DO228-200 1:72 Islandair oder Air Caraibes

Diskutiere DO228-200 1:72 Islandair oder Air Caraibes im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Nachdem ich nach der Einstellung der Produktion der DO228 bei Revell anfing, dieses Flugzeug sehr schön zu finden, ersteigerte ich einige davon...

Moderatoren: AE
  1. #1 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Nachdem ich nach der Einstellung der Produktion der DO228 bei Revell anfing, dieses Flugzeug sehr schön zu finden, ersteigerte ich einige davon bei ebay. Da die Flieger auf der ganzen Welt zuhause sind, wollte ich auch eine Weltreise bei der Darstellung machen. Beginnen will ich mit AirCaraibes oder Islandair, die Polar-DO kommt, eine oder zwei nepalesische und viele andere mehr.
    Das Revellmodell ist leider etwas Fehlerhaft. Die Fenster und die fehlende Innenausstattung sind mein größtes Problem. Wenn jemand Hilfe weiß, wie ich 100 Stühle für meine DO228er herstellen kann, ohne alle schnitzen zu müssen, soll er sich bei mir melden. Und wenn jemand mir die Fenster aus Plaste tiefziehen könnte, wäre ich sehr glücklich...
    Als erstes bei meiner DO sägte ich alle Türen aus bis auf die des Cockpits. Bei diesen werde ich nur die Konturen negativ gestalten, so daß sie nicht mehr hervorstehen. Die Hintertür hat unten eine vorstehende Stelle, die ein Trittblech sein könnte. Kann mit da jemand weiterhelfen? Ich habe sie ersteinmal nicht mit abgenommen.
    Nachdem ich die Kofferräume öffnete, baute ich ihre Türen aus Sheet nach. Sie habe ich leider nicht fotografiert. Tut mir leid...
    Danach baute ich nach Fotos aus dem www die Kofferräume nach.
    Die Leuchten an den Fahrwerkswurzeln feilte ich aus, bin damit aber nicht glücklich, da sie viel zu klein sind. Leider sind sie auch viel zu unscharf...:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Hier das Hinterteil mit den Leuchten...:
     

    Anhänge:

  4. #3 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    ...und noch einmal eine andere Perspektive...:
     

    Anhänge:

  5. #4 Matthias76, 05.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Da ich nun, durch die offenen Türen und hoffentlich guten Fenster sichtbar, eine komplette Innenausstattung bauen möchte, durchsuchte ich das www nach Fotos und baute aus Sheet den Boden, die Decke und die hintere Wand. Das war sehr einfach aufgrund des schön quadratischen Risses der 228. Das Cockpit begann ich nach Fotos zu gestalten. Das Blau ist noch nicht der Weisheit letzter Schluß, außerdem fehlen sämtliche Einzelteile. Die Cockpitwand von Revell zersägte ich so, daß sie nur an den Wänden befestigt ist und der Mittelgang zum Cockpit frei bleibt. Damit der Flieger nicht nach hinten kippt, klebte ich meine Standardgewichte, Lötzinn, an den vorderen Kofferraum:
     

    Anhänge:

    • Innen.jpg
      Dateigröße:
      12,6 KB
      Aufrufe:
      202
  6. #5 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Hier ein Bild der hinteren Wand, zu erkennen ist der Türrest hinten, bei dem ich nicht wirklich weiß, was es ist:
     

    Anhänge:

  7. #6 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Am äußeren Rumpf fehlen mir jetzt noch die Beschläge in Propellerhöhe, die manche DO228 haben wie auch die unteren Stabilisierungsflossen hinten. Aber diese haben Zeit, zuerst muß ich mein Innenraumproblem beseitigen...
     

    Anhänge:

  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Die Triebwerke von Revell werden sich laufend überhitzen, da sie keinerlei Öffnungen haben. Daher habe ich angefangen, die TW aller 228 in Serie mittels Nadelfeilen zu öffnen. Ich habe einfach mal zwei Teile zusammengsteckt, leider war die Paßgenauigkeit nicht die beste, aber die Öffnungen sind gut sichtbar. Der Auslaß kommt später, derzeit überlege ich, was ich mit den etwas grobschlächtigen Öffnungen an den Triebwerksseiten mache. Mal sehen:
     

    Anhänge:

  10. #8 Matthias76, 05.11.2006
    Matthias76

    Matthias76 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.12.2003
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Potsdam
    Wie bei meinen Helis geht es auch hier dannundwann weiter. Ich habe nicht viel Zeit und komme nur spärlich zum Basteln.
    Über Kritik freue ich mich ebenso wie über Tipps und Hilfe bei meinem Innenraum und den Fenstern...
    Und wenn noch jemand eine oder mehrere DO-228 abzugeben hätte, würde ich mich sehr freuen...

    Hier noch ein Scan der Türen: ein 0,3er Plastsheet wurde auf ein anderes 0,3er geklebt...:
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

DO228-200 1:72 Islandair oder Air Caraibes