Heinkel He-162A-2 "Nervenklau" von Revell in 1:32

Diskutiere Heinkel He-162A-2 "Nervenklau" von Revell in 1:32 im Jets ab 1/32 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Heinkel He-162A-2 Salamander II Gruppe/JG-1 Oesau Leutnant Gerhard Hanf Hallo Modellbaufreunde Hier das neuste Modell aus meiner...

Moderatoren: AE
  1. #1 Wild Weasel78, 23.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.539
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Heinkel He-162A-2 Salamander
    II Gruppe/JG-1 Oesau
    Leutnant Gerhard Hanf​


    Hallo Modellbaufreunde

    Hier das neuste Modell aus meiner Produktion, bevor wir aber zum Rollout an sich kommen erst ein wenig über das Original.

    Die Heinkel He-162A-2 war wohl das mit abstand ungewöhnlichste Flugzeug des 2 Weltkrieges. Sie entstand auf grund der Forderung des RLM ein Jagdflugzeug zu bauen was aus nicht Kriegs wichtigen Rohstoffen bestand. Als Antrieb war ein Strahltriebwerk von BMW vorgesehen, in nur 69 Tagen schaffte es Heinkel das Flugzeug zu konstruieren und den Prototypen zum Erstflug zu bringen. Während der Rumpf noch überwiegend aus Aluminium gefertigt wurde, verwendete man für den gesamten Flügel nur Holz. Dies sollte aber lange ein großes Problem der He-162 werden da die Kaltleime nicht von der nötigen Qualität waren und im Flug die Flügel einfach weg brachen. Da die alliierte Luftüberlegenheit so groß war musste die Produktion auf viele Kleinbetriebe und in unterirdische Salzbergwerke verlagert werden, heute wäre das nur noch kaum vorstellbar solch ein Projekt unter diesen Bedingungen zu bauen.
     

    Anhänge:

    • h1z.jpg
      Dateigröße:
      35,3 KB
      Aufrufe:
      416
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wild Weasel78, 23.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.539
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Trotz all der Schwierigkeiten konnten noch bis Kriegsende 116 He-162 fertig gestellt werden. Von den gebauten Maschinen kamen so ziemlich alle an das Jagdgeschwader 1 Oesau die aber auf grund von Treibstoffmangel nicht mehr großartig in die Luftkämpfe eingreifen konnten. Die meisten He-162 gingen durch Unfälle verloren, nur zwei wurden durch P-51 Mustangs abgeschossen, dagegen stehen 1 bis 2 unbestätigte Luftsiege für die He-162. Einer soll sich am 4 Mai 1945 zugetragen haben und endete mit dem Abschuss einer Hawker Tyhoon.
     

    Anhänge:

    • h2.JPG
      Dateigröße:
      86,6 KB
      Aufrufe:
      413
  4. #3 Wild Weasel78, 23.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.539
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Von der technischen Seite her war die He-162 ein sehr schnelles und gut bewaffnetes Flugzeug, sie schaffte dank des BMW 003A-1 Strahltriebwerk eine Höchstgeschwindigkeit von 840 km/h in 6000m Höhe. Als Bewaffnung verbaute man ihr zwei MK108 30mm Kanonen. Die He-162 sollte aber auch von normalen bzw. vom Volkssturm geflogen werden können, auf grund der sehr schwierigen Flugeigenschaften war dies jedoch nicht möglich, selbst erfahrenen Piloten hatten so ihre Mühe mit der He-162.
     

    Anhänge:

    • h3z.JPG
      Dateigröße:
      87,2 KB
      Aufrufe:
      414
  5. #4 Wild Weasel78, 23.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.539
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Somit bekam die Maschine von Leutnant Gerhard Hanf auch den Schriftzug "Nervenklau" unter dem Cockpit lackiert. Die rote 1 "Nervenklau" mit der Werksnummer 120077 wurde von den Amerikanern erbeutet und steht heute im Planes of Fame Museum in den USA. Von der He-162 existieren heute noch insgesamt 7 Originale.
     

    Anhänge:

    • h4.JPG
      Dateigröße:
      86 KB
      Aufrufe:
      414
  6. #5 Wild Weasel78, 23.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.539
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Nun zum Modell, dies habe ich angebaut von einem anderen Modellbaukollegen hier aus dem FF gekauft. Geboren wurde diese He-162 als weiße 5 der 1 Gruppe/JG-1, als das Modell bei mir an kam mussten erst mal fehlende Teile nach bestellt werden.
     

    Anhänge:

    • h5z.JPG
      Dateigröße:
      89,4 KB
      Aufrufe:
      414
  7. #6 Wild Weasel78, 23.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.539
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Zuerst dachte ich diese weiße 5 noch retten zu können, aber es waren zu viele Stellen nach zu arbeiten so dass dies nicht mehr möglich war. Darauf hin zerlegte ich die He-162 vollständig allerdings ohne den Rumpf zu öffnen.
     

    Anhänge:

    • h6z.JPG
      Dateigröße:
      86,2 KB
      Aufrufe:
      414
  8. #7 Wild Weasel78, 23.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.539
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Der Vorbesitzer hatte bei dieser He-162 schon kräftig Resin rein gesteckt. Von CMK wurde das Cockpit, Fahrwerksschächte, Ruder der Tragflächen und das Heck verbaut. Leider haben diese Teile so ihre Tücken, die Ruder sind zu klein und diverse Details fehlen einfach.
     

    Anhänge:

    • h7z.JPG
      Dateigröße:
      87,7 KB
      Aufrufe:
      412
  9. #8 Wild Weasel78, 23.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.539
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Nach viel Nacharbeit konnte ich dann aber doch alles vernünftig verbauen. Wenn man bedenkt was das Zeug kostet finde ich das schon frech das die Qualität hier so übel ist.
     

    Anhänge:

    • h8z.JPG
      Dateigröße:
      85,4 KB
      Aufrufe:
      407
  10. #9 Wild Weasel78, 23.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.539
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Nachdem alle Teile soweit nachgearbeitet wurden, konnte es teilweise wieder an die Neu-Montage gehen. Nach dem verkleben von den Flügeln und dem Heck konnte die He-162 lackiert werden. Da ich schon mal eine Revell He-162 gebaut hatte, hatte ich natürlich noch Decals von dieser übrig.
     

    Anhänge:

    • h9.JPG
      Dateigröße:
      91,6 KB
      Aufrufe:
      407
  11. #10 Wild Weasel78, 23.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.539
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Die "Nervenklau" gefiel mir noch am besten jedoch war die Lackieranleitung vollkommen falsch da ich im Netz schöne s/w Bilder vom Original finden konnte. Die Lackierung im Plan hat nun rein gar nicht mit der Original "Nervenklau" zu tun, ein Rätsel bleibt es aber warum auf dem Kartonbild und auf der Anleitung selber die richtige Lackierung gezeigt wird.
     

    Anhänge:

    • h10.JPG
      Dateigröße:
      94,4 KB
      Aufrufe:
      402
  12. #11 Wild Weasel78, 23.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.539
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Zuerst lackierte ich RLM 76 von Gunze, danach folgte RLM 83 ebenfalls von Gunze, dies wurde später noch etwas aufgehellt um Sonneneinwirkung darzustellen. Für die Farbgrenzen habe ich schwebende Papiermasken verwendet.
     

    Anhänge:

    • h11.JPG
      Dateigröße:
      98,1 KB
      Aufrufe:
      187
  13. #12 Wild Weasel78, 23.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.539
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Nach einer Schicht glänzender Klarlack konnten die Decals auf das Modell aufgebracht werden, nach einer weiteren Schicht folgte die Alterung mittels Ölfarbe. Diese viel recht dezent aus da die Originale nicht mehr all zu viel Flugbetrieb mit gemacht hatten.
     

    Anhänge:

    • h12.JPG
      Dateigröße:
      99,2 KB
      Aufrufe:
      186
  14. #13 Wild Weasel78, 23.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.539
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Nach der letzten Schicht Klarlack konnte die Endmontage beginnen, das Staurohr ersetzt ich aus 2 Kanülen und die Läufe der 30mm Kanonen wurden aus dickem Plastikrundstab hergestellt. Dieser musste nur auf länge geschnitten werden und aufgebohrt. Um der He-162 etwas mehr Leben ein zu hauchen wurden alle Ruder und klappen leicht ausgelenkt. Dumm ist es nur von CMK die Querruder nur in eine Richtung ausgeschlagen dabei zu tun, dies hieß eines dieser Ruder um zu bauen.
     

    Anhänge:

    • h13.JPG
      Dateigröße:
      90,3 KB
      Aufrufe:
      188
  15. #14 Wild Weasel78, 23.12.2009
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    3.539
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Nach den letzten Teilen die noch ergänzt wurden war die He-162 nun fertig, ich finde die Kiste einfach nur klasse und ich denke es wird nicht die letzte gewesen sein. Ich denke sie ist gut geworden und auch der Vorbesitzer wird sich bestimmt freuen das noch etwas draus geworden ist.

    Allen frohe Weihnachten:TOP:

    Mit freundlichen Grüßen Michael :)
     

    Anhänge:

    • h14.JPG
      Dateigröße:
      91,5 KB
      Aufrufe:
      187
  16. hajo

    hajo Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2002
    Beiträge:
    1.739
    Zustimmungen:
    700
    Ort:
    Lünen / NRW
    Hallo Michael,
    also ich denke auch, dass sie gut geworden ist, ich finde sogar, dass sie sehr gut geworden ist. Da hast Du einen sehr schönen Salamander auf die Beine gestellt. Mir gefällt Dein Modell, welches wie von Dir nicht anders zu erwarten war, wieder sauber gebaut, lackiert und gealtert wurde. Ebenso Dein Rollout, welcher wieder sehr ausführlich über den Bau, sowie auch geschichtliches über das Modell erzählt.
    Auch Dir ein frohes Weihnachtsfest, sowie allen anderen FFlern wünscht,
    Hajo
     
    Wild Weasel78 gefällt das.
  17. #16 Aderlass, 24.12.2009
    Aderlass

    Aderlass Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Fluggerätemechaniker; Maschinenbautechniker
    Ort:
    Augusta Vindelicorum
    Hallo Wild Weasel78,

    tolle He 162, gefällt mir sehr gut!
     
    Wild Weasel78 gefällt das.
  18. #17 Silverneck 48, 24.12.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.635
    Zustimmungen:
    8.821
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    He-162A-2

    Hallo Wild Weasel78,

    Gratulation zu diesem excellent gebauten Salamander:TOP:; ist eine ausgezeichnete Kopie des Originals, welches ich schon mal abgelichtet habe.
    Die Lackierung ist "top", ebenso die Fotos.

    MfG Silverneck
     
  19. #18 F-14A TomCat, 24.12.2009
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    2.062
    Ort:
    Hennef, NRW
    Hallo Michael,

    wie immer eine saubere Vorstellung von Dir :TOP:
    Auch ich finde das Deine Rollout´s immer eine runde Sache sind - die perfekte Mischung aus Info und toll gebautem Modell.

    Gruß
    Tom

    PS.: Dir wie auch allen anderen FF-lern frohe Weihnachten!!!
     
    Wild Weasel78 gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.003
    Zustimmungen:
    586
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Hast da eine prima Renovierungsarbeit vollzogen!
    Da ist oft schwieriger als ein Modell neu aus der Kiste zu bauen.
    Mir gefällt der Volksjäger!

    Die Stütze für die Cockpithaube, gehört die zur Maschine?
    Oder wurde die von den schwarzen Männern angebracht?
    Kommt mir ein bissel Dick vor!

    Hotte
     
  22. #20 Scale72, 24.12.2009
    Scale72

    Scale72 Guest

    Hallo Michael, eine wirklich schöne 162 hast Du da gezaubert.

    Bezüglich des Schriftzuges "Nervenklau" habe ich mal gehört, dass der Ursprung für diesen Schriftzug darin zu liegen scheint, dass der Pilot der Maschine den übrigen Mitgliedern des Vereins durch die Benutzung eines sehr laut knatternden Motorrades auf die Nerven ging und deswegen bei Ihnen als Nervenklau bekannt war.

    Anbei noch ein Orginalbild der restaurierten Maschine. In wie weit es sich hierbei um die wirkliche "120077" handlet, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

    Planes of Fame Museum, Chino, Kalifornien, Dezember 2008
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

Heinkel He-162A-2 "Nervenklau" von Revell in 1:32

Die Seite wird geladen...

Heinkel He-162A-2 "Nervenklau" von Revell in 1:32 - Ähnliche Themen

  1. Abriss der "Heinkel-Mauer" in Rostock

    Abriss der "Heinkel-Mauer" in Rostock: Hallo, die Überreste des ehemaligen Heinkel-Flugzeugwerkes in Rostock-Warnemünde, die bisher unter Denkmalschutz stehende "Heinkel-Mauer", soll...
  2. Heinkel He 70 - Historisches Modell in Blechprägetechnik - Hersteller?

    Heinkel He 70 - Historisches Modell in Blechprägetechnik - Hersteller?: Moin! In einem englischsprachigem Forum wird gerade diese Heinkel He 70 mit RAF-Abzeichen diskutiert:...
  3. Absturz einer Heinkel He 111 bei Schönheide im Erzgebirge.

    Absturz einer Heinkel He 111 bei Schönheide im Erzgebirge.: Guten Tag. Ich bin neu hier im Forum und hätte auch gleich eine Bitte .Ich habe zwar in meiner Bundeswehrzeit die blaue Uniform getragen hatte...
  4. Heinkel He 111 Werknummer 4154

    Heinkel He 111 Werknummer 4154: Hallo an alle, kann man nach der Werknummer die genaue Baureihe bestimmen? He 111 Zeitraum Winter 1943 - 1944. Schöne Grüße Miro
  5. Heinkel He 111 P-2 Airfix

    Heinkel He 111 P-2 Airfix: Nicht die verbissene Suche nach dem Fehler sondern "Let's have fun" lautet zur Zeit meine Devise. In dem Sinne habe ich die He 111 von Airfix...