Eine Hummel gegen das Sommerloch oder wie ärger ich mich mit einer Z 37 von KP herum

Diskutiere Eine Hummel gegen das Sommerloch oder wie ärger ich mich mit einer Z 37 von KP herum im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; nachdem hier im Neuheiten Thread die Z37 mit ihren guten und schlechten Seiten und unbedingte Veränderungen vorgestellt wurde und ich Tips von...

Moderatoren: AE
  1. #1 Fly-by-Wire, 13.07.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.07.2018
    Fly-by-Wire

    Fly-by-Wire Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    297
    Beruf:
    EU-Rentner
    Ort:
    Thüringen
    nachdem hier im Neuheiten Thread die Z37 mit ihren guten und schlechten Seiten und unbedingte Veränderungen vorgestellt wurde und ich Tips von Berhard bekommen habe, wage ich mich mal an den Bau . Zunächst muss das linke Seitenfenster zugespachtelt werde für meine vorgesehene Version.

    Anhänge:

     
    D-MUHA, Rennie, flogger und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fly-by-Wire, 17.07.2018
    Fly-by-Wire

    Fly-by-Wire Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    297
    Beruf:
    EU-Rentner
    Ort:
    Thüringen
    so es geht ein bischen weiter , Cokpit eingepflanzt und kurz vor dem zusammenkleben der Rumpfhälften, Seitenfenster nicht vergessen

    Anhänge:

     
    Monitor gefällt das.
  4. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    20.805
    Zustimmungen:
    28.640
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
    Wenn Du das linke Seitenfenster der Mechanikerkabine zu machst, dann wird es eine Z-37 und Du solltest Fenster hinter der Pilotenkabine einsetzten. Das liegt zwar nur als Decal bei, kann man aber auch aussägen und eine Scheibe einsetzten.
     
    flogger gefällt das.
  5. #4 Fly-by-Wire, 18.07.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.07.2018
    Fly-by-Wire

    Fly-by-Wire Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    297
    Beruf:
    EU-Rentner
    Ort:
    Thüringen

    Anhänge:


    schon geklebt, obs schon zu spät ist, oder kann man da noch was machen?
     
  6. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    20.805
    Zustimmungen:
    28.640
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
    Nicht wirklich, wenn es gut werden soll. Musste eben die Decals nehmen.
     
  7. #6 outback, 18.07.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.07.2018
    outback

    outback Fluglehrer

    Dabei seit:
    09.07.2010
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    115
    Beruf:
    Ich komme viel in der Welt rum
    Ort:
    Thüringen
    Ich war letztes Wochenende in der Flugwelt Altenburg da ist ein Z-37 jedoch war da links kein Fenster. Ich würde eher nochmal aufmachen falls da wirklich ein Fenster offen ist. Bei Scheinwerfern oder ähnlichen kann man manchmal ganz gut Decals nehmen. Aber ein Fenster noch dazu in 1/72 als Decal das ist wirklich nicht schön. Bei 1/144 lässt das schon die Modelle wie Spielzeug oder Fertigmodelle wirken und in 1/72 erst recht.
     
  8. #7 Fly-by-Wire, 20.07.2018
    Fly-by-Wire

    Fly-by-Wire Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    297
    Beruf:
    EU-Rentner
    Ort:
    Thüringen

    Anhänge:

    Ich habe mich für diese Version entschieden ."Operieren " und aufbohren und feilen heisst es , hoffentlich fallen mir dann die Klarglas PVC Teile nicht in den Rumpf , das kann heikel werden...
     
    Fitter gefällt das.
  9. #8 outback, 20.07.2018
    outback

    outback Fluglehrer

    Dabei seit:
    09.07.2010
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    115
    Beruf:
    Ich komme viel in der Welt rum
    Ort:
    Thüringen
    Ich würde das Loch nicht genau auf die Scheibengröße schneiden sondern größer und einfache Form und Maße. Dann das Klarsichtteil einsetzen und die entsprechende originale Fenstergröße auf dem Klarsichtteil abkleben im Prinzip wie eine Maske. So kriegst du ein sauberes Fenster und ist einfacher zu bewerkstelligen.

    Du kommst ja von unten in den Rumpf rein somit könntest du auch die Klarsichteile mit Plastikresten nochmal seitlich fixieren damit sie wirklich eine überlappende richtige Klebekante haben und nicht reinfallen sobald die Tragfläche dran ist und du dann wirklich nicht mehr reinkommst.
     
    Taylor Durbon und Fly-by-Wire gefällt das.
  10. #9 outback, 20.07.2018
    outback

    outback Fluglehrer

    Dabei seit:
    09.07.2010
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    115
    Beruf:
    Ich komme viel in der Welt rum
    Ort:
    Thüringen
    Bei meiner F-101 Voodoo ist das seitliche Fenster für das Kommunikationslicht auf gleiche Weise entstanden. Das das Revell Teil unbrauchbar war und in den Abmessungen nicht stimmte.

    Anhänge:

     
    Rennie und Fitter gefällt das.
  11. #10 D-MUHA, 20.07.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.07.2018
    D-MUHA

    D-MUHA Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.09.2014
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Südniedersachsen

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anhänge:



    Hi,
    Bin auch dabei ein paar Bienchen zu bauen ..
    Das mit dem Seitenfenster habe ich probiert, die Plaste ist sehr hart, aber mit skalpell gehts. EVtl probiere ich aber das Fenster als Bild darzustellen, also so das man den STreubehälter sehen könnte.
     
  12. D-MUHA

    D-MUHA Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.09.2014
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Südniedersachsen
    Vorsicht, wenn man das Decal als Seitenfenster annimmt, bringt die Kabinen haube die Seitenstrebe schon mit, d.h. das Decal muss bündig abschließen mit der Kante der Plaste. Mein Ausschnitt Rumpf rehcts ist zu groß. Ich habe das Decal als Grössenvorgabe für ein Tape genommen, ich muss dieses Tape dann direkt an die Kante setzen. Das Klarsicht kabinenfenster hat die Seitenstrebe also schon dabei.
    Überhaupt ist spachteln hier eine Möglichkeit, Experte dabei zu werden..:-) Trotzdem, ich will einen Schwarm :-))
     
  13. #12 D-MUHA, 20.07.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.07.2018
    D-MUHA

    D-MUHA Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.09.2014
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Südniedersachsen

    Anhänge:

    Anhänge:



    Das runde angedeutete Blech war im Original auch da , d.h. das Seitenfenster hatte da einen halbrunden Einschnitt.
    Mal sehen wie ich die Sprühanlage noch bauen werde, das Schleuderrad habe ich mit dünnen Evergreen Profil erweitert und die Löcher der unteren Scheibe nochmal ausgebohrt. Es fehlt auch der Antriebskegel vom Motor, der muss dann auch noch ersetzt werden.
    Ich habe Masks für die Klarsichteile bestellt bei Avalon, kommen nächste Woche. Auch mit den Decals bin ich unzufrieden, ich mal Kontakt gesucht, die LET Declas waren blau statt schwarz.. also viel Potential.
    Ich freu mich aber riesig das Du hier auch die Hummel baust!! Sorrym wollte Deinen Thread mir nicht zu eigen machen. Bin gespannt auf Deine weiteren Bauschritte!
     
  14. #13 Fly-by-Wire, 21.07.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.07.2018
    Fly-by-Wire

    Fly-by-Wire Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    297
    Beruf:
    EU-Rentner
    Ort:
    Thüringen
    oh das Hummelfieber ist ausgebrochen :-) Ich freu mich auch riesig dass das Thema Z 37 Modell hier großen anklang findet. für tips und Tricks bin ich jederzeit offen. Mein Modell soll so genau wie nötig werden.( Das hab ich mal in der Lehre gelernt ). Es auch auf Ausstellung keine Preise oder ähnl. bekommen . Einfach just for fun....

    Muss ich nun bei der DM SME nur das linke Fenster ausschneiden oder beide also links und rechts :confused1:
     
    D-MUHA gefällt das.
  15. #14 D-MUHA, 21.07.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.07.2018
    D-MUHA

    D-MUHA Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.09.2014
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Südniedersachsen

    Anhänge:

    Anhänge:



    Hi, die Seitenfenstern waren beidseitig und für den Mechaniker war hinter dem Düngemittel Behälter ein Notsitz . Einstieg rechts für Pilot als auch Mechaniker. Der Einstieg für den Mechaniker hatte ein Fenster . Also : Seitenfenster direkt am Cockpit beidseitig und Notsitz Fenster nur rechts in Flugrichtung. Bei späteren baulosen kam ein 2. Mechaniker Fenster links dazu . Ab z-37 A dann keine Seitenfenster weil ja Unsinn , man sieht ja nur den streumittelbehälter , dafür beidseitig Mechaniker Fenster serienmäßig.
    Was auch falsch ist ist das die frontseitig des Motors mit Lamellen versehen war , das war mMn ab Anfang der 80‘ nicht mehr so . Vielleicht kann Flugi hier helfen ?
    Im cockpit habe ich neben dem Piloten Sitz links noch Schubhebel , Motor Steuerung und das trimmrad ergänzt . Der Sitz kann auch verfeinert werden
     
    Fly-by-Wire gefällt das.
  16. #15 D-MUHA, 21.07.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.07.2018
    D-MUHA

    D-MUHA Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.09.2014
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Südniedersachsen

    Anhänge:

    Anhänge:


    An den Rumpf Ansätzen zur Tragfläche muss auch unterfüttert werden . Das angedeutete Loch auf beiden Seiten des Rumpfes kurz aufbohren . Dort wurde die Maschine aufgebockt wenn Reparaturen anstanden oder das spornrad Probleme machte im Matsch
     
  17. #16 Fly-by-Wire, 21.07.2018
    Fly-by-Wire

    Fly-by-Wire Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.06.2011
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    297
    Beruf:
    EU-Rentner
    Ort:
    Thüringen
    welche Maschine willst du bauen?
     
  18. #17 D-MUHA, 21.07.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.07.2018
    D-MUHA

    D-MUHA Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.09.2014
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Südniedersachsen

    Anhänge:

    Anhänge:



    Die DDR-SUW , steht im Museum in Wernigerode.
     
  19. #18 D-MUHA, 21.07.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.07.2018
    D-MUHA

    D-MUHA Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.09.2014
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Südniedersachsen

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anhänge:

    Anhänge:



    So, beide Seiten ausgesägt mit scalpell. Linkes muss ich noch verspachteln . Die Rückwand der Kabine dünner machen und den Düngemittel Behälter mit Papier imitieren. Die Maschine wird dann die SME werden
     
    Fly-by-Wire gefällt das.
  20. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    20.805
    Zustimmungen:
    28.640
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
    Das kann vom Zeitraum etwa hinkommen. Die Lamellen waren ein ständiges Ärgernis, weil sie sich durch Schwingungen lösten und verloren gingen. Man konnte zwar mit zwei, drei verlorenen Lamellen noch fliegen, aber die gleichmäßige Kühlung der neun Zylinder war nicht mehr gegeben. Das Problem war bis ins Herstellerwerk bekannt und man führte dann diese Lösung mit dem "Teller" ein.
    Ich habe vor Jahren aber auch noch eine Slowenische Z-37A fotografiert, die noch die Lamellen hatte.
    Also, nach Vorbildmaterial suchen, wo der Rüstzustand belegt ist. Frühe Z-37 mit dem Kabinenfenster kann man eigentlich bedenkenlos mit Lamellen bauen.

    Anhänge:

     
    Monitor, Fly-by-Wire und D-MUHA gefällt das.
  22. #20 Monitor, 21.07.2018
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    9.426
    Zustimmungen:
    4.254
    Ort:
    Potsdam
    Bin gerade am Überlegen, ob ich hier noch einige Detail-Fotos reinstelle oder doch besser einen separaten Thread aufmache unter Vom Original zum Modell ?
    Letztes Wochenende die Veranstaltung in Cottbus war Gelegenheit. Die Freunde haben bereitwillig den Schlüssel rausgerückt. :TOP:
    So waren Fotos der Pilotenkabine und des Mechanikerraums möglich.
    Auch in Gardelegen sind Innenraum-Fotos entstanden.
     
    D-MUHA und Fly-by-Wire gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

Eine Hummel gegen das Sommerloch oder wie ärger ich mich mit einer Z 37 von KP herum

Die Seite wird geladen...

Eine Hummel gegen das Sommerloch oder wie ärger ich mich mit einer Z 37 von KP herum - Ähnliche Themen

  1. Z-37 A Cmelak – Eine „Hummel in Karton“ DM-SVT

    Z-37 A Cmelak – Eine „Hummel in Karton“ DM-SVT: So nun noch ein Roll-out. Also zum Modell brauch ich nichts mehr zu sagen, dass ist ja im Baubericht geschehen. Wenn man das Modell ohne...
  2. Git es eine Übersicht der Stationierungsorte und der Geschwader?

    Git es eine Übersicht der Stationierungsorte und der Geschwader?: Hallo zusammen, auf Lexikon der Wehrmacht gibt es zwar eine Übersicht aller Geschwader, wann sie wo stationiert waren. Gibt es irgendwo eine Art...
  3. Hat jemand noch eine Bauanleitung von dem resin Bausatz von Tauro Model F-86K?

    Hat jemand noch eine Bauanleitung von dem resin Bausatz von Tauro Model F-86K?: Hallo Zusammen ich suche eine Bauanleitung für die F-86K von Tauro in 1/72, gerne auch als PDF. MFG Sven
  4. Absturz einer B-26 am 11.04.1945 Raum Köln-Porz-Langel

    Absturz einer B-26 am 11.04.1945 Raum Köln-Porz-Langel: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und hoffe auf das Fachwissen der Mitglieder. Ich recherchiere im Bereich der Ortsgeschichte von...
  5. 22.4.19 Absturz einer Northrop N-9M in Kalifornien

    22.4.19 Absturz einer Northrop N-9M in Kalifornien: Gestern ist in Kalifornien eine historische Northrop N-9M abgestürzt. Der Pilot kam dabei offensichtlich ums Leben. Die Maschine war in den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden