He 219 A-7 in 1:48

Diskutiere He 219 A-7 in 1:48 im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Ich halte es nicht mehr aus, es kribbelt in den Fingern - ich habe Entzugserscheinungen ! ich muss mich unbedingt an ein neues...

Moderatoren: AE
  1. #1 Maik, 26.05.2002
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2002
    Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Ich halte es nicht mehr aus, es kribbelt in den Fingern -

    ich habe Entzugserscheinungen !

    ich muss mich unbedingt an ein neues Modellbauprojekt wagen.
    Aber wie bei jedem richtigen Modellbauprojekt trage ich erst einmal in Ruhe Information und Fotos zusammen.

    Wie bereits angekündigt soll es diesmal die He 219 werden.

    Als Basis dazu dient mir der Bausatz von Tamiya:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Maik, 26.05.2002
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2002
    Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Der Bausatz liegt seit ca.2 Jahren bei mir auf dem Schrank, da ich mich nicht entscheiden konnte was ich daraus mache und welche(n) der zahlreichen angebotenen Detailsätze ich verwende.

    Zuerst konnte ich mir den Eduard-Ätzteilesatz günstig sichern.

    Der hat mir aber noch nicht gereicht und ich habe mich 2 Jahre auf die Lauer gelegt bis sich eine Gelegenheit ergab auch den Verlinden Detailsatz (es gibt auch noch welche von Aires) (relativ) günstig zu erwischen.

    Der Detailsatz ist allerdings noch unterwegs.
     
  4. #3 Überflieger, 26.05.2002
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2002
    Überflieger

    Überflieger Testpilot

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Grafik Designer
    Ort:
    Rostock
    jupjipi i he

    na da gug ich doch gerne zu... habe von einigen zurüstsetzen gehöht die man da annageln kann...

    na dann mach ich mich auch noch ein bischen auf die suche da diese kiste ja auch noch bei mir liegt....


    das mit dem kribbeln kenne ich zu genügen :D

    achso mal am rande ... ich habe was gelesen von motordetaisetzt die nicht ganz in den vogel passen sollen weil die wandungen der motorgondeln (im Bausatz) etwas zu stabiel gegossen sein sollen.... überleg dir ob du ihn dir holst... nicht das du dann auch bald zu scratchen(motorverkleidungen) anfängst.

    Ingolf

    http://www.luftwaffepics.com/lhe2191.htm
    http://www.geocities.com/CapeCanaveral/Galaxy/9719/he219_1.jpg
    http://www.geocities.com/CapeCanaveral/Galaxy/9719/he219_2.jpg

    schätze diese kennst du schon :
    http://www.clubhyper.com/reference/he219cockpitjr_1.htm
     
  5. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Bereits kurz nachdem ich den Bausatz gekauft hatte, war er schon zusammengesetzt - mit Klebefilm !

    Als Neugieriger Mensch, der ich nunmal bin, wollte ich unedingt sehen wie der Vogel wohl aussehen wird wenn er fertig ist.

    Die Zwei jahre mit Klebefilm am Modell haben allerdings Ihre Spuren hinterlassen: der Film geht ab, der Kleber bleibt.

    Mittlerweile habe ich aber eine gute Methode gefunden ihn wieder einfach und Spurlos ohne Lösungsmittel zu entfernen.


    Das erste richtige Problem ist, dass ich das Leitwerk bereits mit Plastikkleber zusammengeklebt habe. Ich würde jetzt aber gerne die Ruder aussägen und leicht anstellen - das wird schwierig !

    Ich habe mir erst einige Originalbilder ansehen müssen um herauszufinden dass die beiden Seitenruder des Doppelleitwerkes jeweils auf Höhe des Höhenruders zweigeteilt sind. Das erleichtert die Sägearbeit ein wenig.

    Aber ich warte jetzt erst einmal auf den Verlinden-Detailsatz bevor ich an dem Modell herumsäbel.

    In der Zwischenzeit kann ich mir dann Überlegen welche Maschine ich letztendlich baue (also welche Markierung).
     
  6. #5 Starfighter, 26.05.2002
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    ich hab in nem verlinden-buch ein super)interessantes diorama mit der He-219 (natürlich auch mit verlinden-detailsatz:D ): amis, die eine erbeutete maschine inspizieren! das wär doch ne idee, oder nicht, maik?
     
  7. #6 Maik, 26.05.2002
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2002
    Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Was bei der He 219 zuerst auffällt, ist dass die Maschine verdammt groß ist für ein Jagdflugzeug. Sie ist besonders langgestreckt und hat aber vergleichsweise kurze Tragflächen.

    Ursprünglich sollte die He 219 ja ein Schnellbomber und Aufklärer werden. Die Entwicklung wurde, wie bei vielen richtungsweisenden Flugzeugen von Heinkel, durch das RLM und insbesondere Hermann "Meier" stark behindert, so dass der aus dem August 1940 stammende Entwurf erst 1943 zögerlich in kleinen Serien produziert werden konnte. Die erste A-7 gelangte erst im Juli 1944 zur Truppe.

    Man kann mit dem Modell noche eine ganze Menge Anfangen, z.B. den Erprobungsträger für Schleudersitze bauen, oder eine BMW 003 unter dem Rumpf montieren - das wurde auch erprobt.

    Also ein Modell, dass unheimlich viele Möglichkeiten bietet. gerne hätte ich die TL-Maschine gebaut, aber es gibt offenbar kein einziges Foto - außer einem Windkanalmodell.
     
  8. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Diorama ?

    Die Maschine ist so schon reichlich groß, wenn ich da noch ein Diorama bauen will, muss ich umziehen !
     
  9. #8 Überflieger, 26.05.2002
    Überflieger

    Überflieger Testpilot

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Grafik Designer
    Ort:
    Rostock
    ja maik so in etwas stell ich mir das auch später vor ... erst baust du die modelle ... und dann ein haus drumrum:D
     
  10. #9 Corsair, 26.05.2002
    Corsair

    Corsair Space Cadet

    Dabei seit:
    12.05.2001
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    1.468
    Beruf:
    Senior Media Consultant
    Ort:
    47228 Duisburg
    Ich freu mich schon auf dein Modell, Maik :)
    Also so ein Diorama wäre doch nicht schlecht :D
     
  11. #10 Maik, 26.05.2002
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2002
    Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Naja, mal sehen


    Also nach Sichten meines Bildmaterials und der Decals Im Bausatz ist der Stand folgender:

    Es gibt 3 Maschinen zur Auswahl

    von der "+TH" habe ich nur zwei Profiles, kein Foto. Die schwarze Unterseite gefällt mir nicht besonders, die möchte ich daher ungerne bauen.

    von der G9 + CH habe ich ein Foto gefunden, das aber nicht allzu viel hergibt, und 2 Profile. Auf einem Profile ist das "C" rot, mit weißem Rand, auf dem anderen ist es grün, bei den Decals ist es schwarz. Das Foto ist natürlich schwarzweiß, aber mir scheint das "C" dort im vergleich zum "H" doch eher rot zu sein. Oder vielleicht doch grün ? Mal ist das Wappen der 1./NJG 1 drauf, mal nicht. Auf dem Foto sehe ich es jedenfalls nicht. Da ich auf dem Foto aber nur das "CH" erkenne könnte es vielleicht auch eine ander Maschine sein, die mit "CH" endet.

    Von der D5 + CL habe ich 1 Foto gefunden - allerdings schon in den Händen der RAF, also mit deren Roundel drauf - die deutsche Markierung ist übermalt, aber das "CL" noch erkennbar. Bei den Decals ist das "C" gelb. Die D5 + CL trägt vorne unter dem Cockpit ein "VI" - da es aber nicht die He 219 V 1 ist frage ich mich was das zu bedeuten hat.

    Ich habe noch keinen weiteren Decalsatz für die He 219 entdecken können.
     
  12. #11 MrHankey, 26.05.2002
    MrHankey

    MrHankey Testpilot

    Dabei seit:
    23.05.2001
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemechaniker
    Ort:
    Zülpich ('n Kuh-Kaff bei Köln)
    Juchu, wieder neue Nachilfestunden in Sachen Modellbau !!! ;) :D
     
  13. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Nachhilfestunden ? Fragt sich nur für wen ? :D


    Das wichtigste ist die Forschungsarbeit am Anfang - besonders die Suche nach Bildern.

    Also ich bin mit meinen Nachforschungen schon ein kleines Stückchen vorangekommen.

    Momentan ist es am wahrscheinlichsten, dass ich die D5+CL baue. Ich habe inzwischen herausgefunden, das die Werknummer, die Tamiya verwendet "310188" falsch ist - es müsste "310189" heißen. Das ist natürlich ungünstig - wie mache ich aus einer 8 eine 9 ? :?! Außerdem ist die "VI" auf den Tamiya Decals etwas zu dick geraten.

    Es soll einen Decalsatz von "Third group" geben auf dem dieser Fehler korrigiert ist - weiss jemand wo man den in Deutschland kriegen kann ?


    CMK hat auch übrigens auch einen Detailsatz im Angebot.
     
  14. #13 F-4F Fan, 26.05.2002
    F-4F Fan

    F-4F Fan inaktiv

    Dabei seit:
    06.12.2001
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Markgröningen
    Da singt der Tobi doch: Wir wollen Bilder sehen, wir wollen Bilder sehen, wir wollen, wir wollen di BIlder sehn:o
     
  15. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Bilder ? Wovon ich habe mit dem bauen noch gar nicht angefangen, bin noch beim Forschen.


    Sagt mr erst mal wo ich diese Decals her bekomme:

    "He 219 Uhu Three Geese decal sheet #48023"

    "Three Geese" heißt vermutlich "Third Group"
     
  16. #15 flogger, 26.05.2002
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    657
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    hallo maik,
    es gab einmal einen sehr guten artikel über die uhu in der
    MODELL FAN.
    mir sind da noch sehr interesante detailzeichnungen in erinnerung.
    auserdem gibt es ein profilheft von Flugzeugn über die uhu.
     
  17. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Ja, das FLUGZEUG-Profile Nr. 10 habe ich mir schon gesichert.

    Außerdem habe ich mir einige Bauberichte im Internet gespeichert - zu Glück, die Interessantesten sind schon nicht mehr Online.
     
  18. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Mist, die Garber-Jungs arbeiten jetzt zu dritt an ihrer He 219 und ich warte immer noch auf meinen Detailsatz. Womöglich sind die noch vor mir fertig.

    Ich habe keine Ahnung was in dem Verlinden Detailsatz genauc drin ist, aber vermutlich ist ein Motor dabei.

    Von CMK gibt es 3 Detailsätze:
    1. Cockpit, Fahrwerksdetails, Waffen und Vakukanzel
    2. Motoren (brauche ich dann ja nicht)
    3. Ruder, Rettungsausrüstung und abgeflachte Reifen

    Von Aires gibt es auch 2:
    1. Triebwerk
    2. Cockpit

    Ich denke, dass ich mit Eduard und Verlinden genug Teile für's Cockpit habe.

    Der 3. Detailsatz von CMK würde mich noch interessieren - aber ich warte erst mal ab was Verlinden mir bietet.
     
  19. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Das ist einer der Gründe für den CMK-Detailsatz - diese Ruder so auszusägen, dass man sie anschließend noch gebrauchen kann ist ein Kunst:
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Überflieger, 29.05.2002
    Überflieger

    Überflieger Testpilot

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Grafik Designer
    Ort:
    Rostock
    ja ... da habe ich leider auch noch kein patentrezept gefunden ... wenn man das so absägt und dann später rann scracht.. sieht es immer irgendwie merkwürdig aus bevor man anfängt es zu lackieren.

    einfache ruder trenn ich immer von der rückseite mit starkem gegenlicht und vorher anzeichnen ...heraus.

    nur bei so vielen ecken .... ist es äußerst unwarscheinlich da auch nur einen geraden winkel zu retten.:(
     
  22. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Beim Seitenruder gibt es keine "Rückseite" die sind jeweils aus einem Teil. Und die beiden Hälften des Höhenruders habe ich vor zwei Jahren schon vor lauter Ungeduld zusammengeklebt.

    Der Ruder-Detailsatz ist auch nicht allzu teuer.


    Hier mal ein Blick auf den Reichhaltigen Ätzteilesatz von Eduard:
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema: He 219 A-7 in 1:48
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftwaffe TL-Maschine