Frage zu Grenzschichtzaun MiG-15

Diskutiere Frage zu Grenzschichtzaun MiG-15 im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ich hätte eine Frage betreffend den Grenzschichtzaun bei der MiG-15: Wieso hat bei manchen Versionen der backbordseitige innere Grenzschichtzaun...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 Raveman, 11.10.2010
    Raveman

    Raveman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Graz
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pirat

    Pirat Astronaut

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    2.896
    Zustimmungen:
    3.060
    Ort:
    Südbrandenburg
    Wenn ich mich richtig erinnere, gab es bei einigen MiG-15 (bzw. Lim-1) eine mechanische Signalisation "Haupt-Fahrwerk ein-/ausgefahren" in Form eines kleinen rot-weiß geringelten Stäbchens, welches aus der Tragflächenoberseite rausschaut oder auch nicht. Da dieses "Stäbchen" dicht am Grenzschichtzaun lag, war es schlecht / nicht zu sehen. Um den Zustand dieser Signalisation sehen zu können, wurde im Grenzschichtzaun eine kleine "Delle" eingearbeitet.
    Ich habe ein Foto (Lim-1) davon, aber als pdf-Datei und hab keine Ahnung, wie ich die pdf so verkleinern kann dass ich sie hier ran hängen kann.
     
    mig-jet gefällt das.
  4. #3 FitterK, 11.10.2010
    FitterK

    FitterK Kunstflieger

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    21
    Beruf:
    überwachender Luftikus
    Ort:
    Berlin FIR
    Diese Art der Kontrolle lag wohl auf der Höhe der damaligen Zeit... Es gab diese Fahrwerkssignalisation auch noch bei einigen anderen Typen. Die Lösung mit der Delle liegt deswegen nahe.
     
  5. #4 Raveman, 12.10.2010
    Raveman

    Raveman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Graz
    Danke für die Info!
     
  6. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.251
    Zustimmungen:
    19.979
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Nein Leute, das kann nicht stimmen.
    Hier sieht man wo der Stift der Fahrwerkssignalisation sitzt und gleichzeitig die Aussparung am Grenzschichtzaun.
    Der Stift ist über dem Zaun voll sichtbar. Und warum ist der Ausschnitt nicht auf der rechten Seite?
     

    Anhänge:

  7. #6 Flugi, 28.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2010
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.251
    Zustimmungen:
    19.979
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Ich bin mir nicht sicher, aber der Ausschnitt muss mit einem Nivellierpunkt am Rumpf zusammenhängen, der ohne über die Tragfläche nicht vermessbar ist.
     

    Anhänge:

    AE gefällt das.
  8. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.251
    Zustimmungen:
    19.979
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Entscheidend, ist doch dieser (rot) Berreich.
    Der Ausschnitt im Grenzschichtzaun lässt einen waagerechten Blick auf den Tragflügel/Rumpf Übergang zu. In diesem Berreich ist die Spaltverkleidung durch einen kurzes Sück unterbrochen worden. In der Regel ist die Spaltverkleidung in einem Stück oder nur einmal geteilt.
    Das ist nicht zufällig der Berreich, wo der Rumpf getrennt wird. Hinter diesem kleinen Verkleidungblech muss der Casus Knacktus liegen.
    Meine Vermutung ist, das dahinter ein Nivilierpunkt liegt, der zur Vermessung des Flugzeuges nach der Fertigstellung, Triebwerkswechsel oder Beschädigungen dient.
    Warum es Flugzeuge gibt, die das auf beiden Seiten haben oder überhaupt nicht, entzieht sich meiner Kenntnis. Es ist durchaus denkbar, das es nur Flugzeuge betrifft, die aus einer bestimmten Produktion oder Serie kommen.
     

    Anhänge:

    MiGhty29, koehlerbv und Schramm gefällt das.
  9. #8 F-4phan, 22.11.2015
    F-4phan

    F-4phan Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    2.027
    Beruf:
    Ruhestand
    Ort:
    El Paso, Texas/USA
    Das Thema interessiert mich auch, vor allem, ob das eine Entscheidung der Herstellerwerke, oder der Auftragsnehmer war, da es Maschinen mit (einseitig/zweiseitig) und ohne gibt. Unser Museum hat polnische Maschinen, 3 Lim-2, 1 SBLim-2, welche den Ausschnitt auf der linken Seite haben. Was ich zum Zweck dieser Ausschnitte gehört habe, ist es die Sicht des Piloten auf den Anzeigestift der Landeklappen (und Fahrwerk?) zu erleichtern, der sich links zwischen den beiden Grenzschichtzäunen befindet. Von einem Ausschnitt auf beiden Tragflächen war mir bisher nichts bekannt.

    Anhänge:

     
    Steven und Flugi gefällt das.
  10. #9 F-4phan, 22.11.2015
    F-4phan

    F-4phan Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    2.027
    Beruf:
    Ruhestand
    Ort:
    El Paso, Texas/USA
    Hier ist der Bereich hinter der Verkleidung, hilft vielleicht weiter.

    Anhänge:

     
    Schramm gefällt das.
  11. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.251
    Zustimmungen:
    19.979
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    :headscratch: ... nicht wirklich. Fünf Schnellverschlußschrauben deuten darauf hin, das hier öffter als üblich mal reingeschaut werden musste. Nivilierpunkte sind meist rot gekennzeichnete Halbrundniete. Bleibt die Frage, was ist in der Öffnung in der Mitte?
     
  12. ESPEZ

    ESPEZ Astronaut

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    4.264
    Zustimmungen:
    10.765
    Beruf:
    .
    Ort:
    Cottbus
    Ich denke mal hier wurde nur, um nicht die komplette Spaltverkleidung beim Ziehen des Heckteils abbauen zu müssen, eine Zugang zu einer der vielen Trennstellen geschaffen.
     
  13. ESPEZ

    ESPEZ Astronaut

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    4.264
    Zustimmungen:
    10.765
    Beruf:
    .
    Ort:
    Cottbus
    Täuscht es oder existiert auf der linken TF noch eine zweite mechanische Signalisation unmittelbar über der ovalen Luke (auch in #8 zu erkennen), welche näher am Grenzschichtzaun in der Sichtachse zur 2.Kabine liegt und somit von selbiger aus ohne "Grenzschichtzaunausschnitt" nicht zu sehen wäre?
     
  14. #13 Monitor, 22.11.2015
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.248
    Zustimmungen:
    2.858
    Ort:
    Potsdam
    Würde ich auch so sehen. Auf Foto #8 ist genau an dieser Stelle der Stift draußen !
     
  15. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.251
    Zustimmungen:
    19.979
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Von einem zweiten Stift auf einer Seite habe ich noch nie was gesehen. In so fern wirft das Foto mehr Fragen auf, als es beantwortet. Das kann auch vor der Fläche irgend etwas sein.
    Könnt Ihr nicht im Museum da Licht ins Dunkel bringen?
     
  16. #15 Monitor, 22.11.2015
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.248
    Zustimmungen:
    2.858
    Ort:
    Potsdam
    Auf Foto #8 sind ja auch zwei ausgefahrene Stifte zu sehen. Als Laie würde ich mal sagen: einer ist das Signal für das Fahrwerk, der andere signalisiert die ausgefahrene Landeklappe.
     
  17. #16 F-4phan, 23.11.2015
    F-4phan

    F-4phan Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    2.027
    Beruf:
    Ruhestand
    Ort:
    El Paso, Texas/USA
    Der äussere Stift, beidseitig, ist die Anzeige fürs Fahrwerk, der innere, nur auf linker Tragfläche, ist die Landeklappenanzeige. Die Anzeige fürs Bugfahrwerk ist vorne links vor der Kanzel.

    Anhänge:

    Stifte an der SBLim-2

    Anhänge:

    (Roter Stift vor der Kanzel)
     
    Steven, Schramm, flogger und einer weiteren Person gefällt das.
  18. #17 Flugi, 23.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2015
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.251
    Zustimmungen:
    19.979
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Na jetzt wird es richtig interessant. Unser Problem ist wahrscheinlich, wir kennen meist nur Museumsflugzeuge und wenn die Landeklappen eingefahren sind, sieht man auch den Stift nicht. :headscratch:
     

    Anhänge:

    flogger gefällt das.
  19. #18 Flugi, 23.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2015
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.251
    Zustimmungen:
    19.979
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Klärt aber immer noch nicht die Hauptfrage und, ist der Stift für die Landeklappe bei allen MiG-15 vorhanden? Man findet kaum Fotos mit ausgefahrenen Landeklappen, wo man auch den linken Flügel sieht.
    Diese Lim-2 hat die Kerbe im Grenzschichtzaun auch nur links.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.251
    Zustimmungen:
    19.979
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Die Maschine in Gatow, keine Kerbe, keine Stifte, nix. Eben, Museum. :wink:
     

    Anhänge:

  22. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.251
    Zustimmungen:
    19.979
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Die UTI in Finow, nix. Warum die Fahrwerksstifte in den Museen alle verloren gehen? :headscratch:
    Hier ist aber das kleine Spaltblech nicht drauf. Warum haben wir da nicht mal reingeschaut?
     

    Anhänge:

Moderatoren: gothic75
Thema: Frage zu Grenzschichtzaun MiG-15
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grenzschichtzäune

    ,
  2. Mig 15

    ,
  3. jet grenzschichtzaun

    ,
  4. mig 15 uti,
  5. Grenzschichtzaun,
  6. mig-15
Die Seite wird geladen...

Frage zu Grenzschichtzaun MiG-15 - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Grenzschichtzaun an 737-800

    Frage zu Grenzschichtzaun an 737-800: Hallo "Dickschiff"-Kenner, bei einem unlängst durchgeführten (Mit-)Flug in einer 737-800 saß ich recht günstig hinter der linken Fläche und...
  2. Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes

    Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes: Hallo zusammen, ich hätte da mal einige Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes, welches ja unter anderem in der F-104 eingebaut war, da ich...
  3. Fluggerätemechaniker (Triebwerk), Frage zum Einstellungstest

    Fluggerätemechaniker (Triebwerk), Frage zum Einstellungstest: Hallo! Meine Tochter hat sich für o.g. Ausbildungsberuf bei der Bw beworben und hat eine Einladung zum Einstellunstest erhalten. Gerne würde ich...
  4. Grundsatzfrage zum A350

    Grundsatzfrage zum A350: Was mich interessieren würde: warum hat man den A350 nichtt mit einem Rumpf konzipiert der für 10-abreast geeignet ist, sondern nur für 9? für...
  5. MiG-21F-13 Detailfrage

    MiG-21F-13 Detailfrage: Hallo Kollegen, ich baue gerade an der Trumpeter MiG-21F-13 in 1/48. Hinter dem Cockpit sieht man oft ein Gewirr von Leitungen, das am Modell nur...