugwerken in Dresden durchgeführt, welche sich schon um die Umrüstung des A300 und A310 gekümmert haben. Airbus will mit diesem Schritt im Frachter Markt gegenüber Boeing weiter Fuß fassen, was allerdings meiner Meinung nach sehr schwer wird, da Boeing einfach schon einen zu weiten Vorsprung hat und zusätzlich auch schon seit Längerem die Konvertierung der 737-800 angekündigt hat, welche der direkte Konkurrent zum A320F wäre. Der A310-200F und der A300B4-600RF schreiben nur maue Auslieferungszahlen im Frachter Monopol von Boeing. Ob der A330P2F seinen Hauptkonkurrenten 767/777 zittrige Beine bzw. Fahrwerke verleihen kann ist wirklich fraglich, da gerade die 777F ein Verkaufsschlager ist. Der A330F ist allerdings schon seit 2010 als Frachter erhältlich, jedoch nur frisch vom Werk. Auch hier sind die Auslieferungszahlen nicht erwähnenswert. Turkish Cargo, Etihad und MNG sind die einzigst nennenswerten Airlines, die den A330F allerdings auch nicht in solch großen Zahlen einsetzen. Ein Hauptmerkmal des A330F ist der einzigartige "Buckel" am Bug, wahrscheinlich wird man ihn auch am konvertierten A330 sehen. Trotz der Kritik muss man sagen, dass Airbus natürlich trotzdem tolle Flugzeuge baut und das Hauptaugenmerk eben nicht auf Fracht, sondern auf den Passagierverkehr legt. Allerdings könnte Boeing mit einem zukünftigen Programm seitens Airbus doch nochmal ins Schwitzen kommen. Der A380F. Die Entwicklung wurde zwar zunächst eingefroren, allerdings ist der Super Jumbo im wahrsten Sinne des Wortes ein "schlummernder Riese", der vielleicht sogar den Verfall der berühmten 747F zur Folge haben könnte.

Was meint ihr zu den "neuen" Airbus Frachtern? Also ich freue mich, schon bald mal um 3 Uhr in der Früh was anderes als eine 737-300SF zu sehen:biggrin:.

Anbei noch die Ankündigung des Programms:
https://www.elbeflugzeugwerke.com/de/freighter-conversion/a320a321 p2f/
https://www.elbeflugzeugwerke.com/de/freighter-conversion/a330-p2f/

LG
 
#
Schau mal hier: A330 und A320/321 P2F. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Acela

Acela

Testpilot
Dabei seit
06.09.2002
Beiträge
611
Zustimmungen
99
Ort
Dresden
Das ist aber schon etwas älter. Der erste A330 befindet sich gerade in der Umrüstung, der Rückbau beginnt demnächst. DHL bekommt zunächst 4 Stück mit einer Option auf weitere 18. Ab Mai beginnt die Umrüstung für den ersten A330-200, erstkunde ist hier Egypt Air. Die DHL Flieger bekommen den Buckel nicht, die Neigung wird mit einem elektrischen Frachtladesystem kompensiert.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
ODYSSEE1201

ODYSSEE1201

Flugschüler
Dabei seit
06.09.2016
Beiträge
9
Zustimmungen
3
Ort
EDDF
Danke für die Ergänzung :thumbup:
Das kann durchaus sein, ich wollte den Thread schon seit längerem eröffnen, ist dann aber in Vergessenheit geraten:biggrin:.
 

Grille

Berufspilot
Dabei seit
25.08.2009
Beiträge
88
Zustimmungen
29
Ort
Norddeutschland
Eine A380F wird nicht zum direkten Konkurrenten einer 747F werden. In die Boeing lässt sich schweres Zeug laden, der Airbus ist eher als Expressfrachter ausgelegt, soll also Pakete befördern. Während Uns und FedEx seinerzeit keine kritische Masse bilden konnten, gibt es mi A* ein großes Logistikunternehmen, das den Luftfrachtmarkt vielleicht betreten wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

LFeldTom

Space Cadet
Dabei seit
01.08.2002
Beiträge
2.256
Zustimmungen
880
Ort
Niederrhein
Während Uns und FedEx seinerzeit keine kritische Masse bilden konnten, gibt es mi A* ein großes Logistikunternehmen, das den Luftfrachtmarkt vielleicht betreten wird.
A* fängt wimre mit B767 an. Gebraucht sehr billig und in ordentlichen Mengen verfügbar. Warum sollten die da Interesse an einem A380 haben ?
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.763
Zustimmungen
3.686
Ort
mit Elbblick
Airbus will mit diesem Schritt im Frachter Markt gegenüber Boeing weiter Fuß fassen, was allerdings meiner Meinung nach sehr schwer wird, da Boeing einfach schon einen zu weiten Vorsprung hat und zusätzlich auch schon seit Längerem die Konvertierung der 737-800 angekündigt hat, welche der direkte Konkurrent zum A320F wäre.
Airbus hat von dieser Umrüstung nicht so wahnsinnig viel. Der Mehrwert wird in Dresden geschaffen, Airbus verdient vor allem an neu verkauften Flugzeugen. Daher wird das ganze Thema auch eher stiefmütterlich behandelt. Bei Boeing ist das nicht anders.

Boeing's "Vorsprung" basiert darauf, dass man einfach viel mehr Widebodies in dem Alterssegment 20+ Jahre am Markt hat. Zur Erinnerung: der erste A330 wurde 1994 ausgeliefert. Die wirklich als Frachter gut nutzbare Version -200 gibt es seit 1998. Jetzt werden also langsam immer mehr Flieger verfügbar.
Weiterhin befindet sich der Luftfrachtmarkt seit Jahren in einer systemischen Krise. Man kann davon ausgehen, dass in ein oder zwei Jahren, spätestens bei Ölpreisen über 100 USD/bbl, reichlich Material zur Verfügung steht.

Eine A380F wird nicht zum direkten Konkurrenten einer 747F werden. In die Boeing lässt sich schweres Zeug laden, der Airbus ist eher als Expressfrachter ausgelegt, soll also Pakete befördern. Während Uns und FedEx seinerzeit keine kritische Masse bilden konnten, gibt es mi A* ein großes Logistikunternehmen, das den Luftfrachtmarkt vielleicht betreten wird.
Der A380 wird zu niemanden konkurrent werden. Er ist als Konvert-Frachter ungeeignet, und technisch wäre eine Konvertierung am Rande des machbaren. Schon die Synergien zwischen A380 und A380F waren doch eher mau. Es ist wesentlich schlauer statt einem A380P2F lieber zwei A330-200P2F zu erwerben. Damit fliegt man in etwa gleiche Nutzlast und Volumen, bei einem in Summe niedrigeren Leergewicht.

A* fängt wimre mit B767 an. Gebraucht sehr billig und in ordentlichen Mengen verfügbar. Warum sollten die da Interesse an einem A380 haben ?
A* macht ja de facto einen dritten US-weiten Logistik-Dienstleister auf.
Ich glaube die B767-300F haben sie sehr günstig von Boeing bekommen.
 

LFeldTom

Space Cadet
Dabei seit
01.08.2002
Beiträge
2.256
Zustimmungen
880
Ort
Niederrhein
A* macht ja de facto einen dritten US-weiten Logistik-Dienstleister auf.
Ich glaube die B767-300F haben sie sehr günstig von Boeing bekommen.
Der erste Schub von 20 Maschinen wird wimre für fünf bis sieben Jahre von ATSG geleased. Über das Alter der gestellten Maschinen kann ich nichts sagen. Laut einem - immerhin einem Jahre alten - Bericht in der Seattle-Times war Amazon darüber hinaus in Gesprächen mit Boeing über etwa 10 zusätzliche neue Maschinen. Aus deinen Worten schließe ich, dass man sich da also auch handelseinig geworden ist.


http://www.seattletimes.com/business/boeing-aerospace/amazon-to-lease-20-boeing-767s-for-its-own-air-cargo-network/
 
Zuletzt bearbeitet:
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.763
Zustimmungen
3.686
Ort
mit Elbblick
Der erste Schub von 20 Maschinen wird wimre für fünf bis sieben Jahre von ATSG geleased. Über das Alter der gestellten Maschinen kann ich nichts sagen. Laut einem - immerhin einem Jahre alten - Bericht in der Seattle-Times war Amazon darüber hinaus in Gesprächen mit Boeing über etwa 10 zusätzliche neue Maschinen. Aus deinen Worten schließe ich, dass man sich da also auch handelseinig geworden ist.
Ne, da habe ich wohl falsche Schlüsse gezogen.
Hier kann man die Flotte einsehen, auch die zukünftige:
https://www.planespotters.net/airline/Amazon-Prime-Air
Das älteste Flugzeug wird 34 Jahre alt sein, das jüngste immerhin 18.
 
Thema:

A330 und A320/321 P2F

A330 und A320/321 P2F - Ähnliche Themen

  • 16.11.2019 - Bodenkollision zwischen Boeing 777-300ER und A330-200 am FRA.

    16.11.2019 - Bodenkollision zwischen Boeing 777-300ER und A330-200 am FRA.: Ersten Berichten zu Folge ist es am FRA wohl am heutigen frühen Abend zu einer Bodenkollision zwischen der A330-200 „V5-ANO“ der Air Namibia und...
  • Airbus A330-343 Etihad "Visit Abu Dhabi" - Authentic Airliner 1/144

    Airbus A330-343 Etihad "Visit Abu Dhabi" - Authentic Airliner 1/144: Dieses Projekt fing mit dem Abziehbild an, das von PAS-Decals aus Russland stammt. Das Angebot bei eBay zeigte auch das dazugehörige Flugzeug und...
  • 27.08.2019 AirChina A330 in Peking: Brand am Gate

    27.08.2019 AirChina A330 in Peking: Brand am Gate: Auf vielfachen Wunsch... ;-) In Peking ist eine A330 der AirChina am Gate in Brand geraten. Der Brand soll im Frachtraum entstanden sein, wo zu...
  • Geräusche während des Fluges A330

    Geräusche während des Fluges A330: Hallo. Gestern bin ich mit einer A330-300 von Peking nach Berlin geflogen. Während des Fluges, war für einige Zeit ein Geräusch zu hören, dass ich...
  • Unfälle A330/340 und 777

    Unfälle A330/340 und 777: Ich habe bei aviation-safety.net eine schnelle Überprüfung der Unfälle von A330/A340 und 777 vorgenommen. Wenn man Rebellenangriffe, ausgelaufene...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    dresden a330-300f

    ,

    a330

    ,

    dresden dhl a330

    ,
    a330 p2f dhl
    , a330 p2f
    Oben