Heinkel He-162 Salamander /Revell 1:32

Diskutiere Heinkel He-162 Salamander /Revell 1:32 im Jets ab 1/32 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Modellbaufreunde Es ist Freitag Nachmittag mein Name ist Michael Götz und hier sind die Rollout-News :TD: So dann möchte ich euch mal...

Moderatoren: AE
  1. #1 Wild Weasel78, 08.05.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Hallo Modellbaufreunde

    Es ist Freitag Nachmittag mein Name ist Michael Götz und hier sind die Rollout-News :TD:

    So dann möchte ich euch mal mein neustes Werk zeigen , es handelt sich um die 32er He-162 von Revell . Gekauft hatte ich diesen Bausatz im Dezember 2008 als amazon diesen doch sehr günstig anbot. Von der Teileanzahl ist er recht übersichtlich und verspricht doch recht zügig zu einem schönen Ergebniss zu kommen . Für mich stand auch fest das kein Zubehör verwendet werden sollte ,nach wenigem suchen fand ich zwar einen recht beachtliche Anzahl an Zurüstsätzen jedoch hätte ich hier auch mal locker 50-80 Euro verbratten. Ein Walkaround mit guten Fotos war dann auch schnell gefunden so das der Bau schon bald beginnen konnte. Bevor wir uns weiter dem Modell widmen erst mal war über das Original :).
     

    Anhänge:

    • he1.JPG
      Dateigröße:
      86,2 KB
      Aufrufe:
      273
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wild Weasel78, 08.05.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Die He-162 wurde in ca 10 Wochen vom Papier zum fliegen gebracht, das das nicht ohne folgen für die Flugeigeschaften blieb konnte man sich ja denken. Um Rohstoffe zu sparen wurden viele Teile aus Holz gefertigt und nur da wo nötig aus Metall. Der Prototyp stürzte schon recht bald ab da die Holzteile nicht vernüftig gehalten hatten ,der Klebstoff bzw die Verleimung machten hier oft Probleme. Damit man eine He-162 zügig bauen konnte versuchte man möglichst viele Teile von anderen Typen zu verwenden ,so war zb das Hauptfahrwerk von einer Me-109 ,das Bugrad zb von diveresen Bombern. Normal sollte der "Volksjäger" ja vom Volk gefolgen werden jedoch machten die schlechten Flugeigenschafften schon einem erfahrenen Piloten arge Probleme wie auch der Aufschrift der wohl bekanntesten He-162 mit "Nervenklau" angibt. Aufgestellt wurde nur noch Jagdgeschwader 1 Oesau die aber bald ihren Flugbetrieb wegen Treibstoffmangel einstellen mussten , bis auf einen unbestättigten evtl Luftsieg trat die He-162 ansonsten nicht mehr weiter in Erscheinung, sie kam wie viele andere Typen einfach viel zu spät .
     

    Anhänge:

    • he2.JPG
      Dateigröße:
      85,8 KB
      Aufrufe:
      269
  4. #3 Wild Weasel78, 08.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Der Bausatz:

    Im Jahr 2004 legte Revell diesen Bausatz als Formneuheit auf ,bis dahin gab es nur die Trimaster/Dragon He-162 in 1:48 sowie eine paar ältere in 1:72 . Schaut man sich die Teile an so sehen diese schon ganz nett aus ,aus dem Kasten heraus kann man schon was schönes bauen . Im Cockpit sind leider einige Hebel und Griffe platt an die Wände gegossen , hier sollte man tätig werden . Ich verwendete Teile aus der Restekiste sowie Evergreenprofile , das reicht vollkommen aus ,wer aber möchte kann sich auch das Aires Cockpit zulegen . Der Sitz ist mit der Rückenplatte verbunden was ja so auch nicht ganz richtig ist ,aber ich habe es so gelassen und denn Sitz nur mit Gurtzeug ergänzt. Der Rest vom Cockpit ist aber so wirklich gut und läst sich durch gutes bemalen schön herrichten.
     

    Anhänge:

    • he3.JPG
      Dateigröße:
      83,8 KB
      Aufrufe:
      266
  5. #4 Wild Weasel78, 08.05.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Die beiden 30mm Kanonen wurden durch Metallröhrchen von Fineline ersetzt da das nun wirklich viel besser aussieht als die Plastikstopfen die im Bausatz mit dabei sind. Das Bugfahrwerk ist ebenfalls sehr schön gemacht ,wer möchte kann denn Bug absägen damit man die Details weiter sehen kann . Im Hauptfahrwerksschacht sollte man noch ein paar Kabel und Stäbe sowie Spanten ergänzen , wer dazu keine Lust hat kann hier auch auf diverses Zubehör zurück greifen.
     

    Anhänge:

    • he4.JPG
      Dateigröße:
      87,7 KB
      Aufrufe:
      263
  6. #5 Wild Weasel78, 08.05.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Beim Triebwerk hat man die Option geöffnet oder geschlossen ,da das Bausatzteil aber eine menge an Nacharbeit braucht um dem Original nahe zu kommen wurde bei mir die Verkleidung geschlossen . Ein weiterer grund dafür war auch das so ziemlich jedes Modell einer He-162 das Triebwerk offen zeigt . Leider passte die Verkleidung obwohl sie auch geschlossen gebaut werden konnte nur sehr schlecht, hier musste schon etwas mehr geschliffen und gespachtelt werden.
     

    Anhänge:

    • he5.JPG
      Dateigröße:
      85,3 KB
      Aufrufe:
      261
  7. #6 Wild Weasel78, 08.05.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Der Rest von denn Bauteilen passte aber recht gut zusammen , so war es auch keine große sache Cockpit, beide Fahrwerksschächte eingebaut und die beiden Rumpfhälften zu verkleben. Die Flügel sowie das Heck waren auch zügig angebaut so dass bald mit dem verschleifen der letzten Nähte weiter gemacht werden konnte. Ein paar Gravuren wurden wieder hergestellt und soweit alles für die Lackierung vorbereitet.
     

    Anhänge:

    • he6.JPG
      Dateigröße:
      86,1 KB
      Aufrufe:
      259
  8. #7 Wild Weasel78, 08.05.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Als Lackierung habe ich mir die Maschine von Lt.G.Stiemer ausgesucht da die "Nervenklau" doch all zu oft auftaucht ;). Er flog bei der 3 Gruppe /JG.1 im Mai 1945.
     

    Anhänge:

    • he7.JPG
      Dateigröße:
      87,1 KB
      Aufrufe:
      252
  9. #8 Wild Weasel78, 08.05.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Lackiert wurde mit Gunze Farben mit dem entsprechenden RLM-Code ,hier kam RLM 76 ,81 und 82 zum Einsatz . Für Fahrwerksschacht RLM 02 und für Cockpit RLM 66. Die Farbkante wurde mit UHU Tac abgegrenzt.
     

    Anhänge:

    • he8.JPG
      Dateigröße:
      95,7 KB
      Aufrufe:
      245
  10. #9 Wild Weasel78, 08.05.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Versiegelt wurde alles mit Gunze Klarlack und der weitere Schritt war das aufbringen der Decals. Diese haben sich gut verarbeiten lassen und brauchten nur wenig Hilfe von Mr Mark Softer . Das zensierte Kreuz auf dem Leitwerk stammt von TallyHO.
     

    Anhänge:

    • he9.JPG
      Dateigröße:
      86,8 KB
      Aufrufe:
      241
  11. #10 Wild Weasel78, 08.05.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Nach einer weiteren schicht Klarlack wurde mit der Alterung begonnen. Da das Original ja fast gar nicht mehr flog konnte die Alterung recht mild ausfallen. Ein leichtes Washing mit Ölfarbe in verschiedenen Tönen reichte hier vollkommen aus ,das Cockpit und der Fahrwerksschacht wurden seperat behandelt. Die Reifen haben noch etwas Pastelkreide ab bekommen. Zum Schluß wurde Matt und Seidenmattlack gesprüht.
     

    Anhänge:

    • he10.JPG
      Dateigröße:
      86,3 KB
      Aufrufe:
      238
  12. #11 Wild Weasel78, 08.05.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Die Endmontage ging dann auf grund der sehr überschaubaren Teile zügig von der Hand :) . Zum Glück hatte ich genug Blei in die Nase gepackt damit es kein Tailsitter wird ,der Angabe im Bauplan sollte man nicht vertrauen und lieber noch etwas mehr zu tun.
     

    Anhänge:

    • he11.JPG
      Dateigröße:
      81,2 KB
      Aufrufe:
      138
  13. #12 Wild Weasel78, 08.05.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Die Macken im Bausatz:

    Da ja kein Bausatz perfekt ist möchte ich auch hier mal auf die paar Macken eingehen .

    Der Bug:

    Schaut man sich das Original von vorne an so sieht man das der Querschnitt oval ist und nicht Rund wie am Revell Modell wiedergegeben. Auf grund das beim Bausatz der Bug zu rund ist ist auch der Rumpf zu breit geworden .

    Das Triebwerk:

    Der Lufteinlauf ist von vorne gesehen einfach zu hoch gezogen worden ,bei der He-162 läuft dieser deutlich flacher .

    Fahrwerksklappen hinten:

    Revell hat hier eine leichte Rundung in die Klappen und im Rumpfstück gemacht ,leider auch so nicht ok da die Teile hier gerade waren .
     

    Anhänge:

    • he12.JPG
      Dateigröße:
      86,9 KB
      Aufrufe:
      139
  14. #13 Wild Weasel78, 08.05.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Auf die Detailschwächen bin ich ja bereits eingegangen ,diese sind aber recht flott zu lösen auch ohne teures Zubehör . Wer es richtig krachen lassen möchte kann sich ja die MPM Special Edtion für um die 100 Euro zulegen ,dort sind der Revell Kit enthalten plus eine Anzahl an Resin Teilen . Besser wäre aber einfach günstig denn Bausatz kaufen und evtl noch 20-30 Euro in Zubehör stecken wenn man eben möchte . So gesehen ist es ein netter Kit denn man zügig gebaut bekommt und auch für einen Anfänger geeigent ist :).

    Somit endet hier meine Vorstellung und ich geben an euch weiter :)

    MFG Michael
     

    Anhänge:

    • he13.JPG
      Dateigröße:
      86,2 KB
      Aufrufe:
      138
  15. jo020

    jo020 Space Cadet

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    270
    Ort:
    Mönchengladbach
    Ich habe ja schon das Vergnügen gehabt das Modell in siegen live zu sehen. Und im Original sieht es noch etwas besser aus. Hast du fein gemacht :TOP:
     
  16. #15 Silverneck 48, 08.05.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    He-162

    Hallo Wild weasel78,

    deine Salamander ist sehr ansehnlich geworden:TOP:; das Ganze ist exakt gebaut uns ebenso lackiert. Beim Betrachten habe ich mich erinnert, eine
    restaurierte Salamander im <Planes of fame-museum> in Californien abgelichtet zu haben - es war eine "Nervenklau"...
    Hier das Foto in Verbindung zu deinem schönen Modell -

    MfG Silverneck
     

    Anhänge:

  17. #16 Silverneck 48, 08.05.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    He-162

    Und die gleiche Maschine nochmal im close-up
     

    Anhänge:

  18. #17 NavyCIS Fan, 09.05.2009
    NavyCIS Fan

    NavyCIS Fan Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Krummin,Usedom
    Deine He-162 ist wirklich sehr schön geworden!:HOT::TOP: Besonders gut finde ich die Farbgebung, endlich mal keine "Nervenklau", wie du ja shon selbst sagtest. Ein rundum gelungenes Modell!:TOP:

    P.S. Was mich bei der Salamander immer wundert ist das Fahrwerk. Die Bf-109 soll ja wegen der geringen Spurweite schon schwierig zu landen sein, aber bei der He-162 ist das Fahrwerk ja noch schmaler und dann noch der hohe Schwerpunkt, wegen dem aufgesetzten Triebwerk. War sicher nicht leicht die Kiste heil runter zu bringen....:eek:
     
  19. #18 airforce_michi, 09.05.2009
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.516
    Zustimmungen:
    3.291
    Ort:
    Private Idaho
    Moin Michel :D

    Häßliches Grät, sauber umgesetzt...oder so :TD:

    Richtig langweilig, weil immer gleich, finde ich aber inzwischen das hier:

     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Wild Weasel78, 09.05.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Danke euch allen :TOP:

    MFG Michael
     
  22. #20 fockewings, 09.05.2009
    fockewings

    fockewings Testpilot

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    ...
    Gefällt mir ob der sehr sauberen Bauausführung sehr gut :TOP::TOP::TOP:

    Ich sehe auch, daß Du Deine Hände noch zeigen kannst. Bei mir graust es dann allen wenn ich nach der täglichen Arbeit am Triebwerk noch meine am Model ins Forum stelle... :FFTeufel:
     
Moderatoren: AE
Thema:

Heinkel He-162 Salamander /Revell 1:32

Die Seite wird geladen...

Heinkel He-162 Salamander /Revell 1:32 - Ähnliche Themen

  1. Heinkel He-162A-2 "Nervenklau" von Revell in 1:32

    Heinkel He-162A-2 "Nervenklau" von Revell in 1:32: Heinkel He-162A-2 Salamander II Gruppe/JG-1 Oesau Leutnant Gerhard Hanf Hallo Modellbaufreunde Hier das neuste Modell aus meiner...
  2. Heinkel He-162 Farbgebung (Rudolf-Schmitt)

    Heinkel He-162 Farbgebung (Rudolf-Schmitt): Hallo, Ich will demnächst die He-162 (Revell; 1:32) bauen. Es soll die Maschine von Rudolf Schmitt ( weiße eins) werden. Im Internet habe...
  3. Heinkel He-162 von Revell in 1:32

    Heinkel He-162 von Revell in 1:32: Hallo, so, jetzt ist sie fertig, die Heinkel. Der "Volksjäger", der dann doch nur von "Spezialisten" zu fliegen war..... Das Modell ist aus...
  4. Heinkel He-162 "Volksjäger"

    Heinkel He-162 "Volksjäger": Seit ich Teile diese Maschine in der Seegrotte Hinterbrühl sah, fasziniert mich dieser Jäger. Ich las in diversen Quellen, dass das Flugzeug noch...
  5. Abriss der "Heinkel-Mauer" in Rostock

    Abriss der "Heinkel-Mauer" in Rostock: Hallo, die Überreste des ehemaligen Heinkel-Flugzeugwerkes in Rostock-Warnemünde, die bisher unter Denkmalschutz stehende "Heinkel-Mauer", soll...