F-4F Phantom Bewaffnung

Diskutiere F-4F Phantom Bewaffnung im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Hallo modellbauer, baue gerage die F-4F (Tamiya) 1/32, in Norm 72. Könnt Ihr mir sagen welche Bewaffnung die Bundeswehr Phantom in den 70ger...

Moderatoren: AE
  1. #1 Flanker74, 15.12.2007
    Flanker74

    Flanker74 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zürich
    Hallo modellbauer,
    baue gerage die F-4F (Tamiya) 1/32, in Norm 72.
    Könnt Ihr mir sagen welche Bewaffnung die Bundeswehr Phantom in den 70ger Jahren getragen hat?
    Sind die auch mal full loaded (aim-9, sparrow...) geflogen?
    Danke :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 grisuchris, 15.12.2007
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    4.817
  4. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Stimmt, die AIM-7 gab es bei der Bundeswehr nicht. Die Aufhängungen dafür blieben entweder leer (3 der 4), und/oder trugen ein ALC-119-Pod (ist das die richtige Bezeichnung: ALC?). Aber es gibt hier bestimmt noch andere, die so etwas als Fachgebiet bearbeiten und noch mehr Infos zur Hand haben.
     
  5. #4 christoph2, 16.12.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Aus dem Bauch heraus...

    Wenn ich das richtig im Kopf habe, konnte die F-4F zu Beginn gar keine AIM-7 Sparrows mitführen. Anfang der 1980er Jahre wurde die F-4Fs upgegraded, was auch die Ausrüstung für die Sparrows beinhaltete.
     
  6. #5 Rock River, 16.12.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    247
    Ort:
    Bremen
    Also wenn ich's richtig weiß, konnten erst sehr spät die ICE-Versionen die AIM-120 einsetzen, nicht die AIM-7.
    RR
     
  7. #6 bullseye, 16.12.2007
    bullseye

    bullseye Space Cadet

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    Allgäu
    Fast, er heisst ALQ :TD:
     
  8. #7 Flanker74, 16.12.2007
    Flanker74

    Flanker74 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zürich
    Hallo Leute,
    vielen dank, werde wohl die AIM-9B mit Störpod einbauen...
    :TD:
     
  9. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Das sagt Wiki dazu: "F-4F: Am 18. Mai 1973 hatte die vereinfachte Version der F-4E für die deutsche Luftwaffe ihren Erstflug. Das AN-APQ-120-Radar war vereinfacht, ferner konnten keine AIM-7 Sparrow-Lenkwaffen abgefeuert werden. Ebenso wurde der Rumpftank Nr. 7 weggelassen. Zwar waren die Einrichtungen zur Luftbetankung vorbereitet, aber nicht eingebaut. Die F-4F konnten weder Nuklearwaffen noch AGM-65 Maverick, AGM-45 Shrike und AGM-62 Walleye tragen. 1980 bis 1983 wurde die Avionik modernisiert und die Luftbetankung, die Abschussvorrichtungen für AIM-7 Sparrow- und AGM-65 Maverick-Lenkwaffen sowie für die damals neuen AIM-9L Sidewinder und "rauchfreie" Triebwerke nachgerüstet."
     
  10. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.810
    Zustimmungen:
    2.754
    Ort:
    Bayern
    Und ich glaube nicht alles was Wikipedia schreibt :D
     
  11. #10 Flying_Wings, 16.12.2007
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.941
    Zustimmungen:
    9.714
    Ort:
    BY
    Gesunde Einstellung, sonst hättest du dich jetzt sicher auch über die "rauchfreien" Tw der deutschen F-4 gewundert :FFTeufel:
    AIM-7 war für die deutschen F-4 nie die Frage. 1986 fiel im Rahmen der KWS die Entscheidung AIM-120 Startgeräte einzubauen.
    Zuvor war die Hauptwaffe die AIM-9B, die im Rahmen von "Peace Rhine" ab 1980 durch die Lima-Version abgelöst wurde.
    (Ich hoffe, dass ich die "Airdoc-F-4-Bibel" so richtig zusammengefasst habe)

    F_W
     
  12. #11 Flanker74, 17.12.2007
    Flanker74

    Flanker74 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zürich
    was ist mit Bomben?
     
  13. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Ich bin immer noch nicht der Experte, aber Mk.82/83/84 dürften auf jeden Fall da gewesen sein, M117 wohl auch. Was mit Smart-Waffen, Laser-gesteuerten und ähnlichem aussieht, weiss ich nicht. Ebenso fraglich ist, ob die USA der einzige Waffenlieferant war, oder ob es auch z.B. die BL755 aus GB bei uns gab.
     
  14. #13 RindVieh, 19.12.2007
    RindVieh

    RindVieh Space Cadet

    Dabei seit:
    10.08.2004
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    1.591
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Im AirDoc Luftwaffe Phantoms Part I gibt es da Bilder zu...

    beispielsweise: 2 TERs mit jeweils drei "Matra 25ED" ( französische Bomben?)
    und auch ein Bild mit 3 TERs mit dementsprechend 9 Bomben ist zusehen.

    Obwohl ich bei einem JG die Option mit 2 Wing Tanks und 4mal AIM-9B am schönsten finde :TD:
     
  15. #14 Striker01, 19.12.2007
    Striker01

    Striker01 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2003
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Buchholz i.d.N.
    Wir hatte aber damals nur die BL-755 Streubomben, die Matra 250kg gebremst, die Lepus Leuchtbomben und alternative den Düppelpod zum verstreuen von Radarstörmaterial.

    Außerdem halt den AN/ALQ 101 Störpod, AIM-9B (später L) und den Übungsbombenträger MK-25 für jeweils 4 BDU-33 oder DM-18 Übungsbomben.

    Mit der AIM-9L kam auch die AGM-65B Maverick.

    Wenn aber die AIM-9L ans Modell gehängt werden sollen, bitte nicht vergessen, das der Anstrich am Seitenleitwerk nicht mehr der ursprünglichen NORM 72 entspricht. Das Olivgrün/hellgrau lackierte Seitenleitwerk war nämlich das äußereKennzeichen für eine PeaceRhine umgerüstete Maschine bis zur Einführung des neueren Rundumsichtschutzes NORM 81 A/B

    Grüße

    Uwe
     
    EDCG gefällt das.
  16. #15 Striker01, 19.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2007
    Striker01

    Striker01 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2003
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Buchholz i.d.N.
    Was immer im Depot war konnten wir nicht anbauen, keine Ausbildung dafür. Es sein denn, man hätte die Napkannen (Napalmbomben) nochmals aktiviert.

    Grüße

    Uwe

    P.S. Da fällt mir aber noch ein, das - wenn auch nicht als Waffe - das Dartgeschirr an der linken Außentankposition angebaut werden konnten oder eine Konfiguration mit Centerline-Tank und vier Unterflügel-Waffenstationen möglich wäre.
     
  17. #16 phantomas2f4, 19.12.2007
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    446
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Es gab zum Schluß noch die Starbahnbombe BAP 100 von Thomson-Brandt als 9er Pack jeweils an Station 2 und 8.

    Und lasergelenkte GBU 9 standen auch auf dem Programm,allerdings nur im Rahmen von C/S ( Anbau auf amerikanischen Plätzen )

    Klaus
     
  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 helicopterix, 25.12.2007
    helicopterix

    helicopterix Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    899
    Beruf:
    BRK Bamberg - Rettungsdienst
    Ort:
    Im schönen Oberfranken
    Hallo Flanker74

    Während des "Peace Rhine" Programms von 1980 - 1984 änderte sich auch der Centerlinetank der deutschen F-4F. Vor diesem Programm wurde der "Royal Jet" Zusatztank getragen der dann gegen der "HPC Centerline Tank" der F-15 getauscht wurde. Der Grund dafür war das dem alten Tank eine G-Limitierung auferlegt war.
    Der alte Tank ähnelte in etwa dem Centerlinebehälter der RF-4E. Die RF-4E trug aber keinen Tank sondern ein Seitensichtradar. Der neue Tank der F-4F hat eine andere, schlankere Form und einen zusätzliche Rumpfbefestigung am Heck des Tanks. Leider hab ich kein Detailbilder davon.

    Gruß, Christian
     
  20. 104FAN

    104FAN Testpilot

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    415
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Augsburg
    Die deutschen RF-4E trugen aber auch den "Royal-Jet" Tank. Und später den HPC-Tank.


    Gruß

    der 104FAN
     
Moderatoren: AE
Thema: F-4F Phantom Bewaffnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. f4f luftwaffe

    ,
  2. startgerät für phantom

    ,
  3. aim7 luftwaffe

    ,
  4. Warum hatten die Deutschen F 4 F keine AIM 7 Sparrow,
  5. f4f phantom bap 100,
  6. f4f kws,
  7. luftwaffe f4f phantom bewaffnung,
  8. Luftwaffe f-4f Bewaffnung,
  9. aim-7 sparrow bundeswehr,
  10. f4f phantom bewaffnungs optionen
Die Seite wird geladen...

F-4F Phantom Bewaffnung - Ähnliche Themen

  1. F-4F Phantom II des JG 74 "Mölders" - Luftwaffe-Norm "81A-Version2"

    F-4F Phantom II des JG 74 "Mölders" - Luftwaffe-Norm "81A-Version2": Hallo Kollegen, ich möchte euch hiermit meine F-4F Phantom II der Bundesluftwaffe präsentieren. Der Bausatz stammt vom heiß begehrten...
  2. Revell Phantom F-4F - 1:32 - JG 74 - Norm 90J Inflight

    Revell Phantom F-4F - 1:32 - JG 74 - Norm 90J Inflight: So, endlich fertig und auch bereits in FFB präsentiert, habe ich das schöne Wetter genutzt und ein paar "Flugbilder" vor der Haustür auf dem Dach...
  3. F-4f "Phantom JG74 Mölder"

    F-4f "Phantom JG74 Mölder": F-4f "Phantom JG74 Mölders" Hier mal wieder seit langer Zeit etwas von mir. Im Zuge eines Groupbuilds eines anderen Forum ist diese F-4f...
  4. F-4F Phantom Dreiseitenansicht

    F-4F Phantom Dreiseitenansicht: Hallo Jetfreunde, für mein RC Modell, Maßstab 1.7,4 das ich dieses Jahr bei der Jet- DM einsetzen möchte, suche ich eine offizielle...
  5. 1/32 - "First In - Last Out", F-4F Phantom II, Revell

    1/32 - "First In - Last Out", F-4F Phantom II, Revell: Es war einmal.., so könnte man die Story, über dieses legendäre Kampfflugzeug beginnen! Aber eigentlich Jedermann bekannt, den Interessierten...