Handley-Page Hampden Airfix 1:72

Diskutiere Handley-Page Hampden Airfix 1:72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Nun endlich der versprochene dritte Rollout. Bei diesem Modell gibt es eine nette Vorgeschichte: Ich hatte zwar Lust auf dieses Modell, aber es...

Moderatoren: AE
  1. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Nun endlich der versprochene dritte Rollout. Bei diesem Modell gibt es eine nette Vorgeschichte: Ich hatte zwar Lust auf dieses Modell, aber es befindet sich nicht mehr im Programm von Airfix. So fragte ich mal bei Airfix direkt nach, ob es beabsichtigt sei, diesen Bausatz irgendwann mal wieder neu aufzulegen. Als Antwort erhielt ich den Bausatz mit der Anmerkung, das es der letzte am Lager sei und Ersatzteile daher nicht mehr geliefert werden könnten. Ich war echt platt! Da hatte ich nun meine Hampden und durchstöberte die Kataloge, ob es nicht einen Ätzteilesatz dafür gibt. Ja, gibt es, allerdings von Airwaves und den kann ich nicht empfehlen. Ich habe den Satz eingescannt und zurück geschickt, weil er mir überhaupt nicht gefiel. Also kamen Ätzteile und Instrumenten-Decals von Reheat, Papier und PVC-Material zum Einsatz. Ach ja, die Bordwaffen habe ich gegen Metall-Mg´s von Aeroclub ausgetauscht. Nun konnte es also losgehen.

    Die Paßgenauigkeit war nicht sooo berauschend, aber besser als z.B. bei der Blenheim. Die Decals liessen sich auch recht gut verarbeiten. Leider fiel erst beim Aufbringen der Decals auf, das diese zum Teil leicht verrutscht waren (siehe Popeye).
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Ein bißchen mehr Arbeit habe ich mir wie üblich im Cockpit gemacht, hier mit dem Eigenbau des Instrumentenbrettes und der Vervollständigung des Sitzes.
     

    Anhänge:

  4. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Die Motoren habe ich natürlich wie gewöhnlich bemalt, nur bei den Spreizklappen bin ich weiter gegangen. Ich habe sie weggeschliffen und aus PVC-Folie neue geschnitten und eingesetzt.
     

    Anhänge:

  5. #4 bregenzer, 06.10.2005
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Sehr interessante und schön gebaute Modelle sind das! Vor allem weil sie nicht so alltäglich sind und relativ exotische Typen sind. :TOP:
     
  6. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Wie erwähnt waren die Decals teilweise verrutscht, was auf dem weissen Trägerpapier nicht auffiel. Auf diesem Bild ist auch die tolle Paßgenauigkeit der Klarsichtteile zu erkennen.
     

    Anhänge:

  7. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Es gab aber auch Klarsichtteile, mit denen wenig oder keine Probleme autraten, wie z.B. die hinteren Mg-Stände. Hier der untere.
     

    Anhänge:

  8. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Und der obere.
     

    Anhänge:

  9. #8 nik1904, 06.10.2005
    nik1904

    nik1904 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Lüdenscheid
    Schön, gefällt mir! Sag mal, welche Farben nimmst du für die Oberflächentarnung? Kommt nämlich ganz gut hin, wie ich finde. Und dass du die Kühlklappen geöffnet hast, wertet das Modell unglaublich auf, super!
    :TOP: :TOP:


    P.S.: Ich will auch noch eine Hampden :FFCry: ;) !
     
  10. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Das Fahrwerk ist okay, wenn auch der Schacht durch Nicht-Detaillierung glänzt. Hier habe ich übrigens zum ersten Mal meinen kleinen Bohrer-Satz (0,2 bis 1,1 mm) verwendet und Bremsleitungen gelegt. Wahrscheinlich sind sie nicht ganz korrekt und zwei Bremsleitungen auf jeder Seite des Rades ist wohl auch sehr übertrieben, aber ich hatte immerhin meinen Spaß dabei.
     

    Anhänge:

  11. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Vielleicht sieht man es hier besser. Und: Ja, ich hätte die Fahrwerksklappen dünner schleifen oder durch PVC-Folie ersetzen müssen.
     

    Anhänge:

  12. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Wie man sieht, habe ich den Bombenschacht nicht geöffnet (wie es eigentlich meine Art ist) und nur zwei der sechs beiliegenden Bomben, nämlich die externen, eingebaut.
     

    Anhänge:

  13. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Zum Schluß noch mal einen Blick auf den Sitz. Er stammt aus einem Satz von Reheat Models. Leider gibt es diese Firma nicht mehr, der Betreiber hat sein Geschäft eingestellt.
     

    Anhänge:

  14. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Bemalt und lackiert wurde wie üblich mit dem Pinsel. Verwendet habe ich Model Masters "RAF Interior Green" für die Innenflächen, und Revell-Farben für aussen. Es gibt da ein Farb-Sortiment für die RAF des WW II, welches die Farbtöne sehr gut wiedergibt.

    Fazit: Ein Modell, dem man sein Alter ansieht. Aber man kann etwas daraus machen. Was mir bei Airfix sehr gut gefällt, ist die große Anzahl von Rudern und Klappen, die beweglich gestaltet werden können. Außerdem habe ich bei Airfix Kindheitserinnerungen, denn es waren die einzigen Modelle, die ein Laden in meinem Wohnort führte.
     
  15. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Danke für eure Antworten, bregenzer und nik. Die Fragen habe ich, glaube ich, beantwortet, oder?
     
  16. #15 bregenzer, 07.10.2005
    bregenzer

    bregenzer Space Cadet

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bregenz / Vorarlberg / Österreich
    Voll und ganz! Ich werde dieses Farbset der RAF mal suchen, gibst da nicht auch eins der USAAF? :?!
     
  17. #16 AARDVARK, 07.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2005
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    649
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte

    Ja gibts ist aber anscheinend nicht mehr im Programm. Waren die drei Sea Töne, zwei Grautöne und Gunship grey drin...

    Leider gibts die farben nicht einzeln, es wäre ein Schritt in die richtige Richtung...

    EDIT: gunship Grey (74) und Medium Gres (76) gibts mittlerweile einzeln

    MfG
     
  18. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Wieder ein schönes Modell eines nicht alltäglichen Flugzeuges :TOP:
    Besonders die Farben gefallen mir auch sehr gut,
    aber auch die Qualität an solches.
    Heißt das, das Du den Flieger für Gratis und Nix von Airfix bekommen hast :?!

    Hotte
     
  19. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Grautlation und Danke für dieses Rollout ! :)

    Das Instrumentenbrett sieht ganz gut aus, die Arbeit hat sich gelohnt, ebenso die Spreizklappen der Motoren.
    Deine Pinselarbeiten sind bewundernswert !
    Aber bei den Kanzeln und deren Streben würde ich an Deiner Stelle bei den nächsten Modellen versuchen, alles ein wenig besser zu machen.
    Versuche dich doch zunächst mal an alten, unebnötigten Kanzelteile mit dem Polieren. Wenn Du das raushast, kannst Du Dich daran machen die Kanzeln am Modell einzuspachteln und einzuschleifen. Dann die Streben sauberer bemalen. Alternativ kann man die auch mit Decalstreifen oder Jlebebandstreifen darstellen.

    Mich jedenfalls freut es, die Hampden zu sehen. Airfix hat und hatte teilweise recht gute Modelle im Angebot - da ist so mancher Geheimtip dabei...
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Da werden wirklich Kindheitserinnerungen wach! Schönes Modell und Respekt für die gute Pinsellackierung :TD:

    Grüße
    Andreas
     
  22. #20 Christoph West, 07.10.2005
    Christoph West

    Christoph West Astronaut

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    1.513
    Ort:
    Hamm
    Klasse Modell !
     
Moderatoren: AE
Thema:

Handley-Page Hampden Airfix 1:72

Die Seite wird geladen...

Handley-Page Hampden Airfix 1:72 - Ähnliche Themen

  1. Handley-Page <Victor B.2> in 1/144

    Handley-Page <Victor B.2> in 1/144: Die Handley Page <Victor> war einer der drei V-Bomber der Royal Air Force. Sie war für Einsatzhöhen und Geschwindigkeiten konzipiert, die sie...
  2. Handley-Page <Victor B.2> in 1/144 von Anigrand

    Handley-Page <Victor B.2> in 1/144 von Anigrand: Die HP <Victor> ist einer der drei britischen V-Bomber, deren Entwicklung in das Jahr 1947 zurückreicht. Die Maschine war konzipiert, in großen...
  3. 1/144 Handley-Page Victor B.2 – Anigrand

    1/144 Handley-Page Victor B.2 – Anigrand: Die Handley-Page <Victor B.2> ist einer der drei "V-Bomber", die dazu bestimmt waren, die britische Nuklearbombe abzuwerfen, deren Entwicklung bis...
  4. Vorflügel nach dem Handley-Page Prinzip?

    Vorflügel nach dem Handley-Page Prinzip?: Hallo. Ich bin eigentlich Architekt und habe mich im Rahmen eines Projektes, das sich mit Gebäudeaerodynamik auseinandergesetzt, mit dem...
  5. 1/72 Handley-Page "Halifax" B.Mk.I / B.Mk.II / GR.Mk.I – Matchbox

    1/72 Handley-Page "Halifax" B.Mk.I / B.Mk.II / GR.Mk.I – Matchbox: Morgen, ich nehme Bernd2s Vorstellung mal zum Anlass, die frühe Halifax von Matchbox vorzustellen. Das Grundlegende zu dem Typ ist bereits...