Gotha GIII (1/72 - Roden)

Diskutiere Gotha GIII (1/72 - Roden) im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Und wieder wage ich mich an einen Roden-Bausatz! Diesmal wird es die Gotha in der Version III. Dieser Bomber in der Version III wurde während des...

Moderatoren: AE
  1. #1 Chowhound, 15.12.2016
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Dallgow
    Und wieder wage ich mich an einen Roden-Bausatz!
    Diesmal wird es die Gotha in der Version III. Dieser Bomber in der Version III wurde während des ersten Weltkriegs hauptsächlich an der Balkanfront eingesetzt. Einige Maschinen wurden aber auch über Frankreich eingesetzt. Ab März 1917 wurde der Typ III durch die leistungsstärkeren Versionen IV und V ersetzt, und dienten dann nur noch als Trainingsmaschinen.
    Vorwort:
    Was ich schon bei der Nieuport beobachtet hatte, setzt sich auch bei der Gotha fort. Stellenweise ist die Detailierung verbesserungswürdig, und auch Fixierhilfen sucht man vergebens. Auf Grund des Maßstabs kann man da stellenweise ganz schön ins Schwitzen kommen, da die Bauanleitung sehr vage gehalten ist. All dies dürfte einen Anfänger schnell die Lust am Bau rauben. Nun aber zum eigentlichen Baubericht.
    Als erstes habe ich mich wieder um den Pilotensitz gekümmert. Hier kann man schon eine Menge rausholen.

    Das Original

    Anhänge:



    Die Säge angesetzt

    Anhänge:

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chowhound, 15.12.2016
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Dallgow
    Das Resultat (es fehlen natürlich noch die Sitzgurte)

    Anhänge:



    Kommen wir zu den Bombenracks. Auch hier ist die Ausführung recht spartanisch gehalten. Gott sei Dank hat sich ein tschechischer Hersteller (nicht Eduard) der Gotha angenommen, und ein paar hübsche Ätzteile bereitgestellt. Die Farbangaben von Roden bezüglich der Bomben ist übrigens mit Vorsicht zu genießen. Sie schlagen ein Seegrau vor, richtig wäre aber Hellblau.

    Links das Original, rechts das verbesserte Rack.

    Anhänge:

     
  4. #3 Chowhound, 15.12.2016
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Dallgow
    Nächste Baustelle ist die Instrumententafel. Ausnahmsweise ist dieses Bauteil relativ gut getroffen, dennoch habe ich mich auch hier für das Ätzteil entschieden. Es sieht einfach besser aus (wenn man auf dem Bild auch nicht viel erkennt).

    Anhänge:



    Kommen wir zum letzen Bild. Hier seht ihr eine Rumpfhälfte mit eingesetzten Schottwänden und Holzbemalung. Was da noch zu verfeinern ist gibt es dann bei einem der nächsten Updates.

    Anhänge:



    Gruß
    Jürgen
     
    Übafliaga, AGO Scheer, Swordfish und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #4 JohnSilver, 15.12.2016
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.117
    Zustimmungen:
    3.674
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Da schaue ich doch gerne zu! :TOP:
     
  6. #5 Swordfish, 15.12.2016
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    3.818
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Ich auch:tongue:
     
  7. #6 Übafliaga, 15.12.2016
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    2.563
    Ort:
    Wien
    Der Bausatz steht auch auf meiner Wunschliste und dort kann er eigentlich bleiben - mal sehen ob dein Baubericht daran etwas ändert :wink::TOP:

    Apropos Balkanfront: Die k.u.k. Luftfahrttruppe hatte auch Gothas. Ich nehme an du baust eine Deutsche Gotha. Weißt du eventuell welche deutsche Einheit am Balkan stationiert war?
     
  8. #7 Han Solo, 15.12.2016
    Han Solo

    Han Solo Space Cadet

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    2.468
    Zustimmungen:
    1.096
    Ort:
    SMÜ
    Da bin ich aber auch interessiert. Bei mir liegt noch die G.V rum, inkl. Ätzteie von extratech.
    Soll eine Übung für die Staaken werde, die auch noch gebaut werden will :rolleyes:.
     
    Swordfish gefällt das.
  9. #8 Swordfish, 15.12.2016
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    3.818
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    @Übafliaga

    Ich habe nur folgende Hinweise:

    Im Czerna-Bogen: FAA246 - FA38, Jasta 25
    Im Vardartal: FA30 - FA34 - Jasta 38
    Im Strumatal: FA20

    FA= Fliegerabteilung
    FAA= Fliegerabteilung (Artillerie)

    aus "Deutsche Flugzeuge im Ersten Weltkrieg" (Motorbuch-Verlag)
     
    Übafliaga und Chowhound gefällt das.
  10. #9 Chowhound, 16.12.2016
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Dallgow
    Diemal nur ein kleines Update.
    Mangels Zeit habe ich nur eine kleine Scratchstunde einlegen können. Im letzten Bild des vorigen Posts ist ja die Rumpfhälfte zu sehen. In dem Abteil hinter dem Piloten sieht Roden lediglich die Bombenracks vor. Das wäre ja nicht weiter schlimm, wenn bei der Gotha nicht da auch der nach oben offene Gang wäre. Man sieht also recht viel von der Inneneinrichtung. Auf einigen wenigen Originalfotos sind links und rechts dieser Racks Regale für die MG-Magazine. Also habe ich die jetzt einfach mal aus Sheet und Rundstab (für die Trommeln) geschnitzt.

    Anhänge:



    Anhänge:



    Mal sehen, was ich noch verbessern bzw. ergänzen kann.

    Gruß
    Jürgen
     
    Übafliaga und Swordfish gefällt das.
  11. #10 Chowhound, 18.12.2016
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Dallgow
    Da ja, wie schon auf den vorigen Bildern zu sehen war, die "Inneneinrichtung" bei Roden etwas spartanisch ausgefallen ist, gilt es so einiges zu verbessern. Deshalb habe ich mich mal der inneren Spannseile angenommen. Zwar hat Roden das Skelett dargestellt, aber keinerlei Spanndrähte. Das wäre normalerweise auch kein Beinbruch, wenn man bei der Gotha nicht sowohl von oben wie von unten in den Rumpf sehen könnte. Aber wofür habe ich schließlich meinen geliebten Kupferlackdraht. Mit der Stärke 0,2 mm lassen sich wunderbar die Spanndrähte darstellen. Zuerst mit einem Edding schwarz eingefärbt, dann auf Länge geschnitten, und mit verdünntem Holzleim eingeklebt. Schon sieht das Ganze wieder ein wenig realistischer aus.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  12. #11 Chowhound, 18.12.2016
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Dallgow

    Anhänge:



    Dann der große Schreck! Beim suchen im Internet über dieses Bild gestolpert.

    Anhänge:


    (Wikimedia - "Popular Mechanics" Magazine October 1917)

    Da ist doch tatsächlich zu sehen, daß das Loch im Boden für das untere MG übertunnelt ist. Das würde bedeuten, das man von der ganzen Verspannung nichts mehr sehen würde. Meine Hoffnung ist natürlich, das es diesen Tunnel erst ab der Version IV gab (ein Modellbaukollege äusserte sich zumindest dahingehend). Ansonsten stehe ich vor der Entscheidung, historisch korrekt, oder freie Improvision.

    Gruß
    Jürgen
     
    Swordfish gefällt das.
  13. #12 JohnSilver, 18.12.2016
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.117
    Zustimmungen:
    3.674
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Den Schießtunnel gab es erst ab der G.IV, die G.III hatte nur einen etwa quadratischen, verschließbaren Ausschnitt (siehe Bild)

    Eingefügt in das Bild sind die Spantenrisse, der mit dem Pfeil markierte Spant zeigt den in deinem Bild links liegenden Spant.

    Also alles gut!
     

    Anhänge:

    Übafliaga, Chowhound und Swordfish gefällt das.
  14. #13 Chowhound, 20.12.2016
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Dallgow
    Bevor der Rumpf verschlossen wird, noch ein paar Bilder vom Innenraum. Die Verspannung ist abgeschlossen, und da man ja auch durch die untere Öffnung für das MG gucken kann, wurde im Innenbereich noch eine Decke mit Verspannung eingezogen. Desweiteren hat der Innenboden noch angedeute Bohlen erhalten (damit die Besatzung nicht die Verkleidung durchtritt). Beim Pilotensitz bin ich mir noch nicht einig, ob es da einen Sitzgurt geben wird oder nicht. Neben den Sitz wurde noch eine Konsole mit Instrumenten und Hebeln gebaut.
    Das Steuerruder wurde mit Ätzteilen aufgepeppt, allerdings verzichte ich bei diesem Flieger auf Steuerseile. Es würde nichts bringen, da diese Seile zumeist im nicht sichtbaren Bereich verlaufen.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  15. #14 Chowhound, 20.12.2016
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Dallgow

    Anhänge:



    Anhänge:



    Das soll es für den Moment wieder mal gewesen sein.

    Gruß
    Jürgen
     
    Übafliaga und Swordfish gefällt das.
  16. #15 Chowhound, 23.12.2016
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Dallgow
    Letztes Update vor Weihnachten!

    Mittlerweile sind die beiden Rumpfhälften zusammengeklebt, und auch der untere Flügelteil bis zu den Motorgondeln ist angebracht.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  17. #16 Chowhound, 23.12.2016
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Dallgow
    Da die Rumpfbespannung auf der Unterseite zusammengebunden wurde, habe ich versucht dies mit PE Teilen darzustellen. Dafür habe ich Relings (1/700) , die ich noch hatte, umgearbeitet, und aufgeklebt. Auf dem Bild sieht das durch die Zoomeinstellung zwar recht grob aus, aber bei normaler Ansicht sieht es gut aus.

    Anhänge:



    Zum Abschluss noch ein Größenvergleich zwischen der Gotha und einer Fokker E.III. Die Gotha ist selbst in 1/72 wirklich beeindruckend.

    Anhänge:



    Ich wünsche euch allen ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Jürgen
     
    Übafliaga, juergen.klueser, AE und einer weiteren Person gefällt das.
  18. #17 Chowhound, 31.12.2016
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Dallgow
    Letztes Update 2016!

    Bevor es mit dem letzten Update für dieses Jahr losgeht, will ich euch mein nächstes Projekt nach der Spad XIII von Merit (1/24) nicht vorenthalten. Es ist ein Geschenk meiner Familie zu Weihnachten.

    Anhänge:



    Wie auf dem Karton ja zu erkennen ist, handelt es sich um ein sogenanntes "Stripdown" Modell. Ich werde es allerdings nicht als komplettes Stripdown bauen, sondern nur eine Seite. Die andere Seite wird ganz klassisch werden. Mal sehen, was dabei rauskommt.
     
    JohnSilver gefällt das.
  19. #18 Chowhound, 31.12.2016
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Dallgow
    Nun aber zum Update. Zunächst habe ich mich um die erste Lackierung gekümmert. Verwendet wurden Seegrün und Beige von Revell, Hellgrün von Lifecolor, und Aluminium von Vallejo.

    Die Tragflächen

    Anhänge:



    Der Rumpf

    Anhänge:

     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Chowhound, 31.12.2016
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Dallgow
    Die Stellen für die Decals haben auch schon eine Behandlung mit Future hinter sich. Die Experten für Ghota-Bomber ahnen schon, das es die Version III mit dem Totenkopf wird.
    Für die Unterseite habe ich US-Light Gray (war gerade zur Hand) und Natural Wood von Vallejo verarbeitet. Die Holzpartie wird natürlich noch eine Maserung erhalten.

    Unterseite Rumpf

    Anhänge:

     
  22. #20 Chowhound, 31.12.2016
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    Dallgow
    Während die Farben trockneten ging es an die Motorgondeln. Da Roden ja relativ detailierte Motoren vorgesehen hat, von denen man sogar noch etwas erkennen kann, wenn sie in die Gondeln eingebaut sind, wurde eine Gondel mit geöffneter oberer Wartungsklappe gebaut. Komischerweise hat Roden für die Gondeln mehr Lüftungsschlitze dargestellt, als das Original hatte. Das habe ich leider etwas zu spät erkannt, deshalb sind auf den folgenden zwei Bildern noch die überflüssigen Schlitze vorhanden. Mittlerweile habe ich das aber schon revidiert. Farblich wurde wieder US-Light Gray verarbeitet (das Washing habe ich auch schon nach einer Neulackierung durchgeführt).

    Die Motorgondeln

    Anhänge:



    Anhänge:

     
Moderatoren: AE
Thema: Gotha GIII (1/72 - Roden)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gotha g iii roden

Die Seite wird geladen...

Gotha GIII (1/72 - Roden) - Ähnliche Themen

  1. Gotha Go 145 Beschriftung und Lackierung

    Gotha Go 145 Beschriftung und Lackierung: [ATTACH] Die Gotha Go 145 hatte am hinteren Rumpf eine Beschriftung in sehr kleiner Schrift (vermutlich Gewichtstabelle). Ich wäre dankbar für...
  2. 1/72 Gotha GL.VII – Bat project

    1/72 Gotha GL.VII – Bat project: Gotha GL.VII w/Mercedes engines Modell: Gotha GL.VII w/Mercedes engines Hersteller: Bat project Maßstab: 1/72 Art. Nr. : 72004 Preis...
  3. Gotha: Leichtflugzeug rutscht bei Landung ins Gebüsch

    Gotha: Leichtflugzeug rutscht bei Landung ins Gebüsch: Gotha: Leichtflugzeug rutscht bei Landung ins Gebüsch!...
  4. Gotha 145 ?

    Gotha 145 ?: Hallo, ich habe beim Durchstöbern von Fotoalben meiner verstorbenen Mutter das angehängte Foto gefunden. Es zeigt eindeutig meinen Großvater vor...
  5. WB 2015/16 BB 1:48 Gotha G.V K&B

    WB 2015/16 BB 1:48 Gotha G.V K&B: Nachdem schon in der Umfrage schon angekündigt. Hier mein Beitrag: Den Uralt Gotha Bausatz einigermaßen auf den Stand der Zeit bringen....