Fw 190A-8 von Eduard in 1:48

Diskutiere Fw 190A-8 von Eduard in 1:48 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Bastelfreunde, ich möchte Euch heute meine Fw 190A-8 von Eduard in 1:48 vorstellen. Da der Bausatz schon mehrfach hier im FF...

Moderatoren: AE
  1. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    Hallo Bastelfreunde,

    ich möchte Euch heute meine Fw 190A-8 von Eduard in 1:48 vorstellen.

    Da der Bausatz schon mehrfach hier im FF vorgestell und gebaut wurde, werde ich nicht näher auf den Bausatz eingehen. Das gilt auch für den Historischen Hintergrund der Maschine und die Geschichte des Piloten, über die man im Netz einiges nachlesen kann...

    Ich habe mich für die Version aus dem Bausatz von Major Walther Dahl entschieden. Sie soll seine "Blau 13" des JG300, Jüterborg im Dezember 1944 darstellen.

    Es handelt sich hier um meinen 7. Flieger, den ich seit meinem eigentlichen Beginn mit diesem Hobby im Sommer vor knapp 2 Jahren fertiggestellt habe. Es hat dieses Mal etwas länger gedauert, weil ich u.a. ziemlich viel experimentiert habe.
    Da meine bisherigen Flieger immer alle so neu und sauber ausgesehen haben, wollte ich dieses Mal versuchen im Bereich Alterung und Verschmutzung etwas dazuzulernen. Neben einigen anderen Dingen, die ich bei diesem Flieger das erste Mal ausprobiert habe, habe ich versucht:
    -Verschmutzungen und Lackabplatzer darzustellen
    -Ein Washing mit Ölfarbe auszuprobieren
    -Verwitterten Lack durch Aufhellen einzelner Blechfelder zu erreichen

    Dabei habe ich natürlich versucht soviel wie möglich von dem umzusetzen, was man hier im FF an hilfreichen Tips bekommt.

    Dafür schonmal vielen Dank vorab an alle!:TOP:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    los geht´s
     

    Anhänge:

  4. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    von der anderen Seite
     

    Anhänge:

  5. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    wirklich schönes Wetter heute
     

    Anhänge:

  6. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    nachdem ich mir bei dem Versuch, die Spinnerspirale mit dem Decal darzustellen, meine letzten Paar Haare rausgerissen habe... bin ich dem Tip aus dem FF gefolgt und habe sie lackiert...
     

    Anhänge:

  7. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    von oben
     

    Anhänge:

    tarner und BlackWidow01 gefällt das.
  8. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    meine ersten Kanülen...
     

    Anhänge:

  9. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    hier mal von unten...
     

    Anhänge:

  10. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    ich habe versucht Bremsleitungen mit einem Draht darzustellen...
     

    Anhänge:

  11. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    mein letztes Foto...
     

    Anhänge:

  12. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    Ich hoffe, es hat Euch ein wenig gefallen.

    Für Eure Kritik und weitere Tips bin ich natürlich immer sehr dankbar und ganz Ohr...

    Bis dahin, Said
     
  13. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Gefällt mir sehr gut.:TD: Bischen schade finde ich, daß Du alle Waffenöffnuingen geschlossen hast zumal die Teile für offene Schächte ja schon im Bausatz mit enthalten waren
     
  14. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    Hallo Sören,

    an die "Innereien" habe ich mich bisher nicht rangetraut! Kommt bestimmt noch...
    In diesem Fall wäre es sicher angebracht gewesen wenigstens die Waffenschachtabdeckung offen darzustellen, weil ich mir beim Anpassen des Deckels (damit man ihn geschlossen darstellen kann) nämlich echt "einen abgebrochen" habe. Das ist übrigens auch der Grund, warum die Abdeckung etwas zu tief drinsitzt.
     
  15. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    hier kann man es deutlich erkennen...
     

    Anhänge:

  16. #15 Karaya Gelb1, 16.05.2008
    Karaya Gelb1

    Karaya Gelb1 Fluglehrer

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Anlagenmechaniker
    Ort:
    Hangar1
    Hey,
    Na da muss ich doch gleich mal rein schauen, was du hier so fabrizierst!

    Hmmmmm, was soll ich sagen ist doch erstklassige Arbeit die du hier gezeigt hast!
    Deine Alterungsefekte gefallen mir hervorhebend super!:TOP:
    vor allem hast du was gemacht was viele eigentlich falsch machen!
    Du hast keine Russpuren hinter den MG´s angedeutet!
    sehr gut da es da auch keine gab!
    sondern nur da wo sich solche Spuren evtl. gebildet haben, an Schächten und Vertiefungen und auch am Staurohr......
    auch ist es sehr dezent gehalten, genau nach meinem Geschmack!
    einfach schön des Würgerle!:TD:
    Gruss und weiter so!

    eins hab ich aber:D so ein 1/48 wär mir pers. zu klein, ist zwar vom Platz her besser aber 1/32 sollte schon sein, da können sich dann die Detaillitis erkrankten schon etwas mehr austoben!:FFTeufel:

    Gruss
    Tommi

    Ps; schau mal hier: www.dargies.de/Modellbau/fw190_A8.html
     
  17. #16 ArthurDent, 16.05.2008
    ArthurDent

    ArthurDent Testpilot

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Essen
    Hallo Auita,

    schöne 190 hast Du da gebaut.:TD: Gefällt mir gut. Auch, daß Du an solche Details wie die Röhrchen für die Waffen gedacht hast.:TOP:

    Ich hab' meine Eduard-190 noch nicht angefangen. Was ist denn das Problem, wenn man die Waffenabdeckungen geschlossen bauen möchte?

    Drei winzige Kleinigkeiten sind mir noch aufgefallen:
    • Die Drahtantenne hast Du schön umgesetzt. Aber es gibt da noch einen Draht, der von der Antenne zum Rumpf führt. Er tritt ungefähr an der Vorderkante des Rumpfbandes in der Rumpf ein. Dann gibt's noch die Isolatoren vorne und hinten...;) ;)
    • An der linken Tragfläche neben dem inneren MG gibt es eine runde Abdeckung an der Tragflächenvorderkannte. Dies ist eine Scheibe, hinter der die Schießkamera eingebaut ist. Dies könnte man mit dunkelgrau-glänzend darstellen.
    • Am rechten Fahrwerksbein gibt es im Original ein Seil, das von der Knickstrebe schräg nach oben zum Fahrwerksbein führt. Dieses Seil zieht das Spornrad ein.
    Wie gesagt: Nur Kleinigkeiten.

    Gruß
    Norbert
     
  18. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    Hallo ArthurDent,

    vielen Dank für die Tips.:TOP:
    Das mit der Kamera wußte ich nicht:rolleyes: , ich hab mich schon gefragt, was das sein soll??? Um ein Haar hätte ich den ollen Knubbel sogar weggefeilt...

    Mit der Antenne ist das so... das war mein erster Antennendraht und nach einigem hin und her überlegen habe ich mich (obwohl mir gezogener Anguß, div. Drähte und Angelschnur auch zur Verfügung gestanden hätten) für transparentes Nähgarn entschieden... Das hat super geklappt und es verzeiht auch etwas berührung ohne zu reißen oder zu verbiegen, weil es eben etwas elastisch ist... Aber genau hier lag mein Problem:confused: , wie soll ich jetzt den "senkrechten Antennendraht" anbringen ohne, daß sich der andere wieder nach unten eindellt??? Hättest Du da einen Tip? Die Isolatoren kann man glaube ich ganz gut mit Holzleim machen, oder? Habe ich jedenfalls schon gelesen... wie geht das? einfach draufdippen?

    Zum Bausatz:
    Soweit ich die Anleitung richtig verstanden habe, mußte man zur geschlossenen Darstellung der Klappen, ein Stück aus der Oberseite der Tragfläche entfernen... und zwar soviel, daß die hintere Rundung der Klappe quasi sauber eingefasst wird... Da ich mir diese etwas gröberen "Karosseriearbeiten" an sichtbaren Stellen noch nicht zutraue und vermeiden wollte, habe ich versucht die Klappe stattdessen im hinteren Bereich von unten auszudünnen um dann von oben "aufzusetzen" statt "einzufassen".
    Tja ich würd sagen, das ist mir nicht so gut gelungen! Dadurch, daß es hinten noch zu dick aufliegt, ist es vorne etwas zu tief...:?!
    Das Dümmste an der ganzen Geschichte war allerdings, daß mir die mühsam verspachtelten hinteren Flügelwurzeln, beim Versuch die Klappen ständig wieder anzupassen, irgendwann wieder eingerissen sind. Lektion gelernt!:eek:
     
  19. #18 Wolfgang Henrich, 16.05.2008
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.934
    Zustimmungen:
    530
    Ort:
    Köln
    Schöne Arbeit. Ordentlich lackiert und feine dezente Alterung. Du machst mit jedem Rollout sichtbare Fortschritte. Prima. Da wird bestimmt noch einiges schönes folgen.

    Ein Fehler ist mit dennoch auf gefallen. Du hast bei deinem Modell die Kopfstütze für eine Maschine mit gewölbter Haube verbaut. Das ist leider nicht richtig. die Maschinen mit der normalen flachen Haube hatten nur eine Panzerplatte die einfach nach hinten verstrebt war.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Hallo Auita

    Du hast einen schönen Flieger gebaut, saubere Arbeit. Toll, dass du bei deinem 7. Flieger eine Steigerungsstufe für dich eingebaut hast, es hat sich gelohnt. Weiter so! :TOP:
     
  22. #20 ArthurDent, 17.05.2008
    ArthurDent

    ArthurDent Testpilot

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Essen
    Hallo Auita,

    bei Antennen kannst Du die Isolatoren gut mit Weißleim darstellen. Einfach mit einem Zahnstocher als kleinen Tropfen auftragen. Ggf. wiederholen, bis die gewünschte Größe erreicht ist.

    So kann man allerdings nur kugelörmige Isolatoren darstellen. Wenn man zylindrische Isolatoren darstellen möchte, kann man z.B. gezogene Wattestäbchen verwenden. Diese muß man aber auf die Antenne fädeln, bvor man sie verklebt.

    Für den Antennendraht verwende ich Angelschnur (0,1 mm). Diese kann man nach dem Verkleben mit einem heißen Nagel spannen.

    Gruß
    Norbert
     
Moderatoren: AE
Thema:

Fw 190A-8 von Eduard in 1:48

Die Seite wird geladen...

Fw 190A-8 von Eduard in 1:48 - Ähnliche Themen

  1. 1/48 FW 190A-8 – Eduard

    1/48 FW 190A-8 – Eduard: Nach meinen vielen Jets wollte ich wieder mal einen Prop bauen. Am besten einen berühmten, der in der Vitrine nicht zu viel Platz einnimmt. Die...
  2. Frontscheibe FW 190A-8 Abmessungen?

    Frontscheibe FW 190A-8 Abmessungen?: Gentlefolks, hat jemand bitte die genauen Abmessungen der Frontscheibe/Panzerscheibe der FW 190 A-8 (bzw baugleicher Varianten)? Ich habe leider...
  3. Eine verlorene Wette: Fw 190A-8, 4./JG1, rote 1, Wnr. 739 269

    Eine verlorene Wette: Fw 190A-8, 4./JG1, rote 1, Wnr. 739 269: Beim Besuch eines Freundes entstand nach dem dritten Bier eine Wette, die ich dachte zu gewinnen. Dem war leider nicht so, kann mal passieren....
  4. Fw-190A-8 & BV-246 "Hagelkorn" Spanien 1945

    Fw-190A-8 & BV-246 "Hagelkorn" Spanien 1945: Über den Bausatz aus dem Hause Revell zu referieren, wäre wie Eulen nach Athen tragen... [ATTACH]
  5. 1/72 Eduard Spitfire IXc "601. Squadron"

    1/72 Eduard Spitfire IXc "601. Squadron": Guten Tag liebes Forum. Hier meine 1/72 Eduard Spitfire IXc, gebaut aus dem 'Profi-Pack'. Nach unzähligen Grau/Grünen Spitfires habe ich mich...