British Airways in Gesprächen über 747Adv. wenig Chancen für A380 ?

Diskutiere British Airways in Gesprächen über 747Adv. wenig Chancen für A380 ? im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Der Vorstandsvorsitzende Martin Broughton hat bekannt gegeben, dass British Airways sich momentan in Gesprächen mit Boeing über den Kauf der 747...
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
Der Vorstandsvorsitzende Martin Broughton hat bekannt gegeben, dass British Airways sich momentan in Gesprächen mit Boeing über den Kauf der 747 Advanced befindet, falls Boeing sich entscheiden sollte den Typ zu bauen.

Broughton deutete an, dass British Airways ihre momentane 747 Flottte eher mit amerikanischen Flugzeugen ersetzen wird als mit dem gigantischen A380.

Ferner prüft die Gesellschaft wie sie in Zukunft ihre Kurzstreckenflotte betreiben wird.

Man überlegt einerseits die Billigairlines zu kopieren und die Passagiere für ihr Essen bezahlen lassen oder mehr Luxus für Premium Passagiere anzubieten.

Link (in Englisch) :
http://www.thisismoney.co.uk/news/article.html?in_article_id=401081&in_page_id=2

Edit : Vielleicht passt das doch eher in das "Airlines" Forum ?
 
Zuletzt bearbeitet:
ramier

ramier

Astronaut
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
3.267
Ort
Berlin
Gerüchte bei airliners.net halten sich hartnäckig, dass auch Cathay und Qantas sich für die 747 Advanced entscheiden wollen. Warten wir mal bis Le Bourget ab, wird diesbezüglich sicher eine interessante Messe werden unabhängig von den erwarteten 150 Bestellungen für den A350 die bekannt gegeben werden sollen. :engel:
 

Mannerl

Flieger-Ass
Dabei seit
12.01.2005
Beiträge
252
Ort
Passau
welche Vorteile hätte den eine neue 747 gegenüber der 380?
 

BavarianFighter

Guest
Der A380 ist eigentlich genau das richtige Flugzeug für London-Heathrow.
Aber BA wird schon Gründe haben, wieso sie die 747Adv. der A380 vorziehen.
 
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
5.985
Logistik, Schulung, Ersatzteile, Service, auf mehr Flughäfen Landemöglichkeit... also das Argument den Hersteller zu wechseln muss für den Betreiber deutlich sein, sonst wird er es nicht tun. Ob diese Ankündigung mit Boeing über die 747 zu sprechen eine Entscheidung ist glaube ich nicht, dazu ist es noch zu früh. Mit so einem Argument kann man als Airline besser in die Preisverhandlung gehen.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.661
Ort
mit Elbblick
Da ist das letzte Pfeifchen wohl noch nicht geraucht. Ich bezweifle stark, dass Boeing die Definitionsphase bereits abgeschlossen hat. Boeing steckt genau da, wo Airbus gerade mit dem A-350 ist: Wie viel neues Geld muss ich in mein altes Flugzeug stecken, um meinem Konkurrenten etwas Markt abzuluchsen?

Das Problem: Bei dem technologischen Unterschied A-380 <> B-747 könnte das ne Menge sein. Dazu die Probleme mit dem nicht vorhandenen Backlog der B-747 (Endfertigung könnte zu früh auslaufen). Außerdem könnte Airbus den A-380 etwas schrumpfen lassen, was allerdings zu einem immer noch recht großen Flugzeug führen würde.

Die Gemeinsamkeiten zwischen B-747-400 und B-747Adv wären je geringer, desto mehr neue Technologie (und Geld) Boeing investiert. Wenn Sie wirklich was reißen wollen, brauchen sie eventuell einen neuen Flügel, neue Triebwerke sind bereits beschlossen, hier und da vielleicht etwas Karbon ...

Airbus hat beim A-350 wenigstens den Vorteil, dass der A-330 noch läuft und der Markt größer ist.
 

Mannerl

Flieger-Ass
Dabei seit
12.01.2005
Beiträge
252
Ort
Passau
was meinst Du damit "Endfertigung könnte zu früh auslaufen" ???
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.661
Ort
mit Elbblick
Boeing hat für die B-747 noch einen Backlog von etwa 30 Flugzeugen. Derzeit läuft die Produktion bei etwa 1/Monat. Viel weniger geht kaum. Daher verbleiben noch etwa 2,5 Jahre, bevor die Linie stillsteht. Eine B-747Adv würde wohl kaum vor der B-787 in Dienst gestellt, unter anderem auch, weil die Triebwerke etwas brauchen.
Boeing müsste also noch ein paar Aufträge für die 747 reinholen. Das kann klappen, muss aber nicht.

Ich denke, dass Boeing sehr genau die Chancen für eine B-747Adv evaluieren wird und anhand des Interesses das Risiko abwägen wird. Gegebenenfalls, also falls sich ausreichend Abnehmer für eine B-747Adv finden, wird Boeing die normale 747 eventuell discounten. Wobei die Preise jetzt schon recht weit unten sein sollten.

Bin mal gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

British Airways in Gesprächen über 747Adv. wenig Chancen für A380 ?

British Airways in Gesprächen über 747Adv. wenig Chancen für A380 ? - Ähnliche Themen

  • Betrunkener British-Airways-Pilot

    Betrunkener British-Airways-Pilot: Beim Normalbürger geht man von einem Anteil von 10% Alkoholiker aus. Wäre interessant wie viele es in dieser Berufssparte sind. Polizei holt...
  • Eastern Express / Revell 1:144 Airbus 318 British Airways

    Eastern Express / Revell 1:144 Airbus 318 British Airways: Das ist jetzt der kleinste Airbus von der Familie und ich bin sehr zufrieden mit dem Resultat. Jetzt habe ich die ganze a 320 Familie zusammen...
  • Boeing 737-5L9 British Airways "Blue Poole" - Minicraft (-Umbau) 1:144

    Boeing 737-5L9 British Airways "Blue Poole" - Minicraft (-Umbau) 1:144: Hier noch eine kleine 'Sägearbeit'... Eine 'Baby-Boeing' 737-500 in Farben der British Airways während der späten 90er-Jahre. Die korrekte...
  • Boeing 747 der British Airways kollidiert mit Gebäude

    Boeing 747 der British Airways kollidiert mit Gebäude: Eine mit etwa 185 Passagieren besetzte Boeing 747 hat am Airport OR Tambo in Johannesburg ein Flughafengebäude gestreift. Bei dem Unfall seien...
  • A319 - British Airways - 1/144 - G-EUPC (Revell)

    A319 - British Airways - 1/144 - G-EUPC (Revell): Hier ein paar Fotos des A319 G-EUPC (the firefly) gespottet bei nachmittäglichen, vorweihnachtlichen Landungen. Hier schon bei tiefstehender Sonne:
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    747-400

    Oben