1/48 FW190 A8 "Eismeer" Mix aus Eduard+Dragon

Diskutiere 1/48 FW190 A8 "Eismeer" Mix aus Eduard+Dragon im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; So hier möchte ich ganz schnell noch einmal en Bau meiner Eduard FW 190 A8 erläutern. Fertig ist sie noch lange nicht aber es geht voran. In...

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
So hier möchte ich ganz schnell noch einmal en Bau meiner Eduard FW 190 A8 erläutern. Fertig ist sie noch lange nicht aber es geht voran. In Rampf´s Beitrag zur Bausatzvorstellung habe ich ja schon einiges angemerkt. Hier also ein paar Bilder zu meinen Verbesserungen...

Als erstes hab ich den Motor angefangen zu bauen und dann versucht das Lüfterrad ( ab und zu auch als Mäuseventilator tituliert ;) ) meinen Vorstellungen anzupassen.
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Das ganze wurde dann mehrfach mit dem Original verglichen und meine Unzufriedenheit wuchs auch anhand des Vorstehens des Lüfterrades aus dem Panzerring. dazu später mehr... Ich hab also gleich mit der Motorverkleidung und Panzerring Ölkühler weitergefriemelt.
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
...das ganze wurde zusammengebaut und der Innendurchmesser der Panzerings vergrößert und der Aussendurchmesser verringert. Auch wurde and den Schusskanälen gespachtelt um einen leichten Anstieg zu realisieren...
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Hier die Luftschraube wobei ich letztendlich nur noch die Nabe übernommen ( weil super detailliert) und alles andere durch angepasste und veränderte Dragon-Teile ersetzt habe... Dragons Spinner wurde gekürtt (da viel zu lang )
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Hier habe ich ne kleine Anprobe gemacht um es mit Bildmaterial zu vergleichen...
Gefällt mir schon um vieles besser...
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Weiter gehts mit dem Rumpf... Ich wählte ne andere Abfolge als in der Bauanleitung vorgegeben und gehe jetzt nicht weiter auf das vorbildlich gelungene Cockpit mit Ätzteilen ein, auch weil es schon mindesten zweimal im Bau hier im Forum beschrieben wurde.

Beim Bau des Rumpfes hat mich der viel zu weiche Kunstoff geärgert und dessen quellen und lange Aushärtezeiten. Ein wenig zu viel Kleber und jede Fügestelle musste neu graviert werden. Ich bin später zu Sekundenkleber übergegangen...
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Hier musste ich, wohl aufgrund meiner Leichsinnigkeit oder zu engen Toleranzen etwas Material einfügen..
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Ansonsten lief eigentlich alles problemslos und darum habe ich Rumpf mit Bugsektion mit einer winzigen Menge Sekundenkleber zusammengefügt (um es später leicht wieder entfernen zu können) Probepassung mit Motor und Luftschraube...
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
,... alles mit Tamiya grundierung fein aus der Dose lackiert und anschliessend fein verschliffen...
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
...dabei gingen zwar Gravuren zum Teufel aber die können später ergänzt werden. Nietreihen naja- ich werd überleben.:FFTeufel:
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
soo ... der Motor wurde anschließend einer Zylinderreihe beraubt und auch die Auspuffdüsen wurden durch hohlgebohrte von Dragon ersetzt + in die Motor-Verkleidungen eingeklebt was mir erstens; ein richtig positioniertes Lüfterrad erlaubte und zweitens; alle Abgasrohre gleich positioniert sind. Für alle die ein offenes Flugzeug darstellen wollen sicherlich schön aber für einen schnellen Bau viel zu fitzelig und überladen. :mad:

Ich hab dan auch wegen Missfallens des Eduard Lüfterrades dieses auch gegn das abgeänderte von Dragon ersetzt.

Alles wurde mit Metallizer - Farben (Model-Master lackiet und anschließend mit der entsprechenden Versiegelung abgedeckt.
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
... so jetzt der ganze Flieger und dann gleich mit dem Vorschattieren weitergemacht...
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
...einige Nahaufnahmen. lackiert wurde mit schwarz seidenmatt von Gunze und eine Iwata Mac zusammen mit dem Omega Kompressor von Revell.
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Die bilder sind leider etwas zu klein geraten es sieht aber alles viel besser aus als es den Anschein hat.
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
so genug für heute - muss auf Arbeit- hier noch schnell der Kompressor und die Pistole. Gearbeitet wurde zwischen 0,8- 1,2 bar... Farbmischung lasurartig und alles vorher auf nem weissen Blatt Papier ausprobiert.
 
Anhang anzeigen

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Das liegt nicht an Dir, sondern an Eduard.
Bei meiner FW sieht das genauso aus .....
Is ja interessant... Ich dacht durch meine Eigenmächtigkeit käme das. Naja der Bausatz war und bleibt der erste und der letzte von Eduard. Alles Dinge zusammengenommen sind mir das zuviel Schwachstellen für zuviel Geld. Dafür bekomm ich ne schöne 1/32er oder 1/48 von Hasemiya und da stimmen wenigstens die Proportionen. Warum so etwas den Titel "Modell des Jahres" bekommt ist mir schleierhaft und die ganze Lobhudelei drumrum. Naja wers unbedingt will- ich zieh die jetzt durch und dann nix mehr...:rolleyes:
 
Auita

Auita

Space Cadet
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
1.186
Zustimmungen
98
Ort
Bad Iburg
also ich habe mit Eduard eigentlich bisher ganz gute Erfahrungen gemacht. Deine Kritik hört sich für mich irgendwie sehr pauschal an...
 
Zuletzt bearbeitet:

fockewings

Testpilot
Dabei seit
13.01.2007
Beiträge
884
Zustimmungen
24
Ok... vielleicht etwas zu einseitig auf die neuen FW 190 Modelle bezogen. Ich habe nur keine Lust das bei der Bf 110 nochmal mitzumachen. Mich hat nur die ganze Euphorie irgendwie irritiert nachdem ich meinen Bausatz erhalten und dann begutachtet habe.

Für mich positiv:

sehr schöne Gravuren
schöne Bauweise des Cockpits mit smart gelöstem Blendschutz
separate Querruder
separate Kanzeln, + verschiedene Kanzeltypen
zu öffnende Waffenschächte und extreme Detaillierung
beiliegende bedruckte Ä$tzteile
schöne Auswahl an Decals

aber:

zu weiches Plastik
Spalte zwischen Tragflächen und Rumpf (bei meinem und den Modellen anderer)
fitzelige Montage der Waffen inclusive der Montage der Abgaskrümmer für einen schnellen Bau (muss nicht für jeden zustreffen)
Kanzeln sind definitiv ausser Form- meine haben ausserdem leichte Schlieren
Motorverkleidung ausser Form ( gravierend: der Panzerring zu groß)
Lüfterradschaufeln haben kein Profil
Luftschraube incl Spinner vom Original stark abweichend
Abwurftank erinner eher an ein Zäpfchen ( einermeiner tausch diesen auch gegen den von Trimaster/Dragon)
Spornrad ohne Profil und zu wenig Radius im Querschnitt ( wird getauscht gegen Dragon/Trimaster)
Abluft-Klappen sind komplett plan (nur simple Rechtecke) - sollten aber erhaben sein und haben Profil
Ich will damit nicht sagen, das Trimaster/Dragon besser ist, weit gefehlt- aber diese Teile auch incl. des Spornrades sind bei diesem Bausatz einfach besser!
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

1/48 FW190 A8 "Eismeer" Mix aus Eduard+Dragon

1/48 FW190 A8 "Eismeer" Mix aus Eduard+Dragon - Ähnliche Themen

  • da ist eine fw190 abgestürzt .....

    da ist eine fw190 abgestürzt .....: guten morgen die herren hier im forum (sollten damen dabei sein, natürlich auch ihnen einen schönen guten morgen...), mal kurz eine geschichte...
  • Hilfe zu Fw190 D9

    Hilfe zu Fw190 D9: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe ein Porblem. Ich habe den Eduard Bausatz einer FW 190 D9 in 1:48 in der Weekend Edition. (84101) Der...
  • Zeichnung MG131 13mm FW190/Me109

    Zeichnung MG131 13mm FW190/Me109: Liebe Waffenfans, Für ein Modellbauprojekt suche ich Zeichnungen und dokumentation zum MG131 13mm welches in der 109 und 190 als Bordwaffe zum...
  • Lichtbrechung Fw190 Panzer-Frontscheibe

    Lichtbrechung Fw190 Panzer-Frontscheibe: Hallo, ich habe etwas sehr interessantes, für mich komplett neues über die FW 190 erfahren. Es geht um die Panzerglas Frontscheibe, deren Dicke...
  • Bauchlandung einer FW190 in Neuseeland

    Bauchlandung einer FW190 in Neuseeland: http://airshowstuff.com/v4/2015/fw-190-suffers-landing-mishap-in-new-zealand-no-injuries-reported/ Zum Glück keinem etwas passiert und die 190...
  • Ähnliche Themen

    • da ist eine fw190 abgestürzt .....

      da ist eine fw190 abgestürzt .....: guten morgen die herren hier im forum (sollten damen dabei sein, natürlich auch ihnen einen schönen guten morgen...), mal kurz eine geschichte...
    • Hilfe zu Fw190 D9

      Hilfe zu Fw190 D9: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe ein Porblem. Ich habe den Eduard Bausatz einer FW 190 D9 in 1:48 in der Weekend Edition. (84101) Der...
    • Zeichnung MG131 13mm FW190/Me109

      Zeichnung MG131 13mm FW190/Me109: Liebe Waffenfans, Für ein Modellbauprojekt suche ich Zeichnungen und dokumentation zum MG131 13mm welches in der 109 und 190 als Bordwaffe zum...
    • Lichtbrechung Fw190 Panzer-Frontscheibe

      Lichtbrechung Fw190 Panzer-Frontscheibe: Hallo, ich habe etwas sehr interessantes, für mich komplett neues über die FW 190 erfahren. Es geht um die Panzerglas Frontscheibe, deren Dicke...
    • Bauchlandung einer FW190 in Neuseeland

      Bauchlandung einer FW190 in Neuseeland: http://airshowstuff.com/v4/2015/fw-190-suffers-landing-mishap-in-new-zealand-no-injuries-reported/ Zum Glück keinem etwas passiert und die 190...
    Oben