Fritz Ulmer Luftfahrtsammlung in Göppingen

Diskutiere Fritz Ulmer Luftfahrtsammlung in Göppingen im Luftfahrt im Museum Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Fritz Ulmer Luftfahrtsammlung in Göppingen Hallo Zusammen, welche Informationen gibt es denn noch zur Luftfahrtsammlung von Fritz Ulmer in...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 hzoe, 30.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2017
    hzoe

    hzoe Berufspilot

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    ffm
    Fritz Ulmer Luftfahrtsammlung in Göppingen

    Hallo Zusammen,

    welche Informationen gibt es denn noch zur Luftfahrtsammlung von Fritz Ulmer in Goppingen?
    Was war da wann ausgestellt und wo ging es nach Schließung der Sammlung hin?
    Gibt es vielleicht auch noch ein paar Photos der Ausstellung?

    Beste Grüsse,
    Horst

    P.S.:
    Einen Beitrag war die Sammlung zumindest 1971 dem Spiegel wert:
    http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/43078680
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.605
    Zustimmungen:
    3.663
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Fritz Ulmer Luftfahrtsammlung in GÖPPINGEN

    Hallo Horst!

    Nachfolgend eine Liste des Sammlungsbestands aus dem Jahre 1985 ("Bob Ogden, European Aviation Museums and Collections"):

    Type Reg/Ser

    Arado Ar 79B D-ECUV
    Benes-Mraz M.1C Sokol D-EMYH
    Bücker Bü 131B Jungmann D-EGHC
    (Doflug)
    Bücker Bü 131B Jungmann HB-URP
    (Doflug)
    Bücker Bü 133C Jungmei- D-ENOW
    ster (Doflug)
    Bücker Bü 180B Student HB-EFO
    Bücker Bü 181B Bestmann F-BBMI
    DFS 108-30 Kranich II D-1768
    DFS 108-70 Meise HB-514
    DFS-108-70 Meise HB-386
    Fauvel AV 36
    Glasflügel BS 1
    Göppingen Gö 3 Minimoa OE-0230
    Göppingen Gö 4 D-8504
    Hirth Kria
    Hütter H 17B D-4703
    Hütter H 17B D-8045
    Klemm L 25 Ib D-ENAF
    Klemm L 25 Ld VIIR D-EJOL
    Pelzner Hängegleiter
    (Replica)
    Pützer Doppelraab
    Schleicher Rhönbussard HB-258
    (Jacobs)
    Schleicher Rhönsperber D-6049
    (Jacobs)
    Schneider Grunau IIB D-8019
    Spalinger S-15K HB-489 "major components"
    Vogt Lo 150 D-8265 "major components"

    Die Sammlung befand sich übrigens m.W. nicht in Augsburg, sondern in Göppingen - zuerst am Flugplatz Berneck und später in Bezgenriet.

    Am 20. Januar 2001 fiel ein großer Teil der Sammlung einem Brandanschlag(!) zum Opfer, z.B. das Einzelstück Hi 25 Kria.

    Falls jemand Fotos hat, wäre ich ebenfalls sehr interessiert...

    Gruß aus Leverkusen,
    Thomas
     
    aliebau und hzoe gefällt das.
  4. #3 TDL, 31.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2017
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.605
    Zustimmungen:
    3.663
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Addendum:

    Es gab ca. Ende der 1970er/Anfang der 1980er Jahre übrigens einmal eine Serie "Luftfahrtmuseum in Deutschland" in der Flug Revue. Ich kann mich erinnern, dass im Rahmen dieser Serie auch einmal ein Bericht über die Sammlung Ulmer erschienen ist.

    Falls jemand das Heft/den Bericht hat, wäre ich SEHR interessiert...

    Danke und Gruß
    Thomas
     
  5. #4 Christian Emrich, 31.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2017
    Christian Emrich

    Christian Emrich Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    318
    Ort:
    Neunkirchen-Seelscheid
    Von mir wieder gelöscht
     
    hzoe gefällt das.
  6. hzoe

    hzoe Berufspilot

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    ffm
    Hallo Christian,

    auf den FR-Artikel bin ich gespannt.
    Vielleicht kannst Du die Bilder separat einstellen
    und den Text mit weniger dpi scannen?


    Hallo Thomas,

    war mir nach dem Absenden aufgefallen,
    natürlich Göppingen! Lässt sich in der Überschrift leider nicht mehr korrigieren.

    Laut dem Spiegel-Artikel hatte die Ulmer-Sammlung 1971
    nur sechs Motor- und fünf Segelflugzeuge. Sie scheint also bis 1985
    erheblich gewachsen zu sein. Der Spiegel erwähnt 1971:

    1 x Bücker Jungmeister
    1 x Klemm L25
    1 x Arado Ar79
    1 x Junkers A50
    1 x Tigerschwalbe

    Die Junkers A50 ging in den Siebzigern ans Deutsche Museum.
    Die Tigerschwalbe wollte das Deutsche Museum nicht.
    Sie wurde dann zerlegt.
    Die drei anderen Flieger sind in Deiner 1985er Liste noch enthalten.


    Ich wusste garnicht, daß die Sammlung noch bis 2001 existierte.
    Wäre interessant, was bei dem Brand alles verloren gegangen ist.
    Die Arado war zum Glück da schon weg.

    Beste Grüsse,
    Horst
     
    TDL gefällt das.
  7. #6 Christian Emrich, 31.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2017
    Christian Emrich

    Christian Emrich Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    318
    Ort:
    Neunkirchen-Seelscheid
    Von mir wieder gelöscht
     
    hzoe und TDL gefällt das.
  8. #7 Christian Emrich, 31.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2017
    Christian Emrich

    Christian Emrich Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    318
    Ort:
    Neunkirchen-Seelscheid
    Von mir wieder gelöscht
     
    hzoe und TDL gefällt das.
  9. #8 Christian Emrich, 31.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2017
    Christian Emrich

    Christian Emrich Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    318
    Ort:
    Neunkirchen-Seelscheid
    Von mir wieder gelöscht
     
    aliebau, hzoe und TDL gefällt das.
  10. #9 Christian Emrich, 31.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2017
    Christian Emrich

    Christian Emrich Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    318
    Ort:
    Neunkirchen-Seelscheid
    Von mir wieder gelöscht.
     
    TDL gefällt das.
  11. #10 Christian Emrich, 31.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2017
    Christian Emrich

    Christian Emrich Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    318
    Ort:
    Neunkirchen-Seelscheid
    Das folgende Dokument stammt aus einer LAAS-Publikation vom März 1973 (LAAS = London Amateur Aviation Society):

    Anhänge:

     
    hzoe und TDL gefällt das.
  12. #11 Christian Emrich, 31.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2017
    Christian Emrich

    Christian Emrich Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    318
    Ort:
    Neunkirchen-Seelscheid
    Zur Sammlung Fritz ulmer noch ein Auszug aus der Air Britain Publikation "Civil Aircraft Registers of West Germany 1989":

    Anhänge:



    Ich habe noch einmal nachgeschaut, welche Flugzeuge durch die Brandstiftung am 20. Januar 2001 zerstört wurden:

    Motorflugzeuge:
    Bücker Jungmann D-EGHC

    Segelflugzeuge:
    Kranich II D-1768
    Meise HB-386
    Rhönsperber D-6049
    Minimoa OE-0230
    Goevier D-8504
    Hi 25 Kria D-8308
    Hütter 17a OE-5417 (da bin ich mir nicht ganz sicher)
    Hütter 17b D-4703
    Rhönbussard HB-285
    Grunau-Baby IIb D-8019

    Mehr habe ich nicht zur Sammlung Fritz Ulmer.
     
    TDL gefällt das.
  13. rimme

    rimme Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Projektleiter auf dem Bau
    Ort:
    OWL-Ostwestfalen-Lippe
    Hallo zusammen,

    Fritz Ulmer hatte noch weitere Flugzeuge in seinem Besitz, die hier bis jetzt nicht aufgeführt wurden.

    D-ECIT, Bu 131 Jungmann, ex. A-89, HB-EVE; später N1936G. Er war als Halter eingetragen vom 18.10.1956 bis Oktober 1963.
    D-ELES, Bu 181 Bestmann, nur Cockpit und Motor.
    D-EEEO, Casa I.131E Jungmann, ex. E.3B-436.

    @TDL:
    Bei der HB-URP war Fritz Ulmer nie als Eigentümer in der Luftfahrzeugrolle eingetragen. Die Jungmann hatte später das deutsche Kennzeichen D-EEEQ und gehörte Hans Dittes. Wahrscheinlich ein Buchstabendreher.

    Die F-BBMI wurde nach dem Krieg als Beuteflugzeug von den Briten an die Franzosen übergeben und hatte die britische Kennung VN174 und die französische FR-11. Nach der französischen Kennung(F-BBMI) war das Flugzeug amerikanisch registriert(N9269Z) und erhielt später das deutsche Kennzeichen D-EBUC. Heute steht sie in Paderborn bei den Quaxen und hat die Kennung D-EQXC reserviert.

    Gruß Rimme
     
    hzoe und TDL gefällt das.
  14. rimme

    rimme Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Projektleiter auf dem Bau
    Ort:
    OWL-Ostwestfalen-Lippe
    Eine kleine Ergänzung habe ich noch.

    Die D-ECAV hat auch nie Fritz Ulmer gehört. Sie war von Mai 1969 bis Mai 1979 auf einen Rolf Nüssle aus Göppingen-Bezgenried zugelassen. Davor ist sie im Saarland geflogen und hatte vor 1959 das saarländische Kennzeichen SL-AAA. Heute ist sie in England zugelassen (G-AISS) und wird z.Z. restauriert. Sie soll ihre amerikanischen Farben wieder erhalten.


    Gruß Rimme
     
    TDL gefällt das.
  15. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.605
    Zustimmungen:
    3.663
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    @Christian Emrich & Rimme: Vielen Dank für die vielen wertvollen Infos. Bei den von mir zitierten Exponaten der Sammlung handelt es sich nicht nur um solche im Besitz von F. Ulmer - sondern auch um solche, denen er nur räumliches "Asyl" gewährt hat. Grundsatz bei Bob Ogden scheint zu sein, dass den Besucher eines Museums/einer Sammlung nur selten interessiert wer der juristische Eigentümer ist, sondern mehr, was es unter der betreffenden Adresse zu sehen gibt...

    Gruß aus Leverkusen
    Thomas
     
  16. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.605
    Zustimmungen:
    3.663
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Fritz Ulmer Luftfahrtsammlung in Göppingen

    Guten Abend Horst!

    DOCH, lässt sich zumindest ein paar Tage lang noch korrigieren!

    a) Bearbeiten
    b) Erweitert - dann wird auch der Titel des Threads angezeigt und kann korrigiert werden (gerade ausprobiert!)

    Gruß
    Thomas
     
  17. #16 Christian Emrich, 31.01.2017
    Christian Emrich

    Christian Emrich Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    318
    Ort:
    Neunkirchen-Seelscheid
     
  18. #17 hzoe, 31.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2017
    hzoe

    hzoe Berufspilot

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    ffm
    Fritz Ulmer Luftfahrtsammlung in Göppingen

    Vielen Dank für die Mühe, Christian!

    Da haben wir ja schon mal Einiges zum Stöbern.

    Interessant der LAAS-Hinweis auf die "remains" der A50.
    Was mag da denn "remains of the left fuselage" sein?
    Und der Tigerfalke war offensichtlich Schrott.

    Beste Grüsse,
    Horst
     
  19. hzoe

    hzoe Berufspilot

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    ffm
    Fritz Ulmer Luftfahrtsammlung in Göppingen

    Hallo Thomas,

    hab im Titel "Göppingen" gegen "Augsburg" geändert und gespeichert.
    Im Text nimmt er alle Änderungen. Die Überschrift ändert er nicht.
    Muss man da was im Feld "Begründung" eingeben?

    Schon ärgerlich, hier mit dem falschen Thema unterwegs zu sein :-(

    Schönen Abend,
    Horst
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hzoe

    hzoe Berufspilot

    Dabei seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    ffm
    Die D-ECUV flog noch eine zeitlang bei Lufthansa Berlin-Stiftung.
    Das Flugzeug steht jetzt im DTM, ist aber noch flugfähig.
     
  22. rimme

    rimme Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Projektleiter auf dem Bau
    Ort:
    OWL-Ostwestfalen-Lippe
    Die D-ECUV ist nach dem Krieg mit dem französischen Hochkommissar für das Saarland, Herrn Grandval, ins Saarland gekommen. Er ist gerne privat geflogen und hat das mit seiner Tätigkeit im Saarland verbunden. Aus diesem Grund war das fliegen im Saarland auch schon ab 1949 wieder erlaubt, dann aber mit SL-xxx Kennzeichen. Als Grandval seine neue Maschine, eine Nord 1101, erhielt, wurde die Arado an Alois Philippi aus Quierschied verkauft. Von ihm hat sie Fritz Ulmer im September 1963 übernommen. Angeblich soll Elly Beinhorn mit der Arado im Saarland mal geflogen sein.


    Gruß Rimme
     
    hzoe gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Fritz Ulmer Luftfahrtsammlung in Göppingen

Die Seite wird geladen...

Fritz Ulmer Luftfahrtsammlung in Göppingen - Ähnliche Themen

  1. Plastikmodellbauausstellung des PMC-Fritzlar-Homberg e.V., Bilder

    Plastikmodellbauausstellung des PMC-Fritzlar-Homberg e.V., Bilder: Nach meinen gestrigen Ausflug nach Homberg (Efze) zur Ausstellung des PMC-Fritzlar-Homberg ein kleiner Bericht. Die Ausstellung fand in der...
  2. Kodachrome 1945 Fritzlar Y86 Airbase

    Kodachrome 1945 Fritzlar Y86 Airbase: Von März bis mindestens Juli 1945 hatte die USAF in Deutschland das S.F.P. (Special Film Projekt) 186 angefangen, über ein Dutzend Kameramänner...
  3. Junkers Ju-88 G6 Ju 88 G-6 (4R+EP) 6./NJG2, Fritzlar, 1945

    Junkers Ju-88 G6 Ju 88 G-6 (4R+EP) 6./NJG2, Fritzlar, 1945: Schönen guten Tag, eine Frage an die Nachtjäger-Experten bezüglich der Ju-88G6 (4R+EP). Diese Kennung findet sich auf einem Decalsbogen von...
  4. TdoT Heeresflugplatz Fritzlar

    TdoT Heeresflugplatz Fritzlar: Die 74+42 flog das Tiger-Display
  5. Fly-Out BO-105 Fritzlar 26.11.2014

    Fly-Out BO-105 Fritzlar 26.11.2014: Hallo, ich habe gerade bei Facebook gesehen, das Morgen der Fly-Out der Bölkow Bo-105 in Fritzlar stattfindet und dieses Fluggerät damit leider...