F-14A Tomcat von Italeri - VF-32 "Gypsy 200"

Diskutiere F-14A Tomcat von Italeri - VF-32 "Gypsy 200" im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Liebe Sportfreunde, Teil 1 meines Low-Budget-Tomcat-Vergleichs steht an, Folge heute: Die unschlagbar günstige Italeri F-14A. 17 Glocken hab...

Moderatoren: AE
  1. #1 Jolly Roger, 15.10.2012
    Jolly Roger

    Jolly Roger Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.10.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Student, Fotograf
    Ort:
    Rostock
    Liebe Sportfreunde,

    Teil 1 meines Low-Budget-Tomcat-Vergleichs steht an, Folge heute: Die unschlagbar günstige Italeri F-14A.

    17 Glocken hab ich für das Teil bezahlt und auch eigentlich nur, weil die extrem rissigen aber doch sehr schönen VF-32 "Gypsy 200" Decals von Eagle Strike noch bei mir rumlagen. Naja und außerdem wollte ich endlich mal ein "Salz-Weathering" an einem 1/48-Jet ausprobieren :rolleyes:

    Zum Bausatz:

    Tja: 17€, was will man erwarten??? Keine Ahnung. Aber auf jeden Fall bekommt man ne ganze Menge zu bieten!

    Wir haben hier einen Bausatz mit sehr guter Passgenauigkeit und immerhin 3 Decalvarianten (Jolly Rogers, Wolfpack und Black Lions).
    Alles geht schnell von der Hand, viel Komponenten sind größtenteils sehr einfach gehalten (z. B. keine zusammen zu bauenden Fahrwerkschächte). Auf der Oberfläche finden wir "engraved panellines" und viele Nieten - klar, nicht ganz so fein wie bei Hasegawa oder Hobby Boss aber immerhin Nieten! Man kann die gute also richtig einsauen, und dazu war sie letztlich ja auch da.
    Dickes Plus fürs beiliegende Waffenset (wahrscheinlich auch nicht auf den Punkt korrekt, aber immerhin ist eines dabei!).

    Minuspunkte gabs natürlich auch: Leute, die Räder... hat die mal irgendwer verbaut??? Geht gar nicht.
    Ach ja und kein Staurohr...

    Der Flieger wirkt insgesamt etwas schlank. -> das stört mich jedoch nicht wirklich - kennt einer die Bienenstich-Nase von Academy :FFTeufel: ?

    Kleines Fazit: "Nein" zum handwerklichen Anspruch und (leider) auch zur historischen Korrektheit .
    "Ja !!!" zum Modellbauspaß.


    Ich hab die Gute (bis auf die Räder und die Decals) OOB gebaut und habe auch keine Änderungen bezüglich Staurohr und weitere Nietensetzung unternommen. Das hatte folgende Gründe: zum einen kam ich nicht wirklich günstig an ein passendes Staurohr und zum anderen dachte ich mir: "Mal sehen, was du allein durch Lackierung und Alterung aus dem Kit rausholen kannst."

    Das Roll Out fand diesmal auf meinem kleinen Balkon statt :cool: -> deshalb auch die fette Vignettierung...
    Die kitischig präsentierten Bilder gibts jetzt:

    Beste Grüße an alle Studenten ohne Knete, aber mit viel Basteldrang,

    der Basti
     

    Anhänge:

    NavyCIS Fan gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jolly Roger, 15.10.2012
    Jolly Roger

    Jolly Roger Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.10.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Student, Fotograf
    Ort:
    Rostock
    Nummer 2:
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      113 KB
      Aufrufe:
      1.062
  4. #3 Jolly Roger, 15.10.2012
    Jolly Roger

    Jolly Roger Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.10.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Student, Fotograf
    Ort:
    Rostock
    usw. ...
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      114,1 KB
      Aufrufe:
      1.065
  5. #4 Jolly Roger, 15.10.2012
    Jolly Roger

    Jolly Roger Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.10.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Student, Fotograf
    Ort:
    Rostock
    ...
     

    Anhänge:

    • 3.jpg
      Dateigröße:
      111,1 KB
      Aufrufe:
      1.062
  6. #5 Jolly Roger, 15.10.2012
    Jolly Roger

    Jolly Roger Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.10.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Student, Fotograf
    Ort:
    Rostock
    ... ...
     

    Anhänge:

    • 4.jpg
      Dateigröße:
      114,3 KB
      Aufrufe:
      1.063
  7. #6 Jolly Roger, 15.10.2012
    Jolly Roger

    Jolly Roger Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.10.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Student, Fotograf
    Ort:
    Rostock
    ... .... ...
     

    Anhänge:

    • 5.jpg
      Dateigröße:
      110,1 KB
      Aufrufe:
      1.064
  8. #7 Jolly Roger, 15.10.2012
    Jolly Roger

    Jolly Roger Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.10.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Student, Fotograf
    Ort:
    Rostock
    ... ... ...
     

    Anhänge:

    • 6.jpg
      Dateigröße:
      110,3 KB
      Aufrufe:
      1.057
  9. #8 Jolly Roger, 15.10.2012
    Jolly Roger

    Jolly Roger Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.10.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Student, Fotograf
    Ort:
    Rostock
    ......
     

    Anhänge:

    • 7.jpg
      Dateigröße:
      112,3 KB
      Aufrufe:
      1.054
  10. #9 Jolly Roger, 15.10.2012
    Jolly Roger

    Jolly Roger Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.10.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Student, Fotograf
    Ort:
    Rostock
    ... ... ... ...
     

    Anhänge:

    • 8.jpg
      Dateigröße:
      113,4 KB
      Aufrufe:
      1.046
  11. #10 Jolly Roger, 15.10.2012
    Jolly Roger

    Jolly Roger Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.10.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Student, Fotograf
    Ort:
    Rostock
    .. ... ..
     

    Anhänge:

    • 9.jpg
      Dateigröße:
      111,3 KB
      Aufrufe:
      1.045
  12. #11 Jolly Roger, 15.10.2012
    Jolly Roger

    Jolly Roger Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.10.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Student, Fotograf
    Ort:
    Rostock
    So, letztes Bild. Ich hoffe euch gefällt der dreckige Kater. Die echte Gypsy sah glaub ich nur zu Zeiten des 1. Golfkriegs so aus, aber hey, wer Tomcats mal nach längerer Einsatzzeit betrachten durfte hat an ihnen genau diese typische Witterung beobachtet können.

    Und nun dürfen mich die Navy- und Tomcat-Freaks ruhig in die Pfanne hauen :wink: , ich hatte meinen Spaß :cool:
     

    Anhänge:

    • 10.jpg
      Dateigröße:
      103,6 KB
      Aufrufe:
      471
  13. #12 Hagewi, 15.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2012
    Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    483
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Hallo Jolly Roger,

    mach mal mit dem Thema schön weiter. Das wird sehr interessant. Und das erste Ergebnis ist doch große Klasse!
    Habe auch noch eine Italeri F 14 B so im ersten Viertel fertig. Soll hauptsächlich auf den ersten Blick wirken und wird natürlich eine Jolly Roger "Victory 103" 60 Jahre Jolly Rogers mit dem niedrigsten denkbaren Dienstgrad im Front-Office und dem CO als Backseater. Da ist mir dann egal, ob im Bausatz das richtige HUD abgebildet ist, oder so was.

    Ich werde es aber auch mal mit einer sehr genauen Wiedergabe versuchen.

    Tschüs,
    Hagewi
     
  14. #13 phartm4940, 16.10.2012
    phartm4940

    phartm4940 Astronaut

    Dabei seit:
    12.03.2004
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    1.589
    Beruf:
    Büro-und Informationselektroniker
    Ort:
    Germany
    Moin,

    also mir gefällt das Kätzchen:TOP:

    Gruß,

    Peter
     
  15. #14 schneidi, 16.10.2012
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Ah, sehr schön, mal ein Italeri-Modell!! :TOP:

    Gefällt mir ausgezeichnet!

    Die F-14 von Italeri sieht man kaum mal, und das Hasegawa-Modell ist mir einfach zu teuer. Sowas kann ich mir höchstens mal zum Geburtstag wünschen.

    Wie war denn der Bau?

    Kannst du mal ein Bild vom Cockpit posten?

    Gruß Jan
     
  16. #15 airframe, 16.10.2012
    airframe

    airframe Testpilot

    Dabei seit:
    27.12.2008
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    2.704
    Ort:
    .....
    Das einzige was mich stört ist der US Air Force - Patch....:FFTeufel:

    Wirklich schön geworden.:TOP:
     
  17. #16 Schaufelknecht, 17.10.2012
    Schaufelknecht

    Schaufelknecht Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.04.2008
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Rothenburg
    Schöne Mietzekatze. Darf man fragen,mit welchen Mitteln du das Teil so herrlich eingesaut hast?:TOP:
     
  18. Jorig

    Jorig Kunstflieger

    Dabei seit:
    22.02.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    BaWü
    Sag mal hättest du die Katze nicht noch ein bisschen putzen können bevor du sie ablichtest :FFTeufel:

    Gefällt mir ausgezeichnet, sauber gebaut und dreckig gemacht :TD: Aber sehr realistisch :TOP:

    LG
     
  19. #18 Augsburg Eagle, 17.10.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.817
    Zustimmungen:
    38.285
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Nö, passt schon. "Sauber verdreckt". Im wahrste Sinne des Wortes.
    Aber auch sauber gebaut. :TOP::TOP:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Jolly Roger, 17.10.2012
    Jolly Roger

    Jolly Roger Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.10.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Student, Fotograf
    Ort:
    Rostock
    Hey!

    Danke für all diese positiven Kritiken! :blush2:

    Nun werd ich aber erstmal die allgemeinen Fragen beantworten:

    Also der Bau dieses Kits war ziemlich unkompliziert muss ich gestehen! Ich erinnere mich nicht wirklich an Situation, bei denen ich viel spachteln musste (im Gegensatz zur Hasegawa-cat :chargrined:). Die Teile haben wunderbar zusammen gepasst. Ganz nebenbei, als kleine Info: Dieser Bausatz diente eigentlich als Entspannung zur Wettbewerbsmaschine :congratulatory:)
    Und wie schon anfangs gesagt, man muss kein Extrem-Modellbauer sein, um ihn sauber zusammen zu bauen. Ich würde hier selber 9/10 Punkten geben (Den einen Punkt Abzug gibts auch nur, weil der Verbindungsast für die Schwenkflügel, naja, sagen wir mal etwas sehr locker befestigt werden soll...)

    Für die Detailgeneuigkeit würde ich mich für 6 bis 7 Punkte entscheiden. Das Cockpit ist sehr einfach gehalten, die Schleudersitze sehen ganz brauchbar aus, haben aber leider keine Reißleinen für den Notausstieg. Da es auf dem Markt leider keine passenden Cockpitsets für die Italeri-F-14 gibt (bitte gebt mir Bescheid, falls ich falsch liege!), muss man sich wohl was einfallen lassen. Mein Einfall war: Deckel drauf! Cockpit zu. Die Form der Maschine ist zudem etwas schlanker als die Hase-Cat und es fehlt das Staurohr. Einige Nietenreihen fehlen auch, gerade am Cockpitbereich wäre mehr rauszuholen gewesen, aber immerhin hat sie relativ viele andere schöne Nieten im Bereich des Rumpfes.
    Letzter dicker Minuspunkt: Die Räder. Auswechseln!

    Soweit zum Bausatz.

    Zur Alterungstechnik:

    Das gröbste der Standardmethoden, die natürlich auch hier zum Einsatz kamen, wie "Washing", "Pre-Shading" und "Post-Shading", sollte euch größtenweils bekannt sein.

    Was für den ein oder anderen evtl neu sein könnte, ist das "Salt-Weathering" - also altern mit Hilfe von Salz. Ich beschreib das mal jetzt ganz kurz und bündig - sollte die Nachfrage allerdings größer sein, schreibt mich ruhig an oder sollte sie noch größer sein, kann ich das ganze auch mal in "Tipps und Tricks" erklären (falls es nicht schon längst drin steht).

    Man nehme einen Fön mit mindestens 2 Stufen, eine kleine Wassersprühflasche, seine liebe Airbrushpistole, etwas aufgehellte Flugzeugfarbe (hier FS 16440 + 10/15% Weiß) und etwas abgedunkelte Standardfarbe (+ 10/15% Schwarz. Natürlich geht auch einfach ein dunkleres Grau als FS 16440, z.B. Dark Ghost Gray). Das WICHTIGSTE ist: ES DARF KEINE ACRYLFARBE SEIN !
    Ach ja, und wir brauchen Salz, am besten Meersalz aus der Mühle, damit die Salzwkristalle verschiedene Größen haben.

    Ablauf:

    Das Flugzeug wird aufgebockt. Man nimmt nun die Salzmühle und vl. noch einen Streuer und streut damit über das Modell. danach sprüht man mit der Wassersprühflasche vorsichtig und mit viel Nebel über das Modell, bis sich kleine Pfützen bilden. Keine Wasserfälle, weniger ist mehr. Ihr habt alles richtig gemacht, wenn das Salz am Flugzeug klebt und sich kleine "Salzpfützen bilden. Nun muss alles trocknen. Hier hilft man nun mit dem Fön nach. Man schaltet auf die kleinsten Stufe + warme Luft und stellt sich in ausreichender Entfernung vors Modell. Wichtig ist hier: Nicht zu dicht! Ihr wollt euer gutes Stück ja nicht grillen... Fertig seid ihr dann, wenn alles trocken ist.
    Der Anblick mag jetzt etwas ungewohnt sein, aber wir sind ja auch noch nicht fertig!
    Jetzt kommt die Farbe ins Spiel. Wir beginnen mit der hellen Farbe. diese Mischt ihr im Verhältnis 90/10 - Verdünnung/Farbe, also sehr sehr wässrig. Nun sprüht ihr mit eurer Gun vorsichtig übers Modell, so, dass sich ebenfalls maximal kleine Pfützen bilden. Das ganze trocknet nun wieder (auch hier könnt ihr ruhig mit dem Fön beschleunigen). Die kleinen Salzpfützen haben nun "Ränder".
    Jetzt kommt der schockierendste Moment: Das Salz auf der Oberfläche muss ja wieder ab... NICHT ABKRATZEN ODER REIBEN !!!
    Wir halten das ganze einfach unter den Wasserhahn! ACHTUNG kein Wasser ans oder ins Cockpit fließen lassen! Am besten nur die obere Fuselage.

    Das wars, wenn alles geklappt hat, habt ihr eine helle Salzverwitterung erzielt. Geschätzte Arbeitszeit: 30-40 Min

    Nun macht ihr alles nochmal genauso :FFTeufel: mit der dunklen Mischung, und wer dann noch nicht genug hat, kann noch gerne eine noch dunklere oder eine andere Farbmischung reingeben, z.B. Braun statt Schwarz.
    Jaaaaaa, das dauert alles ein wenig, aber mal ehrlich, man will doch gute Ergebnisse erzielen, da gehört Geduld dazu.


    Soooooo.
    Hmm, sagte ich "kurze Variante" ??? :wink: Hoffentlich konnte ich es euch einigermaßen erklären!

    Das klingt natürlich nach nem Abenteuer. Aber bedenkt immer: Euer Modell ist top geschützt. Die Farbe auf der Oberfläche ist trocken und wahrscheinlich auch gut versiegelt. Das Wasser kann eurem Modell nichts anhaben ;)

    Beste Grüße,

    Basti
     
  22. #20 juergen.klueser, 18.10.2012
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Bin kein großer F-14-Fan, aber diese Mühle gefällt mir
     
Moderatoren: AE
Thema:

F-14A Tomcat von Italeri - VF-32 "Gypsy 200"

Die Seite wird geladen...

F-14A Tomcat von Italeri - VF-32 "Gypsy 200" - Ähnliche Themen

  1. F-14A Tomcat - Tamiya 1:48

    F-14A Tomcat - Tamiya 1:48: Ein weiteres Modell ist fertig geworden. Es handelt sich hier um die F-14A Tomcat von Tamiya. Den Bausatz habe ich mir vor knapp 4 Monaten...
  2. 1/48 F-14A Tomcat IRIAF 3-6049 Baba'ee Splinter

    1/48 F-14A Tomcat IRIAF 3-6049 Baba'ee Splinter: So .... eigentlich bin ich nicht gerade der Typ, der gerne mehr als ein Modell gleichzeitig auf dem Tisch hat, aber in einem anderen Forum findet...
  3. Grumman F-14A Tomcat, Revell 1/144

    Grumman F-14A Tomcat, Revell 1/144: Hallo zusammen, bei meinem ersten Beitrag zu den Rollouts fange ich erst mal klein an, so kann ich mich immer noch steigern :). Das modell...
  4. 1/144 Grumman F-14A Tomcat – Trumpeter

    1/144 Grumman F-14A Tomcat – Trumpeter: Jedem Hersteller seine Tomcat? Gegenfrage: Warum nicht? Nun also auch Trumpeter. Vor nicht allzu langer Zeit kamen ja Trumpeters grosse Tomcats in...
  5. F-14A Tomcat in 1/18

    F-14A Tomcat in 1/18: Hallo Modellbaufreunde, hiermit starte ich das Project F-14 von JSI. Die Firma stammt aus China und ist nicht mehr auf dem Markt. Warum...