ESA-Sonde "Schiaparelli" auf dem Mars gelandet!

Diskutiere ESA-Sonde "Schiaparelli" auf dem Mars gelandet! im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Wieder einmal hat der Mars Besuch bekommen: Eine neue Sonde, diesmal von der ESA. Doch was soll sie erforschen, was kann sie? Ich denke, sie soll...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 MikeBravo, 19.10.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Wieder einmal hat der Mars Besuch bekommen: Eine neue Sonde, diesmal von der ESA. Doch was soll sie erforschen, was kann sie?
    Ich denke, sie soll dort Wasservorkommen aufspüren und den Boden nach Erzen untersuchen, damit positive Ergebnisse in die ersten Planungen für eine bemannte Marsmission mit einbezogen werden können. Meine Vermutung ist, das vor einer bemannten Mission erstmal die "Hardware" auf den Roten Planeten geschickt wird...Wenn herausgefunden wird, das es in bestimmten Marsregionen unter der Oberfläche flüssiges Wasser entdeckt wird, wird dies die Grundlage für die Produktion von Sauer- und Wasserstoff sein, was enorm wichtig für ein dauerhaftes, und wenn ich so sagen darf, komfortables (Über)Leben auf unserem Nachbarplaneten ist.
    Besser jedenfalls als auf dem Mond...Da es auf dem Mars jahreszeitlich bedingte starke Winde und Stürme gibt, könnte zur Stromerzeugung Windenergie dort genutzt werden. Warmwasser auch durch Sonnenkollektoren wie Strom erzeugt werden.

    Doch dazu werden noch viele Milliarden zum Mars hinaufgeschossen, als nächstes soll ja ein autonomer Geländewagen hinaufgeschickt werden, habe ich gehört...Die erste Astronauten Gruppe, die die Mars Oberfläche betritt, muß dort unbedingt durch Fahrzeuge mobil sein, auch wenn diese vorher in Einzelteilen sozusagen "per Post" raufgeschickt werden müssen.

    So wird es in erst 20, 30 Jahren geschehen, es wird eine dauerhafte, wechselnde und Internationale Crew in einer Marsstation leben, wie heute auf der ISS.
    Der gefährlichste Abschnitt wird nur der Hin- und Rückflug werden, wegen des Sonnenwindes und der kosmischen Strahlung, die wohl auch auf dem Mars zum Problem werden könnte.

    Wer weiß, ob bis dahin ein ausreichender Strahlenschutz entwickelt wird, wer weiß, vielleicht geht man zum Leben dort nicht nur auf die Oberfläche, sondern auch darunter?! Bin echt neugierig, ob und welche Pflanzen und Tire von den ersten Marspionieren mitgenommen und überleben werden...Was sind eure Gedanken zu meinem Beitrag?

    Viele Grüße

    Michael
     
    Swordfish gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rhönlerche, 20.10.2016
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.752
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Deutschland
    Es scheint keinen Kontakt mit der Sonde zu geben.
    Ich fand am "Livestream" schade, dass es mehr eine moderierte "Show" im Studio mit blöden Computerfilmen war und keine Live-Übertragung der eigentlichen Landung mit Daten und Flugbahn und Live-Bildern.
     
  4. #3 MikeBravo, 20.10.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Vielleicht ist der Kontakt zur Sonde nur vorübergehend abgebrochen, etwa durch atmosphärische Bedingungen oder die Landesteile befindet sich gerade im Funkschatten zur Erde.
    Im schlimmsten Fall lassen sich die Solarpanels nicht oder nicht richtig ausfahren.

    Wäre alles optimal gelaufen, hätte uns die ESA schon entsprechende Bilder liefern können. Nicht vergessen: Jedes Funksignal von der Erde zum Mars und umgekehrt dauert im günstigsten Fall 20min.!
    Warten wir mal etwas ab, die Presse wird schon berichten....oder man geht gleich auf die Homepage der ESA...
     
  5. #4 sixmilesout, 20.10.2016
    sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    1.778
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO

    Livestream gibts bei der Entfernung so oder so nicht.
     
  6. #5 Rhönlerche, 20.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2016
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.752
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Deutschland
    Man sieht aber bei den Ami-Raketenstarts, wie anschaulich man Raumfahrt im Netz "live" zeigen kann.
    Ich finde es auch keinerlei Schande, wenn mal was schief geht. Offenheit ist mir lieber als reine Jubel-Berichterstattung.
     
  7. #6 Chopper80, 20.10.2016
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    1.218
    Ort:
    Germany
    Bilder hätte es in jedem Fall erst nach der Landung gegeben. Die S/W Kamera hat 15 Aufnahmen bis kurz vor der Abtrennung des Fallschirms in 1,3km Höhe gemacht und an Bord abgespeichert. Sie sollten planmässig erst heute übertragen werden...

    Solarpanels hat der Lander auch keine, nur Batterien für 2 bis 8 SOLs

    C80
     
  8. #7 sixmilesout, 20.10.2016
    sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    1.778
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO

    Soll das ein Witz sein? Wer bitte kommt auf so eine Idee?
     
  9. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    3.715
    Ort:
    Mainz
    Die Landung scheint fehlgeschlagen zu sein :mad: ...

    http://www.bbc.com/news/science-environment-37715202

    Angeblich wurde der Fallschirn zu früh abgelöst.
     
  10. #9 Chopper80, 20.10.2016
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    1.218
    Ort:
    Germany
  11. #10 Rhönlerche, 20.10.2016
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.752
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Deutschland
    Die Landung war offenbar hart. Zu hart.
     
  12. Deino

    Deino Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    3.715
    Ort:
    Mainz
    Steht exakt zwei Beiträge oben drüber schon .... :wink:
     
  13. #12 Rhönlerche, 20.10.2016
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.752
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Deutschland
    Die Bremstriebwerke liefen offenbar viel zu kurz.
     
  14. #13 MikeBravo, 20.10.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Also dann: Sonde vermutlich zerstört, Mission fehlgeschlagen. Kommt vor. Nur aus Fehlern kann gelernt werden, vielleicht kann die erste bemannte Marsmission die Technik einiger weich oder "hart" gelandeter Sonden für Forschungsexperimente ausschlachten....
     
  15. #14 Rhönlerche, 20.10.2016
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.752
    Zustimmungen:
    1.080
    Ort:
    Deutschland
    "Fehlgeschlagen" muss sie deshalb nicht sein. Vielleicht lernt man ja was und die nächste Landung klappt?
     
  16. GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    995
    Ort:
    Magdeburg
    Fehlgeschlagen ist die Mission definitiv nicht denn TGO ist sauber in seinen Orbit gekommen.
    Sciaparelli war ja "nur" die kleine Zusatznutzlast der Mission. Und als Landetestvehikel ist der Absturz eine der nicht völlig unwahrscheinlichen Ergebnisse gewesen. Jetzt heißt es den Fehler finden und beim Ernstfall in einigen Jahren vermeiden.
     
    Harry Hirsch und Ernst Dietikon gefällt das.
  17. #16 Ernst Dietikon, 21.10.2016
    Ernst Dietikon

    Ernst Dietikon Flieger-Ass

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    CH Dietikon
    Das ist richtig. Der wichtige Teil er Mission ist ja der Orbiter und der befindet sich perfekt in Umlaufbahn. Leider wird dies in den Medienberichterstattungen kaum erwähnt.

    Nur in vier Jahren mit dem Rover an Bord sollte dann die Landung klappen. Es ist zu hoffen, dass man die richtigen Lehren aus diesem Testlander ziehen kann. Die ESA braucht noch zusätzliche Mittel für ExoMars 2020. Mit der misslungenen Landung wird hoffentlich die Bereitschaft nicht sinken diese Mittel zu bewilligen.

    Gruss
    Ernst
     
    Harry Hirsch gefällt das.
  18. #17 MikeBravo, 21.10.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Also, in der heutigen Pressemeldung in den "Nürnberger Nachrichten" heißt es (auszugsweise): ...Die Sonde hat bei der Landung wohl ihren hinteren Hitzeschild mit den Fallschirmen etwas verfrüht verloren...Die Brems-Triebwerke könnten ihren Betrieb etwas früher als erwartet eingestellt haben. In welcher Höhe über der Mars Oberfläche dies geschah, muß noch analysiert werden.
    Trotz des bisher ungeklärten Schicksals von "Schiaparelli" wertet ESA -Generaldirektor Jan Wörner die europäisch-russische Mission ExoMars 2016 als "großen Erfolg". Das planmäßige Einschwenken der TGO-Sonde in den Marsorbit sei ein "Eckstein" der Mission. Zudem soll sie als Relaisstation für die 2020 startende ExoMars -Rover Mission dienen.

    Es stimmt, das Sch's Aufgabe die Erprobung europäischer Landetechnologien war. Aber auch die Suche nach Spuren von Leben auf dem Roten Planeten.
    Meine Fragen sind jetzt: Warum wurde die bisherige, bewährte Landetechnologie der letzten Marsgeräte nicht eingesetzt?
    (Airbagumhüllung und diese Abseilkonstruktion eines separaten Landers ?)
    Hat da das Geld eine Rolle gespielt?
    Hat so eine Sonde auch so eine Art "Blackbox" an Bord, die solange Signale und Daten des Abstiegs zur Erde sendet, bis sie bei einem evtl. Aufschlag zerstört wird?
     
    Harry Hirsch gefällt das.
  19. #18 Chopper80, 21.10.2016
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    1.218
    Ort:
    Germany
    Harry Hirsch gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 sixmilesout, 21.10.2016
    sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    1.778
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO
    Harry Hirsch gefällt das.
  22. #20 Robotic, 21.10.2016
    Robotic

    Robotic Berufspilot

    Dabei seit:
    12.11.2010
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Berlin
    weil:
    Die anderen Technologien stammen ja von NASA's JPL ;)
     
    Harry Hirsch gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema:

ESA-Sonde "Schiaparelli" auf dem Mars gelandet!