Boeing-Stearman N2S2 (Model 75) , Revell, 1:72

Diskutiere Boeing-Stearman N2S2 (Model 75) , Revell, 1:72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Meine in Produktion befindliche An-2 nervt mich tierisch, sodass ich ein kleines Fliegerchen als Entlastungsobjekt gebaut habe. Wie "immer"...

Moderatoren: AE
  1. #1 Kolbenrückholer, 30.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.518
    Ort:
    EDLX
    Meine in Produktion befindliche An-2 nervt mich tierisch, sodass ich ein kleines Fliegerchen als Entlastungsobjekt gebaut habe. Wie "immer" traditionell gepinselt und ein wenig "betont". Die Decals waren anstandslos. Dennoch musste ich hier und da nacharbeiten. Die Lackierung verlief nicht ganz wie geplant, insgesamt wurde 4 mal wenig verdünnt (um das Fliessverhalten zu verbessern) mit dem Pinsel lackiert, bevor der Farbauftrag das gelbe (!!!) Plastik vollständig deckte. Nach einem Glanzlackauftrag war ich dann aber doch ganz zufrieden und brachte die Decals auf. Einmal rutschte ich beim andrücken ab und konnte das Decal gerade noch retten. Nochmal Glanzlack drüber, ein paar Stellen herausgearbeitet und fast fertig war sie. Da das Cockpit gähnend leer ist, habe ich die Pilotenfiguren platziert. Zu guter letzt wurde die Verspannung und sonstige Seile angebracht. Dann noch die entstandenen Schadstellen etc ("Stümperhaftigkeit") ausbessern und wirklich fertig war das Werk. Das Ergebnis macht zumindest mir Freude und ist der zweite "Verspannte" den ich je produziert habe. Den von Revell beigelegten Verspannungsplan kann man meiner Meinung nach vergessen...da helfen nur Fotos.

    Hier nun die Draufsicht
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kolbenrückholer, 30.07.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.518
    Ort:
    EDLX
    ...der Bausatz ist gerade von Revell erhältlich und stammt ursprünglich wohl aus den 60ern. Unterm Bauch deutlich sichtbar eine Jahreszahl und Firmenname aus den 80ern...da ich das alles aber verschliffen habe, habe ich vergessen was da stand. Im Bereich der Flügel soll es Unstimmigkeiten geben, für meine Augen ist es aber immernoch eine "Stearman". Auch der R-680-8 sieht ein wenig merkwürdig aus, mir genügt es dennoch.
     

    Anhänge:

    Hoffi gefällt das.
  4. #3 Kolbenrückholer, 30.07.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.518
    Ort:
    EDLX
    ...was haltet ihr vom Abgasrohr...ist das einigermaßen "stimmig"?

    Die Verspannung ist aus gezogenem Gussast aus dem Bausatz. Die Parallelen Seile waren eine Herausforderung.
     

    Anhänge:

  5. #4 Kolbenrückholer, 30.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.518
    Ort:
    EDLX
    ...die Unterseite. Auf den Innenflächen der Tragflächen sidn hässliche Auswerferstellen oder ähnliches die bearbeitet werden müssen.
     

    Anhänge:

  6. #5 Kolbenrückholer, 30.07.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.518
    Ort:
    EDLX
    ...der Bau dieses Schnuckelchens hat viel Spass gemacht, auch wenn ich bei der Verspannung mal einen Tag Pause machen musste.
     

    Anhänge:

  7. #6 Kolbenrückholer, 30.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.518
    Ort:
    EDLX
    Stearman N2S-2 Kaydet, Naval Air Station, Corpus Christi, Texas 1943.

    Aufgrund des R680-8 Motors der beigelegt ist kann man glaube ich nur N2S-2 Maschinen ohne Veränderung baunen. Also "Yellow Perils"... alles laut Wikipedia, wo auch ein Foto eben genau dieser Maschine in Corpus Christi zu sehen ist. Aber Revell legt auch nur eine Decalvariante ein. Schade, denn ich würde gern noch eine (vielleicht keine N2S-2) danebenstellen...

    Bis auf die Verspannung wie gesagt alles OOB. Ich frage mich wie gesagt nur, ob das Abgasrohr so passt.

    Da das Wetter hier nicht schön wird, ist es das Kunstlicht einer Vitrine. Tipps und Verbesserungsvorschläge nehme ich gerne an, dafür stell ich sie ja rein, also feuer frei!

    (Die noch feuchte Displaybemalung werd ich nochmal feucht überpinseln um meine Fingerabdrücke wieder zu löschen...kann ja sonst jeder sehen hehe)
     

    Anhänge:

  8. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    7.514
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Kolbenrückholer!!!

    Aus diesem Bausatz hast Du ein schönes Modell gezaubert und Deine Pinselarbeit ist, meiner Meinung nach, gut gelungen. Auch die Arbeit mit der Tragflächenverspannung hat sich gelohnt.:TOP:
    Allerdings finde ich die Präsentation etwas lieblos. Bilder mit einem schöneren Hintergrund würden Deine "Stearman" besser zur Geltung bringen. Vielleicht gibt es Morgen ja doch noch echtes Sonntagswetter....würde sich bei Deinem Modell bestimmt lohnen.;)

    Beste Grüße
    Zimmo:)
     
  9. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Mit dem Pinsel gemalt, soweit sauber gebaut und sogar noch verspannt - Kompliment :)

    Leider nicht ganz - es macht den Eindruck, als käme es aus dem "Nirgendwo".
    Schau Dir doch für's nächste Mal ein paar Bilder (hier ein R-680) an - entweder Gruppen von Auspuffrohren oder wie hier ein Sammelring....

    Good modelling, Rolf
     
  10. #9 F-14A TomCat, 31.07.2011
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    2.146
    Ort:
    Hennef, NRW
    Also ganz ehrlich, ich finde diese Vitrinenbilder etwas lieblos.
     
  11. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Die Maschine kommt recht gut daher,
    aber ansonsten muss ich F-14A TomCat beistimmen.
    Für einem Rollout sollte man die Kiste schon aus der Vitrine holen!


    Hotte
     
  12. #11 Kolbenrückholer, 31.07.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.518
    Ort:
    EDLX
    Ja die Vitrine... ich muss mir etwas einfallen lassen. Ich fotografire dort, weil das Licht dort günstig ist. Meine Lampenexperimente fruchteten leider nicht und der Balkon sieht mehr als grau aus. Ich versuche es heute noch einmal mit einem neutralen Hintergrund, mal schauen wie es wird und ich die Ergebnisse herzeigen kann.

    Danke für die Abgasrohr Tipps. Bilder habe ich vorher schon gesucht, war aber sehr unsicher, da ich gelesen hatte, dass wohl verschiedene Einbaupositionen möglich sind(!?). Meine dargestellte hat den merkwürdigen Motor aus dem Bausatz mit nur angedeutetem Sammelring, das Original hat auf dem Bild auch den Sammelring. Position des Abgasrohrs von vorn ist wohl 9Uhr (ich habe halt gelesen, dass die 9Uhr Position variabel ist). Nun liess sich das Rohr am Modell meiner Logik nach nur so anbringen, da ich das eben als am sinnvollsten betrachtete. Richtig wäre (wie auf den meisten Bildern von N2S-2 oder PT-13) wohl die 9Uhr Position. Das muss ich leider ändern, da ich kein Foto meiner Position gefunden habe(des Bausatzes wegen dchte ich es muss so, das Bild des Originals ist von links, hilft also nich wirklich und dazu kam...dass man den Sammelring in verschiedenen Positionen anbauen kann(!?), dazu konnte ich nur kein Bild finden). Das Rohr wirkt wirklich als würde es aus dem nichts kommen...den angedeuteten Ringkühler nimmt man kaum wahr. Farblich sollte ich das Abgasrohr wohl so wie den Motor selbst behandeln...nur nicht silbern.

    Das Abgasrohr muss also auf 9Uhr Position von vorn und dunkler...

    Findet ihr die Bilder eigentlich zu unscharf? ...irgendwie klappt das mit der "Tiefe" auch nicht so.

    happy modelling! :D
     
  13. #12 peter2907, 01.08.2011
    peter2907

    peter2907 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    -
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja gut, die Präsentation könnte besser sein, z.B. mit einem schöneren Hintergrund, aber ansonsten sieht der Flieger ganz nett aus.:TOP:
     
  14. #13 juergen.klueser, 06.08.2011
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Wenn Du die Geduld und Mühe auf Dich nimmst, an einem Sonnentag Bilder im Freien zu machen, wird auch das mit der Tiefebschärfe besser. Stimme meinen Vorrednern zu.

    Das Modell selbst ist aber klasse gemacht, vor allem der Verspannung sieht man an, dass Du Dir da viele Mühe gegeben hast. :TOP::TOP:

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  15. #14 fletcher, 08.08.2011
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    1.051
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Auch von mir, meinen Respekt! Ich habe diesen Bausatz auch noch im Regal und habe nun Lust bekommen es dir gleich zu tun :)

    Viele Grüße
    Fletcher
     
  16. #15 xingu, 09.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2011
    xingu

    xingu Testpilot

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    566
    ich schleime dich mal nicht so zu, du sollst ja durch die Kritik besser werden und nicht bei Kommentaren wie "super gebaut" und "wunderschön" denken, dein Modell wäre perfekt, nur dein Hinter- und Untergrund wären schlecht (es nützt nix wenn man den Erdklumpen entsorgt und die Vitrine zum Sperrmüll stellt; aber das Modell ist Sch....). Einige Sachen könntest du beim nächsten Bau (Doppeldecker) verbessern : Deine Verspannungsdrähte sind im Verhältnis 1:72 viel zu dick...im Originalen wären es wohl eher Alu-Rohre die die Tragflächen stützen ;) und die Farbe solltest du beim nächsten mal (noch) mehr verdünnen, die Boeing macht den Eindruck einer "Quast"-Lackierung eines verrosteten Container Schiffes...

    Mit modellbauerischen Grüßen

    xingu


    NACHTRAG: das mit den negativen Bewertungen könnt ihr euch bei einer Modell Kritik sparen, ihr eBay-Gestörten !!
     
  17. #16 Kolbenrückholer, 09.08.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.518
    Ort:
    EDLX
    ..na ums schleimen geht es ja hier nicht, da haste schon recht Xingu. Ich hoffe jedenfalls die andern Jungs meinen es auch so, wenn sie sagen es "gefällt". Zur Zeit ist das sozusagen eines meiner "High-End" Produkte, ich habe versucht alles umzusetzen was ich so kann und für das Modell nötig ist. Vielleicht sollte ich es doch wieder verstecken...:rolleyes:. Nee quatsch.

    Einige meiner Fehler kannte ich selbst und habe dazu ja auch etwas geschrieben. Nur beim Abgasrohr war ich mir unsicher. Sind die Verspannungsdrähte wirklich viel zu dick? Ich bekomme sie nicht viel dünner gezogen (ein wenig dünner ginge vielleicht noch) und durch den Farbauftrag verdicken sich die Seile ja auch wieder. Färbt ihr eure "Seile"? Ich muss wie gesagt pinseln... und die Seile wachsen dann ein wenig im Durchmesser. Gesehen habe ich das auch, aber dass das so dramatisch ist.
    Ich habe auch hier versucht die Klebestellen der "Seile" und Tragflächenstützen, nicht so stümperhaft aussehen zu lassen, wie bei meiner Fury... aber man sieht sie immernoch. Wie bearbeitet ihr sowas, wenn die Seile dran sind, kommt man doch da garnicht mehr ran!?
    Beim nächsten Modell werde ich anfangen meine Modelle zu grundieren, was ich schon früher hätte tun sollen. Vielleicht wird es dann einfacher (mit dem gelb hatte ich ziemliche Probleme), deckend und "tragfähiger" zu lackieren. Ich dachte gelb auf gelb wird schon nicht so tragisch...aber naja. Es deckte überhaupt nicht. Aber hätte ich die Farbe noch mehr verdünnt, hätte ich garnicht mehr pinseln können. Was ich da wirklich falsch gemacht habe, weiss ich nicht. Grundieren werde ich mir jedenfalls angewöhnen.

    Den Erdklumpen finde ich selbst nicht sehr schön, aber an ihrem Platz in der "Sammlung" verschwindet der "Klumpen", da andere Modelle drumherumstehen und der Klumpen sozusagen "nur" als Podest dient, um an "Höhe" zu gewinnen. Von oben schaut es doch nach Wiese aus, oder findet ihr nicht!? ...das ist alles was man an ihrem Platz sieht. Ich habe "hinten" Modelle auf Podesten und vorn alles was flach ist (Platzmangel schon zu Anfang der Sammlung). Zudem versuche ich jedem Modell Boden unter den Füssen zu verpassen, damit ich sie nicht mehr anfassen muss, ggf entstauben. Deshalb sind die "Displays" immer sehr einfach.

    Wie gesagt fotografiert habe ich der Lichtverhältnisse wegen in einer Vitrine. Beim nächsten Roll-Out werde ich auf die Sonne warten.

    Leider kam ich noch nicht dazu, mich mit dem Abgasrohr zu befassen und es in die 9Uhr Position zu bringen. Der R680 sieht aber ohnehin merkwürdig aus, so soll das Modell ja auch im Tragflächenbereich fehlerbehaftet sein. Sowas ist aber ausserhalb meines Könnens.

    Danke für eure Kritik. Während ich zum Beispiel letztendlich ganz zufrieden bin mit dem Quastengelb, findet es der andere grauselig. Ist ja ganz interresant wie die Meinungen auseinandergehen. Soll ja nich heissen, dass das was ich gut gelungen finde es auch tatsächlich ist, deshalb ist es ja so interessant das mal zu hören. Ich versuche eure Vorschläge aber beim nächsten Modell umzusetzen.

    Ich habe dennoch an einem sonnigen Tag auf dem Balkon ein wenig experimentiert und ich frage mich, ob die Fotos so oder in der Art FF-tauglich sind. Was meint ihr?

    happy modelling!
     

    Anhänge:

  18. #17 Kolbenrückholer, 09.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.518
    Ort:
    EDLX
    ...leider hat man hier nie die Sonne im Rücken. Ein Ausflug aufs Feld mit meinen Fliegern ist mir irgendwie zu gefährlich. Wenn das so nicht geht, muss ich mir noch was anderes einfallen lassen.

    happy modelling!

    ...achso, an dem Modell habe ich wie gesagt noch nichts geändert. Alles so wie im "ersten" Vitrinen Roll-Out.
     

    Anhänge:

  19. #18 Kolbenrückholer, 09.08.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.518
    Ort:
    EDLX
    Xingu:
    "NACHTRAG: das mit den negativen Bewertungen könnt ihr euch bei einer Modell Kritik sparen, ihr eBay-Gestörten !!"

    Was isn los? Kann man die Beiträge hier bewerten? Das wusste ich gar nicht... ich wars jedenfalls nich:FFTeufel:.

    happy modelling!
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Diamond Cutter, 09.08.2011
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Nur Mut! Wie es aussehen könnte, kannst Du Dir ja zum Beispiel bei meinem US-Navy-Trainer anschauen.

    Ihr habt doch bei Euch am Niederrhein sicher auch ein paar einsame Feldwege, auf die Du Dich verkrümeln und Dein Modell dann in aller Ruhe nochmal von allen Seiten ablichten kannst, oder?

    Das Ganze in einen Karton verpackt sollte im Auto auch transportfähig sein.
    So mache ich es jedenfalls immer.

    Ist nur'n Vorschlag meinerseits, aber ich denke, auf diese Art und Weise photografiert bringst Du Deine Modelle in Zukunft besser zur Geltung :TOP:.

    Gruß
    André
     
  22. #20 Kolbenrückholer, 09.08.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.518
    Ort:
    EDLX
    ...bei mir wirds dann wohl ne Kiste und der Fahrradanhänger. Hoffentlich bekomme ich alles vernünftig gepackt.

    Nehmt ihr euch Stative mit oder Kisten auf dem ihr das Modell platziert? Denn einfach in den Himmel gehalten hast du es ja bestimmt nicht...

    Das Modell schaut klasse aus und kann sich wirklich sehen lassen. Mir und meinen Laienaugen würde gar nicht auffallen, dass es ein Vacu Kit ist. Verrätst du mir vielleicht noch, worraus du den Antennendraht erstellt hast?

    happy modelling!
     
Moderatoren: AE
Thema: Boeing-Stearman N2S2 (Model 75) , Revell, 1:72
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. boeing stearman 172