CORSAIR II A 7 -D IN 1/48 VON Hobby Boss

Diskutiere CORSAIR II A 7 -D IN 1/48 VON Hobby Boss im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo zusammen soderle es ist mal wieder soweit. Ein neuer Flieger ist bereit zu seinem Roll out. Gebaut aus der Schachtel heraus von Hobby Boss...

hans01

Berufspilot
Dabei seit
10.03.2016
Beiträge
93
Zustimmungen
48
Ort
Bonn
Hallo zusammen
soderle es ist mal wieder soweit. Ein neuer Flieger ist bereit zu seinem Roll out. Gebaut aus der Schachtel heraus von Hobby Boss. Ein sehr schöner Bausatz der keinen Frust aufkommen lässt. Hier passt alles und der Bausatz verfügt über sehr schöne versenkte Gravuren. Lediglich das Bugrad weist ein sehr komisches Reifenprofil auf. Keine Ahnung ob das jetzt so sein muss. oder ob da was falsch gelaufen ist. Jedenfalls war kein anderes Bugrad im Bausatz vorhanden und wurde somit eingebaut. So und hier die Bilder. Bin ja mal gespannt wie Ihr den findet.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Diamond Cutter

Diamond Cutter

Astronaut
Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
3.354
Zustimmungen
1.691
Ort
Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
Hmmmm - was ich mich gerade frage: wieso pappst Du auf eine A-7D der US Air Force Markierungen einer A-7A der US Navy und nennst das Ganze dann A-7E :headscratch: ?

Gruß
André
 

hans01

Berufspilot
Dabei seit
10.03.2016
Beiträge
93
Zustimmungen
48
Ort
Bonn
Tja, das wird wohl Unwissenheit gewesen sein. Ich gehöre nicht zu der Fraktion, die vor Baubeginn die Hintergründe oder Historie einer Maschine recherchiert.
Mag sein, bzw. ist es wohl falsch was ich da gemacht habe, aber draufgepappt sind die nun auch nicht.

Was die Beitragsüberschrift angeht, danke ich Dir für den Hinweis das es sich hier um eine Ausführung "D" handelt. Habe die Überschrift korrigiert. Da waren die Hände wieder etwas zu schnell auf der Tastatur unterwegs.

Ich wollte lediglich nicht die Decals von Hobby Boss verwenden und habe im Netz dann diese von Peddinghaus gefunden die mir gefielen und wohl auch auf einer Corsair II angebracht waren. Ob es jetzt zu dieser Ausführung meines Modells passt, habe ich dabei nicht weiter kontrolliert.
War wohl ein Fehler

Aber Du kannst mich ja auch mal schlau machen. Wo liegen denn bei dieser Maschine die Unterschiede zwischen "A" und "D" ?

Gruß
hans01
 
Zuletzt bearbeitet:
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
3.112
Zustimmungen
7.539
Ort
Wasseramt
Bei der US-Navy flog keine A-7D! Der Luftbetankungsstutzen oben auf dem Rumpf weist sie als A-7D aus, also dein Modell hat völlig falsche Decals drauf......:biggrin: auch der Detektor unter dem Kinn ist für eine Navy-Maschine vermutlich falsch!
(Mann sollte sich vor dem Bau eines Modells vorher schon etwas informieren....schade!)
 
Zuletzt bearbeitet:
F-4phan

F-4phan

Testpilot
Dabei seit
03.05.2007
Beiträge
892
Zustimmungen
2.876
Ort
El Paso, Texas/USA
Hier beide Seitenansichten einer A-7E. Die US Navy Maschinen hatten einen Lufttankausleger auf der rechten Rumpfseite. Zum Typ, A-7 ist nicht gleich A-7, man würde ja auch keine F-4B,C,D u.A. mit Lw F-4F Markierungen versehen. Auch als Laie sollte man Informationen zum entsprechenden Typ einholen

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Diamond Cutter

Diamond Cutter

Astronaut
Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
3.354
Zustimmungen
1.691
Ort
Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
Naja, Recherche ist keineswegs Pflicht für den Modellbauer. Kann jeder halten wie er will, es ist ja sein bzw. ihr Modell.
Das von uns gewählte Hobby soll ja vor allem Spaß machen und so unterschiedlich wir als Menschen sind, so verschieden sind wahrscheinlich auch die Ansichten, wie ernsthaft man bei dieser Freizeitbeschäftigung vorgeht.
Dem einen ist Vorbildtreue extrem wichtig ist und er könnte den Gedanken gar nicht ertragen, nicht bereits vor dem Bau des Modells mehr oder minder genau recherchiert zu haben, wie denn das Original zu einem gewissen Zeitpunkt ausgesehen hat.
Dem Anderen genügt es, wenn das Modell sauber gebaut ist und manch einer ist ganz stolz darauf, wenn der Fliescher oder Hubschrauber ganz besonders effektvoll in Szene gesetzt wird.
Auch wenn ein voll aufmunitionierter und bis zum Stehkragen mit Bomben beladener Jagdbomber beim Triebwerkswechsel mit möglichst vielen geöffneten Wartungsklappen für die Puristen jetzt nicht wirklich ein erhabener Anblick ist und statt dessen für hochgezogene Augenbrauen sorgt.
Wenn man auf Vorbildtreue weniger Wert legt und statt dessen mehr Freude am puren Bauen hat und sich diese durch Vorbildrecherche nicht verderben möchte, kann man das doch im Text kundtun.
So kann man schon mal vermeiden, dass ZU genau hingeguckt wird :wink2: .

Gruß
André

P.S.: die A-7A mit der Seriennummer (BuNo) 152673 sah im Original anno 1976 übrigens so aus.

P.P.S.: bzw. so .

P.P.P.S.: hab noch eins gefunden :wink2: ! Vergleiche vor allem bei diesem Bild mal die Form des Lufteinlaufs beim Original und beim Modell. Hier hat HobbyBoss echt gehunzt :thumbdown:!
 
Zuletzt bearbeitet:
OK3

OK3

Alien
Dabei seit
08.03.2005
Beiträge
5.886
Zustimmungen
13.370
Ort
NRW
Sauber gebaut - aber so kannst Du das nicht lassen.
Das Beste ist, Du lackierst sie neu in USAF Farben.
Ist etwas viel Arbeit, aber es lohnt sich und alles ist gut - und André kann auch wieder ruhig schlafen.
(A-7D -> USAF Photo)
 
Anhang anzeigen
nexus

nexus

Testpilot
Dabei seit
08.07.2012
Beiträge
897
Zustimmungen
2.256
Ort
EDDK
Die A-7 ist ja nicht ganz so tückisch wie eine MiG-21 hier im Forum, aber wenn mann so die Versionen durcheinander wirft, ist das schon knapp vor What-If. Was halt schade ist, denn du hast die doch ganz anständig gebaut und da ist das dann etwas verschenktes Talent. Gerade das Gefummel mit den Dichtungen der Canopy ist ja nicht ganz einfach. Daher schön, dass du sie hier uns Meckersäcken zeigst.
So schön der HobbyBoss-Bausatz im Ganzen ist, der versaute Lufteinlauf (In meinen Augen das Charakteristikum der A-7) ist echt eine Schande für den Hersteller. Da lohnt sich immer die Suche nach dem Hasegawa (bzw. Revell) Kit. Auch wenn das nur eine A-7A ist und ich hier seit Monaten versuche, eine A-7P daraus zu machen. Ich fühle also mit dir…
 
Zuletzt bearbeitet:

hans01

Berufspilot
Dabei seit
10.03.2016
Beiträge
93
Zustimmungen
48
Ort
Bonn
Hallo zusammen,
vielen Dank für die reichhaltigen Aufklärungen zu meinen Fehlern was die Darstellung angeht. Ich werde das zukünftig berücksichtigen. Was dieses Modell nun angeht, werde ich nichts mehr ändern, sondern das Modell für zukünftige Versuche was Lackierungen, Alterungen u.s.w angeht verwenden.
Da ich immer noch versuche meine Handfertigkeiten im Modellbau zu verbessern, kommt mir das nun sehr entgegen ein Versuchsobjekt zu haben.
Übrigens die Dichtungen an der Kanzelverglasung sind allesamt lackiert und wurden aufwendig mit Linierband abgeklebt und per Air-Brush lackiert.
 
gerben1972

gerben1972

Flieger-Ass
Dabei seit
31.07.2007
Beiträge
420
Zustimmungen
140
Ort
Leiden, Niederlande
Ein Hobby soll spass machen, man hat ja schon genug frust und regeln während der Arbeit.. das Modell ist sehr sauber gebaut und sieht aus wie eine US NAVY A-7.

groetjes,
Gerben
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: T6G

viper16341

Space Cadet
Dabei seit
25.05.2006
Beiträge
2.224
Zustimmungen
4.132
Ort
Panketal OT Zepernick
Dem möchte ich mich gern anschliessen! Klasse Modell - ich würde es NICHT zu irgendwelchen Versuchen nutzen. Im Übrigen werde ich auch bald eine F-16XL-2 bauen. In 48 - als What If Einsatzmaschine.
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.891
Zustimmungen
6.759
Ort
Private Idaho
@hans01
Das Modell sieht aus wie eine A-7, die fällt mir beim Betrachten jedenfalls spontan ein... :wink2:
Darüber hinaus ist es sauber gebaut und dezent gealtert; Ich find's gut! :TOP:

Ich würde es jetzt so belassen und es nicht als Testobjekt opfern, dafür ist es m.E. trotz der genannten Fehler dann doch zu schade - außerdem hat es Dir als Erbauer doch so gefallen?

Dann ist alles gut... :smile1:
 
Norboo

Norboo

Alien
Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
5.424
Zustimmungen
16.422
Ort
Rheine
Hans, ich würde die A-7 jetzt auch so lassen. Aber man lernt hier immer dazu. Bei Panzermodellen nicht, aber das hier ist ja das Flugzeugforum und für viele Typen gibt es hier Spezialisten. Wenn man sich nicht auskennt, darf man hier gerne vorher fragen und bekommt wertvolle Tipps. Nach dem Bau nützen die nicht mehr viel.

Und Vereinskollegen darf man auch fragen..;-)
 
Thema:

CORSAIR II A 7 -D IN 1/48 VON Hobby Boss

CORSAIR II A 7 -D IN 1/48 VON Hobby Boss - Ähnliche Themen

  • Vought F4U-1D Corsair in 1:72 von Tamiya als FG-1D "El Corsario"

    Vought F4U-1D Corsair in 1:72 von Tamiya als FG-1D "El Corsario": Darf ich vorstellen? "El Corsario"! Am Anfang war ein Decalbogen von Aztec mit einigen bunten Mühlen zur Zeit des "Fußball-Kriegs" oder etwas...
  • Der Radarhöhenmesser von der Voight A7 Corsair II, Beleuchtbar?

    Der Radarhöhenmesser von der Voight A7 Corsair II, Beleuchtbar?: Hallo, zusammen, ich bin jetzt neuer Besitzer dieses Instruments. Ich möchte jetzt gerne wissen, ob es eine eingebaute Beleuchtung hat, wie die...
  • "Low-Vis Brothers" OA-4M Skyhawk und A-7E Corsair von Fujimi 1:72

    "Low-Vis Brothers" OA-4M Skyhawk und A-7E Corsair von Fujimi 1:72: A-7E Corsair und OA-4M Skyhawk VA-27 USS.Coral Sea und H&MS-13 Outlaws Fujimi 1:72 Hallo und Willkommen zum Rollout :) heute gibt es zwei...
  • W2010BB - TA-7K "Corsair II" von HobbyBoss

    W2010BB - TA-7K "Corsair II" von HobbyBoss: Die von mir gewählte TA-7K gehörte Ende der 80iger Jahre zum Bestand der 179TFS, 185TFG der Iowa ANG. Sationiert war diese Einheit auf dem...
  • A-7P Corsair II von Hobby Boss, 1:72

    A-7P Corsair II von Hobby Boss, 1:72: Hallo Mal wieder ist ein Modell fertig geworden. Diesmal eine portugiesische A-7P Corsair II. Die portugiesischen A-7P waren überholte A-7A...
  • Ähnliche Themen

    Oben