Düse/Kopf Dichtung mit Wachs?

Diskutiere Düse/Kopf Dichtung mit Wachs? im Airbrush & Kompressor Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo! Bin noch relativ unerfahren. Habe letzens meine Airbrush Revell Profi sauber machen wollen, weil die Farbe zu dick war, anschließend hat...

Moderatoren: AE
  1. #1 Flaptrack, 15.08.2008
    Flaptrack

    Flaptrack Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.07.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    A320jockey
    Ort:
    BER
    Hallo!
    Bin noch relativ unerfahren. Habe letzens meine Airbrush Revell Profi sauber machen wollen, weil die Farbe zu dick war, anschließend hat sie nur noch gespuckt. Habe sie mehrfach gereinigt, kein Ergebnis.
    Nachdem ich Düse und Nadel ausgetauscht hatte, immernoch kein Ergebnis.

    Die Lösung scheint evtl. im Bedienungshandbuch zu liegen. Dort schreibt man, dass die Düse eigentlich gar nicht vom Kopf getrennt werden soll, und falls doch möge man eine neue Dichtung mit Wachs machen - was ich natürlich nicht habe! Revell gibt dafür die 38320 an, was auch immer das ist, ich habe nichts darüber gefunden.
    Das Problem der Farbmischung scheint darin zu liegen, ich weis aber nicht, wie ich das beheben kann, hat jemand erfahrung oder kann mir helfen?
    Vielen Dank
    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Prüfe mal den Luftstrom, auch das kann die Ursache des Spuckens sein.

    Wenn du über die Revell Profi ohne Vega-System (selbstzentrierende Steckdüse) verfügst, wäre bei einem Düsenwechsel die Abdichtung mittels Bienenwachs schon sinnvoll, aber eigentlich schließt die originale Düse (Fertigungstoleranz) schon recht gut, so dass es eigentlich gehen müsste.

    Probiere mal einfach Wasser zu versprühen und schildere mal was dann passiert.
     
  4. #3 Flaptrack, 15.08.2008
    Flaptrack

    Flaptrack Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.07.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    A320jockey
    Ort:
    BER
    erstmal danke, für den post. allerdings muss ich sagen, ich schieße mittlerweile zum testen nur mit wasser/alkohol. der luftstrom ohne farbe ist einwandfrei. teils saugt sie scheinbar auch gar kein wasser. ich hab schon stunden damit verbracht nur mit wasser zu testen, kein ergebnis.

    die pistole ist ohne vegasystem, also von der düse her wie student. was ist denn mit selbstzentrierter steckdüse gemeint?

    vielleicht nochmal erklärt: ohne wasser-> luftstrom ohne spucken. egal, ob kopf/düse montiert oder nicht. Nadel ist einwandfrei, düse ist nagelneu.
    mit wasser, wenn überhaupt nur spucken mit napf, mit glas kommt gar nix. mein eindruck ist der, dass die pistole das wasser nicht richtig raussaugt. und wenn es saugt, dann spuckts nur ein bissel, mehr nicht. teflondichtung ist auch wie neu, eigentlich alles gereinigt und im super zustand.
    übrigens, der kopf auf die student geschraubt gibt das selbe ergebnis, daher gehe ich mal davon aus, dass es an der sektion liegt... daher bin ich auch auf diese bienenwachs sache gekommen...
    bin total ratlos :(:(
     
  5. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Hm, klingt wirklich wie "backflush". Deshalb folgender Vorschlag.
    1. Versuche in Deiner Nähe einen Künstlerbedarf aufzutreiben. dort fragst Du, ob Dichtungswachs für Airbrushdüsen geführt wird. Der Hersteller ist egal. Häng Dich nicht an der Revell Ersatzteilnummer auf.
    2. Dieses Wachs trägst Du mittels Zahnstocher vorsichtig innen im Gewinde und auf dem Gewindeteil der Düse auf.
    3. Dann schraubst Du die Düse in den Kopfträger und ziehst sie fest an. Wenn ich Revell richtig im Kopf habe, hat die einen Innensechskant, den du von hinten (also durch den Kopfträger in die Düse) ansetzen musst.
    4. Austretendes Wachs entfernst Du durch Schmelzen mittels Feuerzeug. Bitte nur kurz! drüberhalten. Versiegelt gleich richtig den Sitz und verhindert das Rückfließen der Luft in den Farbkanal.

    Viel Erfolg!:TD:
     
  6. #5 Flaptrack, 15.08.2008
    Flaptrack

    Flaptrack Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.07.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    A320jockey
    Ort:
    BER
    RAPIER!!!! DU BIST MEIN HELD!!!! ich habs mit kerzenwachs gemacht...:D:D und es funktioniert, sprüht so wie vorher!!!!! FETTES DAAAAAANKE!!!!! :HOT: :TOP:
     
  7. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Freut mich, wenn ich helfen konnte.:TD:
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: AE
Thema: Düse/Kopf Dichtung mit Wachs?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie bienenwachs schmelzen mit feuerzeug

Die Seite wird geladen...

Düse/Kopf Dichtung mit Wachs? - Ähnliche Themen

  1. Luft-Problem mit Badger 100 Düse/Kopf

    Luft-Problem mit Badger 100 Düse/Kopf: Also, mein Problem ist folgendes: Aus meiner Badger 100 kommt nicht mehr ausreichend Luft heraus. Das Problem befindet sich mit Sicherheit im...
  2. Lagerung/Abdichtung der Wellen im Turbofan

    Lagerung/Abdichtung der Wellen im Turbofan: Da ich nichts zu dem Thema gefunden habe, stelle ich die Fragen hier mal rein. Da ich Teilkonstrukteur bin, habe ich natürlich auch mit Lagern...
  3. Turbinenlager. Aufbau, Schmierung, Dichtung?

    Turbinenlager. Aufbau, Schmierung, Dichtung?: Hallo hier ist ein Neuer! Erst mal Schöne Grüße aus Sachsen von einer vielseitig interessierten Person! Bin relativer Laie in Sachen Flugzeuge,...
  4. Canopydichtungen lackieren ?

    Canopydichtungen lackieren ?: Hallo, wenn man sich die Rollouts hier im FF ansieht, dann sieht man ganz oft tolle Modelle mit sehr detaillierter Lackierung. Was ich mich frage...
  5. Flügeltaschenabdichtung

    Flügeltaschenabdichtung: Die Frage kam schon mal im Modellbaustammtisch auf, wurde aber nicht zu Ende geführt, daher eröffne ich diesen Thread. Wer weiß eine...